Scottish Masters 1994

Snookerturnier

Das Regal Scottish Masters 1994 war ein Snooker-Turnier im Rahmen der Snooker Main Tour der Saison 1994/95. Das Einladungsturnier wurde vom 20. bis 25. September ausgetragen. Zum fünften Mal fand es im Civic Centre von Motherwell nahe Glasgow statt.[1]

Scottish Masters 1994
Regal Masters 1994
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Einladungsturnier
Austragungsort: Civic Centre, Motherwell, Schottland
Eröffnung: 20. September 1994
Endspiel: 25. September 1994
Sieger: Irland Ken Doherty
Finalist: Schottland Stephen Hendry
Höchstes Break: 137 (Irland Ken Doherty)
1993
 
1995

Der Titelverteidiger Ken Doherty erreichte zum zweiten Mal in Folge das Finale und traf dort auf den Weltmeister und Weltranglistenersten Stephen Hendry. Doherty siegte mit 9:7 und war damit der vierte Spieler in der Turniergeschichte, der zweimal hintereinander gewinnen konnte.

PreisgeldBearbeiten

Um ganze 15.000 £ stieg das Preisgeld in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr. 5.000 £ konnte der Sieger, immer noch 2.500 £ der Finalverlierer zusätzlich gewinnen. Die anderen Spieler erhielten zwischen 500 £ und 1.000 £ mehr.[2]

Platzierung Preisgeld
Sieger 50.000 £
Finale 25.000 £
Halbfinale 13.500 £
Viertelfinale 7.750 £
Runde 1 4.250 £
Höchstes Break (Finalrunde) 5.000 £
Insgesamt 155.000 £

FinalrundeBearbeiten

Neben den Top 9 der Weltrangliste waren noch die beiden am nächstbesten platzierten Schotten Billy Snaddon und Drew Henry sowie der Engländer Mike Hallett eingeladen worden. In Runde 1 traten die auf Platz 5 bis 12 gesetzten Spieler gegeneinander an. Die Top 4 waren für das Viertelfinale gesetzt. Eine Änderung gab es im Spielmodus: 1989 war das Finale auf Best of 19 erhöht worden, ab diesem Jahr kehrte man wieder zu Best of 17 (9 Gewinnframes) zurück.[2][3][4]

Runde 1
(Best of 9)
Viertelfinale
(Best of 11)
Halbfinale
(Best of 11)
Finale
(Best of 17)
                                   
  1  Irland  Ken Doherty  6    
6  England  John Parrott  4
10  England  Mike Hallett      
10  England  Mike Hallett  5   1  Irland  Ken Doherty  6
  9  England  Ronnie O’Sullivan  5    
4  Thailand  James Wattana  3
7  Schottland  Alan McManus  2
9  England  Ronnie O’Sullivan  6  
9  England  Ronnie O’Sullivan  5   1  Irland  Ken Doherty  9
  2  Schottland  Stephen Hendry  7
3  England  Steve Davis  6
8  Wales  Darren Morgan  3
8  Schottland  Billy Snaddon  3    
11  Schottland  Billy Snaddon  5   3  England  Steve Davis  2
  2  Schottland  Stephen Hendry  6  
2  Schottland  Stephen Hendry  6
5  England  Jimmy White  5
5  England  Jimmy White  3  
12  Schottland  Drew Henry  1  


FinaleBearbeiten

Stephen Hendry hatte 1989 die Wiederauflage des Scottish Masters initiiert und dann auch gleich zweimal in Folge gewonnen. Ken Doherty hatte als Titelverteidiger die Chance, es ihm gleichzutun. Zuvor waren schon Cliff Thorburn Doppelsieger und Steve Davis sogar Dreifachsieger gewesen. Beim Irish Masters 1992 waren beide Spieler schon einmal in einem Endspiel aufeinandergetroffen und Hendry hatte gewonnen, bei der allerersten Profibegegnung davor im selben Jahr hatte aber Doherty den Schotten schon einmal besiegt.

Zweimal ging Hendry zu Beginn der Partie in Führung, zweimal glich der Ire aus, um danach noch drei weitere Frames zu gewinnen. Hendry konnte zum Sessionende nur noch auf 3:5 verkürzen. Am Abend erhöhte Doherty den Vorsprung wieder auf drei Frames und Hendry hatte Mühe zu verkürzen. Erst zum 7:8 kam er wieder auf einen Frame heran, das kam aber zu spät. Anders als im Vorjahr genügten 9 gewonnene Frames zum Sieg (Best of 17) und den letzten notwendigen Frame zum 9:7 holte sich anschließend der Ire. Für Doherty war es bereits der siebte Sieg bei einem Profiturnier, darunter war aber nur ein Ranglistenturnier.

Finale: Best of 17 Frames
Civic Centre, Motherwell, Schottland, 25. September 1994
Irland  Ken Doherty 9:7 Schottland  Stephen Hendry
Nachmittag: 29:78 (73), 83:0 (83), 7:85 (83), 74:39, 61:40 (59), 86:0 (86), 66:20 (62), 19:79 (69);
Abend: 83:43, 33:57, 1:65, 84:6 (83), 66:49, 56:68, 45:70 (60), 77:20 (77)
86 Höchstes Break 83
Century-Breaks
6 50+-Breaks 4

Century-BreaksBearbeiten

5 der 6 Century-Breaks des Turniers wurden im Viertelfinale erzielt. Der Turniersieger Ken Doherty erzielte das höchste Turnierbreak von 137 Punkten und bekam dafür zusätzlich zu seiner Siegprämie noch einmal 5.000 £.[2]

Irland  Ken Doherty 137, 111
England  Ronnie O’Sullivan 119, 115, 102
England  Steve Davis 102

QuellenBearbeiten

  1. Scottish Masters. Chris Turner's Snooker Archive, archiviert vom Original am 16. Februar 2012; abgerufen am 5. Dezember 2018 (englisch).
  2. a b c 1994 Scottish Masters - Finishes. CueTracker, abgerufen am 5. Dezember 2018 (englisch).
  3. 1994 Scottish Masters. In: CueTracker Snooker Results & Statistics Database. Ron Florax, abgerufen am 5. Dezember 2018 (englisch).
  4. Rankings - 1994-1995. In: CueTracker Snooker Results & Statistics Database. Ron Florax, abgerufen am 5. Dezember 2018 (englisch).