Craig Steadman

englischer Snookerspieler

Craig Steadman (* 14. Juli 1982 in Farnworth)[4] ist ein englischer Snookerspieler, der mit zwei einjährigen Unterbrechung seit 2009 Profispieler ist. Während seiner Profikarriere maximal nur auf Platz 66 geführt, gelang Steadman erst als Amateur mit einer Halbfinalteilnahme beim Snooker Shoot-Out 2021 sein größter Erfolg bei einem professionellen Turnier. Kurz danach kehrte er auf die Profitour zurück.

Craig Steadman
Craig Steadman
Steadman beim Paul Hunter Classic 2015
Geburtstag 14. Juli 1982 (38 Jahre)
Geburtsort Farnworth
Nationalität EnglandEngland England
Spitzname(n) Rock-Steady[1]
Profi 2009/10, 20122020, seit 2021
Preisgeld 202.688 £[2]
Höchstes Break 143 (Welsh Open 2010, Q)[2]
Century Breaks 64[2]
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 66 (Juli–September 2015 & März–April 2016)[3]
Beste Ergebnisse
Ranglistenturniere 1× Halbfinale
Andere Profiturniere 2× Viertelfinale
Amateurturniere Vize-Europameister 2008

KarriereBearbeiten

Geboren in Farnworth, besuchte Steadman eine lokale Sekundarschule und bekam dort sein General Certificate of Secondary Education.[4] Seit der Saison 1999/2000 spielte Steadman recht erfolglos auf der Challenge Tour.[5] Mehr Erfolg hatte er bei seinem zahlreichen Teilnahmen an englischen und walisischen Amateurturnieren in den 2000er-Jahren. Darüber hinaus erreichte er das Viertelfinale der Amateurweltmeisterschaft 2006 und wurde im Rahmen der Europameisterschaft 2008 Vize-Europameister. Dies waren seine ersten großen internationalen Erfolge,[6] zuvor hatte er vor allem bei regionalen Turnieren Erfolge gefeiert.[7] Derweil war die Challenge Tour durch die Pontin’s International Open Series abgelöst worden,[8] auf der Steadman mehrfach knapp an den Qualifikationsplätzen vorbeischrammte.[9] Erst am Ende der PIOS 2008/09 belegte er den achten von acht Qualifikationsplätzen,[10] wodurch er zur Saison 2009/10 Profispieler wurde.[2] 2009 wurde er zudem mit Chris Norbury und Michael Wild englischer Team-Meister.[11] Steadman feierte zudem mehrfach Erfolge als Mitglied des englischen Teams bei den Home Internationals.[7]

In seiner Debütsaison schied Steadman bei den wichtigen Turnieren stets zu früh aus,[12] weshalb er bis zum Saisonende nicht die rettenden Top 64 erreichte und dadurch seinen Profistatus wieder verlor.[3] In den folgenden zwei Saisons nahm Steadman rege an den Events der Players Tour Championship teil und das mit verhältnismäßig viel Erfolg. Seine Ergebnisse bei der Players Tour Championship 2011/12 waren so gut,[13] dass er sich über die PTC Order of Merit eine Spielberechtigung für die nächsten zwei Saisons holte.[14] Die folgenden Jahre waren aber ein steter Kampf gegen den Verlust des Profistatus. Steadmans Ergebnisse reichten, trotz einzelner sehr guter Ergebnisse wie einer Viertelfinalteilnahme bei den Lisbon Open 2014 oder einer Hauptrundenteilnahme bei der Snookerweltmeisterschaft 2015, insgesamt nie aus,[15] um sich in den Top 64 der Weltrangliste zu platzieren, wodurch er nach jeweils zwei Saisons seinen Profistatus wieder verlor.[3] Er schaffte es aber stets, sich sofort wiederzuqualifizieren, jeweils über die Q School. 2014 und 2018 qualifizierte er sich direkt durch einen Sieg bei einem der Q-School-Events,[16][17] 2016 nahm er den kleinen Umweg über die Order of Merit der Q School.[18] Erst bei der Q School 2020 scheiterte die Wiederqualifikation,[19] sodass er nach Jahren wieder Amateur wurde.[2] Auch während seiner Profikarriere blieb Steadman den Amateurturnieren treu und nahm insbesondere an Pro/Am-Turnieren wie dem Pink Ribbon und den Vienna Open teil, bei denen er 2013 ins Finale kam. 2019 siegte er in der Ukraine beim Independence Day Cup.[20]

Als Amateur wurde er danach immerhin zum Snooker Shoot-Out 2021 eingeladen, wo er prompt das Halbfinale erreichte. Auch wenn er dort gegen Mark Selby verlor, war es für Steadman ironischerweise das beste Ergebnis bei einem Profiturnier.[19] Nur wenige Monate später qualifizierte er sich bei der Q School 2021 für zwei weitere Spielzeiten als Profi.[21]

Erfolge (Einzelturniere)Bearbeiten

Ausgang Jahr Turnier Finalgegner Ergebnis
Amateurturniere
Zweiter 2004 English Open Championship England  Judd Trump 7:8
Zweiter 2006 English Open Championship – North England  Jeff Cundy 5:6
Zweiter 2007 Pontin’s International Open Series 2006/07 – Event 7 Belgien  Björn Haneveer 2:6
Zweiter 2007 Pontins Pro/Am 2007/08 – Event 1 England  Andrew Norman 2:4
Sieger 2008 Pontin’s International Open Series 2008/09 – Event 4 England  Mike Hallett 6:1
Zweiter 2008 Pontins Pro/Am 2008/09 – Grand Final England  Jamie Cope 1:4
Zweiter 2008 EBSA-Snookereuropameisterschaft England  David Grace 6:7
Zweiter 2013 Vienna Open England  Mark King 0:5
Sieger 2014/1 Q School Irland  John Sutton 4:0
Zweiter 2016/2 Q School England  Michael Georgiou 1:4
Sieger 2018/1 Q School England  Adam Duffy 4:0
Sieger 2019 Independence Day Cup Polen  Mateusz Baranowski 4:0
Sieger 2021/2 Q School England  Hammad Miah 4:3

WeblinksBearbeiten

Commons: Craig Steadman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

QuellenBearbeiten

  1. Craig Steadman. In: wst.tv. World Professional Billiards & Snooker Association, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  2. a b c d e Ron Florax: Career Total Statistics For Craig Steadman - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  3. a b c Ron Florax: Ranking History For Craig Steadman. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  4. a b global snooker player profile: Craig Steadman. (Nicht mehr online verfügbar.) global-snooker.com, archiviert vom Original am 20. Dezember 2013; abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  5. Ron Florax: Craig Steadman - Season 1999-2000 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2000-2001 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2001-2002 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2002-2003 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2003-2004 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2004-2005 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  6. Ron Florax: Craig Steadman - Season 2001-2002 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2002-2003 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2003-2004 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2004-2005 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2005-2006 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2006-2007 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2007-2008 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2008-2009 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  7. a b Craig Steadman. Pro Snooker Blog, abgerufen am 21. Mai 2021 (englisch).
  8. Ron Florax: Craig Steadman - Season 2005-2006 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2006-2007 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2007-2008 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2008-2009 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  9. Snooker. www.havenforum.co.uk, 13. Mai 2006, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    PIOS-Ranking Saison 2006/07. (Nicht mehr online verfügbar.) brownball.de, 2007, archiviert vom Original am 14. März 2012; abgerufen am 12. Mai 2021.
    PIOS-Ranking Saison 2007/08. (Nicht mehr online verfügbar.) brownball.de, 2008, archiviert vom Original am 14. März 2012; abgerufen am 12. Mai 2021.
  10. After Event Eight. (Nicht mehr online verfügbar.) global-snooker.com, 2009, archiviert vom Original am 19. August 2014; abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  11. 2009 Jury's English Finals Weekend. (Nicht mehr online verfügbar.) global-snooker.com, Mai 2009, archiviert vom Original am 5. September 2014; abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  12. Ron Florax: Craig Steadman - Season 2009-2010 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  13. Ron Florax: Craig Steadman - Season 2010-2011 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2011-2012 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  14. Tour Players 2012/13. (DOC; 103 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) In: World Snooker. World Professional Billiards & Snooker Association, 2012, archiviert vom Original am 16. Juni 2013; abgerufen am 21. Mai 2021 (englisch).
  15. Ron Florax: Craig Steadman - Season 2012-2013 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2013-2014 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2014-2015 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2015-2016 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2016-2017 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2017-2018 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2018-2019 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2019-2020 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  16. 2014/15 List Of Tour Players. In: wst.tv. World Professional Billiards & Snooker Association, 11. Juni 2014, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  17. Tour Players 2018/19. World Professional Billiards & Snooker Association, 1. Juni 2018, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  18. Tour Players 2016/2017. (PDF) In: wst.tv. World Professional Billiards & Snooker Association, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  19. a b Ron Florax: Craig Steadman - Season 2020-2021 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  20. Ron Florax: Craig Steadman - Season 2009-2010 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2010-2011 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2011-2012 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2012-2013 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2013-2014 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2014-2015 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2016-2017 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2017-2018 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2018-2019 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Craig Steadman - Season 2019-2020 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).
  21. Ron Florax: Craig Steadman - Season 2021-2022 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Mai 2021 (englisch).