Alfred Burden

englischer Snookerspieler

Alfred „Alfie“ Burden (* 14. Dezember 1976 in Paddington, London)[3] ist ein englischer Snookerspieler, der mit Unterbrechungen seit 1994 auf der Snooker Main Tour spielt. In dieser Zeit wurde er zeitweise auf Platz 38 der Snookerweltrangliste geführt.[1]

Alfie Burden
Alfie Burden
Burden beim German Masters 2015
Geburtstag 14. Dezember 1976 (45 Jahre)
Geburtsort Paddington, London
Nationalität England England
Profi 19942008, 20102020, seit 2021
Preisgeld 530.108 £ (Stand: 5. August 2022)
Höchstes Break 147 (English Open 2016)[1]
Century Breaks 121 (Stand: 5. August 2022)
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 38 (20012003)[2]
Aktuell 88 (Stand: 1. August 2022)
Beste Ergebnisse
Ranglistenturniere 4× Viertelfinale
Andere Profiturniere 1× Halbfinale
Amateurturniere Amateurweltmeister 2009

KarriereBearbeiten

In seiner Jugend spielte Burden Fußball, unter anderem bei Juniorenteams vom FC Arsenal und von Swindon Town. Ein schwerwiegender Bruch des Beines verhinderte aber eine Karriere als Fußballer. So begann sich Burden auf den Snookersport zu fokussieren.[4] 1993 wurde er englischer U17-Meister,[5] des Weiteren englischer Vize-U19-Meister.[4] Schließlich trat er zur Saison 1994/95 dem Profizirkus bei.[1] Seine Leistungen waren aber in den ersten Saisons recht enttäuschend. Ein erster Achtungserfolg gelang ihm, als er die finale Qualifikationsrunde der Snookerweltmeisterschaft 1997 erreichte.[6] Dennoch war er nur auf Platz 122 geführt,[2] als eine Modusänderung eine sportliche Qualifikation für die Profitour erforderlich machte. Diese erbrachte er aber im Rahmen der WPBSA Qualifying School. Danach verbesserten sich seine Ergebnisse weiter. Er erreichte die Hauptrunde der Snookerweltmeisterschaft 1998, das Achtelfinale des Grand Prix 1997 und gewann darüber hinaus die UK Tour 1998/99.[7] Somit verbesserte sich Burden auf Platz 61.[2] In den folgenden Jahren gehörte Burden zu den regelmäßigen Hauptrundenteilnehmern. Beim Malta Grand Prix 2000 gelang ihm eine weitere Achtelfinalteilnahme; beim Merseyside Professional 2000 sogar eine Halbfinalteilnahme, das Turnier war aber ohne Einfluss auf die Weltrangliste.[8] In dieser Zeit wurde Burden stets in den Top 64 geführt, zwei Saisons in Folge sogar auf Platz 38.[2]

Danach verschlechterten sich Burdens Ergebnisse aber so,[9] dass er fortwährend gegen den Verlust des Profistatus kämpfte. Nachdem seine Ergebnisse Mitte 2006 bereits nicht mehr ausgereicht hatten,[2] er aber ganz knapp über die Einjahreswertung einen Startplatz für zwei weitere Saisons erhielt,[10] verlor er 2008 erneut den Profistatus.[2] Diesmal gab es keinen doppelten Boden.[1] Im Folgenden unternahm Burden zahlreiche Versuche, den Profistatus wieder zu erlangen, unter anderem über die Pontin’s International Open Series und die English Amateur Championship. Erst bei der Amateurweltmeisterschaft 2009 hatte er aber Erfolg, als er sich mit einem Finalsieg über Igor Figueiredo zum Amateurweltmeister kürte.[11] Als solcher wurde er zur Saison 2010/11 wieder Profispieler.[1]

Burdens Ergebnisse, die insbesondere bei Events der Players Tour Championship überdurchschnittlich waren, reichten für ihn zunächst aus,[12] um sich in den Top 64 zu platzieren. Erst Mitte 2015 rutschte er aus diesen heraus und belegte nur noch Rang 67,[2] wodurch er nicht mehr für die nächste Saison qualifiziert war. Über die Asian Tour Order of Merit, einer zusammengerechneten Rangliste aus den Ergebnissen der asiatischen Events der Players Tour Championship, konnte Burden aber diese Qualifikation erbringen.[13] Nachdem er bereits auf Amateurebene einige Maximum Breaks erzielt hatte,[4] gelang Burden bei den English Open 2016 sein erstes professionelles 147er-Break. Dank Viertelfinalteilnahmen bei den Gibraltar Open 2015, bei den China Open 2016, beim European Masters 2016 und bei den Gibraltar Open 2017 schaffte er es darüber hinaus,[14] wieder einen Platz in den Top 64 zu ergattern,[2] doch nach einer schlechteren Saison 2017/18[15] rutschte er wieder aus diesen heraus und verpasste damit wieder einmal die direkte Qualifikation für die nächste Saison.[2] Zwischenzeitlich war er wegen langjährigen Verstößen gegen die Wettregeln für sechs Monate auf Bewährung gesperrt worden und musste 5.000 £ zahlen.[16] Wie schon 2006 rettete ihn diesmal die Einjahresrangliste.[17]

Abgesehen von einer Viertelfinalteilnahme bei den Scottish Open 2018 konnte Burden in den folgenden zwei Spielzeiten aber nicht mehr die nötigen Ergebnisse erzielen,[18] um sich in den Top 64 zu platzieren,[2] wodurch er 2020 erneut den Profistatus verlor.[1] Da Burden diesmal die anderen Möglichkeiten nicht erfüllt hatte, versuchte er bei der Q School sein Glück. Im dritten Event brauchte er nur noch einen Sieg für die sofortige Wiederqualifikation, doch er unterlag Steven Hallworth.[19] Danach beendete er seine Snooker-Karriere.[20] Seit 2021 nimmt er aber an Seniorenturnieren teil.[21] Bei dieser Gelegenheit gab Burden bekannt, mit dem Versuch eines Comebacks auf der Profitour zu liebäugeln.[20] Tatsächlich meldete er sich wenige Wochen später zur Q School an. Nach einer frühen Niederlage beim ersten Event konnte er sich mit einem Sieg über Michael Collumb beim zweiten Event für zwei weitere Profispielzeiten ab 2021 qualifizieren.[22]

Burden ist zweifacher Vater und lebt im Umland von London.[3] Während seiner Karriere trainierte Burden häufig mit seinem Freund Jimmy White. Darüber hinaus ist er seit seinen Tagen im Juniorenfußball mit Frank Lampard befreundet. Neben dem Fußball und dem Snooker übte Burden zeitweise auch das Boxen aus.[23]

ErfolgeBearbeiten

Ausgang Jahr Turnier Finalgegner Ergebnis
Amateurturniere
Sieger 1993 Englische U17-Meisterschaft England  David Gray 5:2
Zweiter 1993 Englische U19-Meisterschaft unbekannt
Zweiter 2008 Pontin’s International Open Series 2008/09 – Event 5 England  Chris Norbury 2:6
Sieger 2009 IBSF-Snookerweltmeisterschaft Brasilien  Igor Figueiredo 10:8
Zweiter 2020/3 Q School England  Steven Hallworth 2:4
Sieger 2021/2 Q School Schottland  Michael Collumb 4:1
Profiturniere
Sieger 1998 UK Tour 1998/99 — Event 1 Wales  Anthony Davies 6:5
Zweiter 1998 UK Tour 1998/99 – Event 2 Nordirland  Joe Swail 1:6

WeblinksBearbeiten

Commons: Alfie Burden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f Ron Florax: Career Total Statistics For Alfie Burden - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  2. a b c d e f g h i j Ron Florax: Ranking History For Alfie Burden. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  3. a b global snooker player profile: Alfie Burden. (Nicht mehr online verfügbar.) Global Snooker, archiviert vom Original am 19. November 2013; abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  4. a b c Alfie Burden. Pro Snooker Blog, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  5. Ron Florax: Alfie Burden - Season 1992-1993 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  6. Ron Florax: Alfie Burden - Season 1994-1995 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 1995-1996 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 1996-1997 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  7. Ron Florax: Alfie Burden - Season 1997-1998 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 1998-1999 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  8. Ron Florax: Alfie Burden - Season 1999-2000 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2000-2001 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2001-2002 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2002-2003 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  9. Ron Florax: Alfie Burden - Season 2003-2004 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2004-2005 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2005-2006 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2006-2007 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2007-2008 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  10. Janie Watkins: 2006-7 Main Tour - Eligible Players. (Nicht mehr online verfügbar.) Global Snooker Centre, 7. September 2006, archiviert vom Original am 19. Dezember 2008; abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  11. Ron Florax: Alfie Burden - Season 2007-2008 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2008-2009 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2009-2010 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2008-2009 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2009-2010 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  12. Ron Florax: Alfie Burden - Season 2010-2011 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2011-2012 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2012-2013 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2013-2014 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2014-2015 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  13. Tour Players 2015/2016. (PDF) In: wst.tv (zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch World Snooker). World Professional Billiards & Snooker Association, 2015, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  14. Ron Florax: Alfie Burden - Season 2015-2016 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2016-2017 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  15. Ron Florax: Alfie Burden - Season 2017-2018 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  16. Lula Witzescher: Alfie Burden erhält Sperre auf Bewährung. SnookerPRO, 3. Januar 2017, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  17. Tour Players 2018/19. World Professional Billiards & Snooker Association, 1. Juni 2018, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  18. Ron Florax: Alfie Burden - Season 2018-2019 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
    Ron Florax: Alfie Burden - Season 2019-2020 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  19. Ron Florax: Alfie Burden - Season 2020-2021 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  20. a b Phil Haigh: Alfie Burden heads to the Seniors with another crack at pro snooker in mind: ‘The tour misses me creating a bit of drama’. Metro, 29. März 2021, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  21. Ron Florax: Alfie Burden - Season 2020-2021 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).
  22. Ron Florax: Alfie Burden - Season 2021-2022 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 7. Juni 2021 (englisch).
  23. Alfie Burden. (Nicht mehr online verfügbar.) In: World Snooker. World Professional Billiards & Snooker Association, 30. November 2010, archiviert vom Original am 25. Februar 2015; abgerufen am 11. Mai 2021 (englisch).