Hauptmenü öffnen
Scottish Professional Championship
Turnierstatus
Ranglistenturnier:
Minor-ranking-Turnier:
Einladungsturnier: 1980–1983,
1985–1989,
2011
Turnierdaten der letzten Auflage
Austragungsort: Lucky Break Club, Clydebank
Preisgeld (gesamt): ?
Preisgeld (Sieger): 3.000 £
Frames im Finale: Best of 11
Rekorde
Die meisten Siege: SchottlandSchottland Stephen Hendry (3×)
Höchstes Break: 147 (Maximum Break)
John Rea (1989)
Austragungsort(e) auf der Karte
Scottish Professional Championship (Schottland)
1
1
2
2
3
3
4
4
5
5
Schottland: 1 – Cumbernauld, 2 – Dunfermline, 3 – Glasgow, 4 – Edinburgh, 5 – Clydebank

Die Scottish Professional Championship war ein Snooker-Turnier zur Ermittlung des nationalen Snookermeisters Schottlands.

GeschichteBearbeiten

Zwischen 1980 und 1983 gab es die ersten vier Auflagen an verschiedenen Orten Schottlands.

Ab 1985 wurde der Wettbewerb vom Weltverband WPBSA finanziell unterstützt. Auch in den anderen führenden Snookernationen (England, Wales, Irland, Kanada, Australien und Südafrika) wurden entsprechende Meisterschaften zwischen 1984/85 und 1988/89 vom Weltverband finanziert (vgl. Abschnitt Siehe auch). Teilnahmeberechtigt waren überall nur Spieler des entsprechenden Landes; es gab folglich auch keine Punkte für die Snookerweltrangliste.

1985, 1986, 1988 und 1989 war Edinburgh Austragungsort, 1987 hingegen Glasgow. Nach 1989 wurde das Turnier nicht mehr ausgerichtet, bis es 2011 zu einer Wiederauflage in Clydebank kam.

1989 erzielte John Rea ein Maximum Break.

SiegerBearbeiten

Jahr Austragungsort Sieger Ergebnis Finalist Hauptsponsor Saison
Scottish Professional Championship
1980 CumbernauldTheatre Schottland  Eddie Sinclair 11:6 Schottland  Chris Ross 1979/80
1981 CumbernauldTheatre Schottland  Ian Black 11:7 Schottland  Matt Gibson 1980/81
1982 DunfermlineGlen Pavilion Schottland  Eddie Sinclair 11:7 Schottland  Ian Black Tartan Bitter/Daily Record 1981/82
1983 GlasgowUniversity Schottland  Murdo MacLeod 11:9 Schottland  Eddie Sinclair 1983/84
Scottish Professional Championship (WPBSA-finanziert)
1985 Edinburgh
Marco's Leisure Centre
Schottland  Murdo MacLeod 11:2 Schottland  Eddie Sinclair 1984/85
1986 Schottland  Stephen Hendry 10:5 Schottland  Matt Gibson Canada Dry 1985/86
1987 GlasgowSteve Davis Club Schottland  Stephen Hendry 10:7 Schottland  Jim Donnelly People's Cars 1986/87
1988 Edinburgh
Marco's Leisure Centre
Schottland  Stephen Hendry 10:4 Schottland  Murdo MacLeod Swish 1987/88
1989 Schottland  John Rea 9:7 Schottland  Murdo MacLeod 1988/89
Scottish Professional Championship
2011 ClydebankLucky Break Club Schottland  John Higgins 6:1 Schottland  Anthony McGill 2010/11

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten