Indian Challenge

einmalig ausgetragenes Snookerturnier

Die 555 Indian Challenge 1991 war ein professionelles Snookerturnier ohne Einfluss auf die Weltrangliste im Rahmen der Saison 1991/92 sowie der World Series 1991. Das Turnier wurde vom 4. bis zum 7. September 1991 im Taj Mahal Hotel in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi ausgetragen. Sieger wurde der Schotte Stephen Hendry, der im Finale den Engländer John Parrott mit 9:5 besiegte. Parrott spielte im Gegensatz dazu mit einem 132er-Break das höchste Break des Turnieres.[1]

Indian Challenge 1991
555 Indian Challenge 1991
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Non-ranking-Turnier
Teilnehmer: 16
Austragungsort: Taj Mahal Hotel, Neu-Delhi, Indien
Eröffnung: 4. September 1991
Endspiel: 7. September 1991
Sieger: SchottlandSchottland Stephen Hendry
Finalist: EnglandEngland John Parrott
Höchstes Break: 132 (EnglandEngland John Parrott)
 

PreisgeldBearbeiten

Als Sponsor des Turnieres trat 555 in Erscheinung.[2] Dabei belief sich das Preisgeld auf insgesamt 59.000 Pfund Sterling, von denen etwa ein Drittel auf den Sieger entfielen.[3]

Preisgeld
Sieger 20.000 £
Finalist 10.000 £
Halbfinalist 5.000 £
Viertelfinalist 2.500 £
Achtelfinalist 1.125 £
Insgesamt 59.000 £

TurnierverlaufBearbeiten

Das Turnier war Teil einer Reihe von sogenannten Challenges in Asien und Europa im Rahmen der World Series.[2] An diesem Turnier nahmen insgesamt 16 Spieler teil, von denen zwölf Profispieler waren und dabei das Teilnehmerfeld von einem thailändischen und drei indischen Amateurspielern ergänzt wurde. Ab dem Achtelfinale spielten alle 16 Spieler im K.-o.-System um den Titel, wobei bis einschließlich zum Halbfinale im Modus Best of 9 Frames gespielt wurde und lediglich das Endspiel über maximal 17 Frames davon abwich.[1]

  Achtelfinale
Best of 9 Frames
Viertelfinale
Best of 9 Frames
Halbfinale
Best of 9 Frames
Finale
Best of 17 Frames
                             
 Schottland  Stephen Hendry 5                  
 Indien  Sonic Multani 4  
 Schottland  Stephen Hendry 5
 
   England  Steve James 3  
 England  Steve James 5
 Wales  Terry Griffiths 2  
 Schottland  Stephen Hendry 5
   England  Steve Davis 3  
 England  Steve Davis 5    
 Indien  Geet Sethi 0  
 England  Steve Davis 5
 
   England  Neal Foulds 2  
 England  Neal Foulds 5
 Thailand  James Wattana 3  
 Schottland  Stephen Hendry 9
   England  John Parrott 5
 England  John Parrott 5        
 
 Indien  Michael Ferreira 0  
 England  John Parrott 5
 
   England  Mike Hallett 2  
 England  Mike Hallett 5
 Nordirland  Dennis Taylor 2  
 England  John Parrott 5
   England  Gary Wilkinson 3  
 England  Gary Wilkinson 5    
 Thailand  Tai Pichit 2  
 England  Gary Wilkinson 5
 
   England  Jimmy White 2  
 England  Jimmy White 5
 Indien  Atul Agrawal 0  

FinaleBearbeiten

Der Schotte Stephen Hendry stieg zu jenem Zeitpunkt zum dominierenden Spieler der 1990er-Jahre auf, als er bei diesem Turnier nach einem knappen Sieg über einen der Amateurspieler sowohl Steve James und Steve Davis mit 5:3 besiegt und somit das Finale erreicht hatte. In diesem traf er auf den Engländer John Parrott, welcher im Gegensatz zu Hendry mit einem White-wash ins Turnier gestartet war und mit Siegen über Mike Hallett und Gary Wilkinson ebenfalls ins Finale eingezogen war.

Hendry dominierte den Matchbeginn und ging mithilfe zweier hoher Breaks mit 3:0 und nach einer Annäherung seitens Parrott auf 3:2 mit 5:2 in Führung. Nachdem die beiden Spieler sich die beiden folgenden Frames untereinander aufteilten, konnte Parrott im Anschluss auf 6:5 verkürzen. Doch Hendry gewann den nächsten Frame mit einem 103er-Break – dem höchsten Break des Spiels – und schließlich den folgenden Frame mit 75:21. Auch wenn gemäß der verwendeten Quelle somit das Spiel mit 8:5 ausgegangen wäre, ist ein Spielstand von 9:5 als Finalergebnis Konsens.[1][2]

Finale: Best of 17 Frames
Taj Mahal HotelNeu-Delhi, Indien, 7. September 1991
Schottland  Stephen Hendry 9:5 England  John Parrott
79:31 (70), 74:22, 96:0 (75), 7:76 (68), 1:71 (69), 82:0 (79), 84:1, 44:87, 74:1 (69), 7:108 (79), 42:78, 104:0 (103), 75:21 (66)
103 Höchstes Break 79
1 Century-Breaks
6 50+-Breaks 3

Century BreaksBearbeiten

Während des Turnieres spielten sieben Spieler insgesamt dreizehn Century Breaks.[3]

England  John Parrott 132, 127, 125, 105
England  Gary Wilkinson 125, 104
Schottland  Stephen Hendry 120, 103
England  Steve Davis 118, 117
England  Mike Hallett 104
Thailand  James Wattana 103
England  Neal Foulds 101

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Ron Florax: 1991 Indian Challenge. CueTracker.net, abgerufen am 3. Dezember 2019 (englisch).
  2. a b c Chris Turner: Other Non-Ranking and Invition Events – First held 1990-1999. (Nicht mehr online verfügbar.) Chris Turner’s Snooker Archive, 2008, archiviert vom Original am 16. Februar 2012; abgerufen am 3. Dezember 2019 (englisch).
  3. a b Ron Florax: 1991 Indian Challenge - Finishes. CueTracker.net, abgerufen am 3. Dezember 2019 (englisch).