Geet Sethi

indischer Snooker und English-Billiards-Spieler
Geet Sethi
Geburtstag 17. April 1961[1]
Geburtsort Delhi
Nationalität IndienIndien Indien
Aktive Zeit seit 1982
Erfolge im Snooker
Weltmeisterschaft
Höchstes Break 147
Erfolge im English Billiards
Weltmeisterschaft Profi
Amateur
Höchste Serie 1.276 WM 1992

Geet Siriram Sethi (* 17. April 1961 in Delhi, Indien) ist ein professioneller indischer Spieler in der Billarddisziplin English Billiards und mehrfacher Weltmeister.

AnfängeBearbeiten

Geboren wurde Sethi in Delhi, aufgewachsen ist er jedoch in Ahmedabad. Dort ging er zur St. Xavier's School und schloss am gleichnamigen College seine Schulausbildung ab. An der BK School of Management erwarb er den Titel eines Master of Business Administration (MBA).[1]

Schon früh war Geet dem Billardspiel verfallen, durfte aber als Kind noch nicht spielen; erst nachdem die Familie nach Ahmedabad umgezogen war, erhielt er endlich die Chance dazu. Sein außergewöhnliches Talent und sein Interesse am Billard ließen den Vorstand des „Gujarat Sports Club“ in Ahmedabad ihm erlauben, am Mitgliedertisch zu spielen. In diesem Club traf er Satish Menon, einen der erfolgreichsten Billardsspieler jener Zeit, und bekam von ihm wichtige Tipps und Anleitungen für sein Spiel.

Wie die meisten Inder spielt Sethi auch Snooker, seine Leidenschaft gehört aber dem English Billiards.[2]

KarriereBearbeiten

Nationale EbeneBearbeiten

1979 gewann Sethi im Alter von 18 Jahren die indische Juniorenmeisterschaft sowohl im English Billiards als auch im Snooker. Damals beherrschten große Namen wie Michael Ferreira und Subhash Agrawal die indische Billardszene, Sethi aber schloss bald zu ihnen auf. 1982 gelang ihm mit 21 Jahren der erste Doppelerfolg. Zuerst gewann er die Junioren-Doppelmeisterschaft und im Anschluss schlug er bei den Senioren Michael Ferreira auf der National Billiards Championship. In den Jahren 1985 bis 1988 gewann er vier Mal hintereinander sowohl die Indian National Billiards Championship als auch die Indian National Snooker Championship.[1] 1989 spielte er bei der National Snooker Championship als erster Amateur ein Maximum Break von 147, das ihm einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde einbrachte.[3][1][4] 1997 und 2007 gewann Sethi erneut die Indian National Billiards Championship und wurde 2008 Vizemeister. Im selben Jahr kam er in die Runde der Top-16 bei den Indian National Snooker Championship.[2]

Internationale EbeneBearbeiten

1984 debütierte Sethi auf internationaler Ebene und gewann die Snooker Professional-cum-Amateur Championship in England und die International Billiards Amateur Championship in Windsor.[2] 1985 gewann er zum ersten Mal die IBSF World Billiards Championship für Amateure. In einem 8-stündigen Finale schlug er dort Altmeister wiederum Michael Ferreira.[1] 1986 gewann er dann die Asian Billiards Championship, ein Jahr später errang er seinen zweiten IBSF-Titel und wechselte danach ins Profilager. Dort gewann er 1992, 1993 und 1995 den Weltmeistertitel im English Billiards. Bei der WM 1992 spielte er einen neuen Weltrekord von 1.276 Punkten, der 15 Jahre Bestand hatte.[3] Im darauffolgenden Jahr wurde er Vizeweltmeister.

Bei den Asienspielen 1998 holte er zusammen mit Ashok Shandilya die Goldmedaille im Doppel, Silber folgte 2002 und Bronze 2006, wieder mit Ashok Shandilya im Doppel.

Es folgten weitere Erfolge: gemeinsam mit seinen Teamkollegen Devendra Joshi und B. V. S. Moorthy gewann er die USA Nationalmannschaft Snooker Championship. 2007 siegte er bei der Irish Open Billiards Championship und wurde Vizeweltmeister der World Professional Billiards Championship. Im Jahr 2008 gewann Sethi die Englisch Billard Open Series in Prestatyn und beendete die World Pro Billard-Meisterschaft in Leeds als Zweiter. Im selben Jahr verlor er das Finale gegen Pankaj Advani bei der IBSF Welt Billard Championship im Punkteformat, ebenso bei der IBSF World Snooker (Masters) Championship in Wels, Australien.[2]

PrivatesBearbeiten

Bis heute wohnt Sethi mit seiner Frau Kiran und den gemeinsamen Kindern, Tochter Jazz und Sohn Raag, in Ahmedabad. Dort arbeitet er als Manager bei „Tata Oil Mills“. Zudem ist er bei Olympic Gold Quest involviert, einem Projekt, das Sportler fördert, die das Potential haben, bei Olympischen Spielen Medaillenplätze zu erringen.[4] Sethi ist Autor des Buches „Success vs. Joy“, das sich mit Gedankenkontrolle und Motivation befasst.[3]

ErfolgeBearbeiten

English BilliardsBearbeiten

  • World Billiards Championship (Professional): Sieger 1992, 1993, 1995, 1998, 2006Zweiter 1996, 2008Dritter 1994, 2002, 2007
  • IBSF World Billiards Championship (Amateur): Sieger 1985, 1987, 2001Zweiter 2002 (Zeitformat), 2003 (Punkteformat), 2005 (Zeitformat), 2008 (Punkteformat)
  • Asienspiele: Sieger 1998Zweiter 2002Dritter 2006
  • National Billiards Championship: Sieger 1982, 1985, 1986, 1987, 1988, 1997, 1998
  • International Billiards Amateur Championship: Sieger 1984

SnookerBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

[2]

VeröffentlichungenBearbeiten

  • Geet Sethi zusammen mit Sunil Agarwal: Success vs Joy. 1. Auflage. 20:20 Media, 2004, S. 225 (englisch).[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Geet Sethi, Indian Billiards Player auf Indianetzone.com. Abgerufen am 24. April 2013.
  2. a b c d e Geet Sethie Profile auf ILoveIndia.com. Abgerufen am 24. April 2013.
  3. a b c d Team OGQ Abgerufen am 24. April 2013.
  4. a b Geet Sethi Profile auf MapsOfIndia.com. Abgerufen am 24. April 2013.