UK Championship 1985

Snookerturnier

Die UK Championship 1985 war ein Snookerturnier, das vom 15. November bis 1. Dezember 1985 in der Guild Hall in Preston ausgetragen wurde. Der Engländer Steve Davis verteidigte mit einem knappen 16:14-Sieg gegen seinen Landsmann Willie Thorne seinen Titel aus dem Vorjahr.

UK Championship 1985
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Weltranglistenturnier
Austragungsort: Guild Hall, Preston
Eröffnung: 15. November 1985
Endspiel: 1. Dezember 1985
Sieger: EnglandEngland Steve Davis
Höchstes Break: 140 (EnglandEngland Willie Thorne)
1984
 
1986

PreisgeldBearbeiten

Die Prämie für den Sieger hatte sich innerhalb von zwei Jahren verdoppelt und auch das Gesamtpreisgeld war etwas mehr als doppelt so hoch wie noch 1983. Bis hin zu Platz 64 wurde noch ein Preisgeld von 525 £ vergeben, zuletzt betrug die kleinste Prämie noch 150 £.[1]

Preisgeld
Sieger 24.000 £
Finalist 14.400 £
Halbfinalist 7200 £
Viertelfinalist 3600 £
Achtelfinalist 1800 £
Letzte 32 1163 £
Letzte 64 525 £
Höchstes Break Hauptturnier: 2400 £
Qualifikation: 600 £
Insgesamt 120.008 £

QualifikationBearbeiten

Erstmals nahm eine dreistellige Zahl an Spielern an einer UK Championship teil. Neben den 16 bereits für das Finalturnier gesetzten Spielern mussten 89 Teilnehmer durch drei Qualifikationsrunden, um das Hauptfeld zu komplettieren.[1]

HauptturnierBearbeiten

Am 15. November begann das Hauptturnier mit 32 Spielern.[2]

  Letzte 32
(Best of 17)
Achtelfinale
(Best of 17)
Viertelfinale
(Best of 17)
Halbfinale
(Best of 17)
Finale
(Best of 31)
                                     
 England  Steve Davis 9              
 Malta  Tony Drago 2  
 England  Steve Davis 9
   England  Tony Meo 5  
 England  Tony Meo 9
 England  Danny Fowler 2  
 England  Steve Davis 9
   England  Barry West 1  
 England  Barry West 9    
 Wales  Doug Mountjoy 4  
 England  Barry West 9
   Schottland  Murdo MacLeod 4  
 Schottland  Murdo MacLeod 9
 Wales  Ray Reardon 5  
 England  Steve Davis 9
   England  Jimmy White 5  
 England  Jimmy White 9
 Wales  Tony Chappel 5  
 England  Jimmy White 9
   Nordirland  Alex Higgins 6  
 Nordirland  Alex Higgins 9
 England  Fred Davis 2  
 England  Jimmy White 9
   England  Tony Knowles 4  
 England  Tony Knowles 9    
 England  John Spencer 7  
 England  Tony Knowles 9
   England  David Taylor 7  
 England  David Taylor 9
 Australien  John Campbell 4  
 England  Steve Davis 16
   England  Willie Thorne 14
 England  Willie Thorne 9
 England  John Virgo 8  
 England  Willie Thorne 9
   Kanada  Cliff Thorburn 7  
 Kanada  Cliff Thorburn 9
 England  John Parrott 6  
 England  Willie Thorne 9
   Wales  Terry Griffiths 7  
 Wales  Terry Griffiths 9    
 England  Dean Reynolds 7  
 Wales  Terry Griffiths 9
   Sudafrika 1961  Silvino Francisco 5  
 Sudafrika 1961  Silvino Francisco 9
 England  Dave Martin 6  
 England  Willie Thorne 9
   Nordirland  Dennis Taylor 7  
 Nordirland  Dennis Taylor 9
 England  Graham Cripsey 2  
 Nordirland  Dennis Taylor 9
   England  Neal Foulds 5  
 England  Neal Foulds 9
 England  Joe Johnson 8  
 Nordirland  Dennis Taylor 9
   Kanada  Kirk Stevens 1  
 Kanada  Kirk Stevens 9    
 England  Mike Hallett 5  
 Kanada  Kirk Stevens 9
   England  Rex Williams 7  
 England  Rex Williams 9
 Sudafrika 1961  Peter Francisco 7  

Century-BreaksBearbeiten

Mit 28 Century-Breaks gab es fast doppelt so viele wie im Jahr zuvor in den fünf Runden des Hauptturniers.[1]

England  Neal Foulds 136, 130
Nordirland  Dennis Taylor 135
Sudafrika 1961  Peter Francisco 134
Wales  Terry Griffiths 128, 109
Kanada  Cliff Thorburn 128
England  Steve Davis 127, 122, 106, 104, 102
England  Willie Thorne 121, 115, 112 (2×), 104, 102
England  John Virgo 119, 108, 103
Kanada  Kirk Stevens 109
England  Jimmy White 107 (2×), 101, 100
England  Joe Johnson 105
Nordirland  Alex Higgins 101

QuellenBearbeiten

  1. a b c 1983 UK Championship. CueTracker, abgerufen am 17. Oktober 2015.
  2. Ergebnisse. Snooker Database, abgerufen am 17. Oktober 2015.