Thailand Masters 1985

Snookerturnier

Das Camus Thailand Masters 1985 war ein professionelles Snookerturnier ohne Einfluss auf die Snookerweltrangliste (Non-ranking-Turnier), das im September 1985 im Rahmen der Saison 1985/86 im Ambassador Hotel der thailändischen Hauptstadt Bangkok ausgetragen wurde. Sieger wurde der amtierende Weltmeister Dennis Taylor, dem in Finale ein 4:0-Sieg über den walisischen Ex-Weltmeister Terry Griffiths gelang. Der Engländer Steve Davis, prägender Spieler der 1980er-Jahre, spielte mit einem 141er-Break das höchste Break und zugleich einzige Century Break des Turnieres.[1]

Camus Thailand Masters 1985

Turnierart: Non-ranking-Turnier
Teilnehmer: 8
Austragungsort: Ambassador Hotel, Bangkok, Thailand
Eröffnung: September 1985
Endspiel: September 1985
Titelverteidiger: EnglandEngland Jimmy White
Sieger: Nordirland Dennis Taylor
Finalist: Wales Terry Griffiths
Höchstes Break: 141 (EnglandEngland Steve Davis)
1984
 
1986

Preisgeld Bearbeiten

Sponsor des Turnieres war die französische Cognacbrennerei Camus. Zuvor hatte das Unternehmen einen umfassenden Sponsorenvertrag mit Barry Hearns Matchroom Sport abgeschlossen, dem Organisator dieses Turnieres.[2] Ein monetäres Preisgeld für die teilnehmenden Spieler gab es nicht.[1]

Turnierverlauf Bearbeiten

Das Teilnehmerfeld umfasste sechs britische Spieler, die allesamt zu den führenden Snookerspielern jener Zeit gehörten, den nicht zur Weltspitze gehörenden, lokalen Profispieler Sakchai Sim Ngam und den aufstrebenden thailändischen Amateur James Wattana. Die acht Spieler wurden zunächst in zwei Vierer-Gruppen aufgeteilt, in denen jeweils ein einfaches Jeder-gegen-jeden-Turnier gespielt wurde. Die beiden Gruppensieger trafen schließlich im Finale aufeinander. Während alle Gruppenspiele über genau zwei Frames gingen, wurde das Finale im Modus Best of 7 Frames ausgetragen.[1][3]

Gruppenphase Bearbeiten

Gruppe A

Die Ergebnisse der Gruppe mit den drei britischen Spitzenspielern Dennis Taylor, Willie Thorne und Tony Meo sowie James Wattana sind unvollständig. Es lässt sich aber zweifelsfrei herleiten, dass Taylor die Gruppe gewann.[1][3]

Pos. Spieler Partien S U N Frames Diff.
1 Nordirland  Dennis Taylor 2 2 0 0 4:0 +4
2 England  Willie Thorne 3 0 2 1 2:4 −2
3 England  Tony Meo 1 0 1 0 1:1 ±0
4 Thailand  James Wattana 2 0 1 1 1:3 −2
Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 Dennis Taylor Nordirland  02:02 England  Willie Thorne
2 Dennis Taylor Nordirland  02:02 Thailand  James Wattana
3 Willie Thorne England  1:1 England  Tony Meo
4 James Wattana Thailand  1:1 England  Willie Thorne
5 Tony Meo England  –:– Nordirland  Dennis Taylor
6 James Wattana Thailand  –:– England  Tony Meo

Gruppe B

Der favorisierte, dreifache Weltmeister und amtierender Vize-Weltmeister Steve Davis schwächelte und wurde nur Dritter, spielte aber bei seinem einzigen Sieg direkt ein 141er-Break, das einzige Century Break und somit auch das höchste Break des Turnieres. Während Sakchai Sim Ngam mehr oder weniger chancenlos war, entschied sich der Gruppensieg im direkten Duell zwischen den Davis-Bezwingern Terry Griffiths und Tony Knowles, aus dem Griffiths als Sieger hervorging.[3]

Pos. Spieler Partien S U N Frames Diff.
1 Wales  Terry Griffiths 3 3 0 0 6:0 +6
2 England  Tony Knowles 3 2 0 1 4:2 +2
3 England  Steve Davis 3 1 0 2 2:4 −2
4 Thailand  Sakchai Sim Ngam 3 0 0 3 0:6 −6
Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 Tony Knowles England  02:02 England  Steve Davis
2 Tony Knowles England  02:02 Thailand  Sakchai Sim Ngam
3 Steve Davis England  02:02 Thailand  Sakchai Sim Ngam
4 Terry Griffiths Wales  02:02 England  Steve Davis
5 Terry Griffiths Wales  02:02 Thailand  Sakchai Sim Ngam
6 Terry Griffiths Wales  02:02 England  Tony Knowles

Finale Bearbeiten

Der Sieger der Snookerweltmeisterschaft 1985, Dennis Taylor, traf im Endspiel des Turnieres auf Terry Griffiths, der sechs Jahre zuvor überraschend die Weltmeisterschaft gewonnen hatte. Vom Finale sind keine Frameergebnisse bekannt, mehrheitlich wird aber als Endergebnis ein 4:0-Sieg für Taylor angegeben.[1][3] Alternativ lässt sich auch die Angabe finden, dass Taylor 4:3 gewonnen habe.[2]

Finale: Best of 7 Frames
Ambassador Hotel, Bangkok, Thailand, September 1985
Nordirland  Dennis Taylor 4:0 Wales  Terry Griffiths
Detaillierte Ergebnisse der Frames unbekannt
Höchstes Break
Century-Breaks
50+-Breaks

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b c d e Ron Florax: 1985 Thailand Masters. CueTracker.net, abgerufen am 18. November 2011 (englisch).
  2. a b Chris Turner: Thailand Open / Thailand Classic / Thailand Masters – World Ranking and Invitation Events. In: Chris Turner’s Snooker Archive. 2008, archiviert vom Original am 18. April 2016; abgerufen am 19. November 2021 (englisch).
  3. a b c d 1985 Thailand Masters Results in der Snooker Database, abgerufen am 18. November 2021 (englisch). Die Webseite ist derzeit nicht erreichbar. Eine Archivversion könnte sich unter diesem Link im Internet Archive befinden.