Hauptmenü öffnen

Snookerweltmeisterschaft 1952

Snookerturnier
Snookerweltmeisterschaften 1952
Turnierdaten
Turnierformat: Knockout
Spielzeit: 1951/52
Verband: BACC / PMC
Turnierdetails
Teilnehmer: 2 (BACC) / 9 (PMC)
Titelverteidiger: EnglandEngland Fred Davis (BACC)
Sieger: AustralienAustralien Horace Lindrum (BACC)
EnglandEngland Fred Davis (PMC)
2. Finalist: NeuseelandNeuseeland Clark McConachy (BACC)
SchottlandSchottland Walter Donaldson (PMC)
Finalaustragungsort: Houldsworth Hall, Manchester (BACC)
Tower Circus, Blackpool (PMC)
Preisgeld:
Frames im Finale: Best of 146 (BACC)[1]
Best of 73 (PMC)
Rekorde
Höchstes Break: 140 (EnglandEngland Fred Davis, PMC)[2]
1951 1953

Die Snookerweltmeisterschaften 1952 wurden zum ersten und einzigen Mal von zwei konkurrierenden Ausrichtern veranstaltet.

Nach einem Disput zwischen einigen Profispielern und dem Billiards Association and Control Council (BACC) gründete der Titelverteidiger Fred Davis die Professional Matchplay Championship (PMC).[3] So kam es, dass es 1952 zwei Snookerweltmeister gab.

Zum ersten Mal seit der Austragung des BACC-Turniers stand kein Engländer im Finale, das der Neuseeländer Clark McConachy und der Australier Horace Lindrum bestritten. Der Australier setzte sich durch und war damit der erste nicht-britische Sieger und Weltmeister. Horace war der Neffe des English Billiards Champions Walter Lindrum.

Bei der Professional Matchplay Championship, die in Houldsworth Hall, Manchester ausgetragen wurde[4], konnte sich Fred Davis gegen den Schotten Walter Donaldson durchsetzen und seinen vierten Titel erringen. Die beiden trafen zum sechsten Mal in Folge seit 1947 aufeinander. Im direkten Vergleich stand es damit 4:2 für Davis. Er spielte mit 140 Punkten das höchste Break des Turniers.[2]

In der Folgezeit richtete die BACC keine Weltmeisterschaften mehr aus. Die Professional Matchplay Championship setzte sich als offizielle Weltmeisterschaft bis 1957 durch.

Hauptrunde (BACC)Bearbeiten

[5][6]

  Finale
Best of 146 Frames[1]
 Australien  Horace Lindrum 94
 Neuseeland  Clark McConachy 49

Hauptrunde (PMC)Bearbeiten

[4][7]

  Runde 1
Best of 61 Frames
Runde 2
Best of 61 Frames
Halbfinale
Best of 61 Frames
Finale
Best of 73 Frames
   
         
         
         England  Fred Davis 38  
 England  Jackie Rea 38        England  Jackie Rea 23  
 England  Jim Lees 32      England  Jackie Rea 35  
       England  Kingsley Kennerley 26  
         England  Fred Davis 38
         Schottland  Walter Donaldson 35
         
         
         Schottland  Walter Donaldson 31  
 England  Albert Brown 32        England  Albert Brown 30  
 England  John Pulman 27      England  Albert Brown 36    
 England  Alec Brown 39      England  Alec Brown 25    
 England  Rex Williams 22  

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Horace Lindrum leads clearly.. In: The Argus, 8. März 1952. Abgerufen am 21. Mai 2012. 
  2. a b High Breaks (Memento vom 8. Dezember 2004 im Internet Archive) auf GlobalSnookerCentre.com. Abgerufen am 22. Mai 2012
  3. A brief history of the World Professional Championship (Memento vom 16. April 2013 im Internet Archive) auf Chris Turners Snooker Archiv. Abgerufen am 6. April 2012.
  4. a b World Championship 1952 (Memento vom 22. Februar 2012 im Internet Archive) auf Global Snooker. Abgerufen am 6. April 2012
  5. Roll of honour (Memento vom 22. Februar 2012 im Internet Archive) auf Global Snooker Archiv. Abgerufen am 6. April 2012
  6. Horace Lindrum‘s Snooker Win Easy. Artikel im „The Mercury“ vom 10. März 1952. Abgerufen am 22. Mai 2012
  7. Chris Downer, Crucible Almanac (2014 edition), S. 179.