Hauptmenü öffnen

Snookerweltmeisterschaft 1972

Snookerturnier
Snookerweltmeisterschaft 1972
World Snooker Championship 1972
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: K.-o.-System
Austragungsort: Selly Park British Legion, Birmingham, England
Eröffnung: März 1971
Endspiel: 26. Februar 1972

Sieger: NordirlandNordirland Alex Higgins
Höchstes Break: 133 (NordirlandNordirland Alex Higgins[1])
1971
 
1973

Die Snookerweltmeisterschaft 1972 (auch 1972 Park Drive World Snooker Championship) war ein professionelles Snookerturnier, welches zwischen März 1971 und dem 26. Februar 1972 gespielt wurde.[2] In der Qualifikation, an der acht Spieler teilnahmen, konnten sich zwei Spieler für die Endrunde qualifizieren. Zur Hauptrunde waren acht Spieler und die zwei Qualifikanten zugelassen. Zu den Qualifikanten gehörte auch der spätere Weltmeister Alex Higgins, der der erste Snookerweltmeister wurde, der Qualifikationsspiele bestreiten musste. Der Titelverteidiger John Spencer verlor im Finale mit 32:37. Das höchste Break des Turnieres wurde auch von Higgins gespielt. Higgins bekam für seinen Weltmeistertitel eine Prämie von 400 ₤.[3]

Zum ersten Mal wurde einen Weltmeisterschaft von Park Drive gesponsert.[3]

TurnierBearbeiten

Insgesamt nahmen 10 Spieler am Hauptturnier teil. Die Spiele in gleichen Runden wurden mehrmals in verschiedenen Best-of-Modi gespielt.[4][5]

Erste Runde

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 Alex Higgins Nordirland  1119:1119 Nordirland  Jackie Rea
2 John Pulman England  719:719 England  John Dunning

Viertelfinale bis FinaleBearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
   England  John Spencer 31        
 England  Fred Davis 21  
 England  John Spencer 37
   Australien  Eddie Charlton 32  
 Australien  Eddie Charlton 31
   England  David Taylor 25  
   England  John Spencer 32
   Nordirland  Alex Higgins 37
   Nordirland  Alex Higgins 31
 England  John Pulman 23  
 Nordirland  Alex Higgins 31
   England  Rex Williams 30  
 England  Rex Williams 25
   Wales  Ray Reardon 23  

FinaleBearbeiten

Das Finale wurde vom 21. bis zum 26. Februar im Selly Park British Legion ausgerichtet.[3] Schon früh führte Higgins, sodass Spencer fortlaufend einen Rückstand hatte, den er nicht mehr aufholen konnte. Higgins war mit 22 Jahren und 345 Tagen der jüngste Weltmeister vor Stephen Hendry.[2]

Finale: Best of 73 Frames
Selly Park British LegionBirmingham, England, 21. bis 26. Februar
Nordirland  Alex Higgins 37:32 England  John Spencer
1. Finaltag:: 28-84; 44-78; 71-48; 65(60)-10; 54-84; 66-42; 80-5; 35-101(101); 86-0; 77(53)-28; 23-92; 37-68;

2. Finaltag: 25-68; 56-58; 66-29; 22-109(109); 56-51; 77-50; 37-57; 25-68; 61-34; 33-61; 95-14; 40-73;
3. Finaltag: 86-31; 46-69; 30-80; 61-50; 81(52)-40; 45-65; 44-65; 58-18; 108(75)-23; 29-7; 72-38; 71-27;
4. Finaltag: 60-52; 46-88; 75-29; 75-11; 27-60; 49-60; 83-37; 70-47; 70-35; 77(65)-23; 81-35; 122-5;
5. Finaltag: 90(50)-15; 51-64; 25-73; 55-48; 42-72; 58-60; 104(57)-9; ??:?? ; 1-76(56); 81-41; 12-69; 31-75;
6. Finaltag: 60-45; 0-123(123); 21-76(54); 42-85(52); ??:?? ; 88(82)-14; 62-38; ??:?? ; 140(94)-0

94 Höchstes Break 123
Century-Breaks 3
50+-Breaks

QualifikationBearbeiten

An der Qualifikation nahmen acht Spieler teil.[5]

Runde 1Bearbeiten

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 John Dunning England  1011:1011 England  Pat Houlihan
2 Graham Miles England  615:615 England  Bernard Bennett
3 Alex Higgins Nordirland  615:615 England  Ron Gross
4 Maurice Parkin England  1011:1011 England  Geoffrey Thompson

Runde 2Bearbeiten

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 John Dunning England  511:511 England  Graham Miles
2 Alex Higgins Nordirland  311:311 England  Maurice Parkin

CenturysBearbeiten

Während des Turnieres wurden 9 Centurys von vier Spielern gespielt worden. Sieben Centurys wurden im Hauptturnier gespielt, zwei in der Qualifikation.[1]

Nordirland  Alex Higgins 133, 115, 104, 103
Australien  Eddie Charlton 124
England  John Spencer 123, 109, 101
England  Graham Miles 115

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Ron Florax: 1972 World Championship – Centuries. Cuetracker.net, archiviert vom Original am 18. Juni 2018; abgerufen am 18. Juni 2018 (englisch).
  2. a b Ron Florax: 1972 World Championship. Cuetracker.net, archiviert vom Original am 18. Juni 2018; abgerufen am 18. Juni 2018 (englisch).
  3. a b c Chris Turner: World Professional Championship. Chris Turner’s Snooker Archive, archiviert vom Original am 16. April 2013; abgerufen am 18. Juni 2018 (englisch).
  4. 1972 World Championships Results. Snooker Database, archiviert vom Original am 10. Juni 2018; abgerufen am 10. Juni 2018 (englisch).
  5. a b Embassy World Championship. Snooker Scene, archiviert vom Original am 8. Mai 2018; abgerufen am 18. Juni 2018 (englisch).