Hauptmenü öffnen

Snookerweltmeisterschaft 1974

Snookerturnier
Snookerweltmeisterschaft 1974
World Snooker Championship 1974
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: K.-o.-System
Austragungsort: Belle Vue, Manchester, England
Eröffnung: 16. April 1974
Endspiel: 25. April 1974

Sieger: WalesFlag of Wales (1959–present).svg Ray Reardon
Höchstes Break: 131 (EnglandEngland Graham Miles[1])
1973
 
1975

Die Snookerweltmeisterschaft 1974 (auch 1974 Park Drive World Snooker Championship) war ein professionelles Snookerturnier. Es wurde vom 16. bis zum 25. April im Belle Vue in Manchester ausgetragen. Im Finale besiegte der amtierende Weltmeister Ray Reardon aus Wales den Engländer Graham Miles mit 22:12. Miles spielte im Halbfinale mit einem 131er-Break das höchste Breaks des Turnieres.[1] Reardon bekam nach seinem Finalsieg eine Prämie von 2000 ₤. Zum letzten Mal wurde eine Weltmeisterschaft von Park Drive gesponsert. Im Jahr darauf gab es keinen Sponsor.[2]

TurnierBearbeiten

Die acht Qualifikanten und weitere acht Spieler traten in der ersten Runde an. Die Spiele wurde gingen maximal über 15 Frames. Die Spiele wurden am 17. April gespielt.[3]

Nach der ersten Runde wurde an den nächsten beiden Tagen die zweite Runde ausgetragen. Die Viertelfinalspiele wurde vom 19. bis 20. April, die Halbfinalspiele vom 21. bis 22. April. Das Finale wurde vom 23. bis 25. April ausgetragen.[3][4]

  Erste Runde
Best of 15 Frames
Achtelfinale
Best of 29 Frames
Viertelfinale
Best of 29 Frames
Halbfinale
Best of 29 Frames
Finale
Best of 43 Frames
                                   
England  Jim Meadowcroft 8   Wales  Ray Reardon 15  
England  Kingsley Kennerley 5   England  Jim Meadowcroft 3  
  Wales  Ray Reardon 15  
  Wales  Marcus Owen 11  
Wales  Marcus Owen 8   Wales  Gary Owen 8
England  Maurice Parkin 5   Wales  Marcus Owen 15  
  Wales  Ray Reardon 15  
  England  Fred Davis 3  
England  Bernard Bennett 8   Nordirland  Alex Higgins 15  
Australien  Warren Simpson 2   England  Bernard Bennett 4  
  Nordirland  Alex Higgins 14
  England  Fred Davis 15  
Kanada  Bill Werbeniuk 8   England  Fred Davis 15
England  Geoffrey Thompson 3   Kanada  Bill Werbeniuk 5  
  Wales  Ray Reardon 22
  England  Graham Miles 12
Sudafrika 1961  Perrie Mans 8   England  John Spencer 13  
Australien  Ian Anderson 1   Sudafrika 1961  Perrie Mans 15  
  Sudafrika 1961  Perrie Mans 4
  England  Rex Williams 15  
England  John Pulman 8   England  Rex Williams 15
England  Sydney Lee 0   England  John Pulman 12  
  England  Rex Williams 7
  England  Graham Miles 15  
Australien  Paddy Morgan 8   England  Graham Miles 15  
Kanada  Cliff Thorburn 4   Australien  Paddy Morgan 7  
  England  Graham Miles 15
  England  John Dunning 13  
England  John Dunning 8   Australien  Eddie Charlton 13
England  David Taylor 6   England  John Dunning 15  

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation für das Turnier fand am 11. April statt.[3]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 John Dunning England  28:28 England  David Greaves
2 Warren Simpson Australien  38:38 Nordirland  Jackie Rea
3 Jim Meadowcroft England  58:58 England  Pat Houlihan
4 Cliff Thorburn Kanada  38:38 England  Alex McDonald
5 John Pulman England  08:08 England  Jack Karnehm
6 David Taylor England  78:78 England  Ron Gross
7 Marcus Owen Wales  18:18 Nordirland  Dennis Taylor

CenturysBearbeiten

Während des Turnieres wurden fünf Centurys von drei Spielern gespielt.[1]

England  Graham Miles 131, 110, 101
Wales  Marcus Owen 102
England  John Dunning 100

SonstigesBearbeiten

Der Kanadier Bill Werbeniuk spielte bei dieser Weltmeisterschaft sein Debüt bei einer WM. Er besiegte Geoffrey Thompson mit 8:3 in der ersten Runde und verlor in der zweiten Runde gegen den ehemaligen Weltmeister Fred Davis.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Ron Florax: 1974 World Championship - Centuries. Cuetracker.net, archiviert vom Original am 12. Juni 2018; abgerufen am 13. Juni 2018 (englisch).
  2. Chris Turner: World Professional Championship. Chris Turner's Snooker Archive, archiviert vom Original am 16. April 2013; abgerufen am 13. Juni 2018 (englisch).
  3. a b c Ron Florax: 1974 World Championship. Cuetracker.net, archiviert vom Original am 13. Juni 2018; abgerufen am 13. Juni 2018 (englisch).
  4. 1974 World Championships Results. Snooker Database, 2007, archiviert vom Original am 13. Juni 2018; abgerufen am 13. Juni 2018 (englisch).
  5. Bill Werbeniuk. Snooker Database, 2007, archiviert vom Original am 13. Juni 2018; abgerufen am 13. Juni 2018 (englisch).