Hauptmenü öffnen

Snookerweltmeisterschaft 1984

Snookerturnier
Snookerweltmeisterschaft 1984
Embassy World Snooker Championship

Logo
Teilnehmer: 32
Austragungsort: Crucible Theatre, Sheffield, England
Eröffnung: 21. April 1984
Endspiel: 7. Mai 1984

Sieger: EnglandEngland Steve Davis
Höchstes Break: 138 (EnglandEngland Rex Williams)
1983
 
1985

Die Snookerweltmeisterschaft 1984 fand vom 21. April bis zum 7. Mai 1984 im Crucible Theatre in Sheffield statt.

Weltmeister wurde – wie schon im Vorjahr – der Engländer Steve Davis, der im Finale seinen Landsmann Jimmy White mit 18:16 besiegen konnte und somit seinen dritten WM-Titel gewann. Für White war es das erste von insgesamt sechs WM-Finals in seiner Karriere, von denen er jedoch kein einziges gewinnen konnte.

Der sechsfache Weltmeister Fred Davis hatte im Alter von 70 Jahren und 8 Monaten seinen letzten Auftritt bei einer Weltmeisterschaftsendrunde und hält damit den bis heute gültigen Rekord für den ältesten Teilnehmer an einer WM.

Das höchste Break des Turniers von 138 Punkten erzielte Rex Williams in Frame 12 seines Auftaktmatches gegen Jimmy White. Das Gesamtturnierpreisgeld stieg von den 135.000 Pfund des Vorjahres auf 200.000 Pfund.

PreisgeldBearbeiten

Preisgelder 1984 Gewinn in £
Sieger 44.000
unterlegener Finalist 22.000
Halbfinalist 12.700
Viertelfinalist 6.600
Achtelfinalist 4.350
Erstrundenaus 2.200
Höchstes Break 4.000
Maximum Break 15.000
Insgesamt 200.000 £

FinalrundeBearbeiten

  Runde 1
Best of 19 Frames
Achtelfinale
Best of 25 Frames
Viertelfinale
Best of 25 Frames
Halbfinale
Best of 31 Frames
Finale
Best of 35 Frames
                                               
1  England  Steve Davis 10                
 Australien  Warren King 3  
1  England  Steve Davis 13
  16  England  John Spencer 5  
16  England  John Spencer 10
 England  Graham Miles 3  
1  England  Steve Davis 13
  9  Wales  Terry Griffiths 10  
9  Wales  Terry Griffiths 10    
 Malta  Paul Mifsud 2  
9  Wales  Terry Griffiths 13
  8  Kanada  Bill Werbeniuk 5  
8  Kanada  Bill Werbeniuk 10
 England  Fred Davis 4  
1  England  Steve Davis 16
  13  Nordirland  Dennis Taylor 9  
5  Nordirland  Alex Higgins 9
 England  Neal Foulds 10  
 England  Neal Foulds 6
  12  Wales  Doug Mountjoy 13  
12  England  Doug Mountjoy 10
 England  Mike Hallett 4  
12  Wales  Doug Mountjoy 8
  13  Nordirland  Dennis Taylor 13  
13  Nordirland  Dennis Taylor 10    
 England  Joe Johnson 1  
13  Nordirland  Dennis Taylor 13
   England  John Parrott 11  
4  England  Tony Knowles 7
 England  John Parrott 10  
1  England  Steve Davis 18
11  England  Jimmy White 16
3  Kanada  Cliff Thorburn 10
 Kanada  Mario Morra 9  
3  Kanada  Cliff Thorburn 13
   England  Willie Thorne 11  
14  England  John Virgo 9
 England  Willie Thorne 10  
3  Kanada  Cliff Thorburn 8
  11  England  Jimmy White 13  
11  England  Jimmy White 10    
 England  Rex Williams 6  
11  England  Jimmy White 13
  6  Australien  Eddie Charlton 7  
6  Australien  Eddie Charlton 10
 England  Roy Andrewartha 4  
11  England  Jimmy White 16
  7  Kanada  Kirk Stevens 14  
10  England  David Taylor 10
 Kanada  Marcel Gauvreau 5  
10  England  David Taylor 10
  7  Kanada  Kirk Stevens 13  
7  Kanada  Kirk Stevens 10
 Schottland  Eddie Sinclair 1  
7  Kanada  Kirk Stevens 13
  2  Wales  Ray Reardon 2  
15  England  Tony Meo 5    
 Sudafrika 1961  Silvino Francisco 10  
 Sudafrika 1961  Silvino Francisco 8
  2  Wales  Ray Reardon 13  
2  Wales  Ray Reardon 10
 Kanada  Jim Wych 7  

FinaleBearbeiten

Finale: Best of 35 Frames
Schiedsrichter/in: Jim Thorpe
Crucible TheatreSheffield, England, 6./7. Mai 1984
Steve Davis England  18:16 England  Jimmy White
84 Höchstes Break 119
Century-Breaks 1
7 50+-Breaks 8

Century-BreaksBearbeiten

Es wurden acht Century Breaks von sechs verschiedenen Spielern erzielt:

England  Rex Williams 138
England  Jimmy White 119, 100
Kanada  Kirk Stevens 115, 101
Wales  Ray Reardon 109
Nordirland  Dennis Taylor 102
England  Steve Davis 100

QuellenBearbeiten