Hauptmenü öffnen

Snookerweltmeisterschaft 1938

Snookerturnier
Snookerweltmeisterschaft 1938
Turnierdaten
Turnierformat: Knock-out
Spielzeit: 1937/38
Verband: BACC
Turnierdetails
Teilnehmer: 10
Titelverteidiger: EnglandEngland Joe Davis
Sieger: EnglandEngland Joe Davis
2. Finalist: EnglandEngland Sidney Smith
Finalaustragungsort: Thurston’s Hall, London, EnglandEngland England
Preisgeld:
Frames im Finale: Best of 73
Rekorde
Höchstes Break: 104 (EnglandEngland Joe Davis)[1]
1937 1939

Die Snookerweltmeisterschaft 1938 war ein Turnier, das zum sechsten Mal in der Thurston’s Hall in London, England stattfand. Bis zur kriegsbedingten Spielpause ab 1941 sollte dies auch die Spielstätte bleiben.[2]

Erstmals in der Geschichte dieses Turniers wurde eine Qualifikationsrunde gespielt, bei der drei Spieler gegeneinander antraten. Joe Davis, der sich zum zwölften Mal in Folge den Titel sicherte, gewann das Finale gegen Sidney Smith mit 37:24. Er war auch der Spieler mit dem höchsten Break von 104 Punkten.[1]

Nach 1935 und 1936 nahm der Kanadier Conrad Stanbury wieder an dem von englischen Spielern dominierten Turnier teil, schied aber schon nach seinem ersten Spiel aus. Zum ersten und einzigen Mal nahm C. W. Read, ein Spieler unbekannter Herkunft, an der Weltmeisterschaft teil.

HauptrundeBearbeiten

[3]

Viertelfinale
Best of 31 Frames
Halbfinale
Best of 31 Frames
Finale
Best of 73 Frames
                   
   
 England  Joe Davis  24    
 England  Sydney Lee  7  
 England  Joe Davis  24    
     England  Willie Smith  7  
 England  Willie Smith  16
 England  Tom Newman  15  
 England  Joe Davis  37
     England  Sidney Smith  24
 England  Alec Brown *1  6    
 England  Fred Davis  14  
 England  Fred Davis  13
     England  Sidney Smith  18  
 England  Sidney Smith  27
 Kanada 1921  Conrad Stanbury  4  
Anmerkungen
  • *1 Brown schied krankheitsbedingt aus.[3]

QualifikationBearbeiten

[3]

Runde 1
Best of 31 Frames
Runde 2
Best of 31 Frames
           
   
RD2-game1-date
 England  Fred Davis  23
     England  Herbert Holt  8
 England  Herbert Holt  21
 Niemandsland  C. W. Read  10  

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b High Break (Memento vom 8. Dezember 2004 im Internet Archive) auf globalsnookercentre.co.uk. Abgerufen am 15. April 2012
  2. Chris Turner: World Professional Championship. Chris Turner's Snooker Archive. Archiviert vom Original am 16. April 2013. Abgerufen am 14. April 2012.
  3. a b c World Championship 1938 (Memento vom 22. Februar 2012 im Internet Archive) auf Global Snooker. Abgefragt am 9. Mai 2012