UEFA Europa League 2022/23

Die UEFA Europa League 2022/23 soll die 52. Auflage des zweitwichtigsten Wettbewerbs für europäische Fußballvereine werden, der bis zur Saison 2008/09 unter der Bezeichnung UEFA-Pokal stattfand.

UEFA Europa League 2022/23
Logo der UEFA Europa League
Finalstadion Puskás Aréna, Budapest
Mannschaften 32
UEFA Europa League 2021/22
UEFA Champions League 2022/23
Das Finale soll in der Puskás Aréna in Budapest stattfinden.

Das Endspiel wird in der Puskás Aréna in Budapest, Ungarn ausgetragen. Budapest sollte ursprünglich das Endspiel für die UEFA Europa League 2021/22 ausrichten.[1]

Der Gewinner der Europa League erhält einen Platz in der UEFA Champions League 2023/24 und nimmt am UEFA Super Cup 2023 teil. Teilnehmer aus Russland wurden für die Saison 2022/23 ausgeschlossen.[2]

TermineBearbeiten

Für die Auslosungen und Spielrunden sind die folgenden Termine geplant:[3]

Phase Runde Auslosung Hinspiel Rückspiel
Qualifikation
3. Qualifikationsrunde 18. Juli 2022 4. August 2022 9./11. August 2022
Play-offs 2. August 2022 18. August 2022 25. August 2022
Gruppenphase 1. Spieltag 26. August 2022 8. September 2022
2. Spieltag 15. September 2022
3. Spieltag 6. Oktober 2022
4. Spieltag 13. Oktober 2022
5. Spieltag 27. Oktober 2022
6. Spieltag 3. November 2022
K.-o.-Phase Play-offs der K.-o.-Runde 7. November 2022 16. Februar 2023 23. Februar 2023
Achtelfinale 24. Februar 2023 9. März 2023 16. März 2023
Viertelfinale 17. März 2023 13. April 2023 20. April 2023
Halbfinale 11. Mai 2023 18. Mai 2023
Endspiel 31. Mai 2023 in der Puskás Aréna, Budapest

QualifikationBearbeiten

Die Einteilung in die einzelnen Qualifikationsrunden bestimmt sich nach der Zugangsliste der UEFA. Die Reihenfolge der Verbände bestimmt sich hierbei nach den Verbandskoeffizienten der UEFA-Fünfjahreswertung 2020/2021.[4]

Falls sich der Pokalsieger eines Landesverbandes für die UEFA Champions League 2022/23 qualifiziert oder bereits für die UEFA Europa League 2022/23 qualifiziert gewesen wäre, bekommt die nächste Mannschaft aus der nationalen Liga den schlechtestmöglichen Startplatz dieser Nation in der Qualifikation zur UEFA Europa League, während die anderen Teams dementsprechend aufrücken und den nächstbesseren Startplatz übernehmen. Soweit ein Verein keine Zulassung für die UEFA-Wettbewerbe erhielt, rückte das in der nationalen Liga nächstbeste Team nach.

3. QualifikationsrundeBearbeiten

  • Auslosung: 18. Juli 2022 in Nyon
  • Hinspiele: 4. August 2022
  • Rückspiele: 9./11. August 2022

Champions-WegBearbeiten

Am Champions-Weg der 3. Qualifikationsrunde nehmen die zehn Verlierer des Champions-Wegs der 2. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2022/23 teil. Die Partien werden durch offene Auslosung bestimmt. Unterlegene Mannschaften wechseln in den Champions/Europa-League-Weg der Play-offs der UEFA Europa Conference League 2022/23, während die Gewinner die Play-offs der UEFA Europa League 2022/23 erreichen.

Folgende Paarungen wurden für den Champions-Weg der dritten Qualifikationsrunde ausgelost:

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Malmö FF Schweden  5:2 Luxemburg  F91 Düdelingen 3:0 2:2
Shamrock Rovers Irland  5:2 Nordmazedonien  KF Shkupi 3:1 2:1
Linfield FC Nordirland  0:5 Schweiz  FC Zürich 0:2 0:3
Olympiakos Piräus Griechenland  3:3
(4:3 i. E.)
Slowakei  ŠK Slovan Bratislava 1:1 2:2 n. V.
NK Maribor Slowenien  0:3 Finnland  HJK Helsinki 0:2 0:1

Pokalsieger- und VerfolgerwegBearbeiten

Am Pokalsieger- und Verfolgerweg der 3. Qualifikationsrunde nehmen die Pokalsieger bzw. deren Nachrücker aus den Verbänden auf den Plätzen 16 und 17 der Rangliste sowie die zwei Verlierer des Platzierungswegs der 2. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2022/23 teil. Prinzipiell gilt, dass die Direktqualifikanten gesetzt sind und gegen die Verlierer aus der Champions League gelost werden. Unterlegene Mannschaften wechseln in den Platzierungsweg der Play-offs der UEFA Europa Conference League 2022/23, während die Gewinner die Play-offs der UEFA Europa League 2022/23 erreichen.

Folgende Paarungen wurden für den Hauptweg der dritten Qualifikationsrunde ausgelost:

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AEK Larnaka Zypern Republik  4:3 Serbien  FK Partizan Belgrad 2:1 2:2
Fenerbahçe Istanbul Turkei  4:1 Tschechien  1. FC Slovácko 3:0 1:1

Play-offsBearbeiten

Die letzte Qualifikationsrunde wird zwecks besserer Vermarktungschancen „Play-offs“ genannt. Es nehmen die sieben Sieger der vorhergehenden Runde, die Pokalsieger der Verbände auf den Plätzen 9 bis 15 der Rangliste (ohne Russland) sowie die sechs Verlierer des Champions-Wegs der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2022/23 teil. Unterlegene Mannschaften wechseln in die Gruppenphase der UEFA Europa Conference League 2022/23.

  • Auslosung: 2. August 2022
  • Hinspiele: 18. August 2022
  • Rückspiele: 25. August 2022

Folgende Paarungen wurden für die Play-offs ausgelost:

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SK Dnipro-1 Ukraine  Spiel 1 Zypern Republik  AEK Larnaka : :
KAA Gent Belgien  Spiel 2 Zypern Republik  Omonia Nikosia : :
FK Austria Wien Osterreich  Spiel 3 Turkei  Fenerbahçe Istanbul : :
FC Zürich Schweiz  Spiel 4 Schottland  Heart of Midlothian : :
HJK Helsinki Finnland  Spiel 5 Danemark  Silkeborg IF : :
Malmö FF Schweden  Spiel 6 Turkei  Sivasspor : :
Ferencváros Budapest Ungarn  Spiel 7 Irland  Shamrock Rovers : :
Apollon Limassol Zypern Republik  Spiel 8 Griechenland  Olympiakos Piräus : :
FC Pjunik Jerewan Armenien  Spiel 9 Moldau Republik  Sheriff Tiraspol : :
Ludogorez Rasgrad Bulgarien  Spiel 10 Litauen  FK Žalgiris Vilnius : :

GruppenphaseBearbeiten

Ab der Gruppenphase werden sämtliche Spiele zentral von der UEFA vermarktet, um höhere Medien-Aufmerksamkeit und damit steigende Werbeeinnahmen zu generieren.

An der Gruppenphase nehmen neben den zehn Siegern der Play-offs die Pokalsieger der Verbände auf den Plätzen 1 bis 7 der Rangliste (bzw. deren Nachrücker, falls sich diese bereits für die Champions League qualifiziert haben), fünf Ligavertreter der Verbände auf den Plätzen 1 bis 5 der Rangliste, die vier Verlierer des Platzierungswegs der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2022/23, die zwei Verlierer des Platzierungswegs der Play-offs sowie die vier Verlierer des Champions-Wegs der Play-offs der UEFA Champions League 2022/23.

Die Auslosung findet am 26. August 2022 statt.

Die Gruppensieger qualifizieren sich direkt für das Achtelfinale, die Gruppenzweiten bestreiten die Finalrunden-Play-offs gegen die Gruppendritten der UEFA Champions League 2022/23, die Gruppendritten spielen in der Zwischenrunde der UEFA Europa Conference League 2022/23 weiter.

Folgende 32 Mannschaften werden an der Gruppenphase teilnehmen:

Topf 1:

Topf 1 oder 2:

Topf 1, 2 oder 3:

Topf 1, 2, 3 oder 4:

Topf 2:

  • Frankreich  AS Monaco (Verlierer der 3. Qualifikationsrunde der Champions League) KK: 26,000

Topf 2 oder 3:

Topf 2, 3 oder 4:

Topf 3 oder 4:

Topf 4:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. UEFA.com: Budapest richtet 2023 das Finale der UEFA Europa League aus. 2. März 2020, abgerufen am 28. August 2021.
  2. UEFA-Beschlüsse zu bevorstehenden Wettbewerben im Zusammenhang mit dem anhaltenden Ausschluss russischer Nationalmannschaften und Vereine. 2. Mai 2022, abgerufen am 2. Mai 2022.
  3. Die UEFA Europa League 2022/23: Termine, Auslosung, Finale. In: UEFA. 22. Januar 2022, abgerufen am 5. Februar 2022.
  4. UEFA.com: UEFA Europa League 2021/22: Alle Infos. 10. August 2021, abgerufen am 28. August 2021.