Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

UEFA-Pokal 1974/75
Logo des UEFA-Pokals
Pokalsieger Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Borussia Mönchengladbach (1. Titel)
Beginn 11. September 1974
Ende 21. Mai 1975
Mannschaften 64
Spiele 124
Tore 388  (ø 3,13 pro Spiel)
Torschützenkönig Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Jupp Heynckes
(Borussia Mönchengladbach, 11 Tore)
UEFA-Pokal 1973/74
Europapokal der Landesmeister 1974/75

Der UEFA-Pokal 1974/75 war die vierte Auflage des Wettbewerbs und wurde von Borussia Mönchengladbach gewonnen. Dies war der erste Sieg einer deutschen Mannschaft in diesem Wettbewerb. Neben der von Hennes Weisweiler trainierten Mannschaft traten aus der Bundesrepublik Deutschland der 1. FC Köln, der Hamburger SV und Fortuna Düsseldorf an. Die DDR war durch Dynamo Dresden und Vorwärts Frankfurt (Oder), Österreich durch die SSW Innsbruck, den SK Rapid Wien und den SK Sturm Graz und die Schweiz durch Servette Genf und den Grasshopper Club Zürich vertreten.

Inhaltsverzeichnis

ModusBearbeiten

Die Teilnehmer spielten im reinen Pokalmodus mit Hin- und Rückspielen den Sieger aus. Bei Torgleichstand entschied zunächst die Auswärtstorregel, anschließend gab es eine Verlängerung, nach der wieder die Auswärtstorregel in Kraft trat; sollte es dann immer noch keinen Sieger geben, folgte ein Elfmeterschießen.

1. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Vitória Setúbal  Portugal  1:5 Spanien 1945  Real Saragossa 1:1 0:4
FK Dukla Prag  Tschechoslowakei  (1) Zypern 1960  Pezoporikos Larnaka
Valur Reykjavík  Island  1:2 Nordirland  FC Portadown 0:0 1:2
Olympique Lyon  Frankreich  11:10 Luxemburg  Red Boys Differdange 7:0 4:1
FC Amsterdam  Niederlande  12:00 Malta  Hibernians Football Club 5:0 7:0
AC Turin  Italien  2:4 Deutschland Bundesrepublik  Fortuna Düsseldorf 1:1 1:3
Górnik Zabrze  Polen 1944  2:5 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Partizan Belgrad 2:2 0:3
FC Nantes  Frankreich  3:2 Polen 1944  Legia Warschau 2:2 1:0
1. FC Köln  Deutschland Bundesrepublik  9:2 Finnland  Kokkolan Palloveikot 5:1 4:1
Östers IF  Schweden  (a)4:4(a) Sowjetunion 1955  Dynamo Moskau 3:2 1:2
Randers SK Freja  Danemark  (a)1:1(a) Deutschland Demokratische Republik 1949  Dynamo Dresden 1:1 0:0
RWD Molenbeek  Belgien  5:2 Schottland  FC Dundee 1:0 4:2
Ipswich Town  England  (a)3:3(a) Niederlande  FC Twente Enschede 2:2 1:1
Start Kristiansand  Norwegen  1:7 Schweden  Djurgårdens IF 1:2 0:5
Hamburger SV  Deutschland Bundesrepublik  4:0 Irland  Bohemians Dublin 3:0 1:0
Derby County  England  6:2 Schweiz  FC Servette Genf 4:1 2:1
Rosenborg Trondheim  Norwegen  03:12 Schottland  Hibernian Edinburgh 2:3 1:9
Stoke City  England  (a)1:1(a) Niederlande  Ajax Amsterdam 1:1 0:0
SK Sturm Graz  Osterreich  (a)2:2(a) Belgien  Royal Antwerp FC 2:1 0:1
FC Porto  Portugal  5:4 England  Wolverhampton Wanderers 4:1 1:3
DFS Etar Veliko Tarnovo  Bulgarien 1971  0:3 Italien  Inter Mailand 0:0 0:3
Real Sociedad  Spanien 1945  0:5 Tschechoslowakei  Baník Ostrava 0:1 0:4
Lokomotive Plowdiw  Bulgarien 1971  4:4
(4:5 i.E.)
Ungarn 1957  Rába ETO Győr 3:1 1:3 n.V.
FC Vorwärts Frankfurt (Oder)  Deutschland Demokratische Republik 1949  2:4 Italien  Juventus Turin 2:1 0:3
Beşiktaş Istanbul  Turkei  2:3 Rumänien 1965  Steagul Roșu Brașov 2:0 0:3
Spartak Moskau  Sowjetunion 1955  (a)3:3(a) Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Velež Mostar 3:1 0:2
SK Rapid Wien  Osterreich  3:2 Griechenland 1970  Aris Saloniki 3:1 0:1
SSC Neapel  Italien  3:1 Ungarn 1957  Videoton Székesfehérvár 2:0 1:1
Boluspor  Turkei  0:4 Rumänien 1965  Dinamo Bukarest 0:1 0:3
SSW Innsbruck  Osterreich  2:4 Deutschland Bundesrepublik  Borussia Mönchengladbach 2:1 0:3
Grasshopper Club Zürich  Schweiz  3:2 Griechenland 1970  Panathinaikos Athen 2:0 1:2
Kjøbenhavns Boldklub  Danemark  3:6 Spanien 1945  Atlético Madrid 3:2 0:4

1 Pezoporikos Larnaka trat aufgrund politischer Konflikte (Zypernkonflikt) nicht an.

2. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Borussia Mönchengladbach  Deutschland Bundesrepublik  6:2 Frankreich  Olympique Lyon 1:0 5:2
Dinamo Bukarest  Rumänien 1965  3:4 Deutschland Bundesrepublik  1. FC Köln 1:1 2:3
Rába ETO Győr  Ungarn 1957  2:3 Deutschland Bundesrepublik  Fortuna Düsseldorf 2:0 0:3
Inter Mailand  Italien  1:2 Niederlande  FC Amsterdam 1:2 0:0
FC Nantes  Frankreich  1:2 Tschechoslowakei  Baník Ostrava 1:0 0:2 n.V.
Dynamo Dresden  Deutschland Demokratische Republik 1949  1:1
(4:3 i.E.)
Sowjetunion 1955  Dynamo Moskau 1:0 0:1 n.V.
Djurgårdens IF  Schweden  1:5 Tschechoslowakei  FK Dukla Prag 0:2 1:3
Partizan Belgrad  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  6:1 Nordirland  FC Portadown 5:0 1:1
FC Twente Enschede  Niederlande  3:1 Belgien  RWD Molenbeek 2:1 1:0
SK Rapid Wien  Osterreich  1:2 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Velež Mostar 1:1 0:1
Derby County  England  4:4
(7:6 i.E.)
Spanien 1945  Atlético Madrid 2:2 2:2 n.V.
Hamburger SV  Deutschland Bundesrepublik  10:10 Rumänien 1965  Steagul Roșu Brașov 8:0 2:1
Hibernian Edinburgh  Schottland  2:8 Italien  Juventus Turin 2:4 0:4
SSC Neapel  Italien  2:0 Portugal  FC Porto 1:0 1:0
Grasshopper Club Zürich  Schweiz  2:6 Spanien 1945  Real Saragossa 2:1 0:5
Ajax Amsterdam  Niederlande  (a)2:2(a) Belgien  Royal Antwerp FC 1:0 1:2

AchtelfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Juventus Turin  Italien  (a)2:2(a) Niederlande  Ajax Amsterdam 1:0 1:2
SSC Neapel  Italien  1:3 Tschechoslowakei  Baník Ostrava 0:2 1:1
Hamburger SV  Deutschland Bundesrepublik  6:3 Deutschland Demokratische Republik 1949  Dynamo Dresden 4:1 2:2
Partizan Belgrad  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  2:5 Deutschland Bundesrepublik  1. FC Köln 1:0 1:5
Borussia Mönchengladbach  Deutschland Bundesrepublik  9:2 Spanien 1945  Real Saragossa 5:0 4:2
FK Dukla Prag  Tschechoslowakei  3:6 Niederlande  FC Twente Enschede 3:1 0:5
Derby County  England  4:5 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Velež Mostar 3:1 1:4
FC Amsterdam  Niederlande  5:1 Deutschland Bundesrepublik  Fortuna Düsseldorf 3:0 2:1

ViertelfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Velež Mostar  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  1:2 Niederlande  FC Twente Enschede 1:0 0:2
Juventus Turin  Italien  2:0 Deutschland Bundesrepublik  Hamburger SV 2:0 0:0
1. FC Köln  Deutschland Bundesrepublik  8:3 Niederlande  FC Amsterdam 5:1 3:2
Baník Ostrava  Tschechoslowakei  1:4 Deutschland Bundesrepublik  Borussia Mönchengladbach 0:1 1:3

HalbfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Twente Enschede  Niederlande  4:1 Italien  Juventus Turin 3:1 1:0
1. FC Köln  Deutschland Bundesrepublik  1:4 Deutschland Bundesrepublik  Borussia Mönchengladbach 1:3 0:1

FinaleBearbeiten

HinspielBearbeiten

Borussia Mönchengladbach FC Twente Enschede
 
7. Mai 1975 in Düsseldorf (Rheinstadion)
Ergebnis: 0:0
Zuschauer: 48.000
Schiedsrichter: Károly Palotai (Ungarn 1957  Ungarn)
 


Wolfgang Kleff - Hans-Jürgen Wittkamp, Uli Stielike, Berti Vogts (C) , Ulrich Surau - Rainer Bonhof, Herbert Wimmer, Dietmar Danner (75. Karl Del’Haye), Christian Kulik (78. Frank Schäffer) - Allan Simonsen, Henning Jensen
Trainer: Hennes Weisweiler
Volkmar Groß - Epi Drost, Cees van Ierssel, Niels Overweg, Kalle Oranen - Frans Thijssen, Theo Pahlplatz, Kick van der Vall, Jaap Bos - Jan Jeuring (86. Eddy Achterberg), Johan Zuidema
Trainer: Antoine Kohn (Luxemburg  Luxemburg)
  Frans Thijssen

RückspielBearbeiten

FC Twente Enschede Borussia Mönchengladbach
 
21. Mai 1975 in Enschede (Stadion Het Diekman)
Ergebnis: 1:5 (0:2)
Zuschauer: 21.000
Schiedsrichter: Paul Schiller (Osterreich  Österreich)
 


Volkmar Groß - Epi Drost, Cees van Ierssel, Niels Overweg, Kalle Oranen - Jaap Bos (53. Arnold Mühren), Frans Thijssen, Theo Pahlplatz (75. Eddy Achterberg), Kick van der Vall - Jan Jeuring, Johan Zuidema
Trainer: Antoine Kohn (Luxemburg  Luxemburg)
Wolfgang Kleff - Hans-Jürgen Wittkamp, Berti Vogts (C) , Ulrich Surau (13. Frank Schäffer), Hans Klinkhammer - Rainer Bonhof, Herbert Wimmer (75. Horst Köppel), Dietmar Danner - Allan Simonsen, Henning Jensen, Jupp Heynckes
Trainer: Hennes Weisweiler




  1:4 Epi Drost (76.)
  0:1 Allan Simonsen (2.)
  0:2 Jupp Heynckes (9.)
  0:3 Jupp Heynckes (50.)
  0:4 Jupp Heynckes (60.)

  1:5 Allan Simonsen (86., Foulelfmeter)
  Jan Jeuring

Beste TorschützenBearbeiten

Rang Spieler [1] Klub Tore
1 Deutschland  Jupp Heynckes Borussia Mönchengladbach 11
2 Danemark  Allan Simonsen Borussia Mönchengladbach 10
3 Niederlande  Nico Jansen Ajax Amsterdam 9
Niederlande  Johan Zuidema FC Twente Enschede 9
5 Deutschland  Dieter Müller 1. FC Köln 8
6 Brasilien 1968  / Italien  José Altafini Juventus Turin 5
England  Kevin Hector Derby County 5
Deutschland  Georg Volkert Hamburger SV 5
Niederlande  Theo Husers Ajax Amsterdam 5
Deutschland  Hannes Löhr 1. FC Köln 5

Eingesetzte Spieler Borussia MönchengladbachBearbeiten

1. Borussia Mönchengladbach
 

EinzelnachweiseBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten