Andrea Belotti

italienischer Fußballspieler

Andrea Belotti (* 20. Dezember 1993 in Calcinate) ist ein italienischer Fußballspieler. Der Stürmer steht seit August 2022 in Diensten der AS Rom und ist seit September 2016 italienischer A-Nationalspieler.

Andrea Belotti
Andrea Belotti (2021)
Personalia
Geburtstag 20. Dezember 1993
Geburtsort Calcinate, Italien
Größe 181 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
2006–2012 UC AlbinoLeffe
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2013 UC AlbinoLeffe 39 0(14)
2013–2015 US Palermo 62 0(16)
2015–2022 FC Turin 232 (100)
2022– AS Rom 6 00(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012 Italien (U19) 6 (2)
2012–2013 Italien (U20) 9 (4)
2013–2015 Italien (U21) 18 (9)
2016– Italien 44 (13)
auf Wikidata bearbeiten
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 9. Oktober 2022

2 Stand: 28. August 2022

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Belotti schloss sich 2006 der Jugend des damaligen Serie-B-Klubs UC AlbinoLeffe an und durchlief diese bis 2012. Seit 2011 stand er auch im Profikader und stieg in seiner ersten Profisaison in die Drittklassigkeit ab. Da viele Leistungsträger den Verein verlassen hatten, bot sich Belotti die Möglichkeit zu mehr Spielpraxis. In der Lega Pro Prima Divisione wurde er zum Stammspieler. Die gerade aus der Serie A abgestiegene US Palermo verpflichtete Belotti im Sommer 2013. In der Saison 2013/14 wurde der Zweitliga-Meistertitel gewonnen; Belotti erzielte in seiner ersten Zweitligasaison für die Palermitaner in 24 Spielen zehn Tore.

2015 wechselte er zurück in die Serie A zum FC Turin, wo er in seiner ersten Saison in 35 Ligaspielen zwölf Tore erzielte. Damit entwickelte sich Belotti zum Saisonende zu den Top10-Torschützen der Serie-A-Saison. Bis zum Saisonende 2019/20 gehörte er in weiteren drei Saisons zu den Top10-Torschützen der jeweiligen Serie-A-Saisons an, wobei er auch seit März 2017 seine Mannschaft als Kapitän anführte. In den Saisons 2019/20 und 2020/21 trug Belotti mit seinen erzielten Toren und Torvorlagen in den jeweiligen Saisons zum Klassenverbleib in der Serie A seines Vereins bei.[1]

Nach Vertragsende bei den Turinern wechselte Belotti nach Ligasaisonstart 2022/23 im August 2022 zum Ligakonkurrenten und Europapokal-Teilnehmer AS Rom vorerst für einen Einjahresvertrag mit einer bedingten automatischen zweijährigen Vertragsverlängerung.[2]

NationalmannschaftBearbeiten

Belotti war seit 2012 Juniorennationalspieler. Er absolvierte bis 2013 15 Partien für die italienische U-19 und U-20 und erzielte dabei insgesamt sechs Tore. Er gehörte auch dem Kader der U-21-Mannschaft Italiens an. Für die A-Nationalmannschaft debütierte er bei der 1:3-Testspielniederlage gegen Frankreich am 1. September 2016, als er in der 74. Spielminute für Éder eingewechselt wurde.[3] Sein erstes A-Länderspieltor erzielte er zum zwischenzeitlichen 1:0 beim 3:2-Sieg im WM-Qualifikationsspiel gegen Mazedonien am 9. Oktober 2016.[4]

Bei der siegreichen Europameisterschaft 2021 stand er im italienischen Kader, in dessen Finale er im Elfmeterschießen ohne Folgen am englischen Torwart Jordan Pickford scheiterte.[5] Im Turnierverlauf kam er auf sechs von sieben Einsätzen.[6]

ErfolgeBearbeiten

 
Beim Treffen der Verlei­hung des Verdienstordens der Italienischen Republik mit Sergio Mattarella; Belotti (rechts oben, 2021).

NationalmannschaftBearbeiten

VereineBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Weitere Inhalte in den
Schwesterprojekten der Wikipedia:

  Commons – Medieninhalte (Kategorie)
  Wikidata – Wissensdatenbank

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Andrea Belotti in der Datenbank von fbref.com. Abgerufen am 28. August 2022.
    Andrea Belotti – Detaillierte Leistungsdaten – FC Turin. In: transfermarkt.de. Transfermarkt GmbH & Co. KG, abgerufen am 28. August 2022.
  2. Andrea Belotti completes Roma move. Belotti, 28, has signed an initial one-year contract that runs until 30 June 2023. In: asroma.com. Associazione Sportiva Roma S.p.A., 28. August 2022, abgerufen am 28. August 2022 (italienisch).
  3. Spielbericht auf transfermarkt.de, abgerufen am 30. März 2017.
  4. Spielbericht auf transfermarkt.de, abgerufen am 30. März 2017.
  5. Drei Engländer vergeben vom Punkt - Italien besteigt den Thron. Abgerufen am 12. Juli 2021 (deutsch).
  6. Andrea Belotti | Nationalmannschaft | 2021 | Spielerprofil. Abgerufen am 12. Juli 2021.
  7. Euro 2020 Italia, tutte le onorificenze di Stato: Mancini Grande ufficiale, i giocatori Cavalieri. Sergio Mattarella ha conferito alla Nazionale Italiana di calcio i riconoscimenti dell’Ordine al Merito della Repubblica Italiana. In: eurosport.it. Eurosport, Juli 2021, abgerufen am 28. August 2022 (italienisch).