Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

UEFA-Pokal 1995/96
Logo des UEFA-Pokals
Pokalsieger DeutschlandDeutschland FC Bayern München (1. Titel)
Beginn 8. August 1995
Ende 15. Mai 1996
Mannschaften 96
Spiele 190
Tore 472  (ø 2,48 pro Spiel)
Torschützenkönig DeutschlandDeutschland Jürgen Klinsmann
(FC Bayern München) 15 Tore
UEFA-Pokal 1994/95
UEFA Champions League 1995/96

Der UEFA-Pokal 1995/96 war die 25. Auflage des Wettbewerbs und wurde vom FC Bayern München gewonnen. Der deutsche Rekordmeister besiegte in den Finalspielen den französischen Club Girondins Bordeaux und war damit nach Bayer 04 Leverkusen (1988), Eintracht Frankfurt (1980) und Borussia Mönchengladbach (1975, 1979) der vierte deutsche Verein, der den Pokal gewinnen konnte.

Weitere deutsche Teilnehmer waren der SC Freiburg (Ausscheiden in der ersten Runde), der 1. FC Kaiserslautern (2. Runde) sowie Werder Bremen (3. Runde).

Inhaltsverzeichnis

VorrundeBearbeiten

Ab dieser Saison konnten sich erstmals zwei Klubs über den UEFA Intertoto Cup für den UEFA-Pokal qualifizieren. In dieser Saison waren dies die beiden französischen Klubs Racing Straßburg und Girondins Bordeaux, die in der 1. Runde einstiegen. Der Wettbewerb wurde wie gewohnt in sechs Runden in Hin- und Rückspielen ausgetragen. Bei Torgleichstand entschied zunächst die Anzahl der Auswärts erzielten Tore, danach eine Verlängerung, wurde in dieser nach zweimal 15 Minuten keine Entscheidung erreicht, folgte ein Elfmeterschießen, bis der Sieger ermittelt war.

QualifikationBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Crusaders FC  Nordirland  1:6 Danemark  Silkeborg IF 1:2 0:4
Afan Lido FC  Wales  1:2 Lettland  RAF Jelgava 1:2 0:0
Raith Rovers  Schottland  6:2 Faroer  GÍ Gøta 4:0 2:2
Slawia Sofia  Bulgarien  0:3 Griechenland  Olympiakos Piräus 0:2 0:1
Zimbru Chișinău  Moldawien  2:0 Israel  Hapoel Tel Aviv 2:0 0:0
Sparta Prag  Tschechien  4:2 Turkei  Galatasaray Istanbul 3:1 1:1
Omonia Nikosia  Zypern 1960  5:1 Malta  Sliema Wanderers 3:0 2:1
1. FC Košice  Slowakei  1:3 Ungarn  Újpest Budapest 0:1 1:2
FC Universitatea Craiova  Rumänien  0:0
(1:3 i.E.)
Weissrussland 1995  FK Dinamo Minsk 0:0 0:0 n.V.
Fenerbahçe Istanbul  Turkei  6:0 Albanien  FK Partizani Tirana 2:0 4:0
Vardar Skopje  Mazedonien  3:0 Georgien 1990  FC Samtredia 1:0 2:0
Botew Plowdiw  Bulgarien  2:0 Georgien 1990  Dinamo Tiflis 1:0 1:0
Apollon Smyrnis  Griechenland  2:3 Slowenien  NK Olimpija Ljubljana 1:0 1:3
FK Roter Stern Belgrad Jugoslawien Bundesrepublik 1992  0:1 Schweiz  Neuchâtel Xamax 0:1 0:0
Hibernians Football Club  Malta  2:7 Ukraine  Tschornomorez Odessa 2:5 0:2
PFK Kəpəz  Aserbaidschan  1:9 Osterreich  FK Austria Wien 0:4 1:5
SK Tirana  Albanien  0:3 Israel  Hapoel Be’er Scheva 0:1 0:2
Dinamo Bukarest  Rumänien  1:2 Bulgarien  Lewski-1913 Sofia 0:1 1:1 n.V.
Zagłębie Lubin  Polen  1:0 Armenien  FC Schirak Gjumri 0:0 1:0
Örebro SK  Schweden  0:3 Luxemburg  FC Avenir Beggen 0:0 (1)0:3(1)
Tampere PV  Finnland  1:7 Norwegen  Viking Stavanger 0:4 1:3
Bangor City  Wales  0:5 Polen  Widzew Łódź 0:4 0:1
Brøndby IF  Danemark  6:0 Litauen 1989  FK Inkaras Kaunas 3:0 3:0
Lillestrøm SK  Norwegen  4:1 Estland  FC Flora Tallinn 4:0 0:1
FC Motherwell  Schottland  (a)3:3(a) Finnland  Myllykosken Pallo -47 1:3 2:0
Skonto Riga  Lettland  1:2 Slowenien  NK Maribor 1:0 0:2
SK Sturm Graz  Osterreich  1:2 Tschechien  Slavia Prag 0:1 1:1
ŠK Slovan Bratislava  Slowakei  6:0 Kroatien  NK Osijek 4:0 2:0
Jeunesse Esch  Luxemburg  0:4 Schweiz  FC Lugano 0:0 0:4
Shelbourne FC  Irland  0:6 Island  ÍA Akranes 0:3 0:3
Glenavon FC  Nordirland  1:0 Island  FH Hafnarfjörður 0:0 1:0
FC Dundalk  Irland  0:4 Schweden  Malmö FF 0:2 0:2

1 Das Rückspiel endete 1:1. Doch die Partie wurde mit 0:3 für FC Avenir Beggen gewertet, da Örebro SK einen Ausländer zu viel einsetzte.

1. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Sparta Prag  Tschechien  (a)2:2(a) Danemark  Silkeborg IF 0:1 2:1
Lierse SK  Belgien  2:5 Portugal  Benfica Lissabon 1:3 1:2
Neuchâtel Xamax  Schweiz  1:5 Italien  AS Rom 1:1 0:4
FC Sevilla  Spanien  3:1 Bulgarien  Botew Plowdiw 2:0 1:1
Roda JC Kerkrade  Niederlande  5:2 Slowenien  NK Olimpija Ljubljana 5:0 0:2
FC Bayern München  Deutschland  5:1 Russland  Lokomotive Moskau 0:1 5:0
FK Austria Wien  Osterreich  1:3 Weissrussland 1995  FK Dinamo Minsk 1:2 0:1
Malmö FF  Schweden  (a)2:2(a) England  Nottingham Forest 2:1 0:1
Tschornomorez Odessa  Ukraine  1:1
(6:5 i.E.)
Polen  Widzew Łódź 1:0 0:1 n.V.
AS Monaco  Frankreich  1:3 England  Leeds United 0:3 1:0
Brøndby IF  Danemark  3:0 Norwegen  Lillestrøm SK 3:0 0:0
Raith Rovers  Schottland  3:2 Island  ÍA Akranes 3:1 0:1
SC Freiburg  Deutschland  1:2 Tschechien  Slavia Prag 1:2 0:0
ŠK Slovan Bratislava  Slowakei  2:4 Deutschland  1. FC Kaiserslautern 2:1 0:3
FC Lugano  Schweiz  2:1 Italien  Inter Mailand 1:1 1:0
Olympiakos Piräus  Griechenland  5:1 Slowenien  NK Maribor 2:0 3:1
Hapoel Be’er Scheva  Israel  00:12 Spanien  FC Barcelona 0:7 0:5
Lazio Rom  Italien  7:1 Zypern 1960  Omonia Nikosia 5:0 2:1
Vitória Guimarães  Portugal  3:1 Belgien  Standard Lüttich 3:1 0:0
Fenerbahçe Istanbul  Turkei  1:4 Spanien  Betis Sevilla 1:2 0:2
Rotor Wolgograd  Russland  (a)2:2(a) England  Manchester United 0:0 2:2
Myllykosken Pallo -47  Finnland  2:8 Niederlande  PSV Eindhoven 1:1 1:7
AC Mailand  Italien  8:1 Polen  Zagłębie Lubin 4:0 4:1
Lewski-1913 Sofia  Bulgarien  1:3 Belgien  Eendracht Aalst 1:2 0:1
Viking Stavanger  Norwegen  1:2 Frankreich  AJ Auxerre 1:1 0:1
Alanija Wladikawkas  Russland  1:2 England  FC Liverpool 1:2 0:0
Zimbru Chișinău  Moldawien  3:1 Lettland  RAF Jelgava 1:0 2:1
Racing Straßburg  Frankreich  5:0 Ungarn  Újpest Budapest 3:0 2:0
SC Farense  Portugal  0:2 Frankreich  Olympique Lyon 0:1 0:1
Glenavon FC  Nordirland  0:7 Deutschland  Werder Bremen 0:2 0:5
RC Lens  Frankreich  13:00 Luxemburg  FC Avenir Beggen 6:0 7:0
Vardar Skopje  Mazedonien  1:3 Frankreich  Girondins Bordeaux 0:2 1:1

2. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AJ Auxerre  Frankreich  0:1 England  Nottingham Forest 0:1 0:0
FC Barcelona  Spanien  7:0 Portugal  Vitória Guimarães 3:0 4:0
AS Rom  Italien  4:0 Belgien  Eendracht Aalst 4:0 0:0
FC Lugano  Schweiz  1:3 Tschechien  Slavia Prag 1:2 0:1
Benfica Lissabon  Portugal  3:2 Niederlande  Roda JC Kerkrade 1:0 2:2
Sparta Prag  Tschechien  6:3 Moldawien  Zimbru Chișinău 4:3 2:0
Girondins Bordeaux  Frankreich  3:1 Russland  Rotor Wolgograd 2:1 1:0
Leeds United  England  3:8 Niederlande  PSV Eindhoven 3:5 0:3
FC Sevilla  Spanien  (a)2:2(a) Griechenland  Olympiakos Piräus 1:0 1:2
Olympique Lyon  Frankreich  4:1 Italien  Lazio Rom 2:1 2:0
Raith Rovers  Schottland  1:4 Deutschland  FC Bayern München 0:2 1:2
Brøndby IF  Danemark  1:0 England  FC Liverpool 0:0 1:0
Werder Bremen  Deutschland  6:2 Weissrussland 1995  FK Dinamo Minsk 5:0 1:2
Tschornomorez Odessa  Ukraine  0:4 Frankreich  RC Lens 0:0 0:4
Racing Straßburg  Frankreich  1:3 Italien  AC Mailand 0:1 1:2
1. FC Kaiserslautern  Deutschland  1:4 Spanien  Betis Sevilla 1:3 0:1

3. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Bayern München  Deutschland  7:2 Portugal  Benfica Lissabon 4:1 3:1
PSV Eindhoven  Niederlande  2:1 Deutschland  Werder Bremen 2:1 0:0
Nottingham Forest  England  1:0 Frankreich  Olympique Lyon 1:0 0:0
Brøndby IF  Danemark  3:4 Italien  AS Rom 2:1 1:3
FC Sevilla  Spanien  2:4 Spanien  FC Barcelona 1:1 1:3
Girondins Bordeaux  Frankreich  3:2 Spanien  Betis Sevilla 2:0 1:2
Slavia Prag  Tschechien  1:0 Frankreich  RC Lens 0:0 1:0 n.V.
AC Mailand  Italien  2:0 Tschechien  Sparta Prag 2:0 0:0

ViertelfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Barcelona  Spanien  5:4 Niederlande  PSV Eindhoven 2:2 3:2
Slavia Prag  Tschechien  (a)3:3(a) Italien  AS Rom 2:0 1:3
AC Mailand  Italien  2:3 Frankreich  Girondins Bordeaux 2:0 0:3
FC Bayern München  Deutschland  7:2 England  Nottingham Forest 2:1 5:1

HalbfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Slavia Prag  Tschechien  0:2 Frankreich  Girondins Bordeaux 0:1 0:1
FC Bayern München  Deutschland  4:3 Spanien  FC Barcelona 2:2 2:1

FinaleBearbeiten

HinspielBearbeiten

FC Bayern München Girondins Bordeaux
 
1. Mai 1996 in München (Olympiastadion)
Ergebnis: 2:0 (1:0)
Zuschauer: 63.000
Schiedsrichter: Serge Muhmenthaler (Schweiz  Schweiz)
 


Oliver Kahn - Lothar Matthäus (C)  (54. Dieter Frey), Thomas Helmer, Markus Babbel, Dietmar Hamann - Ciriaco Sforza, Oliver Kreuzer, Mehmet Scholl, Christian Ziege - Jürgen Klinsmann, Jean-Pierre Papin (70. Marcel Witeczek)
Teamchef: Franz Beckenbauer
Gaëtan Huard - Jakob Friis-Hansen, Jean-Luc Dogon, François Grenet, Bixente Lizarazu (C)  - Philippe Lucas, Laurent Croci, Daniel Dutuel, Richard Witschge - Anthony Bancarel, Didier Tholot (90. Cédric Anselin)
Trainer: Gernot Rohr (Deutschland  Deutschland)
  1:0 Thomas Helmer (34.)
  2:0 Mehmet Scholl (60.)
  Jean-Pierre Papin   Philippe Lucas, Laurent Croci, Richard Witschge

RückspielBearbeiten

Girondins Bordeaux FC Bayern München
 
15. Mai 1996 in Bordeaux (Stade du Parc Lescure)
Ergebnis: 1:3 (0:0)
Zuschauer: 36.000
Schiedsrichter: Wadsim Schuk (Weissrussland 1995  Weißrussland)
 


Gaëtan Huard - Anthony Bancarel, Jakob Friis-Hansen, Jean-Luc Dogon, Bixente Lizarazu (C)  (31. Cédric Anselin) - Laurent Croci (57. Daniel Dutuel), Philippe Lucas (81. François Grenet), Zinédine Zidane, Richard Witschge - Didier Tholot, Christophe Dugarry
Trainer: Gernot Rohr (Deutschland  Deutschland)
Oliver Kahn - Lothar Matthäus (C) , Markus Babbel, Thomas Helmer, Thomas Strunz - Ciriaco Sforza, Dieter Frey (60. Alexander Zickler), Mehmet Scholl, Christian Ziege - Jürgen Klinsmann, Emil Kostadinow (75. Marcel Witeczek)
Teamchef: Franz Beckenbauer


  1:2 Daniel Dutuel (76.)
  0:1 Mehmet Scholl (53.)
  0:2 Emil Kostadinow (65.)

  1:3 Jürgen Klinsmann (78.)
  Richard Witschge, Laurent Croci, Christophe Dugarry, Didier Tholot   Thomas Helmer, Dieter Frey, Markus Babbel

Beste TorschützenBearbeiten

ohne Vorrunde

Rang Spieler [1] Klub Tore
1 Deutschland  Jürgen Klinsmann FC Bayern München 15
2 Brasilien  Ronaldo PSV Eindhoven 6
3 Belgien  Luc Nilis PSV Eindhoven 5
Deutschland  Mehmet Scholl FC Bayern München
5 Elfenbeinküste  Joël Tiéhi RC Lens 4
Deutschland  Bernd Hobsch Werder Bremen
Italien  Pierluigi Casiraghi Lazio Rom
Italien  Francesco Moriero AS Rom
Kroatien  Davor Šuker FC Sevilla
Argentinien  Abel Balbo AS Rom
Spanien  Roger García Junyent FC Barcelona

Eingesetzte Spieler FC Bayern MünchenBearbeiten

1. FC Bayern München
 

* Alain Sutter (1/-) hat den Verein während der Saison verlassen.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten