Hauptmenü öffnen
Oberste Liga 1996
Meister Spartak Moskau
Champions-League-
Qualifikation
Spartak Moskau
UEFA-Pokal Alanija Wladikawkas
Rotor Wolgograd
UI-Cup Dynamo Moskau
Lokomotive Nischni Nowgorod
Torpedo-Luschniki Moskau
Pokalsieger Lokomotive Moskau
Europapokal der
Pokalsieger
Lokomotive Moskau
Absteiger Uralmasch Jekaterinburg
Energija-Tekstilschtschik Kamyschin
FK Lada Toljatti
Mannschaften 18
Spiele 306  + 1 Play-off-Spiel
 (davon 2 strafverifiziert)
Tore 796  (ø 2,62 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Torschützenkönig Alexander Maslow
(Rostselmasch Rostow)
Oberste Liga 1995

Die Oberste Liga 1996 war die fünfte Spielzeit der höchsten russischen Spielklasse im Fußball. Sie begann am 2. März 1996 und endete am 16. November 1996. Meister wurde zum vierten Mal Spartak Moskau, das sich in einem Entscheidungsspiel gegen Titelverteidiger Alanija Wladikawkas durchsetzen konnte. Absteigen mussten Uralmasch Jekaterinburg, Energija-Tekstilschtschik Kamyschin und FK Lada Toljatti.

ModusBearbeiten

Die 18 Mannschaften spielten an insgesamt 34 Spieltagen aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander. Da zwei Vereine am Saisonende punktgleich an der Tabellenspitze standen, war ein Entscheidungsspiel um die Meisterschaft vorgesehen. Die letzten drei Vereine stiegen ab.

TeilnehmerBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spartak Moskau  34  21  9  4 070:340 +36 72
 2. Alanija Wladikawkas (M)  34  22  6  6 064:350 +29 72
 3. Rotor Wolgograd  34  21  7  6 058:270 +31 70
 4. Dynamo Moskau  34  20  7  7 060:350 +25 67
 5. ZSKA Moskau  34  20  6  8 058:350 +23 66
 6. Lokomotive Moskau (P)  34  15  10  9 046:310 +15 55
 7. Baltika Kaliningrad (N)  34  12  10  12 044:350  +9 46
 8. Lokomotive Nischni Nowgorod  34  13  6  15 039:500 −11 45
 9. Krylja Sowetow Samara  34  12  9  13 031:380  −7 45
10. Zenit Sankt Petersburg (N)  34  13  4  17 032:370  −5 43
11. Rostselmasch Rostow  34  11  8  15 058:600  −2 41
12. Torpedo-Luschniki Moskau  34  10  11  13 042:510  −9 41
13. Tschernomorez Noworossijsk  34  11  6  17 038:510 −13 39
14. Kamas Nabereschnyje Tschelny  34  10  6  18 043:570 −14 36
15. Schemtschuschina Sotschi  34  10  6  18 038:570 −19 36
16. Uralmasch Jekaterinburg  34  8  9  17 038:570 −19 33
17. Energija-Tekstilschtschik Kamyschin  34  4  12  18 025:480 −23 24
18. FK Lada Toljatti (N)  34  4  6  24 018:640 −46 18

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 4. Tordifferenz – 5. geschossene Tore

  • Russischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 1997/98
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde im UEFA-Pokal 1997/98
  • Teilnahme an der Gruppenphase im UEFA Intertoto Cup 1997
  • Teilnahme an der 1. Runde im Europapokal der Pokalsieger 1997/98
  • Abstieg in die 1. Liga 1997
  • (M) amtierender russischer Meister
    (P) amtierender russischer Pokalsieger
    (N) Aufsteiger aus der 1. Liga 1995

    KreuztabelleBearbeiten

    1996[1]                                    
    Spartak Moskau 4:1 2:0 3:1 3:1 3:2 0:0 4:0 2:0 0:2 1:1 2:2 1:0 3:1 2:0 3:0 4:2 1:0
    Alanija Wladikawkas 2:2 3:2 4:2 0:1 1:0 4:0 3:1 1:0 3:1 3:2 4:1 2:1 3:0 3:1 3:0 2:1 3:0
    Rotor Wolgograd 4:3 3:0 0:1 2:0 2:1 1:0 2:0 1:1 1:0 4:2 2:2 3:1 3:1 4:1 2:1 0:0 2:0
    Dynamo Moskau 2:1 1:1 0:1 2:3 4:2 3:1 4:1 2:1 1:0 2:2 1:0 1:1 1:0 2:1 2:0 2:0 4:0
    ZSKA Moskau 0:0 2:0 1:0 1:1 1:3 0:0 2:0 1:2 1:0 4:2 2:0 1:3 4:2 3:0 1:1 2:2 3:1
    Lokomotive Moskau 0:2 0:0 2:0 0:0 1:2 3:1 0:0 1:1 3:1 2:1 2:1 3:1 2:0 2:1 5:1 1:0 0:0
    Baltika Kaliningrad 1:0 2:0 0:1 0:0 2:1 0:1 1:3 5:0 2:0 0:0 2:2 2:2 0:0 2:0 2:0 4:1 2:1
    Lokomotive Nischni Nowgorod 1:1 1:2 0:0 2:0 1:3 0:0 1:0 1:0 2:1 2:3 1:0 2:0 2:1 4:1 2:2 3:1 1:0
    Krylja Sowetow Samara 1:1 1:1 0:3 0:2 1:0 1:0 3:1 2:1 1:0 0:2 3:0 1:0 2:0 0:31 1:1 1:0 3:1
    Zenit Sankt Petersburg 1:2 1:0 0:1 1:0 1:1 1:1 2:2 2:0 1:0 0:2 0:0 1:0 2:1 2:0 1:0 2:0 2:1
    Rostselmasch Rostow 2:4 1:2 0:2 1:2 0:5 0:2 0:1 2:3 1:0 2:0 2:2 4:0 4:5 1:1 2:1 2:1 2:1
    Torpedo-Luschniki Moskau 3:4 2:2 1:0 2:5 2:3 1:2 2:2 0:0 1:0 2:1 0:0 0:2 2:1 1:0 1:1 2:1 3:1
    Tschernomorez Noworossijsk 0:3 1:2 0:0 1:2 2:1 1:1 1:0 3:0 0:1 0:2 2:1 0:1 4:1 3:1 2:2 1:0 4:1
    Kamas Nabereschnyje Tschelny 1:2 0:1 0:0 3:2 0:2 0:0 0:0 3:1 0:0 3:1 2:7 2:1 5:0 4:0 2:1 1:0 2:0
    Schemtschuschina Sotschi 1:3 0:0 0:0 1:3 0:1 1:3 2:1 1:0 2:2 1:0 3:3 1:2 1:0 3:0 3:2 1:1 2:1
    Uralmasch Jekaterinburg 0:2 1:3 2:4 1:4 0:1 2:1 2:1 3:0 1:1 1:3 2:1 1:0 4:0 1:0 2:1 0:0 0:0
    Energija-Tekstilschtschik Kamyschin 1:1 0:2 1:4 0:0 1:2 0:0 0:2 2:1 2:1 2:0 1:1 1:1 0:1 2:2 0:1 0:0 1:0
    FK Lada Toljatti 1:1 0:3 1:4 0:1 0:2 1:0 0:5 1:2 0:0 1:0 0:2 0:2 1:1 1:0 0:32 3:2 1:1
    1 Das Spiel Krylja Sowetow Samara gegen Schemtschuschina Sotschi (2:2) wurde wegen Einsatz eines nicht spielberechtigten Spielers mit 0:3 gewertet.
    2 Das Spiel FK Lada Toljatti gegen Schemtschuschina Sotschi (1:1) wurde wegen Einsatz eines nicht spielberechtigten Spielers mit 0:3 gewertet.

    FinaleBearbeiten

    Das Spiel fand am 16. November 1996 im Petrowski-Stadion von Sankt Petersburg statt.[2]

    Ergebnis
    Spartak Moskau 2:1  Alanija Wladikawkas

    TorschützenlisteBearbeiten

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Saison 1996. In: eu-football.com. Abgerufen am 24. Juli 2019.
    2. Spielbericht vom Finale. In: spartak.msk.ru. Abgerufen am 24. Juli 2019 (russisch).