Hauptmenü öffnen

NK Olimpija Ljubljana

Fußballverein in Ljubljana, Slowenien

NK Olimpija ist ein slowenischer Fußballverein aus Ljubljana. Der Verein spielt derzeit in der höchsten Spielklasse des Landes, der Slovenska Nogometna Liga.

Olimpija
NK Olimpija Ljubljana.png
Basisdaten
Name NK Olimpija Ljubljana
Sitz Ljubljana
Gründung 1911
Farben grün-weiß
Präsident SlowenienSlowenien Milan Mandarić
Website nkolimpija.si
Erste Mannschaft
Cheftrainer SlowenienSlowenien Igor Bišćan
Spielstätte Stadion Stožice
Plätze 16.038
Liga Slovenska Nogometna Liga
2017/18 1. Platz
Heim
Auswärts

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Olimpija wurde 1911 als Ilirija gegründet. 1966 stieg der Klub unter dem heutigen Namen in die 1. jugoslawische Liga auf. Beste Platzierung war dabei Platz sieben in der Spielzeit 1970/71. In Saison 1969/70 hatte Olimpija das Finale des jugoslawischen Pokals erreicht, unterlag dort aber Roter Stern Belgrad mit 2:2 und 0:1. 1984 musste Olimpja als Tabellensiebzehnter absteigen. In der Saison 1988/89 gelang der Mannschaft der Wiederaufstieg in die höchste jugoslawische Spielklasse, die der Klub im Sommer 1991 in Richtung der neu gegründeten slowenischen Liga verließ.

In den Jahren 1992 bis 1995 konnte der Verein vier Mal in Folge die slowenische Meisterschaft gewinnen. In den Jahren 1992/93, 1995/96, 1999/00 und 2002/03 siegte die Mannschaft außerdem im slowenischen Pokal.

2005 wurde der Verein aufgrund finanzieller Probleme aufgelöst und anschließend als NK Bežigrad wiedergegründet. Bežigrad begann in der fünfthöchsten Spielklasse und stieg zwei Mal in Folge auf. Im Sommer 2007 nahm der Klub wieder den alten Namen NK Olimpija Ljubljana an und stieg am Ende der Saison 2007/08 in die zweite Liga auf. In der Saison 2008/09 wurde der Verein Erster in der zweiten Liga und stieg somit wieder in die höchste slowenische Liga auf, in der er bis heute spielt.

In der Saison 2011/12 gelang dann dort sogar ein zweiter Platz, der die Qualifikation für die Europa League bedeutete.

ErfolgeBearbeiten

Platzierungen in der jugoslawischen LigaBearbeiten

Jahr Rang Jahr Rang
1966 8. 1976 14.
1967 14. 1977 12.
1968 11. 1978 10.
1969 12. 1979 16.
1970 16. 1980 15.
1971 7. 1981 12.
1972 9. 1982 9.
1973 16. 1983 7.
1974 10. 1984 17.
1975 12. 1989 14.

Platzierungen in der Slovenska Nogometna LigaBearbeiten

nach Neugründung

Saison Liga Spiele S U N Tore Punkte Platz
2005–2006 5. Liga 17 16 1 0 82:90 49 0 1 ↑
2006–2007 4. Liga 22 19 3 0 91:13 60 0 1 ↑
2007–2008 3. Liga 24 20 3 1 79:13 63 0 1 ↑
2008–2009 2. Liga 26 17 5 4 69:25 56 0 1 ↑
2009–2010 1. Liga 36 16 7 130 51:33 53 4
2010–11 1. Liga 36 15 100 110 59:43 55 4
2011–12 1. Liga 36 19 8 9 60:38 65 2
2012–13 1. Liga 36 21 7 8 73:35 70 2
2013–14 1. Liga 36 12 6 180 38:56 42 7
2014–15 1. Liga 36 17 100 9 55:32 61 4
2015–16 1. Liga 36 22 8 6 75:55 74 1
2016–17 1. Liga 36 17 9 100 49:35 60 2
2017–18 1. Liga 36 23 110 2 61:17 80 1
Gesamt 1.SNL 3230 1620 760 860 521:344 5600 2 Titel

Platzierungen im Slowenischen FußballpokalBearbeiten

nach Neugründung

Saison Erste Runde Zweite Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Supercup
2005–2006 -
2006–2007 -
2007–2008 ND Adria 5-2 (H) NK Ankaran Hrvatini 6-0 (A) NK Drava Ptuj 1-0 (A) NK Maribor 1-3 (H) -
2008–2009 Velesovo 8-0 (H) NK Sencur 1-0 (A) FC Koper 1-1 (1-3 i. E.) (A) -
2009–2010 - NK Radomlje 5-1 (A) NK Maribor 0-1 (H) -
2010–2011 - NK Celje 2-0 (H) NK Domzale 2-0 (H); 0-4 (A) -
2011–2012 - FC Koper 0-2 (A) -
2012–2013 - ND Mura 05 3-0 (H) NK Maribor 1-3 (H); 1-0 (A) -
2013–2014 - NK Ankaran Hrvatini 5:0 (A) NK Domžale 2:0 (H); 0:1 (A) NK Maribor 0:1 (A); 1:1 (H) -
2014–2015 - NK Tromejnik 4:0 (A) DNŠ Prevalje 4:0 (A) NK Domžale 1:0 (A); 1:3 (H) -
2015–2016 - NK Rogaška w.o. (A) NK Ivančna Gorica 3:1 (A) NK Celje 2:2 (H); 1:3 (A) -
2016–2017 - NK Turnišče 2:0 (A) NK Aluminij 2:1 (H); 2:1 (H) NK Maribor 2:1 (H); 1:1 (A) NK Domžale 0:1 -
2017–2018 - NK Radomlje 6:1 (A) NK Maribor 3:0 (H); 1:1 (A) NK Celje 2:1 (H); 1:0 (A) NK Aluminij 6:1 -

Legende

  • n. V. – nach Verlängerung
  • i. E. – im Elfmeterschießen
  • fett – Pokalsieger
  • – - keine „Erste Runde“ ausgetragen

EuropapokalbilanzBearbeiten

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1966/67 Messestädte-Pokal 1. Runde Ungarn 1957  Ferencváros Budapest 3:6 3:3 (H) 0:3 (A)
1968/69 Messestädte-Pokal 1. Runde Schottland  Hibernian Edinburgh 1:5 0:3 (H) 1:2 (A)
1970/71 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde Portugal  Benfica Lissabon 2:9 1:1 (H) 1:8 (A)
1992/93 UEFA Champions League 1. Qualifikationsrunde Estland  FC Norma Tallinn 5:0 3:0 (H) 2:0 (A)
1. Runde Italien  AC Mailand 0:7 0:4 (A) 0:3 (H)
1993/94 UEFA Champions League 1. Qualifikationsrunde Lettland  Skonto Riga 1:1
(10:11 i. E.)
1:0 (A) 0:1 n. V. (H)
1994/95 UEFA-Pokal Qualifikation Bulgarien  Lewski Sofia 5:3 3:2 (H) 2:1 (A)
1. Runde Deutschland  Eintracht Frankfurt 1:3 1:1 (H) 0:2 (A)
1995/96 UEFA-Pokal Qualifikation Griechenland  Apollon Smyrnis 3:2 0:1 (A) 3:1 (H)
1. Runde Niederlande  Roda JC Kerkrade 2:5 0:5 (A) 2:0 (H)
1996/97 Europapokal der Pokalsieger Qualifikation Bulgarien  Lewski Sofia 1:1
(4:2 i. E.)
1:0 (H) 0:1 n. V. (A)
1. Runde Danemark  Aarhus GF (a)1:1(a) 1:1 (A) 0:0 (H)
2. Runde Griechenland  AEK Athen 0:6 0:2 (H) 0:4 (A)
1998 UEFA Intertoto Cup 1. Runde Nordmazedonien  Makedonija Skopje 3:5 2:4 (A) 1:1 (H)
1999/2000 UEFA-Pokal 2. Qualifikationsrunde Lettland  Kareda Šiauliai (a)3:3(a) 1:1 (H) 2:2 (A)
1. Runde Belgien  RSC Anderlecht 1:6 1:3 (A) 0:3 (H)
2000/01 UEFA-Pokal Qualifikation Moldau Republik  Sheriff Tiraspol 3:0 0:0 (A) 3:0 (H)
1. Runde Spanien  Espanyol Barcelona 2:3 2:1 (H) 0:2 (A)
2001/02 UEFA-Pokal Qualifikation Aserbaidschan  FK Shafa Baku 7:0 4:0 (H) 3:0 (A)
1. Runde Danemark  Brøndby IF 2:4 2:4 (H) 0:0 (A)
2003/04 UEFA-Pokal Qualifikation Irland  Shelbourne FC 4:2 1:0 (H) 3:2 (A)
1. Runde England  FC Liverpool 1:4 1:1 (H) 0:3 (A)
2010/11 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde Bosnien und Herzegowina  NK Široki Brijeg 0:5 0:2 (H) 0:3 (A)
2011/12 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde Bosnien und Herzegowina  NK Široki Brijeg 3:0 0:0 (A) 3:0 (H)
2. Qualifikationsrunde Irland  Bohemians Dublin 3:1 2:0 (H) 1:1 (A)
3. Qualifikationsrunde Osterreich  FK Austria Wien 3:4 1:1 (H) 2:3 (A)
2012/13 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde Luxemburg  Jeunesse Esch 6:0 3:0 (H) 3:0 (A)
2. Qualifikationsrunde Norwegen  Tromsø IL 0:1 0:0 (H) 0:1 n. V. (A)
2013/14 UEFA Europa League 2. Qualifikationsrunde Slowakei  MŠK Žilina (a)3:3(a) 3:1 (H) 0:2 (A)
2016/17 UEFA Champions League 2. Qualifikationsrunde Slowakei  FK AS Trenčín (a)6:6(a) 3:4 (H) 3:2 (A)
2017/18 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde Finnland  Vaasan PS 0:2 0:1 (A) 0:1 (H)
2018/19 UEFA Champions League 1. Qualifikationsrunde Aserbaidschan  Qarabağ Ağdam 0:1 0:1 (H) 0:0 (A)
2018/19 UEFA Europa League 2. Qualifikationsrunde Nordirland  Crusaders FC 6:2 5:1 (H) 1:1 (A)
3. Qualifikationsrunde Finnland  HJK Helsinki 7:1 3:0 (H) 4:1 (A)
Play-offs Slowakei  Spartak Trnava 1:3 0:2 (H) 1:1 (A)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 70 Spiele, 23 Siege, 18 Unentschieden, 29 Niederlagen, 89:105 Tore (Tordifferenz −16)

TrainerBearbeiten

SpielerBearbeiten

Weblinks und QuellenBearbeiten