Slovenska Nogometna Liga 2019/20

Die Slovenska Nogometna Liga 2019/20, auch PrvaLiga Telekom nach dem Sponsor Telekom genannt, war die 29. Spielzeit der höchsten slowenischen Spielklasse im Männerfußball. Sie startete am 13. Juli 2019 mit einem Heimspiel des NK Tabor Sežana gegen den NK Aluminij und endete am 22. Juli 2020. Vom 5. Dezember 2019 bis zum 22. Februar 2020 war sie durch die Winterpause unterbrochen worden.

Slovenska Nogometna Liga 2019/20
Logo der PrvaLiga Telekom Slovenije
Meister NK Celje
Champions-League-
Qualifikation
NK Celje
Europa-League-
Qualifikation
NK Maribor, NK Olimpija Ljubljana, NŠ Mura
Pokalsieger NŠ Mura
Relegation ↓ NK Triglav Kranj
Absteiger NK Rudar Velenje, NK Triglav Kranj
Mannschaften 10
Spiele 180
Tore 544  (ø 3,02 pro Spiel)
Torschützenkönig Luka Zahović (NK Maribor)
Slovenska Nogometna Liga 2018/19

Wegen der COVID-19-Pandemie in Slowenien fand zwischen dem 9. März und 4. Juni 2020 kein Spielbetrieb statt. NK Celje gewann zum ersten Mal die Meisterschaft vor Titelverteidiger NK Maribor. Am letzten Spieltag kam es zum direkten Duell des Erstplatzierten gegen den Zweiten Olimpija Ljubljana. Celje reichte ein Remis, Olimpija musste gewinnen, um Meister zu werden. Das Spiel endete 2:2. Den Titel verspielte Olimpija nicht erst am letzten Spieltag, sondern weil das Team in der Rückserie sechs von neun Heimspielen verlor.

VereineBearbeiten

Vereine in der slowenischen Nogometna Liga 2019/20
Verein Stadt Stadion Kapazität
NK Olimpija Ljubljana Ljubljana Stadion Stožice 16.038
NK Celje Celje Arena Petrol 13.059
NK Maribor Maribor Ljudski vrt 12.881
NŠ Mura Murska Sobota Fazanerija-Stadion 05.400
NK Bravo Ljubljana ŽŠD Stadion 05.000
NK Domžale Domžale Športni park Domžale 03.212
NK Rudar Velenje Velenje Ob Jezeru Stadion 02.341
NK Triglav Kranj Kranj Stanko-Maklar-Stadion 02.077
NK Tabor Sežana Sežana Rajko Štolfa Stadion 01.200
NK Aluminij Kidričevo Kidričevo Sports Park 00532

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NK Celje  36  19  12  5 074:360 +38 69
 2. NK Maribor (M)  36  20  7  9 066:390 +27 67
 3. NK Olimpija Ljubljana (P)  36  20  7  9 073:440 +29 67
 4. NŠ Mura  36  14  14  8 054:420 +12 56
 5. NK Aluminij  36  16  7  13 058:480 +10 55
 6. NK Bravo (N)  36  13  10  13 050:530  −3 49
 7. NK Tabor Sežana (R, N)  36  13  7  16 045:510  −6 46
 8. NK Domžale  36  12  7  17 052:640 −12 43
 9. NK Triglav Kranj  36  9  5  22 044:870 −43 32
10. NK Rudar Velenje  36  0  12  24 028:800 −52 12

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

Zum Saisonende 2019/20:
  • Slowenischer Meister und Teilnehmer an der 1. Qualifikationsrunde zur Champions League 2020/21
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur Europa League 2020/21
  • Teilnehmer an den Relegationsspielen gegen den Zweitplatzierten der Druga Slovenska Nogometna Liga 2019/20
  • Absteiger in die Druga Slovenska Nogometna Liga 2020/21
  • Zum Saisonende 2018/19:
    (M) Slowenischer Meister: NK Maribor
    (P) Hervis-Pokal-Sieger: NK Olimpija Ljubljana
    (R) Sieger der Relegation: MND Tabor Sežana
    (N) Aufsteiger aus der Druga Liga: HNK Bravo, NK Tabor Sežana

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    Spieltage 1–18[1]                    
    NK Celje 2:1 1:3 2:2 0:0 2:2 2:0 2:1 4:0 3:0
    NK Maribor 1:0 0:0 0:0 2:1 4:0 4:2 4:1 1:2 5:0
    NK Olimpija Ljubljana 2:2 2:4 1:1 3:1 3:1 2:0 4:2 4:2 6:0
    NŠ Mura 1:0 1:1 3:1 2:4 4:3 1:0 3:0 2:2 2:0
    NK Aluminij 0:0 0:2 1:0 2:0 5:1 3:0 4:2 2:1 1:1
    NK Bravo 2:2 0:1 0:2 3:3 0:1 1:0 0:0 1:0 2:1
    NK Tabor Sežana 1:0 4:1 1:2 1:1 0:2 3:1 2:1 2:0 1:1
    NK Domžale 3:5 0:1 1:4 0:0 1:1 2:0 1:0 3:0 2:2
    NK Triglav Kranj 0:6 1:3 2:3 1:3 1:0 1:0 3:2 2:3 3:2
    NK Rudar Velenje 3:3 1:1 0:3 1:2 1:2 1:4 2:2 2:3 1:1
    Spieltage 19–36[1]                    
    NK Celje 2:0 2:2 1:0 2:0 2:2 1:1 4:1 2:2 2:0
    NK Maribor 1:2 1:1 3:2 3:0 1:2 0:0 2:1 0:2 3:0
    NK Olimpija Ljubljana 0:1 1:0 1:0 0:1 0:5 1:2 0:1 0:2 5:0
    NŠ Mura 3:1 1:2 1:1 1:1 1:1 3:2 0:1 2:0 1:1
    NK Aluminij 0:2 1:4 1:2 1:3 1:2 0:2 2:5 8:1 1:0
    NK Bravo 1:2 0:3 1:2 1:0 0:0 2:1 2:1 1:0 1:1
    NK Tabor Sežana 0:4 4:1 0:3 1:2 1:1 0:0 2:1 3:1 1:0
    NK Domžale 1:1 1:2 0:1 1:2 1:3 1:1 2:1 2:1 2:1
    NK Triglav Kranj 0:5 1:3 3:7 1:1 1:4 1:4 1:2 1:1 3:0
    NK Rudar Velenje 0:2 1:1 1:1 0:0 1:3 1:3 0:1 2:3 0:1

    RelegationBearbeiten

    Der Neunte der Premjer-Liga spielte gegen den Zweiten der Druga Slovenska Nogometna Liga um die Qualifikation für die Slovenska Nogometna Liga 2020/21. Die Spiele fanden am 26. und 30. Juli 2020 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    ND Gorica 6:1 NK Triglav Kranj 1:1 5:0

    ND Gorica stieg auf, NK Triglav Kranj stieg ab.

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Spieler[2] Verein Tore
    01. Kroatien  Ante Vukušić Olimpija Ljubljana 26
    02. Kroatien  Dario Vizinger NK Celje 23
    03. Slowenien  Mitja Lotrić NK Celje 18
    04. Slowenien  Aljoša Matko NK Bravo 15
    Kroatien  Ante Živković NK Aluminij
    06. Serbien  Predrag Sikimić NK Domžale 14
    Slowenien  Rok Kronaveter NK Maribor
    08. Slowenien  Amadej Maroša NK Mura 13
    09. Kroatien  Luka Bobičanec NK Mura 12
    10. Osterreich  Arnel Jakupovic NK Domžale 11

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. a b Prva liga 2019/20. In: eu-football.info. Abgerufen am 23. August 2020.
    2. Torschützenliste 2019/20. In: prvaliga.si. Abgerufen am 23. August 2020 (slowenisch).