Hauptmenü öffnen

Der Lierse SK (niederländisch Koninklijke Lierse Sportkring) war ein belgischer Fußballverein aus Lier in der Provinz Antwerpen, der am 6. März 1906 gegründet wurde. Die Vereinsfarben des Klubs sind gelb und schwarz. Der Verein trägt seine Heimspiele im Herman Vanderpoortenstadion aus. Das Stadion besitzt eine Kapazität von 15.500 Plätzen (10.200 Sitzplätze, 5.300 Stehplätze). Der Verein gewann viermal die belgische Meisterschaft, 1940 und 1941 wurde man zudem in einer inoffiziellen Meisterrunde Erster. Der Klub wurde von dem ägyptischen Geschäftsmann Maged Samy, der auch den Wadi Degla Sporting Club in Ägypten besitzt, gekauft und entschuldet. Die Fans werden, wie auch die Einwohner der Stadt Lier, als Schapenkoppen (Schafsköpfe) bezeichnet. Dies geht auf eine Legende aus dem 15. Jahrhundert zurück, in deren Folge die Stadt ein Stapelrecht für Vieh bekam.

Lierse SK
Lierse SK
Basisdaten
Name Koninklijke Lierse Sportkring
Sitz Lier, Belgien
Gründung 6. März 1906
Auflösung 9. Mai 2018
Präsident AgyptenÄgypten Maged Samy
Website lierse.be
Erste Mannschaft
Cheftrainer FrankreichFrankreich Younes Zerdouk
Spielstätte Herman Vanderpoortenstadion, Lier
Plätze 15.500
Liga Zweite Division
2017/18 4. Platz
Heim
Auswärts

Der Rekordnationalspieler des Klubs ist Bernard Voorhoof mit 61 Länderspielen für Belgien, allesamt in Lierse. Mit 30 Toren ist er zusammen mit Paul Van Himst der Topscorer der belgischen Fußballnationalmannschaft. Am 9. Mai 2018 melde der Verein Insolvenz an und wurde nach Fusionen mit Koninklijke Lyra TSV auf Seniorenebene als Koninklijke Lyra-Lierse Berlaar neugegründet.[1] Die Reserve Abteilung, fusionierte mit KFC Oosterzonen Oosterwijk zu Lierse Kempenzonen, welches seine Heimspiele im Herman Vanderpoortenstadion austrägt.[2]

GeschichteBearbeiten

  • 1906 – Gegründet als Liersche SK
  • 1931 – Umbenennung in Koninklijke Liersche SK
  • 1947 – Umbenennung in Koninklijke Lierse SK
  • 1972 – Fusion mit KV Lyra Lierse zu Koninklijk Lierse SV
  • 1982 – Rückbenennung in Koninklijke Lierse SK

ErfolgeBearbeiten

1 zudem zweimal inoffizieller Meister 1940 und 1941

TrainerBearbeiten

SpielerBearbeiten

FrauenBearbeiten

  • Ibtissam Bouharat, marokkanische Nationalspielerin
  • Niki de Cock, belgische Nationalspielerin
  • Lien Mermans, belgische Nationalspielerin
  • Justien Odeurs, belgische Nationalspielerin
  • Karin Stevens, niederländische Nationalspielerin

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Voetbalbond keurt naamsverandering Lyra-Lierse goed, De Standaard, 8. Juni 2018
  2. Lierse Kempenzonen officieel goedgekeurd, Gazet van Antwerpen, 12. Juli 2018