UEFA-Pokal 1977/78

UEFA-Pokal 1977/78
Logo des UEFA-Pokals

Willy van der Kuijlen mit dem Pokal

Pokalsieger NiederlandeNiederlande PSV Eindhoven (1. Titel)
Beginn 13. September 1977
Ende 9. Mai 1978
Mannschaften 64
Spiele 126
Tore 415  (ø 3,29 pro Spiel)
Torschützenkönig NiederlandeNiederlande Gerrie Deykers (PSV Eindhoven), SchweizSchweiz Raimondo Ponte (Grasshopper Club Zürich), je 8 Tore
UEFA-Pokal 1976/77
Europapokal der Landesmeister 1977/78

Der UEFA-Pokal 1977/78 war die 7. Auflage des Wettbewerbs und wurde von der PSV Eindhoven gewonnen.

Aus der BR Deutschland nahmen Eintracht Braunschweig, Eintracht Frankfurt, der FC Bayern München und der FC Schalke 04 am Wettbewerb teil, aus der DDR der FC Carl Zeiss Jena und der 1. FC Magdeburg, aus Österreich der Linzer ASK und der SK Rapid Wien, aus der Schweiz Servette Genf sowie die beiden Zürcher Vereine FC und Grasshoppers. Für die Grasshoppers Zürich war das Erreichen des Halbfinales in dieser Spielzeit der bislang größte Erfolg auf europäischer Ebene.

ModusBearbeiten

Der Wettbewerb wurde in sechs Runden in Hin- und Rückspielen ausgetragen. Bei Torgleichstand entschied zunächst die Anzahl der auswärts erzielten Tore, anschließend gab es eine Verlängerung und ein Elfmeterschießen.

1. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Eintracht Frankfurt Deutschland Bundesrepublik  5:0 Malta  Sliema Wanderers 5:0 0:0
AZ’67 Alkmaar Niederlande  16:10 Luxemburg  Red Boys Differdingen 11:10 5:0
Dundee United Schottland  1:3 Danemark  Kjøbenhavns Boldklub 1:0 0:3
Start Kristiansand Norwegen  8:0 Island  Fram Reykjavík 6:0 2:0
FC Barcelona Spanien 1977  8:2 Rumänien 1965  Steaua Bukarest 5:1 3:1
Marek Dupniza Bulgarien 1971  3:2 Ungarn 1957  Ferencváros Budapest 3:0 0:2
Servette Genf Schweiz  1:2 Spanien 1977  Athletic Bilbao 1:0 0:2
SEC Bastia Frankreich  5:3 Portugal  Sporting Lissabon 3:2 2:1
Bohemians Dublin Irland  0:4 England  Newcastle United 0:0 0:4
Boavista Porto Portugal  1:5 Italien  Lazio Rom 1:0 0:5
UD Las Palmas Spanien 1977  8:4 Jugoslawien  FK Sloboda Tuzla 5:0 3:4
Aston Villa England  6:0 Turkei  Fenerbahçe Istanbul 4:0 2:0
Dynamo Kiew Sowjetunion 1955  (a)1:1(a) Deutschland Bundesrepublik  Eintracht Braunschweig 1:1 0:0
Górnik Zabrze Polen 1944  5:3 Finnland  Haka Valkeakoski 5:3 0:0
RC Lens Frankreich  4:3 Schweden  Malmö FF 4:1 0:2
FC Bayern München Deutschland Bundesrepublik  12:00 Norwegen  Mjøndalen IF 8:0 4:0
RWD Molenbeek Belgien  2:1 Schottland  FC Aberdeen 0:0 2:1
Manchester City England  (a)2:2(a) Polen 1944  Widzew Łódź 2:2 0:0
BK Frem Kopenhagen Danemark  1:8 Schweiz  Grasshopper Club Zürich 0:2 1:6
Glenavon FC Nordirland  02:11 Niederlande  PSV Eindhoven 2:6 0:5
Odra Opole Polen 1944  2:3 Deutschland Demokratische Republik 1949  1. FC Magdeburg 1:2 1:1
Landskrona BoIS Schweden  0:6 England  Ipswich Town 0:1 0:5
FC Zürich Schweiz  2:1 Bulgarien 1971  ZSKA Sofia 1:0 1:1 n. V.
AS Armata Târgu Mureș Rumänien 1965  1:3 Griechenland 1975  AEK Athen 1:0 0:3
Turin Calcio Italien  4:1 Zypern 1960  APOEL Nikosia 3:0 1:1
Standard Lüttich Belgien  (a)3:3(a) Tschechoslowakei  Slavia Prag 1:0 2:3
Linzer ASK Osterreich  3:9 Ungarn 1957  Újpesti Dózsa SC Budapest 3:2 0:7
Olympiakos Piräus Griechenland 1975  4:6 Jugoslawien  Dinamo Zagreb 3:1 1:5
FC Carl Zeiss Jena Deutschland Demokratische Republik 1949  6:5 Turkei  Altay İzmir 5:1 1:4
Inter Mailand Italien  0:1 Sowjetunion 1955  Dinamo Tiflis 0:1 0:0
AC Florenz Italien  1:5 Deutschland Bundesrepublik  FC Schalke 04 00:31 1:2
SK Rapid Wien Osterreich  1:3 Tschechoslowakei  Internacionál Bratislava 1:0 0:3
1 Das Spiel, welches ursprünglich 0:0 ausging, wurde mit 3:0 für FC Schalke 04 gewertet, da der AC Florenz einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt hatte.

2. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AZ’67 Alkmaar Niederlande  2:2
(4:5 i. E.)
Spanien 1977  FC Barcelona 1:1 1:1 n. V.
1. FC Magdeburg Deutschland Demokratische Republik 1949  7:3 Deutschland Bundesrepublik  FC Schalke 04 4:2 3:1
SEC Bastia Frankreich  5:2 England  Newcastle United 2:1 3:1
FC Zürich Schweiz  3:7 Deutschland Bundesrepublik  Eintracht Frankfurt 0:3 3:4
Kjøbenhavns Boldklub Danemark  2:6 Sowjetunion 1955  Dinamo Tiflis 1:4 1:2
Aston Villa England  3:1 Polen 1944  Górnik Zabrze 2:0 1:1
Lazio Rom Italien  2:6 Frankreich  RC Lens 2:0 0:6 n. V.
Ipswich Town England  4:3 Spanien 1977  UD Las Palmas 1:0 3:3
Start Kristiansand Norwegen  1:4 Deutschland Bundesrepublik  Eintracht Braunschweig 1:0 0:4
RWD Molenbeek Belgien  2:2
(5:6 i. E.)
Deutschland Demokratische Republik 1949  FC Carl Zeiss Jena 1:1 1:1 n. V.
Widzew Łódź Polen 1944  3:6 Niederlande  PSV Eindhoven 3:5 0:1
FC Bayern München Deutschland Bundesrepublik  3:2 Bulgarien 1971  Marek Stanke Dimitrow 3:0 0:2
Újpesti Dózsa SC Budapest Ungarn 1957  2:3 Spanien 1977  Athletic Bilbao 2:0 0:3 n. V.
AEK Athen Griechenland 1975  3:6 Belgien  Standard Lüttich 2:2 1:4
Turin Calcio Italien  3:2 Jugoslawien  Dinamo Zagreb 3:1 0:1
Internacionál Bratislava Tschechoslowakei  2:5 Schweiz  Grasshopper Club Zürich 1:0 1:5

3. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Eintracht Frankfurt Deutschland Bundesrepublik  6:1 Deutschland Bundesrepublik  FC Bayern München 4:0 2:1
1. FC Magdeburg Deutschland Demokratische Republik 1949  4:2 Frankreich  RC Lens 4:0 0:2
Dinamo Tiflis Sowjetunion 1955  1:4 Schweiz  Grasshopper Club Zürich 1:0 0:4
PSV Eindhoven Niederlande  4:1 Deutschland Bundesrepublik  Eintracht Braunschweig 2:0 2:1
FC Carl Zeiss Jena Deutschland Demokratische Republik 1949  4:1 Belgien  Standard Lüttich 2:0 2:1
SEC Bastia Frankreich  5:3 Italien  Turin Calcio 2:1 3:2
Aston Villa England  3:1 Spanien 1977  Athletic Bilbao 2:0 1:1
Ipswich Town England  3:3
(1:3 i. E.)
Spanien 1977  FC Barcelona 3:0 0:3 n. V.

ViertelfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Eintracht Frankfurt Deutschland Bundesrepublik  (a)3:3(a) Schweiz  Grasshopper Club Zürich 3:2 0:1
Aston Villa England  3:4 Spanien 1977  FC Barcelona 2:2 1:2
1. FC Magdeburg Deutschland Demokratische Republik 1949  3:4 Niederlande  PSV Eindhoven 1:0 2:4
SEC Bastia Frankreich  9:6 Deutschland Demokratische Republik 1949  FC Carl Zeiss Jena 7:2 2:4

HalbfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Grasshopper Club Zürich Schweiz  (a)3:3(a) Frankreich  SEC Bastia 3:2 0:1
PSV Eindhoven Niederlande  4:3 Spanien 1977  FC Barcelona 3:0 1:3

FinaleBearbeiten

HinspielBearbeiten

SEC Bastia PSV Eindhoven
 
26. April 1978 in Bastia (Stade Armand Cesari)
Ergebnis: 0:0
Zuschauer: 15.000
Schiedsrichter: Dušan Maksimović (Jugoslawien  Jugoslawien)
 


Pierrick HiardAndré BurkhardJean-Louis Cazes, Charles Orlanducci (C) , André GuesdonFélix Lacuesta (55. François Félix), Jean-François Larios, Claude PapiJohnny Rep, Abdelkrim Merry, Yves Mariot
Trainer: Pierre Cahuzac
Jan van BeverenAdrie van KraayKees Krijgh, Ernie Brandts, Huub StevensJan Poortvliet, Harry Lubse, Willy van de Kerkhof, Willy van der Kuijlen (C) Gerrie Deijkers, René van de Kerkhof
Trainer: Kees Rijvers

RückspielBearbeiten

PSV Eindhoven SEC Bastia
 
9. Mai 1978 in Eindhoven (Philips Stadion)
Ergebnis: 3:0 (1:0)
Zuschauer: 30.000
Schiedsrichter: Nicolae Rainea (Rumänien 1965  Rumänien)
 


Jan van BeverenAdrie van Kraay (79. Nick Deacy) – Kees Krijgh, Ernie Brandts, Huub StevensWilly van de Kerkhof, Willy van der Kuijlen (C) , Jan PoortvlietRené van de Kerkhof, Gerrie Deijkers, Harry Lubse
Trainer: Kees Rijvers
Pierrick Hiard (75. Marc Weller) – André GuesdonPaul Marchioni, Charles Orlanducci (C) , Jean-Louis CazesFélix Lacuesta, Jean-François Larios, Claude PapiJohnny Rep, Abdelkrim Merry, Yves Mariot (57. Jean-Marie De Zerbi)
Trainer: Pierre Cahuzac
  1:0 Willy van de Kerkhof (25.)
  2:0 Gerrie Deijkers (64.)
  3:0 Willy van der Kuijlen (67.)
  Adrie van Kraay

Beste TorschützenBearbeiten

Rang Spieler[1] Klub Tore
1 Niederlande  Gerrie Deijkers PSV Eindhoven 9
2 Schweiz  Raimondo Ponte Grasshopper Club Zürich 8
3 Frankreich  Claude Papi SC Bastia 7
4 England  Trevor Whymark Ipswich Town 6
Niederlande  Kees Kist AZ Alkmaar 6
Deutschland Bundesrepublik  Karl-Heinz Rummenigge FC Bayern München 6
Niederlande  Harry Lubse PSV Eindhoven 6
8 Argentinien  Carlos Morete UD Las Palmas 5
England  John Deehan Aston Villa 5
Frankreich  François Félix SC Bastia 5
Deutschland Bundesrepublik  Bernd Hölzenbein Eintracht Frankfurt 5
Deutschland Demokratische Republik 1949  Jürgen Sparwasser 1. FC Magdeburg 5
Niederlande  Johan Cruyff FC Barcelona 5
Schweiz  Ruedi Elsener Grasshopper Club Zürich 5
Niederlande  Willy van der Kuijlen PSV Eindhoven 5

Eingesetzte Spieler PSV EindhovenBearbeiten

1. PSV Eindhoven
 

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Torschützenliste auf UEFA.com