Hauptmenü öffnen
1. deild 1978
Meister HB Tórshavn
Pokalsieger HB Tórshavn
Absteiger keine
Mannschaften 7
Spiele 42
Tore 138  (ø 3,29 pro Spiel)
1. deild 1977

Die Färöische Fußballmeisterschaft 1978 wurde in der 1. Deild genannten ersten färöischen Liga ausgetragen und war insgesamt die 36. Saison. Sie startete am 23. April 1978 und endete am 24. September 1978.

Aufsteiger MB Miðvágur kehrte nach 30 Jahren in die höchste Spielklasse zurück. Meister wurde HB Tórshavn, die den Titel somit zum zehnten Mal erringen konnten. HB blieb über die gesamte Spielzeit ungeschlagen. Dies schafften nach Einführung der 1. Deild bisher nur ÍF Fuglafjørður 1979 sowie B71 Sandur 1989. Titelverteidiger TB Tvøroyri landete auf dem zweiten Platz. Da die Liga zur nächsten Saison auf acht Mannschaften erweitert werden sollte, gab es in diesem Jahr keinen Absteiger.

Im Vergleich zur Vorsaison verbesserte sich die Torquote auf 3,29 pro Spiel. Den höchsten Sieg erzielte TB Tvøroyri mit einem 7:0 im Auswärtsspiel gegen MB Miðvágur am 13. und vorletzten Spieltag, was zugleich das torreichste Spiel darstellte.

ModusBearbeiten

In der 1. Deild spielte jede Mannschaft an zwölf Spieltagen jeweils zwei Mal gegen jede andere. Die punktbeste Mannschaft zu Saisonende stand als Meister dieser Liga fest. Der Abstieg wurde für dieses Jahr ausgesetzt.

SaisonverlaufBearbeiten

TB Tvøroyri erwischte mit fünf Siegen aus den ersten fünf Spielen einen perfekten Start in die Saison und belegte auch von Anfang an Platz eins. HB Tórshavn blieb in den ersten fünf Spielen zwar ebenfalls ungeschlagen, spielte jedoch vier Mal unentschieden. Im direkten Duell beider Mannschaften am siebten Spieltag schlug HB vor heimischer Kulisse TB mit 3:2 und konnte den Abstand auf zwei Punkte verkürzen. Zwischen beiden Mannschaften befand sich noch VB Vágur mit einem Punkt Abstand zur Spitze, die bereits am zweiten Spieltag ihre erste und bis zu diesem Zeitpunkt einzige Niederlage mit 1:4 im Heimspiel gegen TB Tvøroyri kassierten und sich am achten Spieltag zu Hause mit 0:2 gegen den neuen Zweiten HB Tórshavn geschlagen geben mussten, während der Vorsprung von TB auf Grund des 0:0-Unentschiedens gegen KÍ Klaksvík auf einen Punkt schmolz. Sowohl HB als auch TB gewannen ihre nächsten vier Spiele, so dass es am 14. und letzten Spieltag zur Entscheidung um die Meisterschaft kam. Hierbei trafen beide Teams direkt aufeinander. Das Heimspiel des Tabellenführers TB Tvøroyri ging mit 1:2 verloren, so dass diese ihre Spitzenposition, welche sie ununterbrochen vom ersten bis zum 13. Spieltag hielten, noch an HB Tórshavn abgeben mussten.

AbschlusstabelleBearbeiten

Mannschaften der 1. Deild 1978
Platz Mannschaft Spiele S U N Tore Diff. Punkte
1 HB Tórshavn 12 8 4 0 25:13 +12 20:04
2 TB Tvøroyri (M/P) 12 9 1 2 33:11 +22 19:05
3 VB Vágur 12 5 3 4 21:22  −1 13:11
4 ÍF Fuglafjørður 12 4 3 5 17:15  +2 11:13
5 KÍ Klaksvík 12 1 7 4 15:20  −5 09:15
6 MB Miðvágur (N) 12 1 5 6 15:30 −15 07:17
7 B36 Tórshavn 12 1 3 8 12:27 −15 05:19

Erläuterung: S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (M) = Meister des Vorjahres, (P) = Pokalsieger des Vorjahres, (N) = Aufsteiger

  • Platz 1: Meister und Pokalsieger
  • Kein Absteiger. Aufsteiger war NSÍ Runavík.

Spiele und ErgebnisseBearbeiten

B36 HB ÍF MB TB VB
B36 Tórshavn 0:2 0:2 0:0 2:2 0:2 1:5
HB Tórshavn 2:0 2:1 2:1 2:2 3:2 1:1
ÍF Fuglafjørður 3:2 1:1 0:1 4:0 1:3 3:0
KÍ Klaksvík 2:2 2:2 1:1 3:3 0:0 3:3
MB Miðvágur 1:2 2:4 1:1 2:1 0:7 1:2
TB Tvøroyri 4:2 1:2 2:0 3:0 1:0 4:2
VB Vágur 2:1 0:2 2:0 2:1 1:1 1:4

TrainerBearbeiten

Mannschaft Trainer Spieltage
B36 Tórshavn Jacob Thomsen 01–14
HB Tórshavn Jóhan Nielsen 01–14
ÍF Fuglafjørður England  Ken Wibberley 01–07
Petur Sigurð Rasmussen 08–14
KÍ Klaksvík England  Tony Paris 01–14
MB Miðvágur Árni Frederiksen 01–14
TB Tvøroyri Danemark  Kent Falkenvig 01–14
VB Vágur unbekannt 01–14

Abgesehen vom unklaren Status bei VB Vágur gab es während der gesamten Saison nur einen Trainerwechsel, welcher auf die Tabellensituation jedoch keinen Einfluss hatte.

SpielstättenBearbeiten

Mannschaft Stadion Spielort
B36 Tórshavn Gundadalur Tórshavn
HB Tórshavn Gundadalur Tórshavn
ÍF Fuglafjørður Í Fløtugerði Fuglafjørður
KÍ Klaksvík Við Djúpumýrar Klaksvík
MB Miðvágur Við Kirkjar Miðvágur
TB Tvøroyri Sevmýri Tvøroyri
VB Vágur Á Eiðinum Vágur

SchiedsrichterBearbeiten

Folgende Schiedsrichter, darunter einer aus Dänemark, leiteten die 42 Erstligaspiele (zu acht Spielen fehlen die Daten):

Name Stammverein Spiele
Baldvin Baldvinsson B36 Tórshavn 05
Hákun Egholm B36 Tórshavn 03
Danemark  Søren Thorning HB Tórshavn 03
Símun Berg Royn Hvalba 02
Egga Jensen HB Tórshavn 02
Poli Justinussen NSÍ Runavík 02
Robert McBirnie VB Vágur 02
Magnus Mikkelsen KÍ Klaksvík 02
Levi Niclasen Royn Hvalba 02

Weitere zehn Schiedsrichter leiteten jeweils ein Spiel.

Die MeistermannschaftBearbeiten

In Klammern sind die Anzahl der Einsätze genannt (zu einem Spiel fehlen die Daten), die Anzahl der erzielten Tore ist nicht bekannt.

1. HB Tórshavn
 

Hallur Andreassen (4) | Palli Askham (1) | Bjarni Clementsen (9) | Eyðun Dal-Christiansen (3) | Ernst Dalsgarð (8) | Áki Davidsen (5) | Suni Jacobsen (10) | Sverri Jacobsen (10) | Heini Joensen (1) | Óli Jákup Kristoffersen (12) | Eyðfinn Lamhauge (10) | Elias Mikkelsen (9) | Mikkjal Mikkelsen (5) | Eyðfinn Mortensen (3) | Óli Mouritsen (2) | Kári Nielsen (9) | Torben Nielsen (2) | Heri Nolsøe (5) | Helgi Olsen (3) | Manni Persson (9) | Eirikur Rasmussen (3) | Thordur Thorsteinsson (6)

ohne Einsatz: Hákun Djurhuus | Hanus Højgaard | Jóhan Nielsen | Jákup Reinert

  • Trainer: Jóhan Nielsen

Nationaler PokalBearbeiten

Im Landespokal gewann HB Tórshavn mit 3:1 im Entscheidungsspiel gegen TB Tvøroyri und erreichte dadurch das Double.

WeblinksBearbeiten