Double (Sport)

Als Double wird im Sport der Gewinn zweier bedeutender Titel in einer Saison bezeichnet.

Als Double ([ˈdʌbəl] oder [ˈduːbəl],[1] engl. für [das] Doppelte, urspr. aus lat. duplex = doppelt) wird im Sport der Gewinn zweier bedeutender Titel in einer Saison beziehungsweise bei zeitnahen Wettbewerben bezeichnet. Am häufigsten verwendet wird die Bezeichnung bei Mannschaftssportarten für den Gewinn der nationalen Meisterschaft und des nationalen Pokalwettbewerbs ein und desselben Vereins.

Der zeitnahe Gewinn dreier bedeutender Titel wird Triple genannt. Der gleichzeitige Gewinn des Meistertitels einer Damen- und einer Herrenmannschaft wird auch als Gemischtes Double (in Anlehnung an das Gemischte Doppel) bezeichnet.[2][3]

Fußball Bearbeiten

Deutschland Bearbeiten

Im deutschen Fußball ist als Double der Gewinn der deutschen Fußballmeisterschaft und des DFB-Pokals im selben Jahr zu verstehen. Im DDR-Fußball wurde die Bezeichnung für den Gewinn der DDR-Fußballmeisterschaft und des FDGB-Pokals im selben Jahr verwendet. Rekord-Doublegewinner bei den Männern ist der FC Bayern München mit dreizehn Doubles, bei den Frauen war der 1. FFC Frankfurt sechsmal erfolgreich.

Vor Einführung des Tschammer-Pokals/DFB-Pokals wurde bereits vor dem Ersten Weltkrieg vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) und dem Deutschen Akademiker-Bund (ASB) in den Jahren von 1911 bis 1913 die Deutsche Akademiker-Meisterschaft ausgespielt. Berücksichtigt man, dass die Deutsche Meisterschaft und die Akademiker-Meisterschaft damals vom DFB als einzige beiden deutschlandweiten Wettbewerbe organisiert wurden, kann man den Gewinn beider Titel im weitesten Sinne als erstes nationales Double bewerten. Zwei Vereine haben damals beide Titel in einer Saison gewonnen, 1912 Holstein Kiel und 1913 der VfB Leipzig.

Double-Gewinner im deutschen Männerfußball
Saison Verein gewonnene Titel[4][5]
1936/37 FC Schalke 04 Deutscher Fußballmeister, Tschammer-Pokal
1968/69 FC Bayern München Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
1970/71 Dynamo Dresden DDR-Fußballmeister, FDGB-Pokal
1976/77 Dynamo Dresden DDR-Fußballmeister, FDGB-Pokal
1977/78 1. FC Köln Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
1985/86 FC Bayern München Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
1987/88 BFC Dynamo DDR-Fußballmeister, FDGB-Pokal
1989/90 Dynamo Dresden DDR-Fußballmeister, FDGB-Pokal
1990/91 Hansa Rostock NOFV-Meister, NOFV-Pokal
1999/00 FC Bayern München Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2002/03 FC Bayern München Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2003/04 Werder Bremen Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2004/05 FC Bayern München Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2005/06 FC Bayern München Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2007/08 FC Bayern München Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2009/10 FC Bayern München Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2011/12 Borussia Dortmund Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2012/13 FC Bayern München Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2013/14 FC Bayern München Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2015/16 FC Bayern München Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2018/19 FC Bayern München Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2019/20 FC Bayern München Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
Double-Gewinner im deutschen Frauenfußball
Saison Verein gewonnene Titel
1980/81 SSG 09 Bergisch Gladbach Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
1981/82 SSG 09 Bergisch Gladbach Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
1983/84 SSG 09 Bergisch Gladbach Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
1986/87 TSV Siegen Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
1986/87 BSG Rotation Schlema DDR-Fußballmeister, DFD-Pokal
1989/90 BSG Post Rostock DDR-Fußballmeister, DFD-Pokal
1994/95 FSV Frankfurt Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
1996/97 Grün-Weiß Brauweiler Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
1998/99 1. FFC Frankfurt Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2000/01 1. FFC Frankfurt Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2001/02 1. FFC Frankfurt Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2002/03 1. FFC Frankfurt Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2003/04 1. FFC Turbine Potsdam Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2005/06 1. FFC Turbine Potsdam Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2006/07 1. FFC Frankfurt Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2007/08 1. FFC Frankfurt Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2012/13 VfL Wolfsburg Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2016/17 VfL Wolfsburg Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2017/18 VfL Wolfsburg Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2018/19 VfL Wolfsburg Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2019/20 VfL Wolfsburg Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal
2021/22 VfL Wolfsburg Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal

Österreich Bearbeiten

Im österreichischen Männerfußball erreichten bisher FK Austria Wien zehnmal, SK Rapid Wien sechsmal, der FC Red Bull Salzburg fünfmal, SK Admira Wien viermal, FC Tirol dreimal, der Grazer AK, LASK Linz, SK Sturm Graz sowie der SC Wacker Wien je einmal das Double. Bei den Frauen schafften der SV Neulengbach zehnmal, der USC Landhaus Wien und Union Kleinmünchen Linz je viermal das Double.

Schweiz Bearbeiten

In der Schweiz erreichten der Grasshopper Club Zürich acht, der FC Basel fünf, die Young Boys Bern drei sowie der FC La Chaux-de-Fonds und Lausanne-Sports je zwei Doubles. Servette Genf, der FC Sion und der FC Zürich erlangten je ein Double.

Andere europäische Länder Bearbeiten

In manchen europäischen Fußball-Ligen ist ein Double deutlich häufiger, da hier zwei oder drei Mannschaften dominieren. Wie etwa in Schottland, wo die Glasgow Rangers und Celtic Glasgow jeweils 18-mal das Double erreichten. In vielen Ländern gibt es zudem beim Pokalwettbewerb Hin- und Rückspiele. In der Regel hilft diese Regelung den höherklassigen Mannschaften, da ein einmaliger Ausrutscher wieder korrigiert werden kann.

Rekord-Double-Gewinner in europäischen Ländern
Land Verein Anzahl
Doubles
Schottland Glasgow Rangers, Celtic Glasgow 18
Griechenland Olympiakos Piräus 17
Portugal Benfica Lissabon 11
Norwegen Rosenborg Trondheim 10
Spanien FC Barcelona 8
Niederlande Ajax Amsterdam 8
Türkei Galatasaray Istanbul 7
Italien Juventus Turin 6
England (Frauen) FC Arsenal 5
Frankreich AS Saint-Étienne 4
England (Männer) FC Arsenal, Manchester United 3

Andere Länder Bearbeiten

Rekord-Doubles-Gewinner in Nicht-Europäischen Ländern
Land Verein Anzahl
Doubles
Ägypten al Ahly Kairo 13
Bahrain Muharraq Club 11
Namibia African Stars 1

Europäisches Double Bearbeiten

Das Europäische Double besteht aus dem Gewinn des höchsten europäischen Wettbewerbs, der UEFA Champions League sowie dem Gewinn der nationalen Meisterschaft.

Männer Bearbeiten

Verein Land Anzahl Jahre
FC Barcelona Spanien  Spanien 5 1992, 2006, 20091, 2011, 20151
FC Bayern München Deutschland  Deutschland 4 1974, 2001, 20131, 20201
Real Madrid Spanien  Spanien 4 1957, 1958, 2017, 2022
Ajax Amsterdam Niederlande  Niederlande 3 19721, 1973, 1995
FC Liverpool England  England 2 1977, 1984
Manchester United England  England 2 19991, 2008
Inter Mailand Italien  Italien 2 1965, 20101
Benfica Lissabon Portugal  Portugal 1 1961
Celtic Glasgow Schottland  Schottland 1 19671
Hamburger SV Deutschland  Deutschland 1 1983
Steaua Bukarest Rumänien  Rumänien 1 1986
PSV Eindhoven Niederlande  Niederlande 1 19881
Roter Stern Belgrad Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 1 1991
AC Milan Italien  Italien 1 1994
FC Porto Portugal  Portugal 1 2004
Manchester City England  England 1 20231

Frauen Bearbeiten

Verein Land Anzahl Jahre!
Olympique Lyon Frankreich  Frankreich 3 2011, 20121, 20161
1. FFC Frankfurt Deutschland  Deutschland 2 20021, 20081
VfL Wolfsburg Deutschland  Deutschland 2 20131, 2014
Arsenal LFC England  England 1 20071
1. FFC Turbine Potsdam Deutschland  Deutschland 1 2010

1 als Teil des Triple

„Kleines“ europäisches Double Bearbeiten

Die der UEFA Champions League nachrangigen europäischen Wettbewerbe, bieten einem Verein mit einem Gewinn der nationalen Meisterschaft die Chance, ein „kleineres“ europäisches Double zu gewinnen.

Meisterschaft und UEFA Europa League Bearbeiten

Die Kombination aus Gewinn der nationalen Meisterschaft und der UEFA Europa League (ehemals UEFA-Pokal) ist fünfzehn Mal vollbracht worden.

Verein Land Anzahl Jahre
FC Liverpool England  England 2 1973, 1976
IFK Göteborg Schweden  Schweden 2 1982, 1987
FC Porto Portugal  Portugal 2 20031, 20111
Feyenoord Rotterdam Niederlande  Niederlande 1 1974
Borussia Mönchengladbach Deutschland  Deutschland 1 1975
Juventus Turin Italien  Italien 1 1977
PSV Eindhoven Niederlande  Niederlande 1 1978
Real Madrid Spanien  Spanien 1 1986
Galatasaray Istanbul Turkei  Türkei 1 20001
FC Valencia Spanien  Spanien 1 2004
ZSKA Moskau Russland  Russland 1 20051
Zenit St. Petersburg Russland  Russland 1 2008

1 als Teil des „kleinen“ Triples

Meisterschaft und Europapokal der Pokalsieger Bearbeiten

Die Kombination aus Gewinn der nationalen Meisterschaft und dem inzwischen aufgelösten Europapokal der Pokalsieger ist fünfmal Mal vollbracht worden.

Verein Land Anzahl Jahre
FC Dynamo Kyiv Sowjetunion  Sowjetunion 2 1975, 1986
AC Mailand Italien  Italien 1 1968
1. FC Magdeburg Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 1 1974
Juventus Turin Italien  Italien 1 1984
FC Everton England  England 1 1985

Europäische Pokal Doubles Bearbeiten

Es gab mehrere Fälle, in denen ein Verein den nationalen Pokal seines Verbandes und einen Europapokal gewann, nicht jedoch den Meistertitel.

Verein Land Anzahl Nationaler Pokal Europapokal Jahre
Ajax Amsterdam Niederlande  Niederlande 2 KNVB-Pokal Europapokal der Landesmeister 1973
KNVB-Pokal Europapokal der Pokalsieger 1987
AC Mailand Italien  Italien 2 Coppa Italia Europapokal der Pokalsieger 1973
Coppa Italia UEFA Champions League 2003
AC Florenz Italien  Italien 1 Coppa Italia Europapokal der Pokalsieger 1961
Benfica Lissabon Portugal  Portugal 1 Taça de Portugal Europapokal der Landesmeister 1962
FC Bayern München Deutschland  Deutschland 1 DFB-Pokal Europapokal der Pokalsieger 1967
RSC Anderlecht Belgien  Belgien 1 Belgischer Fußballpokal Europapokal der Pokalsieger 1978
FC Aberdeen Schottland  Schottland 1 Scottish FA Cup Europapokal der Pokalsieger 1983
Juventus Turin Italien  Italien 1 Coppa Italia UEFA-Pokal 1990
FC Barcelona Spanien  Spanien 1 Copa del Rey Europapokal der Pokalsieger 1997
AC Parma Italien  Italien 1 Coppa Italia UEFA-Pokal 1999
FC Liverpool England  England 1 FA Cup UEFA-Pokal 2001
FC Sevilla Spanien  Spanien 1 Copa del Rey UEFA-Pokal 2007
FC Chelsea England  England 1 FA Cup UEFA Champions League 2012
Real Madrid Spanien  Spanien 1 Copa del Rey UEFA Champions League 2014

Double von Nationalmannschaften der Männer Bearbeiten

Auch der Gewinn der Kontinentalmeisterschaft und der Weltmeisterschaft wird als Double bezeichnet.

Saison Nationalmannschaft gewonnene Turniere
1972–1974 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 1972 (EM) und 1974 (WM)
1998–2000 Frankreich  Frankreich 1998 (WM) und 2000 (EM)
2002–2004 Brasilien  Brasilien 2002 (WM) und 2004 (Copa América)
2008–2012 Spanien  Spanien 2008 (EM), 2010 (WM) und 2012 (EM)
2021–2022 Argentinien  Argentinien 2021 (Copa América) und 2022 (WM)

Brasilien (2005) und Frankreich (2001) siegten zudem noch im FIFA-Konföderationen-Pokal, womit sie alle drei möglichen offiziellen Titel gewannen.

Ebenfalls wird der Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft als Spieler und Trainer als Double bezeichnet. Bisher gelang dies nur drei Sportlern:

1. Mário Zagallo, Brasilien: 1958 und 1962 als Spieler, 1970 als Trainer

2. Franz Beckenbauer, Deutschland: 1974 als Spieler, 1990 als Trainer

3. Didier Deschamps, Frankreich: 1998 als Spieler, 2018 als Trainer

Andere Sportarten Bearbeiten

Leichtathletik Bearbeiten

Ein mögliches Double der Leichtathletik ist das Kurzsprint-Double, bestehend aus dem Gewinn des 100- und 200-m-Titels bei Meisterschaften.

Siehe auch Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Broder Carstensen: Anglizismenwörterbuch Wortschatz nach 1945. Der Einfluss des Englischen auf den deutschen Wortschatz, Bd. 1, Berlin 2001, S. 385. Hier sind beide Aussprachen verzeichnet. Ausschließlich die Aussprache mit /u/ führt der Duden. Deutsches Universalwörterbuch, 6. Aufl. Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich, S. 418.
  2. Gemischtes Double: München feiert seine Meister. DFB, 24. Mai 2015, abgerufen am 22. Mai 2016.
  3. So ausgelassen feiern die Bayern das „gemischte Double“ auf dem Rathausbalkon! (Mit Video und Bildern!). hannover.sportbuzzer.de, 15. Mai 2016, archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 22. Mai 2016; abgerufen am 22. Mai 2016.
  4. Die Historie der Meister der deutschen Fussballbundesliga. Abgerufen am 21. Oktober 2020.
  5. Die Historie der Titelträger des DFB-Pokals. Abgerufen am 21. Oktober 2020.