Hauptmenü öffnen
FLYERALARM Frauen-Bundesliga 2019/20
Mannschaften 12
Spiele 132
Bundesliga 2018/19

Die Saison 2019/20 wird die 30. Spielzeit der Bundesliga, offiziell FLYERALARM Frauen-Bundesliga, im Frauenfußball sein. Sie soll am 17. und 18. August 2019 beginnen und am 17. Mai 2020 enden.[1] Meister und Vizemeister qualifizieren sich für die UEFA Women’s Champions League, während die zwei letztplatzierten Mannschaften in die 2. Bundesliga absteigen müssen.

Inhaltsverzeichnis

TeilnehmerBearbeiten

Für die Fußball-Bundesliga 2019/20 qualifizieren sich folgende Mannschaften:

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. TSG 1899 Hoffenheim  1  1  0  0 006:100  +5 03
 2. SGS Essen  1  1  0  0 003:100  +2 03
 2. FC Bayern München  1  1  0  0 003:100  +2 03
 4. 1. FFC Frankfurt  1  1  0  0 003:200  +1 03
 5. 1. FC Köln  1  1  0  0 002:100  +1 03
 6. VfL Wolfsburg  1  1  0  0 001:000  +1 03
 7. 1. FFC Turbine Potsdam  1  0  0  1 002:300  −1 00
 8. MSV Duisburg  1  0  0  1 001:200  −1 00
 9. SC Sand  1  0  0  1 000:100  −1 00
10. SC Freiburg  1  0  0  1 001:300  −2 00
10. Bayer 04 Leverkusen  1  0  0  1 001:300  −2 00
12. FF USV Jena  1  0  0  1 001:600  −5 00
Zum Saisonende 2019/20:
  • Deutscher Meister und Teilnahme an der UEFA Women’s Champions League 2020/21
  • Teilnahme an der UEFA Women’s Champions League 2020/21
  • Abstieg in die 2. Bundesliga 2020/21
  • KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

    2019/20                        
    1. FFC Frankfurt 3:2
    FF USV Jena 1:6
    SC Freiburg 1:3
    SGS Essen 3:1
    VfL Wolfsburg 1:0
    1. FC Köln 2:1
    FC Bayern München
    TSG 1899 Hoffenheim
    MSV Duisburg
    SC Sand
    Bayer 04 Leverkusen
    1. FFC Turbine Potsdam
    Quelle: dfb.de, Stand: 18. August 2019

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. FRAUEN-RAHMENTERMINKALENDER 2019/2020. In: dfb.de. Deutscher Fußball-Bund, abgerufen am 18. August 2019.