Fußball-Bayernliga 2019–21

Die Spielzeit 2019–21 (ursprünglich geplant als Saison 2019/20) der Bayernliga war die 76. Spielzeit der Fußball-Bayernliga und die 12. als fünfthöchste Spielklasse in Deutschland. Sie wurde am 11. Juli 2019 mit dem Spiel der Staffel Nord des Würzburger FV gegen den SV Seligenporten eröffnet und sollte ursprünglich am 23. Mai 2020 enden.[1][2] Vom 1. Dezember 2019 bis zum 6. März 2020 wurde die Spielzeit durch eine Winterpause unterbrochen. Am 13. März erfolgte aufgrund der COVID-19-Pandemie eine erneute Unterbrechung, die zum 19. September endete, ab dem 2. November erfolgte der verfrühte Gang in die zweite Winterpause. Diese dauerte bis Mai 2021 an, bis schließlich der Abbruch erfolgte.

Bayernliga 2019–21
Logo des BFV
Meister SC Eltersdorf (Nord)
FC Pipinsried (Süd)
Aufsteiger SC Eltersdorf (Nord; Regionalliga Bayern 2021/22)
FC Pipinsried (Süd; Regionalliga Bayern 2021/22)
Absteiger FC Viktoria Kahl (Nord; Landesliga Bayern 2021/22)
TSV 1861 Nördlingen (Süd; Landesliga Bayern 2021/22)
Mannschaften 1 × 17 (Nord) & 1 × 18 (Süd)
Spiele 437
Tore 1.525  (ø 3,49 pro Spiel)
Zuschauer 135.929  (ø 311 pro Spiel)
Bayernliga 2018/19
Regionalliga Bayern 2019–21
5 Staffeln der
Landesliga Bayern

Auswirkungen der COVID-19-PandemieBearbeiten

Der BFV gab am 13. März 2020 bekannt, den Spielbetrieb in der Bayernliga bis mindestens 23. März 2020 auszusetzen.[3] Die Aussetzung wurde anschließend bis mindestens 19. April verlängert.[4] Bereits vor Ablauf der Frist teilte der DFB die geschlossene Entscheidung der 21 Landesverbände, den Spielbetrieb ab der Regionalliga abwärts bis auf Weiteres auszusetzen, mit.[5]

Wiederaufnahme des SpielbetriebsBearbeiten

Auch auf einer Verbandssitzung am 4. Juni 2020 wurde an der Fortsetzung der Spielzeit festgehalten. Darüber hinaus öffnete vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs zwischen dem 30. Juni und dem 31. August 2020 ein Transferfenster. Da die Modalitäten des Wintertransferfensters Anwendung fanden, musste der abgebende Verein dem wechselwilligen Spieler grundsätzlich die Freigabe erteilen, ansonsten hätte eine sechsmonatige Sperre gegriffen.[6]

Analog zur übergeordneten Regionalliga wurde auch für die Bayernliga seitens des Verbands ein Konzept für eine „Saison 2019–21“ erarbeitet. So sollte ursprünglich zwischen September und Oktober 2020 sowie April und Mai 2021 (jeweils ligabetriebsfreie Zeiträume) ein ligainterner Pokalwettbewerb veranstaltet werden, bei dem wie gehabt nur Mannschaften aus derselben Staffel gegeneinander angetreten wären. Die beiden Sieger hätten dann in einem Finalspiel einen weiteren Regionalligaaufsteiger ermittelt.[7] Der Wettbewerb wurde am 3. Oktober 2020 eröffnet, aber – aufgrund des verfrühten Gangs in die zweite Winterpause[8] – nach nur zwei gespielten Partien Ende Oktober 2020 unterbrochen. Seit dem Ende der zweiten Winterpause am 1. Februar 2021 ruhte der verbandsweite Spielbetrieb weiterhin.[9] Daraufhin entschied der ausrichtende BFV Anfang April 2021 den vorzeitigen Abbruch des Ligapokals.[10]

Nachdem im weiteren Verlauf alle weiteren Amateurspielklassen ab der Oberliga abwärts ihre Spielzeiten abgebrochen oder sogar annulliert hatten, rief der BFV Anfang Mai zu einer Entscheidungsherbeiführung durch die Vereine auf. Diese sollten zwischen dem 14. und dem 18. Mai entscheiden, ob die aktuell gültige Spielordnung, die eine Wertung für Auf- und Abstiege nach der Quotientenregelung vorsah, gelten sollte. Alternativ konnten sie sich für ein anderes Modell entscheiden, nach welchem es nur Auf-, aber keine Abstiege gegeben hätte.[11]

Die Wahl, an der 80,46 % der Wahlberechtigten teilnahmen, ergab, dass sich 71,14 % für eine Abrechnung nach der Quotientenregelung mit direkten Auf- und Abstiegen aussprachen. Ergo entfielen die Auf- und Abstiegsrelegationen, aufsteigen durften die beiden quotientenstärksten Mannschaften pro Staffel (der SC Eltersdorf sowie der FC Pipinsried), absteigen mussten hingegen die beiden quotientenschwächsten Teams (der FC Viktoria Kahl und der TSV 1861 Nördlingen).[12][13]

Teilnehmer und StaffeleinteilungBearbeiten

Vereine der Bayernliga, Staffel Nord 2019–21
Vereine der Bayernliga, Staffel Süd 2019–21

An der Spielzeit 2019–21 nehmen 35 Vereine, verteilt auf zwei Staffeln (Nord und Süd), teil. Die genaue Staffeleinteilung wurde durch den BFV am 8. Juni 2019 veröffentlicht. Dabei wurde die DJK Vilzing von der Süd- in die Nordstaffel umgruppiert.[2]

Staffel NordBearbeiten

Bayernliga Nord 2019–21
 
Meister SC Eltersdorf
Aufsteiger SC Eltersdorf
Absteiger FC Viktoria Kahl
Mannschaften 017
Spiele 200
Tore 703  (ø 3,52 pro Spiel)
Zuschauer 69.384  (ø 347 pro Spiel)

TabelleBearbeiten

Bei der Berechnung gilt laut Spielordnung des BFV der direkte Vergleich.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SC Eltersdorf  26  19  4  3 079:240 +55 61
 2. DJK Vilzing (U)  24  17  4  3 059:190 +40 55
 3. SV Seligenporten  23  15  4  4 047:180 +29 49
 4. TSV Großbardorf  25  12  7  6 053:410 +12 43
 5. DJK Ammerthal  24  11  5  8 043:440  −1 38
 6. SpVgg Ansbach 09  23  11  3  9 062:450 +17 36
 7. FC Eintracht Bamberg (N)  24  10  5  9 045:460  −1 35
 8. Würzburger FV  23  11  1  11 047:420  +5 34
 9. DJK Gebenbach  23  9  5  9 048:430  +5 32
10. ATSV Erlangen  23  8  7  8 038:430  −5 31
11. ASV Cham (N)  23  8  7  8 033:390  −6 31
12. TSV Abtswind  24  8  3  13 030:470 −17 27
13. DJK Don Bosco Bamberg  24  6  5  13 024:400 −16 23
14. SpVgg Bayern Hof  21  6  5  10 029:430 −14 23
15. 1. FC Sand  24  6  3  15 028:400 −12 21
16. TSV Karlburg (N)  25  3  5  17 019:600 −41 14
17. FC Viktoria Kahl (N)  21  2  3  16 019:690 −50 09
Stand: Endstand[14]
(N) Aufsteiger aus den Landesligen 2018/19
(U) Staffelwechsel aus dem Süden in den Norden

Quotiententabelle nach AbbruchBearbeiten

Pl. Verein Spiele Punkte Ø Punkte
01. SC Eltersdorf 26 61 2,35
02. DJK Vilzing 24 55 2,29
03. SV Seligenporten 23 49 2,13
04. TSV Großbardorf 25 43 1,72
05. DJK Ammerthal 24 38 1,58
06. SpVgg Ansbach 09 23 36 1,57
07. Würzburger FV 23 34 1,48
08. FC Eintracht Bamberg 24 35 1,46
09. DJK Gebenbach 23 32 1,39
10. ATSV Erlangen 23 31 1,35
ASV Cham
12. TSV Abtswind 24 27 1,13
13. SpVgg Bayern Hof 21 23 1,10
14. DJK Don Bosco Bamberg 24 23 0,96
15. 1. FC Sand 24 21 0,88
16. TSV Karlburg 25 14 0,56
17. FC Viktoria Kahl 21 9 0,43
  • Aufsteiger in die Regionalliga Bayern 2021/22
  • Absteiger in die Landesligen 2021/22
  • KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2019–21                                  
    DJK Gebenbach 1:0 1:2 1:3 0:2 3:3 2:2 6:1 4:2 4:1 0:0
    Würzburger FV 3:2 0:1 0:4 2:1 4:0 4:2 0:1 3:2 2:6 3:1 2:0
    TSV Großbardorf 4:0 0:2 1:1 2:2 5:3 3:3 1:1 1:0 4:2 3:2 1:0 4:1
    SV Seligenporten 2:1 3:0 3:1 2:0 1:1 2:3 2:1 1:2 4:1 1:0
    SC Eltersdorf 1:0 4:1 1:2 3:2 2:0 3:2 3:3 2:0 1:2 5:0 4:2 8:3 1:2
    SpVgg Bayern Hof 3:2 0:2 3:2 0:7 1:1 2:2 3:1 2:0
    DJK Don Bosco Bamberg 0:4 2:5 0:0 0:3 0:2 2:1 4:1 0:1 2:2 0:0 1:1 1:0 0:2
    TSV Abtswind 2:1 0:5 2:2 0:2 0:2 2:1 1:1 0:2 1:3 3:2 2:3
    SpVgg Ansbach 09 3:3 2:3 0:1 0:0 1:3 6:0 0:2 2:1 5:2 5:0
    DJK Ammerthal 0:5 2:1 1:6 1:0 2:1 3:1 5:2 2:0 1:3 2:0 0:0
    ATSV Erlangen 0:2 1:0 2:1 0:3 2:0 4:2 2:4 4:1 0:5 5:0
    1. FC Sand 0:1 4:1 1:3 4:0 0:4 1:0 0:1 1:1 1:0 0:2 5:0 0:3 1:3
    DJK Vilzing 3:0 3:0 2:0 0:0 3:0 5:0 1:0 2:1 7:1 0:2 4:1 2:3
    TSV Karlburg 1:4 0:1 0:2 1:2 1:1 2:0 0:0 2:3 0:0 1:1 1:0 2:0
    FC Eintracht Bamberg 5:4 3:3 3:3 1:5 6:4 1:0 0:1 2:4 3:0 2:1 2:2 2:0
    FC Viktoria Kahl 1:2 1:1 1:4 0:9 0:3 1:2 1:8 1:6 1:1 1:1 3:0 0:2
    ASV Cham 3:3 2:6 1:1 0:2 3:1 1:0 5:3 1:1 1:1 0:1 0:0 4:0
    Stand: Endstand[14]

    Staffel SüdBearbeiten

    Bayernliga Süd 2019–21
     
    Meister FC Pipinsried
    Aufsteiger FC Pipinsried
    Absteiger TSV 1861 Nördlingen
    Mannschaften 018
    Spiele 237
    Tore 822  (ø 3,47 pro Spiel)
    Zuschauer 66.545  (ø 281 pro Spiel)

    TabelleBearbeiten

    Bei der Berechnung gilt laut Spielordnung des BFV der direkte Vergleich.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. FC Pipinsried (A)  26  22  3  1 087:250 +62 69
     2. FC Deisenhofen (N)  26  15  5  6 060:420 +18 50
     3. FC Ingolstadt 04 II (A)B  27  13  7  7 063:460 +17 46
     4. TSV 1880 Wasserburg (N)  26  14  4  8 044:340 +10 46
     5. TSV 1874 Kottern  26  12  5  9 043:380  +5 41
     6. TSV 1860 München IIB  28  11  7  10 045:450  ±0 40
     7. TSV Schwabmünchen  27  11  6  10 052:460  +6 39
     8. Türkspor Augsburg (N)  25  9  7  9 046:430  +3 34
     9. SV Kirchanschöring  25  9  7  9 035:410  −6 34
    10. FC Ismaning  26  8  9  9 045:390  +6 33
    11. SpVgg Hankofen-Hailing  28  7  11  10 037:430  −6 32
    12. SSV Jahn Regensburg II  27  9  4  14 051:600  −9 31
    13. SV Donaustauf (N)  26  8  7  11 036:480 −12 31
    14. TSV Dachau 1865  26  9  3  14 035:510 −16 30
    15. TSV Landsberg (N)  26  7  6  13 040:510 −11 27
    16. SV Pullach  27  7  6  14 038:630 −25 27
    17. TSV Schwaben Augsburg  26  7  5  14 031:520 −21 26
    18. TSV 1861 Nördlingen  26  4  8  14 034:550 −21 20
    Stand: Endstand[15]
    (A) Absteiger aus der Regionalliga Bayern 2018/19
    (N) Aufsteiger aus den Landesligen 2018/19
    B Zweite Mannschaften von Drittligisten sind nicht aufstiegsberechtigt.

    Quotiententabelle nach AbbruchBearbeiten

    Pl. Verein Spiele Punkte Ø Punkte
    01. FC Pipinsried 26 69 2,65
    02. FC Deisenhofen 26 50 1,92
    03. TSV 1880 Wasserburg 26 46 1,77
    04. FC Ingolstadt 04 II 27 46 1,70
    05. TSV 1874 Kottern 26 41 1,58
    06. TSV Schwabmünchen 27 39 1,44
    07. TSV 1860 München II 28 40 1,43
    08. Türkspor Augsburg 25 34 1,36
    SV Kirchanschöring
    10. FC Ismaning 26 33 1,27
    11. SV Donaustauf 26 31 1,19
    12. SSV Jahn Regensburg II 27 31 1,15
    TSV Dachau 1865 26 30
    14. SpVgg Hankofen-Hailing 28 32 1,14
    15. TSV Landsberg 26 27 1,04
    16. SV Pullach 27 27 1,00
    TSV Schwaben Augsburg 26 26
    18. TSV 1861 Nördlingen 26 20 0,77
  • Aufsteiger in die Regionalliga Bayern 2021/22
  • Absteiger in die Landesligen 2021/22
  • KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2019–21                                    
    FC Pipinsried 3:1 5:0 0:1 2:2 5:0 4:3 3:1 5:0 1:1 4:3 3:1 4:3 3:0
    FC Ingolstadt 04 II 2:4 6:0 3:2 2:2 2:1 3:2 0:2 1:1 1:1 5:2 5:1 7:2 3:0
    SSV Jahn Regensburg II 3:4 7:2 3:2 3:2 0:0 1:3 1:3 3:2 3:3 2:3 3:0 0:1 0:2 1:0
    SV Pullach 0:5 0:2 5:2 1:1 3:3 2:1 1:1 1:1 1:3 2:3 2:0 1:2
    TSV Dachau 1865 3:1 2:0 1:2 1:0 0:0 0:3 1:2 1:0 0:1 2:1 2:3
    TSV 1874 Kottern 1:2 2:1 4:1 5:0 1:2 3:2 0:1 0:1 2:1 1:1 3:3
    TSV Schwabmünchen 0:2 1:1 3:1 6:1 0:1 0:2 0:3 2:0 3:0 4:1 2:2 3:1 2:4
    TSV 1861 Nördlingen 0:4 2:2 1:5 4:4 0:3 1:2 2:3 2:0 1:1 1:4 1:1 6:2 0:3
    TSV 1860 München II 0:0 0:2 3:2 1:0 4:1 2:3 1:1 1:0 0:0 0:2 1:3 1:2 2:2 4:4
    SV Kirchanschöring 2:1 1:1 3:1 0:1 3:3 0:0 1:0 1:2 3:1 0:5 2:0 : 1:1
    TSV Schwaben Augsburg 0:3 0:2 1:4 0:0 0:2 1:3 1:0 4:2 2:0 1:4 2:0 2:3 1:4
    SpVgg Hankofen-Hailing 1:5 2:1 2:2 1:2 2:0 1:0 1:1 0:0 0:2 3:1 4:1 1:1
    FC Ismaning 1:1 2:3 0:1 1:2 3:3 4:1 2:3 1:2 2:2 1:1 3:0 2:2 0:2 1:1
    SV Donaustauf 1:1 1:3 1:0 1:4 2:0 0:2 2:1 2:1 2:1 2:2 0:0 1:3 1:1 2:2
    TSV 1880 Wasserburg 0:2 5:1 2:0 4:1 3:2 1:1 1:1 2:0 2:0 5:2 1:0 1:0 3:1 1:1
    TSV Landsberg 1:5 3:4 0:1 0:0 1:3 3:0 2:3 6:0 2:0 2:2 0:0 4:0 1:3
    Türkspor Augsburg 1:2 1:1 7:1 1:0 3:1 2:3 3:1 2:3 4:1 0:0 0:1 1:2
    FC Deisenhofen 2:7 2:0 3:1 2:3 3:1 7:2 1:0 0:1 1:0 2:1 2:1 5:1
    Stand: Endstand[15]

    Siehe auchBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Rahmenterminplan Saison 2019/20, bfv.de, abgerufen am 22. Mai 2019
    2. a b Bayernliga: Liga-Einteilung 2019/20, bfv.de, abgerufen am 8. Juni 2019
    3. Spielbetrieb in Bayern bis mindestens 23. März ausgesetzt, bfv.de, abgerufen am 13. März 2020
    4. Alle Infos zur Corona-Pandemie, bfv.de, abgerufen am 1. April 2020
    5. Bis auf Weiteres: Deutscher Amateurfußball steht still, waz.de, abgerufen am 3. April 2020
    6. Vorstand beschliesst Fortsetzung der Regionalliga Bayern und Sommer-Wechselrecht, bfv.de, abgerufen am 4. Juni 2020
    7. Bayernliga „19/21“: Über den Ligapokal soll man aufsteigen können, kicker.de, abgerufen am 11. Juni 2020
    8. BFV-Vorstand beschließt vorzeitigen Gang in die Winterpause, bfv.de, abgerufen am 2. November 2020
    9. Vorstand beschliesst Spielbetriebsaussetzung zum 1. Februar 2021, bfv.de, abgerufen am 8. Februar 2021
    10. Bayern reagiert: Der neugeschaffene Ligapokal wird eingestellt, kicker.de, abgerufen am 8. April 2021
    11. Abbruchmodus: Bayern lässt seine Vereine abstimmen, kicker.de, abgerufen am 18. Mai 2021
    12. Klare Mehrheitsmeinung der Vereine: 71,14 Prozent für Wertung mit Auf- und Absteigern, bfv.de, abgerufen am 18. Mai 2021
    13. Wer steigt auf, wer musst runter? Hier gibt's die Übersicht, fupa.net, abgerufen am 18. Mai 2021
    14. a b Tabelle & Spielplan Bayernliga Nord, bfv.de, abgerufen am 18. Mai 2021
    15. a b Tabelle & Spielplan Bayernliga Süd, bfv.de, abgerufen am 15. Mai 2021