Fußball-Regionalliga Bayern 2019–21

Die Spielzeit 2019–21 (ursprünglich geplant als Saison 2019/20) der Regionalliga Bayern ist die achte Spielzeit der Fußball-Regionalliga Bayern und die zwölfte Spielzeit der Fußball-Regionalliga als vierthöchste Spielklasse in Deutschland. Sie wurde am 11. Juli 2019 mit der Partie des FV Illertissen gegen den FC Memmingen (2:0) eröffnet und sollte am 23. Mai 2020 enden.[1] Zwischen dem 1. Dezember 2019 und dem 6. März 2020 wurde die Saison durch eine Winterpause unterbrochen, zwischen dem 13. März und dem 3. Oktober erneut aufgrund der COVID-19-Pandemie. Diese zwang den ausrichtenden BFV auch am 2. November 2020 zum verfrühten Gang in die zweite Winterpause.

Regionalliga Bayern 2019–21
Bayerischer Fussballverband.svg
DFB-Pokal 1. FC Schweinfurt 05 (DFB-Pokal 2020/21)
Aufsteiger Türkgücü München (3. Liga 2020/21)
Mannschaften 18 (bis zur Unterbrechung)
17 (nach Fortführung)
Regionalliga Bayern 2018/19
3. Liga 2019/20 &
3. Liga 2020/21

Auswirkungen der Coronavirus-PandemieBearbeiten

Der BFV gab am 13. März 2020 bekannt, den Spielbetrieb in der Regionalliga Bayern aufgrund der COVID-19-Pandemie in Deutschland bis mindestens 23. März 2020 auszusetzen.[2] Die Aussetzung wurde anschließend bis mindestens 19. April verlängert.[3] Bereits vor Ablauf der Frist teilte der DFB die geschlossene Entscheidung der 21 Landesverbände, den Spielbetrieb ab der Regionalliga abwärts bis auf Weiteres auszusetzen, mit.[4] Laut einem Beschluss vom 23. April hätte die Spielzeit ab dem 1. September 2020 fortgesetzt werden sollen[5], was letztendlich am 3. Oktober stattfand. Ferner stieg nach einem Beschluss des Verbandsvorstands vom 8. Mai mit Türkgücü München die Mannschaft, die sportlich zum Datum des Ablaufs der Meldefrist für die 3. Liga (22. Juni)[6] an der Tabellenspitze stand, auf. Für den DFB-Pokal 2020/21 wurde hingegen verspätet Ende Oktober 2020 der 1. FC Schweinfurt 05 gemeldet, nachdem einer Klage Türkgücüs nicht stattgegeben worden war.[7]

Ende Mai gab der FC Bayern München bekannt, insgesamt 360.000 Euro zur Verfügung zu stellen, die gleichermaßen als finanzielle Hilfe unter den 18 Teilnehmern verteilt werden sollten.[8] Der FC Augsburg verzichtete auf den Anteil von 20.000 Euro für seine U23[9], die SpVgg Greuther Fürth gab ihren Anteil für ihre zweite Mannschaft plus weitere 10.000 Euro an 24 unterklassige Vereine aus der Metropolregion Nürnberg weiter.[10]

Wiederaufnahme des SpielbetriebsBearbeiten

Auch auf einer Verbandssitzung am 4. Juni 2020 wurde an der Fortsetzung der Spielzeit festgehalten. Darüber hinaus öffnete vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs zwischen dem 30. Juni und dem 31. August 2020 ein Transferfenster. Da die Modalitäten des Wintertransferfensters Anwendung fanden, musste der abgebende Verein dem wechselwilligen Spieler grundsätzlich die Freigabe erteilen, ansonsten hätte eine sechsmonatige Sperre gegriffen.[11]

Der für den 19. September anvisierte, jedoch erst am 3. Oktober realisierte Wiederbeginn lief mit 17 Teilnehmern an, wohingegen der vorher zum 22. Juni 2020 (Stichtag) gemeldete Aufsteiger Türkgücü München[12] für die parallel dazu stattfindende 3. Liga 2020/21 gemeldet wurde. Nach Abschluss der Spielzeit 2020/21 sollen im Frühjahr 2021 vier Teilnehmer, die um eine Drittligalizenz ersuchten, im Play-off-Modus einen Sieger ermitteln. Dieser Sieger soll dann gegen die für den Aufstieg gemeldete Mannschaft der Regionalliga Nord 2020/21 um den Aufstieg in die 3. Liga 2021/22 antreten.[13]

Die Winterpause wurde auf den Zeitraum zwischen dem 16. November 2020 und dem 19. März 2021 festgelegt, zum Saisonende soll es einen festen Absteiger sowie zwei Teilnehmer an den Abstiegsrelegationspartien geben.[14] Ebenfalls wurde vor der Wiederaufnahme die Austragung eines Ligapokals bestätigt, der am 19. September 2020 eröffnet wurde und am 13. April 2021 enden soll. Der Sieger wird gemeinsam mit dem im Frühjahr 2021 bestimmten Teilnehmer an den Drittligaaufstiegsspielen im DFB-Pokal 2021/22 spielen.[15]

Am 23. Juli bestätigte der BFV die Annullierung der Partien mit Beteiligung von Türkgücü[16], um gleiche Chancen für alle Teilnehmer zu wahren. Am 3. Oktober fand das erste Spiel nach der Saisonpause statt. Nach Freigabe durch den Freistaat Bayern durften sich zunächst bis zu 400 Zuschauer auf fest zugewiesenen sowie bis zu 200 auf nicht fest zugewiesenen Plätzen in den Stadien aufhalten.[17]

Am 2. November 2020 gab der Verband den pandemiebedingten, verfrühten Gang in die zweite Winterpause bekannt.[18] Seit deren Ende am 1. Februar 2021 ruht der Spielbetrieb weiterhin.[19]

TeilnehmerBearbeiten

Spielorte der Regionalliga Bayern 2019–21
1 In Passau spielt der SV Schalding-Heining.

Für die Spielzeit 2019–21 qualifizierten sich folgende Vereine:

Auf- und AbstiegsregelungBearbeiten

Aufstieg in die 3. Liga

Der BFV meldete im Juni 2020 den Tabellenführer bei der Saisonunterbrechung, Türkgücü München, als Aufsteiger für die 3. Liga 2020/21. Die Mannschaft verließ somit im laufenden Spielbetrieb die Liga.[20] Nach dem Abschluss der Spielzeit spielen die vier besten Mannschaften, die eine Zulassung für die 3. Liga beantragt haben, im Play-off-Modus einen Sieger aus, der an der Aufstiegsrunde zur 3. Liga 2021/22 teilnimmt.

Abstieg aus der Regionalliga Bayern

Die Mannschaft auf dem letzten Platz steigt direkt ab, die Teams auf den Plätzen 15 und 16 spielen mit den beiden Vizemeistern der Staffeln der Bayernliga die verbleibenden Plätze in der Regionalliga Bayern aus.[21]

StatistikenBearbeiten

TabellenBearbeiten

Zum Zeitpunkt der Unterbrechung im März 2020Bearbeiten

Tabellenführer
Tabellenletzter
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Türkgücü München (N)  23  17  3  3 051:200 +31 54
 2. 1. FC Schweinfurt 05  23  14  3  6 049:280 +21 45
 3. 1. FC Nürnberg IIB  23  12  7  4 051:270 +24 43
 4. SpVgg Bayreuth  23  11  8  4 048:270 +21 41
 5. Viktoria Aschaffenburg  23  11  5  7 045:290 +16 38
 6. VfB Eichstätt  23  10  7  6 041:230 +18 37
 7. SpVgg Greuther Fürth IIB  23  10  5  8 029:250  +4 35
 8. TSV Buchbach  23  9  7  7 029:310  −2 34
 9. TSV Aubstadt (N)  22  9  6  7 037:340  +3 33
10. FC Augsburg IIB  23  7  8  8 038:340  +4 29
11. Wacker Burghausen  23  7  5  11 028:330  −5 26
12. FV Illertissen  23  7  4  12 033:480 −15 25
13. TSV 1896 Rain (N)  22  7  3  12 024:400 −16 24
14. SV Heimstetten  23  7  2  14 037:520 −15 23
15. SV Schalding-Heining  22  6  5  11 026:470 −21 23
16. TSV 1860 Rosenheim  23  6  3  14 029:560 −27 21
17. FC Memmingen  22  4  7  11 022:360 −14 19
18. VfR Garching  21  4  4  13 023:500 −27 16
Stand: 8. März 2020[22]
  • Aufsteiger in die 3. Fußball-Liga 2020/21
  • Teilnehmer am DFB-Pokal 2020/21
  • (N) Aufsteiger aus der Bayernliga
    B Bemerkung: Zweite Mannschaften von höherklassigen Vereinen sind nicht zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt.

    Nach Fortführung im Oktober 2020Bearbeiten

    Tabellenführer
    Tabellenletzter
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Viktoria Aschaffenburg  25  15  5  5 051:270 +24 50
     2. 1. FC Nürnberg IIB  25  14  7  4 061:320 +29 49
     3. SpVgg Bayreuth  25  14  7  4 053:280 +25 49
     4. 1. FC Schweinfurt 05  23  14  2  7 048:290 +19 44
     5. TSV Aubstadt (N)  25  11  6  8 043:410  +2 39
     6. VfB Eichstätt  26  10  7  9 046:320 +14 37
     7. SpVgg Greuther Fürth IIB  26  10  6  10 031:330  −2 36
     8. TSV Buchbach  25  9  8  8 032:290  +3 35
     9. FC Augsburg IIB  25  9  7  9 044:350  +9 34
    10. Wacker Burghausen  25  9  6  10 036:350  +1 33
    11. SV Schalding-Heining  24  9  5  10 034:450 −11 32
    12. FV Illertissen  25  9  4  12 037:510 −14 31
    13. TSV 1896 Rain (N)  25  9  3  13 026:410 −15 30
    14. SV Heimstetten  25  8  2  15 044:560 −12 26
    15. TSV 1860 Rosenheim  25  6  3  16 030:610 −31 21
    16. FC Memmingen  22  4  8  10 018:300 −12 20
    17. VfR Garching  20  3  4  13 021:520 −31 13
    Stand: 31. Oktober 2020[23]
  • Teilnehmer an den Play-offs um die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga 2021/22
  • Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Verbleib in der Regionalliga Bayern
  • Absteiger in die Bayernliga 2021/22
  • (N) Aufsteiger aus der Bayernliga
    B Bemerkung: Zweite Mannschaften von höherklassigen Vereinen sind nicht zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt.

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    Alle Spiele mit Beteiligung von Türkgücü München wurden nach dessen Ausscheiden annulliert.

    2019–21                                    
    VfB Eichstätt 2:1 3:2 2:4 1:0 1:1 2:0 0:1 1:2 5:0 7:0 2:1 : 1:1 : 2:2 :
    Wacker Burghausen : 0:3 2:0 1:2 : 1:1 : 0:0 5:1 0:0 3:2 : 0:1 3:0 0:2 1:2 0:1
    1. FC Schweinfurt 05 : 3:1 0:2 2:0 : : : 1:0 : : 1:0 1:0 4:3 3:2 2:1 1:1 6:0
    1. FC Nürnberg II 1:1 : : 1:0 4:1 2:1 1:1 3:3 6:0 : 4:2 5:1 1:3 3:1 6:3 1:2
    FC Memmingen 1:0 : : 1:1 1:1 1:1 2:3 1:3 : : : 0:1 : 2:1 0:0 3:4 1:1
    FV Illertissen 2:1 2:0 0:3 0:3 2:0 0:1 1:4 : 3:1 2:1 1:3 2:1 5:3 : 1:2 0:2 :
    TSV Buchbach 2:2 0:1 3:2 2:2 : 2:0 3:1 : 1:1 1:0 1:3 5:0 2:0 : 2:1 2:1 0:1
    SpVgg Bayreuth 2:1 0:0 3:1 2:0 4:0 7:2 1:1 1:1 1:3 6:1 1:1 : 3:0 : 2:2 0:0 :
    Viktoria Aschaffenburg 3:2 1:2 2:0 : : 3:0 4:0 4:0 2:0 2:1 : 0:2 : 2:2 4:0 0:1 2:0
    VfR Garching 0:2 0:2 1:4 1:3 : : : 1:1 : 2:2 0:2 0:0 : : 1:5 2:0 :
    SV Schalding-Heining 0:0 0:3 1:2 0:3 0:3 : : : 3:2 : 0:0 1:0 3:0 2:1 4:0 0:2 2:0
    FC Augsburg II 0:0 2:3 : 0:0 3:0 3:3 2:2 0:3 2:3 : : 2:2 1:0 2:3 4:0 1:1 2:1
    SpVgg Greuther Fürth II 2:0 2:2 0:0 : 1:1 1:3 0:1 2:0 1:1 2:1 4:1 0:2 : 2:0 : 1:2
    TSV 1860 Rosenheim : 4:2 0:4 2:4 1:1 1:0 : 0:1 0:3 2:1 3:3 0:4 0:2 1:6 : 1:0
    SV Heimstetten 2:0 2:2 2:1 : : 1:4 1:0 0:3 1:2 3:4 1:3 : 1:3 5:2 3:1 3:0
    TSV Aubstadt : : 2:2 1:1 1:1 3:0 1:0 : 4:1 : 2:3 2:1 2:0 2:0 2:0 1:3 2:1
    Türkgücü München 0:1 2:0 4:2 4:1 3:1 3:1 3:0 3:2 2:0 4:1 4:0 2:0
    TSV 1896 Rain 0:3 4:2 3:1 : 1:0 1:1 0:0 1:2 0:1 1:3 1:3 : 0:1 3:2 2:1 :
    Stand: 31. Oktober 2020[24]

    TabellenverläufeBearbeiten

    Zum Zeitpunkt der Unterbrechung im März 2020Bearbeiten

    Verlegte Partien werden entsprechend der ursprünglichen Terminierung dargestellt, damit an allen Spieltagen für jede Mannschaft die gleiche Anzahl an Spielen berücksichtigt wird.

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34
      15 6 11 7 10 7 7 8 9 10 9 10 10 10 8 8 8 7 8 6 6 6
      12 15 18 15 11 10 9 9 8 7 8 6 7 9 11 11 11 11 12 13
      8 4 3 6 3 3 2 2 1 1 1 1 1 2 2 2 3 3 2 2 2 2 2
      3 2 2 2 1 2 4 5 6 6 4 4 8 6 6 6 7 4 4 4 3 3 3
      15 16 17 18 17 18 18 17 16 17 15 12 13
      5 10 9 4 7 13 14 16 17 13 11 11 12 10 9 10 10 10 10 11 11 11
      13 14 10 13 6 9 6 6 7 8 7 8 4 8 8 9 9 9 9 9 8
      18 17 15 14 9 6 5 4 5 4 5 5 6 5 4 4 2 2 3 3 4 4 4
      1 7 5 9 12 11 10 10 10 12 10 9 5 4 3 3 5 6 6 5 5 5 5
      13 11 6 12 16 16 17 13 15 11 13 15 16
      15 18 15 17 18 17 16 12 12 9 12 13 14 13 14
      3 2 1 5 8 12 13 15 14 16 14 16 17 17 11 10 10 10 10
      9 5 4 1 2 1 1 1 2 3 3 3 3 3 5 5 6 7 8 6 7
      2 8 7 10 15 8 12 14 13 15 17 17 15
      5 12 13 16 13 14 11 11 11 14 16 14 11
      10 9 14 11 4 5 8 7 4 5 6 7 9 7 7 7 4 5 5 7 9
      5 1 7 3 5 4 3 3 3 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Keine weitere Teilnahme
      11 13 12 8 14 15 15 18 18 18 18 18 18 18 18 18 12

    Nach Fortführung im Oktober 2020Bearbeiten

    Alle Ergebnisse von Türkgücü München wurden annulliert, weshalb sich, auch aufgrund von Nachholspielen ab dem 14. Spieltag, eine veränderte Konstellation ergab.

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34
      15 5 9 6 8 6 5 6 7 8 11 12 11 8 8 7 7 7 7
      12 14 17 13 9 8 7 8 6 6 6 4 4 7 8 9 10 10 11 12
      7 3 3 5 3 3 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 3 4 1 1 1 1 1 1
      3 1 2 2 1 2 3 4 4 5 3 3 5 4 4 4 6 1 2 2 2 2 2 2
      15 15 16 17 15 16 16 15 14 16 13 10 12
      5 9 7 3 5 11 13 14 15 11 9 8 10 8 7 7 7 8 9 10 10 10 13
      13 13 8 11 14 15 12 7 9 9 7 9 8 9 9 10 9 9 8 8 8 8 8 8
      17 16 15 12 7 5 4 3 5 3 4 5 7 6 6 5 1 2 3 3 4 4 3 3
      1 6 5 7 10 9 8 9 8 10 8 7 3 3 2 2 4 5 5 4 3 3 4 4
      13 10 10 14 16 17 17 17 17 15 15 16 17 17 17 17 17 17
      9 17 13 16 16 14 15 11 11 7 10 11 13 14 14 16 16 12 13
      3 1 1 4 6 10 11 13 13 14 12 14 15 10 9 9 9 9
      8 4 4 1 2 1 1 1 2 2 2 2 2 2 3 3 5 6 6 5 5
      2 7 6 9 13 7 10 12 12 13 16 15 14 15 15
      5 11 12 15 11 12 9 10 10 12 14 13 9 14
      10 8 14 10 4 4 6 5 3 4 5 6 6 5 5 6 2 3 4 6 6
      11 12 11 8 12 13 14 16 16 17 17 17 16 15 11 14

    TorschützenlisteBearbeiten

    Bei gleicher Anzahl an Toren sind die Spieler alphabetisch nach Nach- bzw. Künstlernamen sortiert.
    Alle für oder gegen Türkgücü München erzielten Tore werden nicht berücksichtigt.

    Platz Name Mannschaft Tore
    01. Deutschland  Fabian Eberle VfB Eichstätt 16
    Deutschland  Lukas Riglewski SV Heimstetten
    03. Deutschland  Ingo Feser TSV Aubstadt 13
    Deutschland  Adam Jabiri 1. FC Schweinfurt 05
    05. Deutschland  Björn Schnitzer2 Viktoria Aschaffenburg 12
    06. Albanien  Atdhedon Lushi VfB Eichstätt 10
    Ukraine  Anton Makarenko SpVgg Bayreuth
    Deutschland  Aleksandro Petrovic TSV Buchbach
    Deutschland  Lukas Schleimer3 1. FC Nürnberg II
    10. Deutschland  Markus Gallmeier SV Schalding-Heining 09
    Deutschland  Kai Luibrand FV Illertissen
    Deutschland  Maurice Malone4 FC Augsburg II
    Deutschland  Pasqual Verkamp5 Viktoria Aschaffenburg
    Stand: 31. Oktober 2020[25]
    2 Schnitzer wechselte im Sommer 2020 zum Oberligisten SC Hessen Dreieich.
    3 Schleimer wechselte im Sommer 2020 zum Drittligisten 1. FC Saarbrücken.
    4 Malone wechselte im Sommer 2020 zum Drittligisten SV Wehen Wiesbaden.
    5 Verkamp wechselte im Sommer 2020 zum Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena.

    ZuschauertabelleBearbeiten

    Die Tabelle ist nach dem Zuschauerschnitt vorsortiert.

    Verein Zuschauer pro Spiel Auslastung ausverkauft Geisterspiele
    01.   1. FC Schweinfurt 05 13.1710 1.317 08,75 % 0/10 0
    02.   Viktoria Aschaffenburg 12.1970 1.016 11,29 % 0/12 0
    03.   FC Memmingen 8.835 0884 14,75 % 0/10 0
    04.   TSV Aubstadt 8.632 0719 23,98 % 0/12 1
    05.   SpVgg Bayreuth 9.191 0707 03,29 % 0/13 2
    06.   SV Schalding-Heining 8.280 0690 27,60 % 0/12 0
    07.   TSV Buchbach 8.469 0651 26,06 % 0/13 1
    08.   Wacker Burghausen 7.784 0649 06,49 % 0/12 1
    09.   VfB Eichstätt 7.815 0521 24,93 % 0/15 1
    10.   FV Illertissen 5.058 0389 12,97 % 0/13 0
    11.   TSV 1860 Rosenheim 4.501 0346 05,77 % 0/13 0
    12.   FC Augsburg II 4.687 0335 01,20 % 0/14 2
    13.   TSV 1896 Rain 4.083 0314 09,24 % 0/13 1
    14.   VfR Garching 2.626 0292 07,29 % 0/9 0
    15.   SV Heimstetten 2.830 0218 07,77 % 0/13 1
    16.   1. FC Nürnberg II 2.437 0187 06,25 % 0/13 1
    17.   SpVgg Greuther Fürth II 1.962 0151 01,62 % 0/13 1
    5   Türkgücü München 5.533 0461 16,47 % 0/12 0
    Gesamt 100.704 0482 06,17 % 0/209 120
    Stand: 31. Oktober 2020[26]
    5 Alle Spiele mit Beteiligung von Türkgücü München fließen nicht mit in die Statistik ein.

    Wissenswertes – Höchstwerte der SaisonBearbeiten

    TrainerwechselBearbeiten

    Verein Tabellen­platz Trainer Grund Datum Nachfolger Quelle
      1. FC Nürnberg II Sommerpause
    2019
    Deutschland  Fabian Adelmann Ende der Interimszeit Sommerpause
    2019
    Slowakei  Marek Mintál [27]
      VfR Garching Deutschland  Daniel Weber Vertragsende Deutschland  Philipp Bönig [28]
      TSV Buchbach Deutschland  Anton Bobenstetter Wechsel ins Vereinsmanagement Deutschland  Markus Raupach [29]
      FC Memmingen Deutschland  Stephan Baierl Wechsel zum SSV Ulm 1846 Deutschland  Uwe Wegmann [30]
      Türkgücü München Deutschland  Andreas Pummer Wechsel ins Amt des Co-Trainers Deutschland  Reiner Maurer [31]
      TSV 1896 Rain Deutschland  Daniel Schneider Rücktritt Deutschland  Alexander Käs [32]
      VfR Garching 18. Deutschland  Philipp Bönig Rücktritt 2. November 2019 Deutschland  Ludwig Trifellner (interim) [33][34]
    18. Deutschland  Ludwig Trifellner (interim) Ende der Interimszeit 9. Dezember 2019 Deutschland  Benjamin Flicker [35]
      1. FC Schweinfurt 3. Deutschland  Timo Wenzel Entlassung 5. November 2019 Deutschland  Tobias Strobl [36]
      1. FC Nürnberg II 4. Slowakei  Marek Mintál interimsweise Übernahme der ersten Mannschaft 6. November 2019 Deutschland  Daniel Wimmer (interim) [37]
    Deutschland  Daniel Wimmer Ende der Interimszeiten 12. November 2019 Slowakei  Marek Mintál [38]
      Wacker Burghausen 11. Deutschland  Wolfgang Schellenberg Rücktritt 8. November 2019 Deutschland  Manfred Stutz (interim) [39]
    13. Deutschland  Manfred Stutz (interim) Ende der Interimszeit 8. Dezember 2019 Deutschland  Leonhard Haas [40]
      FC Memmingen 14. Deutschland  Uwe Wegmann Freistellung 15. November 2019 Bosnien und Herzegowina  Esad Kahrić [41][42]
      FV Illertissen Saisonpause
    2020
    Deutschland  Marco Küntzel Freistellung Saisonpause
    2020
    Deutschland  Marco Konrad [43][44]
      TSV Aubstadt Kroatien  Josef Frančič Wechsels ins Amt des Sportdirektors Deutschland  Victor Kleinhenz [45]
      TSV 1896 Rain Winterpause
    2020/21
    Deutschland  Alexander Käs Wechsel zum DFB Winterpause
    2020/21
    Deutschland  Dominik Haußner [46][47]

    StadienBearbeiten

    Name Gemeinde Verein Kapazität
    Rosenaustadion Augsburg FC Augsburg II 28.000
    Hans-Walter-Wild-Stadion Bayreuth SpVgg Bayreuth 21.500
    Sportpark Ronhof Fürth SpVgg Greuther Fürth II6 16.626
    Willy-Sachs-Stadion Schweinfurt 1. FC Schweinfurt 05 15.060
    Wacker-Arena Burghausen Wacker Burghausen 10.000
    Stadion am Schönbusch Aschaffenburg Viktoria Aschaffenburg 09.000
    Jahnstadion Rosenheim TSV 1860 Rosenheim 06.000
    Memminger Arena Memmingen FC Memmingen 05.990
    Stadion am See Garching bei München VfR Garching 04.000
    Georg-Weber-Stadion Rain am Lech TSV 1896 Rain 03.400
    Vöhlinstadion Illertissen FV Illertissen 03.000
    Max-Morlock-Platz Nürnberg 1. FC Nürnberg II 03.000
    Sportzentrum Auf der Tulpe Fürth SpVgg Greuther Fürth II 03.000
    Sportanlage Schulstraße Aubstadt TSV Aubstadt 03.000
    Sportpark Heimstetten Heimstetten SV Heimstetten 02.800
    Türkgücü München7
    SMR-Arena Buchbach TSV Buchbach 02.500
    Städtische Sportanlage
    am Reuthinger Weg
    Passau SV Schalding-Heining 02.500
    Liqui-Moly-Stadion Eichstätt VfB Eichstätt 02.090
    6 Einige Heimspiele trägt die SpVgg Greuther Fürth II im Stadion der ersten Mannschaft aus.
    7 Türkgücü München absolvierte seine Heimspiele im Jahr 2019 im Stadion in Heimstetten und hätte die restlichen Partien im Jahr 2020 im Stadion an der Grünwalder Straße gespielt.[48] Aufgrund der Unterbrechung des Spielbetriebs bestritt Türkgücü aber kein Heimspiel mehr.

    Siehe auchBearbeiten

    LiteraturBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Rahmenterminplan Saison 2019/20, bfv.de, abgerufen am 22. Mai 2019
    2. Spielbetrieb in Bayern bis mindestens 23. März ausgesetzt, bfv.de, abgerufen am 13. März 2020
    3. Alle Infos zur Corona-Pandemie, bfv.de, abgerufen am 1. April 2020
    4. Bis auf Weiteres: Deutscher Amateurfußball steht still, waz.de, abgerufen am 3. April 2020
    5. BFV-Vorstand beschließt Aussetzung der Saison 2019/20 bis zum 31. August 2020, bfv.de, abgerufen am 23. April 2020
    6. Aufstieg zur 3. Liga: Meldefrist bis 22. Juni, weltfussball.de, abgerufen am 5. Juni 2020
    7. Entscheidung gefallen: Schweinfurt ist Schalkes Pokalgegner, kicker.de, abgerufen am 28. Oktober 2020
    8. Dank der Fans: FC Bayern spendet an Regionalligisten und Breitensport, kicker.de, abgerufen am 26. Mai 2020
    9. Augsburgs U 23 verzichtet auf Spende des FC Bayern, kicker.de, abgerufen am 26. Mai 2020
    10. Fürth stockt Bayern-Spende auf und gibt sie weiter, kicker.de, abgerufen am 28. Mai 2020
    11. Vorstand beschliesst Fortsetzung der Regionalliga Bayern und Sommer-Wechselrecht, bfv.de, abgerufen am 4. Juni 2020
    12. BFV meldet Türkgücü München für dritte Liga, bfv.de, abgerufen am 21. Juni 2020
    13. Regionalliga-Lösung mit Signalwirkung: Keine Saison 20/21 in Bayern, kicker.de, abgerufen am 5. Juni 2020
    14. kicker #48/2020, 8. Juni 2020, Olympia-Verlag, Nürnberg 2020, ISSN 0023-1290, S. 72.
    15. Liga-Pokal: Modus und Terminplan fix, bfv.de, abgerufen am 15. Juli 2020.
    16. Regionalliga Bayern nimmt Aufsteiger Türkgücü aus der Wertung, kicker.de, abgerufen am 26. Juli 2020.
    17. Rechtliche Grundlage geschaffen – neues Musterhygienekonzept, bfv.de, abgerufen am 18. September 2020.
    18. BFV-Vorstand beschließt vorzeitigen Gang in die Winterpause, bfv.de, abgerufen am 2. November 2020
    19. Vorstand beschliesst Spielbetriebsaussetzung zum 1. Februar 2021, bfv.de, abgerufen am 8. Februar 2021
    20. BFV meldet Türkgücü München für dritte Liga, bfv.de, 21. Juni 2020, abgerufen am 22. Juni 2020.
    21. BFV legt fest: Nur ein Direktabsteiger aus der Regionalliga – Ligapokal wird noch wichtiger, heimatsport.de, abgerufen am 15. Juli 2020.
    22. Tabelle Regionalliga Bayern, fupa.net, abgerufen am 8. März 2020.
    23. Tabelle Regionalliga Bayern, fupa.net, abgerufen am 23. Februar 2021
    24. Spielplan Regionalliga Bayern, bfv.de, abgerufen am 23. Februar 2021
    25. Regionalliga Bayern – Torjäger, bfv.de, abgerufen am 23. Februar 2021
    26. Regionalliga Bayern – Zuschauer, weltfussball.de, abgerufen am 23. Februar 2021
    27. Zum Saisonende: Boris Schommers verlässt den Club, fcn.de, abgerufen am 8. Juni 2019.
    28. Philipp Bönig wird neuer Trainer des Regionalliga-Teams, vfr-garching.de, abgerufen am 8. Juni 2019.
    29. Ehemaliger Reserve-Trainer des FCD wird Regionalliga-Trainer in Buchbach, fc-dingolfing.de, abgerufen am 8. Juni 2019.
    30. Memmingen: Ex-Profi Uwe Wegmann übernimmt im Sommer, bfv.de, abgerufen am 8. Juni 2019.
    31. Reiner Maurer wird Trainer bei Türkgücü, turkgucu-ataspor.de, abgerufen am 11. Juli 2019.
    32. Alex Käs übernimmt als Chef-Trainer den TSV Rain, augsburger-allgemeine.de, abgerufen am 17. Juli 2019.
    33. VfL-Idol schmeißt bei Regionalligist hin, reviersport.de, abgerufen am 5. November 2019
    34. “Rote Laterne” zum Rückrundenauftakt, vfr-garching.de, abgerufen am 7. November 2019.
    35. Benjamin Flicker neuer Trainer beim VfR Garching, merkur.de, abgerufen am 11. Dezember 2019.
    36. „Ein Experte in der Liga“ – Neuer Cheftrainer für den FC 05, fcschweinfurt1905.de, abgerufen am 6. November 2019.
    37. Daniel Wimmer übernimmt interimsmäßig die Club-U21, fupat.net, abgerufen am 7. November 2019.
    38. Jens Keller übernimmt den Club, fcn.de, abgerufen am 12. November 2019.
    39. Schellenberg tritt zurück, wacker1930.de, abgerufen am 13. November 2019.
    40. Ex-Profi Leonhard Haas übernimmt Wacker Burghausen, bfv.de, abgerufen am 11. Dezember 2019.
    41. Der FC Memmingen wirft Trainer Uwe Wegmann raus, schwaebische.de, abgerufen am 25. November 2019.
    42. Memmingen: Esad Kahric kehrt zurück, fupa.net, abgerufen am 25. November 2019.
    43. Der FV Illertissen trennt sich von Küntzel, kicker.de, abgerufen am 1. April 2020.
    44. Ex-Ulmer wird Nachfolger von FVI-Trainer Marco Küntzel, augsburger-allgemeine.de, abgerufen am 1. April 2020.
    45. Victor Kleinhenz wird Cheftrainer beim TSV Aubstadt, mainpost.de, abgerufen am 31. Juli 2020.
    46. TSV Rain/Lech: Noch kein Nachfolger für Alex Käs, 4-liga.com, abgerufen am 31. August 2020.
    47. Dominik Haussner macht den Sprung in die Regionalliga, nordbayern.de, abgerufen am 13. Januar 2021
    48. SV Türkgücü darf ins Grünwalder Stadion - zumindest halb, abendzeitung-muenchen.de, abgerufen am 21. Mai 2019.