Hauptmenü öffnen
Regionalliga 2008/09
Fußball-Regionalliga.svg
Meister Holstein Kiel (Nord)
Borussia Dortmund II (West)
1. FC Heidenheim (Süd)
Aufsteiger Holstein Kiel, Borussia Dortmund II, 1. FC Heidenheim
Absteiger Altona 93, FC Sachsen Leipzig, Energie Cottbus II (Nord)
FSV Ludwigshafen-Oggersheim, BV Cloppenburg, 1. FC Kleve (West)
Viktoria Aschaffenburg, TSV Großbardorf, SpVgg Unterhaching II (Süd)
Mannschaften 3 × 18
Spiele 3 × 306
Tore 2.674  (ø 2,91 pro Spiel)
Zuschauer 1.373.690  (ø 1496 pro Spiel)
Torschützenkönig Wojciech Pollok (SV Wilhelmshaven) (Nord)
Sascha Mölders (Rot-Weiss Essen) (West)
Thorsten Bauer (KSV Hessen Kassel) (Süd)
Regionalliga 2007/08
3. Liga 2008/09

Die Saison 2008/09 der Regionalliga war die erste Spielzeit der Regionalliga als vierthöchste Spielklasse im deutschen Fußball nach der Einführung der 3. Liga im Sommer 2008. Es wurde erstmals in drei regionalen Staffeln – Nord, West und Süd – mit jeweils 18 Mannschaften gespielt. Organisiert wurde die Regionalliga vom Deutschen Fußball-Bund DFB, der die spieltechnische Verwaltung an den Nordostdeutschen Fußball-Verband NOFV (Regionalliga Nord), den Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverband WFLV (Regionalliga West) und den Süddeutschen Fußball-Verband SFV (Regionalliga Süd) übertrug. Die Spielzeit startete am 15. August 2008 und endete am 7. Juni 2009.

Die Meister der Staffeln Nord, West und Süd stiegen direkt in die 3. Liga auf. Die letzten drei Mannschaften der Staffeln West und Süd sowie die letzten vier Vereine im Norden stiegen in die jeweilige Oberliga ab.

NordBearbeiten

Die Saison 2008/09 der Regionalliga Nord startete am 15. August 2008 und endete am 7. Juni 2009. In die 3. Liga stieg Holstein Kiel auf. Der FC Sachsen Leipzig stellte einen Insolvenzantrag und stand wie Altona 93, das für die folgende Spielzeit aus wirtschaftlichen Gründen keine Lizenz erhielt, bereits vor Ende der Spielzeit als Absteiger fest. Die weiteren sportlichen Absteiger waren Türkiyemspor Berlin und Energie Cottbus II. Türkiyemspor Berlin blieb in der Regionalliga, da Kickers Emden sich aus wirtschaftlichen Gründen von der 3. Liga bis in die Oberliga zurückzog und somit ein Platz frei wurde.

AbschlusstabelleBearbeiten

 
Vereine der Regionalliga Nord, Saison 2008/09 im Überblick
Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. Holstein Kiel (N) 34 21 10 3 54:22 +32 73
02. Hallescher FC (N) 34 19 13 2 43:20 +23 70
03. SV Babelsberg 03 (Q N) 34 17 12 5 46:25 +21 63
04. 1. FC Magdeburg (Q N) 34 17 8 9 50:36 +14 59
05. VfL Wolfsburg II (Q N) 34 15 8 11 53:35 +18 53
06. Hannover 96 II (N) 34 14 7 13 48:42 +06 49
07. Chemnitzer FC (N) 34 11 12 11 50:42 +08 45
08. VfB Lübeck (Q N) 34 10 15 9 38:34 +04 45
09. FC Oberneuland (N) 34 12 8 14 40:41 01 44
10. Hansa Rostock II (N) 34 12 7 15 53:59 06 43
11. SV Wilhelmshaven (N) 34 12 7 15 45:52 07 43
12. Hertha BSC II (N) 34 11 10 13 40:55 −15 43
13. Hamburger SV II (Q N) 34 11 9 14 44:43 +01 42
14. VFC Plauen (N) 34 10 12 12 52:54 02 42
15. Türkiyemspor Berlin (N) 34 12 6 16 36:43 07 42
16. Altona 93 1 (N) 34 8 7 19 40:66 −26 31
17. FC Sachsen Leipzig 2 (N) 34 5 9 20 21:54 −33 24
18. Energie Cottbus II (Q N) 34 5 8 21 23:53 −30 23
Legende
Aufsteiger in die 3. Liga
Absteiger in die Oberligen
(Q N) Qualifikant aus der drittklassigen Regionalliga Nord
(N) Aufsteiger aus der Oberliga
1 Altona 93 zog seinen Lizenzantrag aus wirtschaftlichen Gründen zurück und musste daher zwangsabsteigen.
2 Der FC Sachsen Leipzig stellte einen Antrag auf Einleitung eines Insolvenzverfahrens und erhielt keine Lizenz für die folgende Spielzeit.

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

2008/09                                    
Holstein Kiel 1:2 0:0 1:1 1:0 2:0 2:1 1:0 1:1 1:1 0:2 1:1 2:1 0:0 1:0 4:0 1:1 2:1
Hallescher FC 1:1 2:1 1:0 0:0 0:2 1:1 0:0 1:0 2:1 1:1 2:2 2:1 0:1 1:1 2:0 0:0 2:1
SV Babelsberg 03 0:2 0:2 2:0 0:0 1:1 3:1 1:0 1:0 2:0 4:0 3:1 6:1 0:0 1:0 2:0 1:0 1:1
1. FC Magdeburg 0:1 1:2 1:1 0:3 2:1 4:1 3:0 3:3 2:1 1:0 2:0 2:1 0:0 2:0 4:1 0:0 3:1
VfL Wolfsburg II 1:1 0:2 0:2 1:2 1:0 3:1 1:1 4:0 3:0 5:2 1:2 2:0 1:1 3:1 3:2 0:1 0:1
Hannover 96 II 1:3 0:1 0:1 0:2 1:2 1:1 0:0 1:2 1:1 2:1 4:2 1:1 3:2 1:2 0:2 2:1 2:1
Chemnitzer FC 0:1 1:3 1:2 1:1 1:1 1:1 1:1 0:0 2:0 1:1 3:3 1:0 3:0 1:2 1:1 2:1 1:1
VfB Lübeck 1:3 0:1 1:1 1:0 1:1 3:0 1:0 2:0 3:3 1:3 4:0 1:0 2:1 3:0 2:0 1:1 0:0
FC Oberneuland 0:1 1:1 2:0 1:2 2:3 0:2 1:0 1:1 3:0 3:2 2:0 0:3 1:2 2:2 2:1 2:0 2:0
Hansa Rostock II 3:1 0:1 1:1 4:2 2:2 1:4 0:4 1:1 1:0 2:5 3:1 3:0 2:0 3:1 2:1 3:2 0:2
SV Wilhelmshaven 0:2 0:1 1:1 2:2 2:1 2:0 0:1 2:1 1:0 2:0 0:2 0:4 2:2 2:1 4:1 0:0 1:0
Hertha BSC II 1:1 0:0 2:2 1:0 0:2 0:3 1:2 0:0 3:2 2:0 1:3 0:2 1:0 2:1 4:3 2:1 1:0
Hamburger SV II 0:2 1:1 0:0 0:1 2:1 0:3 2:2 2:1 1:2 3:0 2:0 1:1 1:1 0:0 2:2 4:0 0:1
VFC Plauen 0:2 0:1 4:1 3:4 1:5 3:3 0:4 3:3 0:1 2:0 2:2 2:2 3:2 2:0 4:1 1:0 6:2
Türkiyemspor Berlin 0:1 2:2 0:2 2:0 2:1 1:2 0:3 3:0 1:1 0:1 2:1 0:1 0:2 2:2 1:0 2:0 1:0
Altona 93 1:6 0:1 1:2 0:0 0:1 0:3 4:3 0:0 1:0 2:2 2:0 3:0 1:3 2:0 0:3 2:1 2:2
FC Sachsen Leipzig 0:3 0:4 0:0 0:1 1:0 0:1 0:2 0:0 0:3 0:4 3:1 1:1 1:1 0:3 0:2 1:3 3:1
Energie Cottbus II 1:2 0:0 0:1 0:2 0:1 0:2 0:2 1:2 0:0 1:8 1:0 1:0 0:1 1:1 0:1 1:1 1:2

TorschützenlisteBearbeiten

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 Polen  Wojciech Pollok SV Wilhelmshaven 22
2 Serbien  Radovan Vujanović 1. FC Magdeburg 20
3 Deutschland  Kai Zimmermann VFC Plauen 14
4 Deutschland  Dani Schahin Hamburger SV II 13
5 Kroatien  Jürgen Tunjić Altona 93 12
6 Deutschland  Benjamin Boltze Chemnitzer FC 11
Deutschland  Daniel Frahn SV Babelsberg 03
Deutschland  Steffen Kellig Chemnitzer FC
Deutschland  Nick Proschwitz Hannover 96 II
Vereinigte Staaten  Marcus Storey SV Wilhelmshaven

WestBearbeiten

Die Saison 2008/09 der Regionalliga West startete am 15. August 2008 und endete am 6. Juni 2009. In die 3. Liga stieg Borussia Dortmund II auf. Der FSV Ludwigshafen-Oggersheim zog seinen Lizenzantrag zurück und stand schon als Absteiger fest. Da der Verein nicht rechtzeitig eine Lizenz für die Oberliga Südwest beantragt hatte, stieg der Klub bis in die Verbandsliga Südwest ab. Die weiteren sportlichen Absteiger waren der BV Cloppenburg und der 1. FC Kleve.

AbschlusstabelleBearbeiten

 
Vereine der Regionalliga West, Saison 2008/09 im Überblick
Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. Borussia Dortmund II (Q N) 34 21 5 8 86:49 +37 68
02. 1. FC Kaiserslautern II (N) 34 19 8 7 59:42 +17 65
03. 1. FC Köln II (N) 34 16 12 6 53:34 +19 60
04. Preußen Münster (N) 34 14 11 9 51:36 +15 53
05. 1. FSV Mainz 05 II (N) 34 15 7 12 58:45 +13 52
06. Borussia Mönchengladbach II (N) 34 14 9 11 50:49 +01 51
07. Rot-Weiss Essen (Q N) 34 13 10 11 61:41 +20 49
08. SC Verl (Q N) 34 13 10 11 45:42 +03 49
09. Bayer 04 Leverkusen II (N) 34 14 7 13 53:56 03 49
10. Sportfreunde Lotte (N) 34 14 7 13 53:57 04 49
11. SV Elversberg (Q S) 34 11 13 10 39:37 +02 46
12. FSV Ludwigshafen-Oggersheim 3 (Q S) 34 11 9 14 43:58 −15 42
13. Eintracht Trier (N) 34 11 8 15 37:51 −14 41
14. VfL Bochum II (N) 34 11 7 16 51:59 08 40
15. FC Schalke 04 II (N) 34 10 9 15 41:54 −13 39
16. Wormatia Worms (N) 34 8 9 17 39:55 −16 33
17. BV Cloppenburg (N) 34 8 4 22 51:76 −25 28
18. 1. FC Kleve (N) 34 6 9 19 44:73 −29 27
Legende
Aufsteiger in die 3. Liga
Absteiger in die Oberligen
(Q N) Qualifikant aus der drittklassigen Regionalliga Nord
(Q S) Qualifikant aus der drittklassigen Regionalliga Süd
(N) Aufsteiger aus der Oberliga
3 Der FSV Ludwigshafen-Oggersheim zog seinen Lizenzantrag zurück und musste in die Verbandsliga Südwest zwangsabsteigen, da der Verein nicht rechtzeitig eine Lizenz für die Oberliga Südwest beantragt hatte.

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

2008/09                                    
Borussia Dortmund II 1:2 3:1 3:1 4:1 3:2 0:0 4:0 0:0 0:2 3:1 7:0 4:0 2:0 4:2 6:3 3:0 5:2
1. FC Kaiserslautern II 0:2 2:0 1:1 2:2 2:1 2:0 3:2 2:0 3:1 1:1 0:0 1:0 2:1 4:1 1:0 4:2 0:0
1. FC Köln II 2:4 1:1 1:0 0:0 4:0 0:2 0:0 2:0 0:2 3:0 4:2 2:0 0:1 2:1 1:1 0:0 2:1
Preußen Münster 2:2 2:0 1:1 0:4 0:1 3:1 0:1 5:1 0:1 1:1 1:1 3:2 1:2 3:0 2:0 3:2 1:0
1. FSV Mainz 05 II 2:0 0:1 2:3 0:0 1:2 2:1 2:3 1:1 3:0 0:1 3:1 1:0 2:3 2:0 3:1 4:1 6:0
Borussia Mönchengladbach II 0:1 1:3 0:0 0:0 1:0 2:2 3:4 2:1 2:2 1:1 3:2 1:4 2:0 1:1 2:1 2:0 4:1
Rot-Weiss Essen 3:4 3:0 0:0 0:4 5:0 3:1 2:1 3:0 1:1 2:0 3:0 0:1 1:1 4:0 5:0 5:3 3:0
SC Verl 3:3 0:1 0:1 0:1 0:3 2:0 2:0 2:2 1:1 0:1 1:0 3:0 1:1 1:0 0:2 4:1 2:2
Bayer 04 Leverkusen II 2:1 5:1 1:3 2:1 2:2 1:3 4:2 2:2 0:1 1:0 3:2 2:1 3:2 0:2 0:3 3:0 2:1
Sportfreunde Lotte 2:1 0:5 2:3 1:2 0:1 3:0 1:4 2:2 2:2 3:0 4:2 5:3 4:2 0:1 1:1 1:0 0:3
SV Elversberg 1:2 2:0 1:1 1:0 3:0 1:1 0:0 1:0 2:4 3:0 1:1 0:1 4:0 4:1 1:1 0:1 3:2
FSV Ludwigshafen-Oggersheim 1:2 2:1 0:3 0:2 1:3 2:0 1:1 1:0 3:0 4:1 1:1 1:0 2:1 0:0 0:2 2:1 3:2
Eintracht Trier 2:1 3:3 1:1 1:1 1:2 0:2 1:1 0:0 1:0 0:2 1:1 1:1 3:2 1:0 2:0 0:5 0:0
VfL Bochum 3:2 3:2 0:1 3:3 2:1 1:2 2:1 0:1 1:3 1:1 1:1 0:1 1:0 0:3 2:2 5:1 0:1
FC Schalke 04 II 0:2 3:3 3:3 1:1 1:1 1:1 2:1 2:3 2:1 0:1 0:0 0:0 2:0 0:4 2:1 1:2 3:0
Wormatia Worms 1:2 1:2 0:0 0:3 4:0 0:3 1:0 1:1 0:0 3:2 1:2 4:0 1:3 1:1 0:2 1:1 1:2
BV Cloppenburg 5:2 0:1 1:3 1:1 0:3 2:4 0:0 0:1 0:1 3:2 3:0 2:5 1:2 4:2 1:2 3:0 4:5
1. FC Kleve 3:3 1:3 2:5 1:2 1:1 0:0 2:2 0:2 1:4 1:2 0:0 1:1 1:2 1:3 3:2 0:1 4:1

TorschützenlisteBearbeiten

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 Deutschland  Sascha Mölders Rot-Weiss Essen 28
2 Deutschland  Christopher Kullmann Borussia Dortmund II 19
3 Turkei  Alper Akçam 1. FC Kaiserslautern II 17
4 Deutschland  Sebastian Stachnik 1. FC Kaiserslautern II 16
5 Deutschland  Roman Prokoph VfL Bochum II 12
Deutschland  Martin Willmann SV Elversberg
7 Palastina Autonomiegebiete  Sami El-Nounou VfL Bochum II 11
Deutschland  Moritz Hartmann 1. FC Köln II
Deutschland  Marcel Podszus 1. FC Kleve
10 Deutschland  Christian Bolm Wormatia Worms 10
Deutschland  Daniel Ginczek Borussia Dortmund II
Turkei  Mehmet Kara Preußen Münster
Turkei  Yasin Öztekin Borussia Dortmund II
Namibia  Wilko Risser Eintracht Trier
Russland  Sergei Simin BV Cloppenburg

SüdBearbeiten

Die Saison 2008/09 der Regionalliga Süd startete am 15. August 2008 und endete am 6. Juni 2009. In die 3. Liga stieg der 1. FC Heidenheim 1846 auf. Der TSV Großbardorf und Viktoria Aschaffenburg zogen ihre Lizenzanträge zurück und standen schon als Absteiger fest. Der weitere sportliche Absteiger war die SpVgg Unterhaching II.

AbschlusstabelleBearbeiten

 
Vereine der Regionalliga Süd, Saison 2008/09 im Überblick
Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. 1. FC Heidenheim (N) 34 22 6 6 61:37 +24 72
02. KSV Hessen Kassel (Q S) 34 22 5 7 75:33 +42 71
03. Eintracht Frankfurt II (N) 34 19 9 6 61:35 +26 66
04. SV Waldhof Mannheim (N) 34 19 6 9 54:30 +24 63
05. 1. FC Nürnberg II (N) 34 17 10 7 65:37 +28 61
06. TSV 1860 München II (Q S) 34 16 7 11 59:42 +17 55
07. SSV Ulm 1846 (N) 34 13 14 7 55:35 +20 53
08. SC Pfullendorf (Q S) 34 14 8 12 50:48 +02 50
09. SV Wehen Wiesbaden II (N) 34 15 4 15 40:37 +03 49
10. 1. FC Eintracht Bamberg (N) 34 12 8 14 50:61 −11 44
11. SpVgg Greuther Fürth II (N) 34 10 11 13 37:39 02 41
12. SSV Reutlingen 05 (Q S) 34 10 10 14 41:55 −14 40
13. Viktoria Aschaffenburg 4 (N) 34 9 12 13 38:46 08 39
14. SC Freiburg II (N) 34 11 5 18 46:63 −17 38
15. SV Darmstadt 98 (N) 34 9 10 15 44:54 −10 37
16. Karlsruher SC II (Q S) 34 10 4 20 37:66 −29 34
17. TSV Großbardorf 5 (N) 34 4 6 24 32:84 −52 18
18. SpVgg Unterhaching II (N) 34 4 5 25 35:78 −43 17
Legende
Aufsteiger in die 3. Liga
Absteiger in die Oberligen
(Q S) Qualifikant aus der drittklassigen Regionalliga Süd
(N) Aufsteiger aus der Oberliga
4 Viktoria Aschaffenburg zog seinen Lizenzantrag zurück und musste daher zwangsabsteigen.
5 Der TSV Großbardorf zog seinen Lizenzantrag zurück und musste daher zwangsabsteigen.

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

2008/09                                    
1. FC Heidenheim 0:0 1:2 2:1 0:3 2:0 1:1 1:2 2:1 5:4 2:1 1:0 3:1 5:1 2:0 3:0 1:1 3:2
KSV Hessen Kassel 0:1 2:2 2:1 1:0 3:4 3:0 2:0 2:1 3:1 3:0 5:1 4:0 2:1 3:0 0:1 5:0 4:0
Eintracht Frankfurt II 1:1 2:2 0:2 2:2 2:1 3:1 2:0 0:0 2:2 1:0 4:0 1:0 1:2 2:1 2:0 3:0 2:1
SV Waldhof Mannheim 1:2 1:2 2:1 1:1 1:4 2:0 2:0 1:0 0:0 0:0 3:0 1:1 3:2 2:1 3:0 2:0 1:0
1. FC Nürnberg II 6:1 0:2 1:2 1:1 0:4 2:2 4:1 4:2 2:2 1:1 1:1 1:0 3:0 4:0 2:1 4:0 1:2
TSV 1860 München II 0:3 2:1 0:1 1:4 0:1 2:2 0:0 0:1 1:1 1:0 5:2 3:0 2:1 0:0 3:0 4:0 2:2
SSV Ulm 1846 0:0 3:1 0:0 0:1 3:0 3:0 3:4 2:0 2:2 1:1 3:0 1:1 3:1 1:0 6:1 2:1 3:0
SC Pfullendorf 2:1 1:0 2:2 0:1 1:2 2:0 2:1 0:2 4:2 1:1 1:1 1:0 5:0 2:0 3:2 2:2 3:1
SV Wehen Wiesbaden II 0:1 0:1 0:2 2:0 0:2 0:0 0:1 1:1 3:0 2:2 0:1 2:1 0:3 2:0 1:0 1:0 5:2
1. FC Eintracht Bamberg 0:1 1:2 2:1 2:0 0:2 1:2 1:0 1:1 0:4 1:1 2:4 0:0 2:0 2:1 2:0 3:2 2:0
SpVgg Greuther Fürth II 1:2 1:0 2:1 0:1 0:1 0:4 1:1 5:1 0:2 3:1 0:0 1:1 1:2 3:1 1:2 1:0 1:0
SSV Reutlingen 05 0:1 2:2 5:1 0:3 0:4 1:1 1:2 1:0 3:0 0:1 1:0 2:2 4:0 0:2 1:3 0:0 2:1
Viktoria Aschaffenburg 2:1 0:1 1:1 1:3 1:3 0:2 0:0 2:1 2:0 2:0 1:1 0:0 1:1 1:1 2:1 1:1 1:3
SC Freiburg II 1:3 1:3 0:3 1:0 2:0 1:3 1:1 4:2 3:1 5:0 1:3 2:3 1:3 0:2 1:0 3:0 1:1
SV Darmstadt 98 1:1 2:2 1:3 1:1 1:1 3:2 0:4 0:0 0:1 5:2 1:1 2:2 2:1 0:0 1:4 0:1 6:3
Karlsruher SC II 0:2 2:5 0:2 2:1 1:1 1:3 1:1 2:0 0:1 1:4 2:1 2:1 1:3 0:0 0:2 2:1 0:4
TSV Großbardorf 2:4 1:3 1:5 0:6 1:4 3:1 2:2 0:3 1:3 0:2 0:2 1:1 1:4 2:0 0:4 1:3 6:1
SpVgg Unterhaching II 0:2 1:4 0:2 1:2 1:1 0:26 0:0 0:2 0:2 2:4 0:1 0:1 1:2 1:4 1:3 2:2 2:1
6 Die Partie zwischen der zweiten Mannschaft der SpVgg Unterhaching und der zweiten Mannschaft des TSV 1860 München (25. Spieltag; Ergebnis: 0:0) wurde mit drei Punkten und 2:0 Toren für München gewertet, da Unterhaching einen nicht spielberechtigten Akteur einsetzte.

TorschützenlisteBearbeiten

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 Deutschland  Thorsten Bauer KSV Hessen Kassel 32
2 Turkei  Ahmet Kulabas 1. FC Nürnberg II 18
3 Deutschland  Peter Heyer 1. FC Eintracht Bamberg 17
Deutschland  Dieter Jarosch 1. FC Heidenheim
Turkei  Adem Sari SC Pfullendorf
6 Deutschland  Markus Fuchs 1. FC Nürnberg II 16
7 Deutschland  Romas Dressler SpVgg Greuther Fürth II 15
8 Deutschland  Bastian Heidenfelder 1. FC Heidenheim 14
9 Kroatien  Dinko Radojević SSV Ulm 1846 13
10 Osterreich  Philipp Hosiner TSV 1860 München II 12
Spanien  Adam Jabiri TSV Großbardorf
Italien  Elia Soriano SV Darmstadt 98

WeblinksBearbeiten