Hauptmenü öffnen
DFB-Pokal 2003/04
Logo des DFB-Pokals
Pokalsieger Werder Bremen (5. Titel)
UEFA-Pokal Alemannia Aachen
Beginn 29. August 2003
Finale 29. Mai 2004
Stadion Olympiastadion, Berlin
Mannschaften 64
Spiele 63
Tore 248  (ø 3,94 pro Spiel)
Torschützenkönig BrasilianerBrasilianer Aílton
KroateKroate Ivan Klasnić (je 6)
DFB-Pokal 2002/03

DFB-Pokalsieger 2004 war Werder Bremen. Im Endspiel im Olympiastadion Berlin siegte Werder Bremen am 29. Mai 2004 3:2 gegen den Zweitligisten Alemannia Aachen, der im Viertelfinale Titelverteidiger Bayern München ausgeschaltet hatte. Werder sicherte sich mit dem Gewinn des DFB-Pokals zum ersten Mal das Double, nachdem man zuvor Deutscher Meister geworden war. Überraschend war der Erfolg des VfB Lübeck, der als erster schleswig-holsteinischer Fußballverein überhaupt das Halbfinale erreichte und auch dort nur knapp Werder Bremen unterlag. Besonders war auch die Tatsache, dass von acht Viertelfinalisten nur drei aus der Bundesliga waren.

Da die Bremer an der UEFA Champions League 2004/05 teilnahmen, in dem sie im Achtelfinale gegen Olympique Lyon ausschieden, startete Alemannia Aachen erstmals im UEFA-Pokal 2004/05 und schied im Sechzehntelfinale gegen den niederländischen Vertreter AZ Alkmaar aus.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

Für die erste Runde waren folgende 64 Mannschaften qualifiziert:

Bundesliga
die 18 Vereine der Saison 2002/03
2. Bundesliga
die 18 Vereine der Saison 2002/03
Regionalliga
die zwei Erstplatzierten der beiden Regionalligen in der Saison 2002/03
Verbandspokal
die Landespokalsieger der 21 Landesverbände des DFB1

    FC Bayern München (TV)

    VfB Stuttgart

    Borussia Dortmund

    Hamburger SV

    Hertha BSC

    Werder Bremen

    FC Schalke 04

    VfL Wolfsburg

    VfL Bochum

    TSV 1860 München

    Hannover 96

    Borussia Mönchengladbach

    Hansa Rostock

    1. FC Kaiserslautern

    Bayer 04 Leverkusen

    Arminia Bielefeld

    1. FC Nürnberg

    Energie Cottbus

    SC Freiburg

  1. FC Köln

    Eintracht Frankfurt

   1. FSV Mainz 05

  SpVgg Greuther Fürth

    Alemannia Aachen

    Eintracht Trier

  MSV Duisburg

  1. FC Union Berlin

    Wacker Burghausen

    VfB Lübeck

    LR Ahlen

    Karlsruher SC

    Rot-Weiß Oberhausen

    Eintracht Braunschweig

    SSV Reutlingen 05

  FC St. Pauli

    SV Waldhof Mannheim

  • Regionalliga Nord
    FC Erzgebirge Aue
    VfL Osnabrück
  • Regionalliga Süd
    SpVgg Unterhaching
    SSV Jahn Regensburg
  • Baden:
    TSG 1899 Hoffenheim
  • Bayern:
    TSV Aindling
    TSV Gerbrunn
  • Berlin:
    Füchse Berlin Reinickendorf
  • Brandenburg:
    Ludwigsfelder FC
  • Bremen:
    FC Oberneuland
  • Hamburg:
    ASV Bergedorf 85
  • Hessen:
    Kickers Offenbach
  • Mecklenburg-Vorpommern:
    FC Schönberg 952
  • Mittelrhein:
    Bayer 04 Leverkusen (Amateure)
  • Niederrhein:
    SSVg Velbert 02
  • Niedersachsen:
    VfL Wolfsburg (Amateure)
    BSV Rehden
  • Rheinland:
    SpVgg EGC Wirges
  • Saarland:
    Borussia Neunkirchen
  • Sachsen:
    Dynamo Dresden
  • Sachsen-Anhalt:
    1. FC Magdeburg
  • Schleswig-Holstein:
    Holstein Kiel
  • Südbaden:
    FC Emmendingen
  • Südwest:
   1. FSV Mainz 05 (Amateure)
  • Thüringen:
    FC Rot-Weiß Erfurt
  • Westfalen:
    FC Eintracht Rheine
    Sportfreunde Siegen
  • Württemberg:
   VfL Kirchheim/Teck
1 Aus den drei Landesverbänden mit den meisten Herrenmannschaften im Spielbetrieb (Bayern, Niedersachsen, Westfalen) nimmt zusätzlich der unterlegene Pokalfinalist teil.
2 Qualifiziert hatte sich die zweite Mannschaft des FC Schönberg 95, der Verein trat aber mit der ersten Mannschaft an.

SpielplanBearbeiten

Die jeweils obige Mannschaft besaß Heimrecht.

  Erste Runde Zweite Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                                         
   VfL Wolfsburg Amateure 2  
   Energie Cottbus 0  
     VfL Wolfsburg Amateure 2  
   1. FC Köln 3  
   FC Oberneuland 2
 1. FC Köln 051  
   1. FC Köln 10 (1)0  
   SpVgg Greuther Fürth 10 (3)2  
   Sportfreunde Siegen 2  
   LR Ahlen 0  
     Sportfreunde Siegen 1
   SpVgg Greuther Fürth 021  
   FC Erzgebirge Aue 0
 SpVgg Greuther Fürth 3  
   SpVgg Greuther Fürth 2  
     Werder Bremen 3  
   Ludwigsfelder FC 1  
   Werder Bremen 9  
     Werder Bremen 031
     VfL Wolfsburg 1  
   ASV Bergedorf 85 1
   VfL Wolfsburg 6  
     Werder Bremen 6
     Hertha BSC 1  
   VfL Osnabrück 00 (4)0  
   Hansa Rostock 00 (5)2  
     Hansa Rostock 20 (3)0
     Hertha BSC 20 (4)2  
   SSV Reutlingen 05 1
   Hertha BSC 6  
   Werder Bremen 031  
     VfB Lübeck 2  
   TSG 1899 Hoffenheim 041  
   Eintracht Trier 3  
     TSG 1899 Hoffenheim 4  
     Karlsruher SC 0  
   1. FSV Mainz 05 Amateure 10 (3)0
   Karlsruher SC 10 (4)2  
     TSG 1899 Hoffenheim 3  
     Bayer 04 Leverkusen 2  
   SV Waldhof Mannheim 0  
 1. FC Union Berlin 4  
   1. FC Union Berlin 0
     Bayer 04 Leverkusen 5  
   Holstein Kiel 1
   Bayer 04 Leverkusen 3  
     TSG 1899 Hoffenheim 0
     VfB Lübeck 1  
 FC St. Pauli 00 (4)2  
   Arminia Bielefeld 00 (3)0  
   FC St. Pauli 2
     VfB Lübeck 031  
   FC Eintracht Rheine 0
   VfB Lübeck 021  
     VfB Lübeck 1
     SC Freiburg 0  
   FC Emmendingen 1  
   SC Freiburg 4  
     SC Freiburg 071
     FC Schalke 04 3  
   TSV Aindling 0
   FC Schalke 04 3  
   Werder Bremen 3
   Alemannia Aachen 2
   Eintracht Braunschweig 4  
   1. FC Kaiserslautern 1  
     Eintracht Braunschweig 2  
     Hannover 96 0  
   VfL Kirchheim/Teck 0
   Hannover 96 3  
     Eintracht Braunschweig 0  
     Alemannia Aachen 5  
   Rot-Weiß Erfurt 10 (3)0  
   Alemannia Aachen 10 (4)2  
     Alemannia Aachen 10 (5)2
     TSV 1860 München 10 (4)0  
   BSV Rehden 1
   TSV 1860 München 5  
     Alemannia Aachen 2  
     FC Bayern München 1  
   Borussia Neunkirchen 0  
   FC Bayern München 5  
     FC Bayern München 10 (7)2
     1. FC Nürnberg 10 (6)0  
   Füchse Berlin Reinickendorf 0
   1. FC Nürnberg 2  
     FC Bayern München 3
     Hamburger SV 0  
   SpVgg Unterhaching 6  
   Rot-Weiß Oberhausen 2  
     SpVgg Unterhaching 2
     Hamburger SV 4  
   Dynamo Dresden 0
   Hamburger SV 1  
   Alemannia Aachen 1
   Borussia Mönchengladbach 0  
   FC Schönberg 95 0  
   Borussia Mönchengladbach 3  
     Borussia Mönchengladbach 2  
     Borussia Dortmund 1  
   SpVgg EGC Wirges 0
   Borussia Dortmund 3  
     Borussia Mönchengladbach 4  
     VfB Stuttgart 2  
   TSV Gerbrunn 0  
   Wacker Burghausen 14  
     Wacker Burghausen 0
     VfB Stuttgart 1  
   Bayer 04 Leverkusen Amateure 0
   VfB Stuttgart 4  
     Borussia Mönchengladbach 20 (4)2
     MSV Duisburg 20 (3)0  
   SSVg Velbert 00 (5)2  
   1. FSV Mainz 05 00 (3)0  
     SSVg Velbert 1
     SSV Jahn Regensburg 021  
   SSV Jahn Regensburg 2
   VfL Bochum 1  
     SSV Jahn Regensburg 30 (2)0
     MSV Duisburg 30 (4)2  
   Kickers Offenbach 10 (3)0  
   Eintracht Frankfurt 10 (4)2  
     Eintracht Frankfurt 1
     MSV Duisburg 021  
   1. FC Magdeburg 00 (3)0
   MSV Duisburg 00 (4)2  

1 Sieg nach Verlängerung
2 Sieg im Elfmeterschießen

1. HauptrundeBearbeiten

Datum Ergebnis


Fr 29.08.2003, 19:00 Uhr TSG 1899 Hoffenheim 4:3 n. V.  Eintracht Trier
Fr 29.08.2003, 19:00 Uhr VfL Wolfsburg Amateure 2:0  Energie Cottbus
Fr 29.08.2003, 19:30 Uhr FC Rot-Weiß Erfurt 1:1 n. V.
(3:4 i. E.)
 Alemannia Aachen
Fr 29.08.2003, 19:30 Uhr SV Waldhof Mannheim 0:4  1. FC Union Berlin
Sa 30.08.2003, 15:00 Uhr SSV Reutlingen 05 1:6  Hertha BSC
Sa 30.08.2003, 15:30 Uhr TSV Gerbrunn 00:14  Wacker Burghausen
Sa 30.08.2003, 15:30 Uhr 1. FSV Mainz 05 Amateure 1:1 n. V.
(3:4 i. E.)
 Karlsruher SC
Sa 30.08.2003, 15:30 Uhr Holstein Kiel 1:3  Bayer 04 Leverkusen
Sa 30.08.2003, 15:30 Uhr SSV Jahn Regensburg 2:1  VfL Bochum
Sa 30.08.2003, 15:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen Amateure 0:4  VfB Stuttgart
Sa 30.08.2003, 15:30 Uhr SpVgg Unterhaching 6:2  Rot-Weiß Oberhausen
Sa 30.08.2003, 15:30 Uhr Ludwigsfelder FC 1:9  Werder Bremen
Sa 30.08.2003, 15:30 Uhr FC Erzgebirge Aue 0:3  SpVgg Greuther Fürth
Sa 30.08.2003, 15:30 Uhr ASV Bergedorf 85 1:6  VfL Wolfsburg
Sa 30.08.2003, 17:45 Uhr FC Emmendingen 1:4  SC Freiburg
Sa 30.08.2003, 17:45 Uhr TSV Aindling 0:3  FC Schalke 04
Sa 30.08.2003, 17:45 Uhr Borussia Neunkirchen 0:5  FC Bayern München
Sa 30.08.2003, 18:30 Uhr Eintracht Braunschweig 4:1  1. FC Kaiserslautern
Sa 30.08.2003, 18:30 Uhr FC Oberneuland 2:5 n. V.  1. FC Köln
So 31.08.2003, 15:00 Uhr VfL Kirchheim/Teck 0:3  Hannover 96
So 31.08.2003, 15:00 Uhr Sportfreunde Siegen 11:2 n. V.1  LR Ahlen
So 31.08.2003, 15:00 Uhr VfL Osnabrück 0:0 n. V.
(4:5 i. E.)
 Hansa Rostock
So 31.08.2003, 15:00 Uhr Füchse Berlin Reinickendorf 0:2  1. FC Nürnberg
So 31.08.2003, 15:00 Uhr BSV Rehden 1:5  TSV 1860 München
So 31.08.2003, 15:00 Uhr SSVg Velbert 0:0 n. V.
(5:3 i. E.)
 1. FSV Mainz 05
So 31.08.2003, 15:00 Uhr 1. FC Magdeburg 0:0 n. V.
(3:4 i. E.)
 MSV Duisburg
So 31.08.2003, 17:00 Uhr Eintracht Glas Chemie Wirges 0:3  Borussia Dortmund
So 31.08.2003, 17:00 Uhr FC Eintracht Rheine 0:2 n. V.  VfB Lübeck
So 31.08.2003, 17:00 Uhr FC Schönberg 95 0:3  Borussia Mönchengladbach
Mo 01.09.2003, 17:30 Uhr Kickers Offenbach 1:1 n. V.
(3:4 i. E.)
 Eintracht Frankfurt
Mo 01.09.2003, 18:00 Uhr FC St. Pauli 0:0 n. V.
(4:3 i. E.)
 Arminia Bielefeld
Mo 01.09.2003, 20:25 Uhr Dynamo Dresden 0:1  Hamburger SV
1 Das Spiel wurde 2:0 für die Sportfreunde Siegen gewertet, da der LR Ahlen mit vier Nicht-EU-Ausländern gespielt hatte.

2. HauptrundeBearbeiten

Datum Ergebnis


Di 28.10.2003, 19:30 Uhr VfL Wolfsburg Amateure 2:3  1. FC Köln
Di 28.10.2003, 19:30 Uhr Wacker Burghausen 0:1  VfB Stuttgart
Di 28.10.2003, 19:30 Uhr Hansa Rostock 2:2 n. V.
(3:4 i. E.)
 Hertha BSC
Di 28.10.2003, 19:30 Uhr FC Bayern München 1:1 n. V.
(7:6 i. E.)
 1. FC Nürnberg
Di 28.10.2003, 19:30 Uhr FC St. Pauli 2:3 n. V.  VfB Lübeck
Di 28.10.2003, 19:30 Uhr Werder Bremen 3:1 n. V.  VfL Wolfsburg
Mi 29.10.2003, 14:30 Uhr SSVg Velbert 1:2 n. V.  SSV Jahn Regensburg
Mi 29.10.2003, 19:00 Uhr Eintracht Frankfurt 1:2 n. V.  MSV Duisburg
Mi 29.10.2003, 19:00 Uhr SC Freiburg 7:3 n. V.  FC Schalke 04
Mi 29.10.2003, 19:00 Uhr 1. FC Union Berlin 0:5  Bayer 04 Leverkusen
Mi 29.10.2003, 19:00 Uhr Alemannia Aachen 1:1 n. V.
(5:4 i. E.)
 TSV 1860 München
Mi 29.10.2003, 19:00 Uhr SpVgg Unterhaching 2:4  Hamburger SV
Mi 29.10.2003, 19:00 Uhr TSG 1899 Hoffenheim 4:0  Karlsruher SC
Mi 29.10.2003, 19:00 Uhr Sportfreunde Siegen 1:2 n. V.  SpVgg Greuther Fürth
Mi 29.10.2003, 19:00 Uhr Eintracht Braunschweig 2:0  Hannover 96
Mi 29.10.2003, 20:30 Uhr Borussia Mönchengladbach 2:1  Borussia Dortmund

AchtelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis


Di 02.12.2003, 19:00 Uhr SSV Jahn Regensburg 3:3 n. V.
(2:4 i. E.)
 MSV Duisburg
Di 02.12.2003, 19:00 Uhr Eintracht Braunschweig 0:5  Alemannia Aachen
Di 02.12.2003, 19:00 Uhr TSG 1899 Hoffenheim 3:2  Bayer 04 Leverkusen
Di 02.12.2003, 20:30 Uhr Borussia Mönchengladbach 4:2  VfB Stuttgart
Mi 03.12.2003, 18:30 Uhr 1. FC Köln 1:1 n. V.
(1:3 i. E.)
 SpVgg Greuther Fürth
Mi 03.12.2003, 19:00 Uhr VfB Lübeck 1:0  SC Freiburg
Mi 03.12.2003, 19:30 Uhr Werder Bremen 6:1  Hertha BSC
Mi 03.12.2003, 20:30 Uhr FC Bayern München 3:0  Hamburger SV

ViertelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis


Di 03.02.2004, 20:30 Uhr Borussia Mönchengladbach 2:2 n. V.
(4:3 i. E.)
 MSV Duisburg
Di 03.02.2004, 20:30 Uhr SpVgg Greuther Fürth 2:3  Werder Bremen
Di 03.02.2004, 20:30 Uhr TSG 1899 Hoffenheim 0:1  VfB Lübeck
Mi 04.02.2004, 20:30 Uhr Alemannia Aachen 2:1  FC Bayern München

HalbfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis


Di 16.03.2004, 20:30 Uhr Werder Bremen 3:2 n. V.  VfB Lübeck
Mi 17.03.2004, 20:30 Uhr Alemannia Aachen 1:0  Borussia Mönchengladbach

FinaleBearbeiten

Paarung   Werder Bremen  Alemannia Aachen
Ergebnis 3:2 (2:0)[1]
Datum 29. Mai 2004 um 20:00 Uhr
Stadion Olympiastadion, Berlin
Zuschauer 71.682 (ausverkauft)
Schiedsrichter Herbert Fandel (Kyllburg)
Tore 1:0 Borowski (31.)
2:0 Klasnić (45.)
2:1 Blank (51.)
3:1 Borowski (84.)
3:2 Meijer (90.+3')
Werder Bremen Andreas ReinkePaul Stalteri, Valérien Ismaël, Mladen Krstajić, Christian Schulz (90. Viktor Skripnik) – Frank Baumann (C) , Tim Borowski (88. Angelos Charisteas), Fabian ErnstJohan MicoudIvan Klasnić (87. Nelson Valdez), Aílton
Trainer: Thomas Schaaf
Alemannia Aachen Stephan StraubWilli Landgraf (73. Cristian Fiél), Alexander Klitzpera, George Stanley Mbwando, Stefan BlankFrank Paulus, Ivica Grlić, Dennis Brinkmann (83. Eric van der Luer) – Karlheinz Pflipsen (C)  (79. Daniel Gomez) – Bachirou Salou, Erik Meijer
Trainer: Jörg Berger
Gelbe Karten   Ismaël (30.) – Klitzpera (1.), Blank (27.), Meijer (60.)
Platzverweise   keine – George Stanley Mbwando (75., grobes Foulspiel)

SiegermannschaftBearbeiten

(in Klammern sind die Spiele und Tore angegeben)

1. Werder Bremen
 

Beste TorschützenBearbeiten

 
Aílton (hier im Trikot des MSV Duisburg)
 
Ivan Klasnić

Nachfolgend sind die besten Torschützen des DFB-Pokals 2003/04 aufgeführt. Die Sortierung erfolgt nach Anzahl ihrer Treffer, bei gleicher Toranzahl alphabetisch.

Rang Spieler Verein Tore
1 Brasilianer  Aílton Werder Bremen 6
Kroate  Ivan Klasnić Werder Bremen 6
3 Deutscher  Tim Borowski Werder Bremen 5
4 Niederländer  Erik Meijer Alemannia Aachen 4
Franzose  Johan Micoud Werder Bremen 4
Marokkaner  Youssef Mokhtari Wacker Burghausen 4
Deutscher  Stefan Reisinger Wacker Burghausen 4
Ungar  Imre Szabics VfB Stuttgart 4
9 Marokkaner  Abdelaziz Ahanfouf MSV Duisburg 3
Bulgare  Dimitar Berbatow Bayer 04 Leverkusen 3
Spanier  Francisco Copado SpVgg Unterhaching 3
Malier  Soumaila Coulibaly SC Freiburg 3
Brasilianer  Elton da Costa SpVgg Unterhaching 3
Georgier  Aleksandre Iaschwili SC Freiburg 3
Deutscher  Emmanuel Krontiris Alemannia Aachen 3
Deutscher  Jürgen Rische Eintracht Braunschweig 3
Paraguayer  Roque Santa Cruz FC Bayern München 3
Tscheche  Václav Svěrkoš Borussia Mönchengladbach 3
Deutscher  Iraner  Ferydoon Zandi VfB Lübeck 3

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. dfb.de: DFB-Pokal 2003/04 Finale der Männer