Hauptmenü öffnen
DFB-Pokalsieger 1988/89

DFB-Pokalsieger 1989 wurde Borussia Dortmund. Es war der erste Titel, den die Dortmunder Borussia seit dem Europapokalsieg 1966 und dem DFB-Pokalsieg 1965 gewinnen konnte. Norbert Dickel schoss im Finale zwei Tore gegen Bremen. Titelverteidiger Eintracht Frankfurt war bereits in der 2. Runde an Bayer 05 Uerdingen gescheitert.

Im anschließenden Europapokal der Pokalsieger scheiterte Dortmund wie bei der letzten Teilnahme 1966/67 in der 2. Runde am italienischen Pokalsieger und späteren Cupgewinner Sampdoria Genua.

Inhaltsverzeichnis

ÜbersichtBearbeiten

Die jeweils obere Mannschaft besaß gelostes Heimrecht. Ergebnisse der Wiederholungsspiele sind in Klammern.

  Erste Runde Zweite Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Endspiel
                                                         
   FC Bitburg 1                    
   SV Saar 05 Saarbrücken 2  
   SV Saar Saarbrücken 3(1)
     FC Schalke 04 3 (7)  
   FC Schalke 04 1 (2)
   Bor. M'gladbach 1 (1)  
   FC Schalke 04 2
     Borussia Dortmund 3  
   Borussia Dortmund 6    
   Eintr. Braunschweig 0  
   Borussia Dortmund 2
     FC 08 Homburg 1  
 TBV Lemgo 0
   FC 08 Homburg 4  
   Borussia Dortmund 1
     Karlsruher SC 0  
   TuS Hoisdorf 3
   RW Oberhausen 0  
   TuS Hoisdorf 0
     Bayern München 4  
   Bayern München 11
   Blau-Weiß 90 Berlin 2  
   Bayern München 3
     Karlsruher SC 4  
   SSV Ulm 1846 1    
   1. FC Nürnberg 4  
   1. FC Nürnberg 1 (0)
     Karlsruher SC 1 (1)  
   Karlsruher SC 2
   Stuttgarter Kickers 1  
   Borussia Dortmund 2
     VfB Stuttgart 0  
   SV Ottfingen 0
   VfB Stuttgart 5  
   VfB Stuttgart 3
     VfL Bochum 2  
   Arminia Bielefeld 0 (1)
   VfL Bochum 0 (4)  
   VfB Stuttgart 2
   1. FC Saarbrücken 0  
   FSV Salmrohr 2    
   SC Freiburg 0  
   FSV Salmrohr 0
   1. FC Saarbrücken 1  
   Wormatia Worms 1
 1. FC Saarbrücken 3  
   VfB Stuttgart 4
     1. FC K’lautern 0  
   Türkiyemspor Berlin 0
   FC Emmendingen 2  
   FC Emmendingen 1
     SV Wehen 3  
   VfL Kirchheim/Teck 1
   SV Wehen 2  
   SV Wehen 2
     1. FC K’lautern 3  
   1. FC K’lautern 2    
 FC St. Pauli 1  
   1. FC K’lautern 5
     Kickers Offenbach 0  
 SG Düren 99 1
   Kickers Offenbach 3  
   Borussia Dortmund 4
   Werder Bremen 1
   Meiendorfer SV 0
   OT Bremen 1  
   OT Bremen 0
     Bayer Leverkusen 6  
 BSC Erlangen 0
   Bayer Leverkusen 5  
   Bayer Leverkusen 5
     SV Waldhof Mannheim 2  
 1. FC Köln 6    
   SV Darmstadt 98 1  
 1. FC Köln 1
     Waldhof Mannheim 2  
   SGK Heidelberg 1
   Waldhof Mannheim 3  
   Bayer Leverkusen 2
     Bayer Uerdingen 0  
   BVL 08 Remscheid 2
   SpVgg Landshut 3  
   SpVgg Landshut 1
     Alemannia Aachen 2  
   FC Augsburg 2
   Alemannia Aachen 4  
   Alemannia Aachen 1
     Bayer Uerdingen 4  
   SV Meppen 1    
   Bayer Uerdingen 2  
   Bayer Uerdingen 5
     Eintracht Frankfurt 4  
   VfL Wolfsburg 1 (1)
   Eintracht Frankfurt 1 (6)  
   Bayer Leverkusen 1
   Werder Bremen 2  
   Wattenscheid 09 1 (1)
   VfL Osnabrück 1 (2)  
   VfL Osnabrück 0
     Hamburger SV 1  
   MSV Duisburg 3
   Hamburger SV 5  
   Hamburger SV 3
     Rot-Weiss Essen 1  
   SSV Reutlingen 05 2    
   Hamborn 07 1  
   SSV Reutlingen 05 1 (1)
     Rot-Weiss Essen 1 (3)  
   TSV Verden 1
   Rot-Weiss Essen 2  
   Hamburger SV 0
     Werder Bremen 1  
   Werder Bremen 4
   Hannover 96 1  
   Werder Bremen 6
     SpVgg Bayreuth 1  
 FC Germania Dörnigheim 0
   SpVgg Bayreuth 5  
   Werder Bremen 3
     SC Fortuna Köln 1  
   STV Horst-Emscher 0 (1)    
   SG Union Solingen 0 (5)  
   SG Union Solingen 2 (2)
     Fortuna Köln 2 (5)  
   SC Fortuna Köln 1
   Fortuna Düsseldorf 0  

1. RundeBearbeiten

Die 1. Runde des DFB-Pokals wurde vom 3. August bis 7. August 1988 ausgespielt.

Datum Ergebnis


Mi 03.08.1988 SSV Ulm 1846 1:4  1. FC Nürnberg
Fr 05.08.1988 1. FC Kaiserslautern 2:1  FC St. Pauli
Fr 05.08.1988 Borussia Dortmund 6:0  Eintracht Braunschweig
Fr 05.08.1988 1. FC Köln 6:1  SV Darmstadt 98
Fr 05.08.1988 SG Wattenscheid 09 1:1 n. V.  VfL Osnabrück
Fr 05.08.1988 TSV Verden 1:2  Rot-Weiss Essen
Sa 06.08.1988 Werder Bremen 4:1  Hannover 96
Sa 06.08.1988 Karlsruher SC 2:1  Stuttgarter Kickers
Sa 06.08.1988 FC Bayern München 11:20  Blau-Weiß 90 Berlin
Sa 06.08.1988 FC Schalke 04 1:1 n. V.  Borussia Mönchengladbach
Sa 06.08.1988 VfL Wolfsburg 1:1 n. V.  Eintracht Frankfurt (TV)
Sa 06.08.1988 SGK Heidelberg 1:3  SV Waldhof Mannheim
Sa 06.08.1988 Arminia Bielefeld 0:0 n. V.  VfL Bochum
Sa 06.08.1988 SV Ottfingen 10:51  VfB Stuttgart
Sa 06.08.1988 BSC Erlangen 0:5  Bayer 04 Leverkusen
Sa 06.08.1988 FC Augsburg 1:4  Alemannia Aachen
Sa 06.08.1988 FC Germania Dörnigheim 0:5  SpVgg Bayreuth
Sa 06.08.1988 SG Düren 99 1:3  Kickers Offenbach
Sa 06.08.1988 VfL Kirchheim/Teck 1:2  SV Wehen
Sa 06.08.1988 TuS Hoisdorf 3:0  Rot-Weiß Oberhausen
Sa 06.08.1988 SSV Reutlingen 05 2:1  Hamborn 07
Sa 06.08.1988 Türkiyemspor Berlin 0:2  FC Emmendingen
Sa 06.08.1988 SC Fortuna Köln 1:0  Fortuna Düsseldorf
So 07.08.1988 SV Meppen 1:2  Bayer 05 Uerdingen
So 07.08.1988 MSV Duisburg 3:5 n. V.  Hamburger SV
So 07.08.1988 TBV Lemgo 0:4  FC 08 Homburg
So 07.08.1988 FSV Salmrohr 2:0  SC Freiburg
So 07.08.1988 STV Horst-Emscher 0:0 n. V.  SG Union Solingen
So 07.08.1988 Wormatia Worms 1:3  1. FC Saarbrücken
So 07.08.1988 Meiendorfer SV 0:1  OT Bremen
So 07.08.1988 BVL 08 Remscheid 2:3  SpVgg Landshut
So 07.08.1988 FC Bitburg 1:2  SV Saar 05 Saarbrücken

(TV) Titelverteidiger

1 Das Spiel fand im Leimbachstadion in Siegen statt.

WiederholungsspieleBearbeiten

Die Wiederholungsspiele wurden zwischen dem 16. August und dem 24. September 1988 ausgetragen.

Datum Ergebnis


Di 16.08.1988 VfL Osnabrück 2:1  SG Wattenscheid 09
Mi 17.08.1988 Borussia Mönchengladbach 1:2  FC Schalke 04
Mi 17.08.1988 SG Union Solingen 5:1  STV Horst-Emscher
Mi 07.09.1988 VfL Bochum 4:1 n. V.  Arminia Bielefeld
Sa 24.09.1988 Eintracht Frankfurt (TV) 6:1  VfL Wolfsburg

2. RundeBearbeiten

Die 2. Runde fand im Zeitraum vom 24. September bis zum 29. November 1988 statt.

Datum Ergebnis


Sa 24.09.1988 TuS Hoisdorf 10:42  FC Bayern München
Sa 24.09.1988 SG Union Solingen 2:2 n. V.  SC Fortuna Köln
Sa 24.09.1988 SSV Reutlingen 05 1:1 n. V.  Rot-Weiss Essen
Sa 24.09.1988 SpVgg Landshut 1:2  Alemannia Aachen
Sa 24.09.1988 FC Emmendingen 1:3  SV Wehen
So 25.09.1988 VfL Osnabrück 0:1  Hamburger SV
So 25.09.1988 FSV Salmrohr 0:1 n. V.  1. FC Saarbrücken
Mi 05.10.1988 Werder Bremen 6:1  SpVgg Bayreuth
Mi 12.10.1988 Bayer 05 Uerdingen 5:4 n. V.  Eintracht Frankfurt (TV)
So 30.10.1988 OT Bremen 0:6  Bayer 04 Leverkusen
Di 01.11.1988 1. FC Köln 1:2  SV Waldhof Mannheim
Di 01.11.1988 1. FC Nürnberg 1:1 n. V.  Karlsruher SC
Di 01.11.1988 Borussia Dortmund 2:1  FC 08 Homburg
Di 01.11.1988 SV Saar 05 Saarbrücken 3:3 n. V.  FC Schalke 04
Mi 02.11.1988 1. FC Kaiserslautern 5:0  Kickers Offenbach
Di 29.11.1988 VfB Stuttgart 3:2 n. V.  VfL Bochum
2 Das Spiel fand im Stadion an der Lohmühle in Lübeck statt.

WiederholungsspieleBearbeiten

Die Wiederholungsspiele wurden im Zeitraum vom am 12. Oktober bis zum 29. November 1988 ausgetragen.

Datum Ergebnis


Mi 12.10.1988 Rot-Weiss Essen 3:1  SSV Reutlingen 05
Do 13.10.1988 SC Fortuna Köln 5:2  SG Union Solingen
Di 29.11.1988 Karlsruher SC 1:0  1. FC Nürnberg
Di 29.11.1988 FC Schalke 04 7:1  SV Saar 05 Saarbrücken

AchtelfinaleBearbeiten

Das Achtelfinale wurde im Zeitraum vom 16. November 1988 bis 14. Februar 1989 ausgetragen:

Datum Ergebnis


Mi 16.11.1988 Hamburger SV 3:1  Rot-Weiss Essen
Fr 09.12.1988 SV Wehen 2:3  1. FC Kaiserslautern
Fr 09.12.1988 Werder Bremen 3:1 n. V.  SC Fortuna Köln
Sa 10.12.1988 FC Schalke 04 2:3  Borussia Dortmund
Sa 10.12.1988 Bayer 04 Leverkusen 5:2  SV Waldhof Mannheim
Sa 10.12.1988 VfB Stuttgart 2:0 n. V.  1. FC Saarbrücken
Sa 11.02.1989 Alemannia Aachen 1:4  Bayer 05 Uerdingen
Di 04.02.1989 FC Bayern München 3:4  Karlsruher SC

ViertelfinaleBearbeiten

Die Partien im Viertelfinale wurden am 28. März und 29. März gespielt:

Datum Ergebnis


Di 28.03.1989 Bayer 04 Leverkusen 2:0  Bayer 05 Uerdingen
Di 28.03.1989 VfB Stuttgart 4:0  1. FC Kaiserslautern
Mi 29.03.1989 Hamburger SV 0:1  Werder Bremen
Mi 29.03.1989 Borussia Dortmund 1:0  Karlsruher SC

HalbfinaleBearbeiten

Die Partien im Halbfinale wurden am 9. Mai und 10. Mai ausgetragen:

Datum Ergebnis


Di 09.05.1989 Borussia Dortmund 2:0  VfB Stuttgart
Mi 10.05.1989 Bayer 04 Leverkusen 1:2  Werder Bremen

FinaleBearbeiten

Paarung   Borussia Dortmund  Werder Bremen
Ergebnis 4:1 (1:1)
Datum Samstag, 24. Juni 1989 um 18:00 Uhr
Stadion Olympiastadion, Berlin
Zuschauer 76.000
Schiedsrichter Karl-Heinz Tritschler (Freiburg)
Tore 0:1 Karl-Heinz Riedle (15.)
1:1 Norbert Dickel (21.)
2:1 Frank Mill (58.)
3:1 Norbert Dickel (73.)
4:1 Michael Lusch (74.)
Borussia Dortmund Wolfgang de BeerGünter Kutowski, Thomas Kroth, Thomas HelmerGünter Breitzke (73. Michael Lusch), Michael Zorc (C) , Andreas Möller, Michael Rummenigge, Murdo MacLeodNorbert Dickel (77. Bernd Storck), Frank Mill
Trainer: Horst Köppel
Werder Bremen Oliver ReckThomas Schaaf, Rune Bratseth, Gunnar Sauer (77. Manfred Burgsmüller), Jonny Otten (55. Frank Ordenewitz) – Thomas Wolter, Mirko Votava (C) , Dieter Eilts, Günter HermannKarl-Heinz Riedle, Frank Neubarth
Trainer: Otto Rehhagel
Gelbe Karten   Andreas Möller, Günter Breitzke – Thomas Wolter

Beste TorschützenBearbeiten

Nachfolgend sind die besten Torschützen des DFB-Pokals 1988/89 aufgeführt. Die Sortierung erfolgt nach Anzahl ihrer Treffer bzw. bei gleicher Toranzahl zufällig.

Rang Spieler Verein Tore
1 Deutschland  Christian Schreier Bayer 04 Leverkusen 7
2 Deutschland  Olaf Thon FC Bayern München 5
Deutschland  Karlheinz Riedle Werder Bremen
Deutschland  Frank Kremer SG Union Solingen
5 Deutschland  Roland Wohlfarth FC Bayern München 3
Deutschland  Manfred Burgsmüller Werder Bremen
Deutschland  Thomas Allofs 1. FC Köln
Deutschland  Michael Zorc Borussia Dortmund
Deutschland  Frank Neubarth Werder Bremen
Deutschland  Uwe Wassmer FC Schalke 04
Norwegen  Jörn Andersen Eintracht Frankfurt

Siehe auch: Liste der Torschützenkönige des DFB-Pokals

WeblinksBearbeiten