Hauptmenü öffnen

Günter „Kutte“ Kutowski (* 2. August 1965 in Paderborn) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Günter Kutowski
Günther Kutowski 2005.jpg
Kutowski 2005
Personalia
Geburtstag 2. August 1965
Geburtsort PaderbornDeutschland
Größe 178 cm
Position Abwehrspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–1984 TuS Schloß Neuhaus
1984–1996 Borussia Dortmund 281 (3)
1996–1997 Rot-Weiss Essen 7 (0)
1997–2001 SC Paderborn 07 82 (3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Der kampfstarke Defensivspieler Günter Kutowski kam 1984 über den SV Sande und 1. FC Paderborn zu Borussia Dortmund.

Der größte Erfolg seiner Karriere war der Sieg im DFB-Pokal 1989 am 24. Juni 1989 in Berlin gegen Werder Bremen. Kutowski war in dieser Spielzeit Stammspieler und seine Mannschaft gewann mit 4:1.

In den Spielzeiten 1994/95 und 1995/96, als Dortmund zweimal Deutscher Meister wurde, wurde Günter Kutowski bereits nur noch sporadisch eingesetzt. Im neu formierten Starensemble von Trainer Ottmar Hitzfeld liefen ihm Spieler wie Júlio César oder Jürgen Kohler den Rang ab und Kutowski war nur noch Ersatzspieler mit elf Liga-Einsätzen. Kutowski stand bis 1996 in Dortmund unter Vertrag und erhielt bei 288 Bundesliga-Einsätzen 53 Gelbe Karten und eine Rote Karte. Er erzielte in diesen zwölf Jahren drei Tore.

Im Anschluss wechselte Kutowski für ein Jahr in die 2. Bundesliga zu Rot-Weiss Essen, kam aber nur auf sieben Einsätze. Seine Karriere ließ er beim SC Paderborn 07 ausklingen: Hier kam er zwischen 1997 und 2001 noch auf 82 Spiele (3 Tore) in der damaligen Regionalliga West/Südwest (zu der Zeit die dritthöchste Spielklasse).

Seit der Beendigung seiner aktiven Karriere als Fußballer arbeitet Kutowski als Spielervermittler. Er spielt in der Traditionsmannschaft Borussia Dortmunds.

WeblinksBearbeiten