Coppa Italia

Pokalwettbewerb für Fußball-Vereinsmannschaften in Italien

Die Coppa Italia ist der nationale Pokalwettbewerb für Fußball-Vereinsmannschaften in Italien. Erstmals 1922 ausgespielt, wird er seit 2008 unter den 42 Mannschaften der Serie A und Serie B sowie weiteren 27 Mannschaften der Serie C und neun Mannschaften der Serie D ausgetragen. Er wird jährlich von der Lega Nazionale Professionisti, einer Unterorganisation des italienischen Fußballverbandes Federazione Italiana Giuoco Calcio (FIGC) veranstaltet und ist nach der italienischen Meisterschaft der zweitwichtigste Titel im nationalen Vereinsfußball.

Coppa Italia
Logo der Coppa ItaliaVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Verband FIGC
Erstaustragung 1922
Mannschaften 78
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger SSC Neapel (6. Titel)
Rekordsieger Juventus Turin (13 Titel)
Rekordspieler ItalienItalien Giuseppe Bergomi
(121 Spiele)
Rekordtorschütze ItalienItalien Alessandro Altobelli
(56 Tore)
Aktuelle Saison 2019/20
Website www.legaseriea.it
Qualifikation für UEFA Europa League
Italienischer Supercup
Siegerehrung nach dem Endspiel der Coppa Italia 2016/17
Die Coccarda italiana tricolore, Trikotabzeichen des amtierenden italienischen Pokalsiegers

Der Sieger spielt in der neuen Saison gegen den amtierenden italienischen Meister um die Supercoppa Italiana und ist für die Gruppenphase der UEFA Europa League qualifiziert. Ist der Pokalsieger auch Meister geworden, tritt der unterlegene Pokalfinalist in der Supercoppa an, während der Startplatz in der Europa League in der Liga vergeben wird, wenn der Pokalsieger bereits für die UEFA Champions League qualifiziert ist.

Juventus Turin ist mit 13 Pokalsiegen Rekordsieger und mit 18 Finalteilnahmen Rekordfinalist. Gegenwärtiger Titelträger ist die SSC Neapel.

SpielmodusBearbeiten

Nachdem der Wettbewerb zur Spielzeit 2007/08 umstrukturiert wurde (u. a. weniger Teilnehmer, nur noch ein Finalspiel in Rom), folgte zur Spielzeit 2008/09 eine erneute Reform. Seitdem ist der Modus wie folgt:

Phase Runde Teams* Spiele Gewinner der
vorgehenden Runde
Neuzugänge
in die Runde
Dazukommende Ligen
Erste Phase Erste Runde 78 18 keine 36 Serie C und Serie D
Zweite Runde 60 20 18 22 Serie B
Dritte Runde 40 16 20 12 Serie A Platz 9–20 (Heimrecht)
Vierte Runde 24 8 16 keine keine
Zweite Phase Achtel­finale 16 8 8 8 Serie A Platz 1–8 (Heimrecht)
Viertel­finale 8 4 8 keine keine
Halb­finale 4 4 4 keine keine
Finale 2 1 2 keine keine

 * = Anzahl der verbleibenden, teilnehmenden Mannschaften im Wettbewerb insgesamt

Die Endspiele im ÜberblickBearbeiten

Saison Datum Austragungsort Sieger Ergebnis Finalist
1922
(Details)
16.07.1922 Vado Ligure FC Vado 1:0 n. V. Udinese Calcio
1923–26
nicht ausgetragen
1926/27
(Details)
nicht beendet[1]
1928–35
nicht ausgetragen
1935/36
(Details)
11.06.1936 Genua AC Turin 5:1 US Alessandria Calcio
1936/37
(Details)
06.06.1937 Florenz FC Genua 1893 1:0 AS Rom
1937/38
(Details)
01.05.1938
08.05.1938
Turin
Turin
Juventus Turin 3:1
2:1
AC Turin
1938/39
(Details)
25.06.1939 Rom Ambrosiana-Inter 2:1 Novara Calcio
1939/40
(Details)
15.06.1940 Florenz AC Florenz 1:0 CFC Genua
1940/41
(Details)
08.06.1941
15.06.1941
Rom
Venedig
AC Venedig 3:3 n. V.
1:0
AS Rom
1941/42
(Details)
21.06.1942
28.06.1942
Mailand
Turin
Juventus Turin 1:1 n. V.
4:1
AC Mailand
1942/43
(Details)
30.05.1943 Mailand AC Turin 4:0 AC Venedig
1944–57
nicht ausgetragen
1958
(Details)
02.06.1958 Rom Lazio Rom 1:0 AC Florenz
1958/59
(Details)
10.06.1959 Mailand Juventus Turin 4:1 Inter Mailand
1959/60
(Details)
18.09.1960 Mailand Juventus Turin 3:2 n. V. AC Florenz
1960/61
(Details)
11.06.1961 Florenz AC Florenz 2:0 Lazio Rom
1961/62
(Details)
21.06.1962 Rom AC Neapel 2:1 SPAL
1962/63
(Details)
02.06.1963 Mailand Atalanta Bergamo 3:1 AC Turin
1963/64
(Details)
06.09.1964
01.11.1964
Rom
Turin
AS Rom 0:0 n. V.
1:0
AC Turin
1964/65
(Details)
29.08.1965 Rom Juventus Turin 1:0 Inter Mailand
1965/66
(Details)
19.05.1966 Rom AC Florenz 2:1 n. V. US Catanzaro
1966/67
(Details)
14.06.1967 Rom AC Mailand 1:0 Calcio Padova
1967/68
(Details)
13.06.1968 bis
30.06.1968
AC Turin Vierer-Finalrunde[2] 2. AC Mailand
3. Inter Mailand
4. FC Bologna
1968/69
(Details)
30.04.1969 bis
29.06.1969
AS Rom Vierer-Finalrunde 2. US Cagliari
3. Foggia Calcio
4. AC Turin
1969/70
(Details)
07.05.1970 bis
10.06.1970
FC Bologna Vierer-Finalrunde 2. AC Turin
3. US Cagliari
4. FC Varese
1970/71
(Details)
27.06.1971 Genua AC Turin 0:0 n. V.; 5:3 i. E. AC Mailand
1971/72
(Details)
05.07.1972 Rom AC Mailand 2:0 SSC Neapel
1972/73
(Details)
01.07.1973 Rom AC Mailand 1:1 n. V.; 5:2 i. E. Juventus Turin
1973/74
(Details)
23.05.1974 Rom FC Bologna 1:1 n. V.; 4:3 i. E. SS Palermo
1974/75
(Details)
28.06.1975 Rom AC Florenz 3:2 AC Mailand
1975/76
(Details)
29.06.1976 Rom SSC Neapel 4:0 Hellas Verona
1976/77
(Details)
03.07.1977 Mailand AC Mailand 2:0 Inter Mailand
1977/78
(Details)
08.06.1978 Rom Inter Mailand 3:1 SSC Neapel
1978/79
(Details)
30.06.1979 Mailand Juventus Turin 2:1 n. V. US Palermo
1979/80
(Details)
17.05.1980 Rom AS Rom 0:0 n. V.; 3:2 i. E. Torino Calcio
1980/81
(Details)
13.06.1981
17.06.1981
Rom
Turin
AS Rom 1:1
1:1 n. V.; 4:2 i. E.
Torino Calcio
1981/82
(Details)
05.05.1982
20.05.1982
Mailand
Turin
Inter Mailand 1:0
1:1
Torino Calcio
1982/83
(Details)
19.06.1983
22.06.1983
Verona
Turin
Juventus Turin 0:2
3:0 n. V.
Hellas Verona
1983/84
(Details)
21.06.1984
26.06.1984
Verona
Rom
AS Rom 1:1
1:0
Hellas Verona
1984/85
(Details)
30.06.1985
03.07.1985
Mailand
Genua
Sampdoria Genua 1:0
2:1
AC Mailand
1985/86
(Details)
07.06.1986
14.06.1986
Genua
Rom
AS Rom 2:1
2:0
Sampdoria Genua
1986/87
(Details)
07.06.1987
13.06.1987
Neapel
Bergamo
SSC Neapel 3:0
0:1
Atalanta Bergamo
1987/88
(Details)
05.05.1988
19.05.1988
Genua
Turin
Sampdoria Genua 2:0
1:2 n. V.
Torino Calcio
1988/89
(Details)
07.06.1989
28.06.1989
Neapel
Cremona
Sampdoria Genua 0:2
4:0
SSC Neapel
1989/90
(Details)
28.02.1990
25.04.1990
Turin
Mailand
Juventus Turin 0:0
0:1
AC Mailand
1990/91
(Details)
30.05.1991
09.06.1991
Rom
Genua
AS Rom 3:1
1:1
Sampdoria Genua
1991/92
(Details)
07.05.1992
14.05.1992
Turin
Parma
AC Parma 0:1
2:0
Juventus Turin
1992/93
(Details)
12.06.1993
16.06.1993
Turin
Rom
Torino Calcio 3:0
2:5
AS Rom
1993/94
(Details)
06.04.1994
20.04.1994
Ancona
Genua
Sampdoria Genua 0:0
6:1
AC Ancona
1994/95
(Details)
07.06.1995
11.06.1995
Turin
Parma
Juventus Turin 1:0
2:0
AC Parma
1995/96
(Details)
02.05.1996
18.06.1996
Florenz
Bergamo
AC Florenz 1:0
2:0
Atalanta Bergamo
1996/97
(Details)
08.05.1997
29.05.1997
Neapel
Vicenza
Vicenza Calcio 0:1
3:0 n. V.
SSC Neapel
1997/98
(Details)
08.04.1998
29.04.1998
Mailand
Rom
Lazio Rom 0:1
3:1
AC Mailand
1998/99
(Details)
14.04.1999
05.05.1999
Parma
Florenz
AC Parma 1:1
2:2
AC Florenz
1999/2000
(Details)
12.04.2000
18.05.2000
Rom
Mailand
Lazio Rom 2:1
0:0
Inter Mailand
2000/01
(Details)
24.05.2001
13.06.2001
Parma
Florenz
AC Florenz 1:0
1:1
AC Parma
2001/02
(Details)
25.04.2002
10.05.2002
Turin
Parma
AC Parma 1:2
1:0
Juventus Turin
2002/03
(Details)
20.05.2003
31.05.2003
Rom
Mailand
AC Mailand 4:1
2:2
AS Rom
2003/04
(Details)
17.03.2004
12.05.2004
Rom
Turin
Lazio Rom 2:0
2:2
Juventus Turin
2004/05
(Details)
12.06.2005
15.06.2005
Rom
Mailand
Inter Mailand 2:0
1:0
AS Rom
2005/06
(Details)
03.05.2006
11.05.2006
Rom
Mailand
Inter Mailand 1:1
3:1
AS Rom
2006/07
(Details)
09.05.2007
17.05.2007
Rom
Mailand
AS Rom 6:2
1:2
Inter Mailand
2007/08
(Details)
24.05.2008 Rom AS Rom 2:1 Inter Mailand
2008/09
(Details)
13.05.2009 Rom Lazio Rom 1:1 n. V.; 6:5 i. E. Sampdoria Genua
2009/10
(Details)
05.05.2010 Rom Inter Mailand 1:0 AS Rom
2010/11
(Details)
29.05.2011 Rom Inter Mailand 3:1 US Palermo
2011/12
(Details)
20.05.2012 Rom SSC Neapel 2:0 Juventus Turin
2012/13
(Details)
26.05.2013 Rom Lazio Rom 1:0 AS Rom
2013/14
(Details)
03.05.2014 Rom SSC Neapel 3:1 AC Florenz
2014/15
(Details)
20.05.2015 Rom Juventus Turin 2:1 n. V. Lazio Rom
2015/16
(Details)
21.05.2016 Rom Juventus Turin 1:0 n. V. AC Mailand
2016/17
(Details)
17.05.2017 Rom Juventus Turin 2:0 Lazio Rom
2017/18
(Details)
09.05.2018 Rom Juventus Turin 4:0 AC Mailand
2018/19
(Details)
15.05.2019 Rom Lazio Rom 2:0 Atalanta Bergamo
2019/20
(Details)
17.06.2020 Rom SSC Neapel 0:0; 4:2 i. E. Juventus Turin

Sieger und FinalistenBearbeiten

Rangliste der Pokalsieger und -finalisten[3]
Verein Titel Jahr(e) FT
  Juventus Turin 13 1938, 1942, 1959, 1960, 1965, 1979, 1983, 1990, 1995, 2015, 2016, 2017, 2018 19
  AS Rom 9 1964, 1969, 1980, 1981, 1984, 1986, 1991, 2007, 2008 17
  Inter Mailand[4] 7 1939, 1978, 1982, 2005, 2006, 2010, 2011 14
  Lazio Rom 7 1958, 1998, 2000, 2004, 2009, 2013, 2019 10
  AC Florenz 6 1940, 1961, 1966, 1975, 1996, 2001 11
  SSC Neapel 6 1962, 1976, 1987, 2012, 2014, 2020 10
  FC Turin[5] 5 1936, 1943, 1968, 1971, 1993 14
  AC Mailand 5 1967, 1972, 1973, 1977, 2003 13
  Sampdoria Genua 4 1985, 1988, 1989, 1994 7
  Parma Calcio[6] 3 1992, 1999, 2002 5
  FC Bologna 2 1970, 1974 3
  Atalanta Bergamo 1 1963 4
  CFC Genua[7] 1 1937 2
  FC Venedig[8] 1 1941 2
  FC Vado 1 1922 1
  Vicenza Calcio 1 1997 1
  Hellas Verona 3
  FC Palermo[9] 3
  Cagliari Calcio 2
  Udinese Calcio 1
  US Alessandria Calcio[10] 1
  Novara Calcio 1
  SPAL 1
  US Catanzaro 1
  Calcio Padova 1
  AC Ancona 1
  Foggia Calcio 1
  AS Varese 1910[11] 1

RekordspielerBearbeiten

 
Roberto Mancini

EinsätzeBearbeiten

Rang Name Zeitraum Einsätze
1 Italien  Roberto Mancini 1981–2001 72
2 Italien  Roberto Baggio 1982–2004 65
Italien  Fausto Salsano 1979–2000
4 Italien  Pietro Fanna 1975–1993 59
5 Italien  Alessandro Altobelli 1973–1990 55
Italien  Gianluca Vialli 1980–1996
7 Italien  Paolo Pulici 1966–1985 54
8 Italien  Maurizio Ganz 1985–2007 52
Italien  Nicola Caccia 1987–2005
10 Italien  Francesco Totti 1992–2017 46
Italien  Pietro Paolo Virdis 1973–1991
12 Italien  Andrea Carnevale 1978–1996 45
Italien  Oscar Damiani 1968–1986
Italien  Daniele Massaro 1979–1989
15 Italien  Pietro Anastasi 1966–1981 44
Italien  Giuseppe Giannini 1981–1996
1997–1999
17 Italien  Giancarlo Marocchi 1982–2000 43
18 Italien  Roberto Boninsegna 1963–1980 42
Italien  Francesco Flachi 1993–2010
Italien  Massimo Agostini 1982–2008
Italien  Giuseppe Incocciati 1981–1995
22 Italien  Alessandro Del Piero 1993–2012 41
Italien  Vincenzo D’Amico 1972–1988
Italien  Domenico Caso 1971–1989

TorschützenBearbeiten

 
Alessandro Altobelli
Rang Name Tore
1 Italien  Alessandro Altobelli 56
2 Italien  Roberto Boninsegna 48
3 Italien  Giuseppe Savoldi 47
4 Italien  Gianluca Vialli 43
5 Italien  Bruno Giordano 38
Italien  Paolo Pulici
7 Italien  Roberto Baggio 36
Italien  Pietro Anastasi
9 Italien  Roberto Mancini 33
10 Italien  Luigi Riva 32
11 Italien  Roberto Pruzzo 30
12 Argentinien  Diego Maradona 29
13 Italien  Andrea Carnevale 28
Italien  Gianni Rivera
15 Italien  Francesco Graziani 27
16 Italien  Pierino Prati 26
Italien  Oscar Damiani
Italien  Aldo Serena
19 Italien  Alessandro Del Piero 25
Italien  Antonio Di Natale
Italien  Sandro Tovalieri
Argentinien  Gabriel Batistuta

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Coppa Italia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen & EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der Wettbewerb 1926/27 wurde wegen Terminschwierigkeiten abgebrochen.
  2. In den Jahren 1968 bis 1970 wurde der Pokalsieger in einer Vierer-Finalrunde ausgespielt. Die Zweit- bis Viertplatzierten der Finalrunde werden in der Endspielstatistik als Finalteilnehmer geführt.
  3. legaseriea.it – TIM Cup - Albo d'oro
  4. Von 1929 bis 1955 trug Inter Mailand den Namen Ambrosiana-Inter.
  5. Der FC Turin hieß von 1936 bis 1977 AC Turin und von 1977 bis 2005 Torino Calcio.
  6. Der FC Parma hieß bis 2004 AC Parma.
  7. Der CFC Genua ist auch unter dem Namen Genua 1893 bekannt.
  8. 2005 wurde der AC Venedig nach Konkurs als SSC Venedig neugegründet.
  9. Der US Palermo hieß von 1967 bis 1977 SS Palermo.
  10. Bis 2003 trug der Verein den Namen US Alessandria.
  11. Der AS Varese 1910 hieß bis 2004 FC Varese.