Coppa Italia 1962/63

Die Coppa Italia 1962/63, den Fußball-Pokalwettbewerb für Vereinsmannschaften in Italien der Saison 1962/63, gewann Atalanta Bergamo. Atalanta setzte sich im Endspiel gegen den AC Turin durch und konnte die Coppa Italia zum ersten Mal überhaupt gewinnen. Mit 3:1 gewann die Mannschaft von Trainer Paolo Tabanelli und wurde Nachfolger des AC Neapel, der sich im Vorjahr gegen SPAL Ferrara durchgesetzt hatte, diesmal aber bereits in der ersten Runde ausschied.

Als italienischer Pokalsieger 1962/63 qualifizierte sich Atalanta Bergamo für den Europapokal der Pokalsieger des folgenden Jahres, wo schon in der ersten Runde gegen den portugiesischen Vertreter Sporting Lissabon das Aus kam.

1. RundeBearbeiten

Ergebnis
Lazio Rom 0:3 AC Florenz
Udinese Calcio 0:3 CFC Genua
US Cagliari 1:5 AS Rom
FC Catanzaro 3:0 SPAL Ferrara
FC Messina 2:1 AC Neapel
AS Bari 1:0 US Palermo
AC Como 2:4 n. V. Atalanta Bergamo
AS Cosenza 3:4 n. V. CC Catania
US Alessandria 0:5 Inter Mailand
AC Padova 2:1 Lanerossi Vicenza
AC Parma 0:1 AC Mailand
Pro Patria Calcio 1:2 Sampdoria Genua
US Triestina 1:1 n. V.(M) AC Turin
US Sambenedettese 0:1 FC Bologna
Foggia Incedit 3:0 FC Modena
AC Brescia 2:5 Juventus Turin
Simmenthal Monza 2:3 AC Venedig
FC Lucca (M)1:1 n. V. AC Mantova
Hellas Verona 3:0 AC Lecco

PlayoffBearbeiten

Ergebnis
AC Florenz 0:2 CFC Genua
AS Rom 3:1 FC Catanzaro
Foggia Incedit 0:2 Juventus Turin

AchtelfinaleBearbeiten

Ergebnis
AS Rom 2:5 CFC Genua
Atalanta Bergamo 2:1 CC Catania
AC Mailand 0:1 Sampdoria Genua
FC Bologna 2:2 n. V.
(3:4 i. E.)
AC Turin
Juventus Turin 3:1 AC Venedig
AS Bari 2:0 FC Messina
Hellas Verona 1:1 n. V.
(6:5 i. E.)
FC Lucca
Inter Mailand 1:2 AC Padova

ViertelfinaleBearbeiten

Ergebnis
Atalanta Bergamo 2:0 AC Padova
AS Bari 2:1 n. V. CFC Genua
Sampdoria Genua 0:2 AC Turin
Juventus Turin 0:1 Hellas Verona

HalbfinaleBearbeiten

Ergebnis
AC Turin 2:1 Hellas Verona
Atalanta Bergamo 1:0 AS Bari

FinaleBearbeiten

Atalanta Bergamo AC Turin
 
Finale
2. Juni 1963 in Mailand (Stadio San Siro)
Ergebnis: 3:1 (1:0)
Schiedsrichter: Antonio Sbardella
 


Pierluigi PizzaballaAlfredo Pesenti, Franco Nodari, Giorgio Veneri, Piero GardoniUmberto Colombo, Salvatore Calvanese, Flemming Nielsen, Angelo DomenghiniMario Mereghetti, Luciano Magistrelli
Trainer: Paolo Tabanelli
Lido VieriFabrizio Poletti, Luciano Buzzacchera, Enzo Bearzot, Remo LancioniRoberto Rosato, Giorgio Ferrini, Giancarlo Danova, Carlo CrippaGerry Hitchens, Joaquín Peiró
Trainer: Giacinto Ellena
  1:0 Angelo Domenghini (4.)
  2:0 Angelo Domenghini (49.)
  3:0 Angelo Domenghini (82.)



  3:1 Giorgio Ferrini (84.)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten