Coppa Italia 1990/91

Die Coppa Italia 1990/91, den Fußball-Pokalwettbewerb für Vereinsmannschaften in Italien der Saison 1990/91, gewann die AS Rom. Die Roma traf im Finale auf Sampdoria Genua und konnte die Coppa Italia zum siebten Mal gewinnen. Man wurde Nachfolger von Juventus Turin, das in diesem Jahr bereits im Viertelfinale ausschied.

Als italienischer Pokalsieger nahm der AS Rom in der nächsten Saison am Europapokal der Pokalsieger teil.

1. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Cosenza Calcio 3:1 US Barletta 0:1 3:0 n. V.
AC Florenz 2:0 AC Venedig 1:0 1:0
AC Reggiana (a)2:2(a) FC Como 0:1 2:1 n. V.
Reggina Calcio 2:4 FC Modena 1:3 1:1
US Cremonese 2:0 AC Mantova 2:0 0:0
Brescia Calcio 1:0 Salernitana Sport 0:0 1:0
Hellas Verona 5:2 US Palermo 2:1 3:1
Calcio Padova (a)3:3(a) AC Monza Brianza 3:1 0:2
US Avellino 1:3 AS Taranto 1:1 0:2
Udinese Calcio 4:2 US Casertana 4:1 0:1
US Foggia 5:4 AS Lucchese Libertas 4:1 1:3
Ascoli Calcio 1:2 FC Giarre 1:0 0:2
Ancona Calcio (a)3:3(a) FC Messina 2:2 1:1
Pescara Calcio 3:0 US Catanzaro 1:0 2:0
US Lecce 0:0
(5:4 i. E.)
FC Empoli 0:0 0:0
US Triestina 2:0 Polisportiva Licata 1:0 1:0

2. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SSC Neapel 5:0 Cosenza Calcio 3:0 2:0
AC Florenz 2:0 AC Parma 1:0 1:0
FC Bologna 4:2 AC Reggiana 4:1 0:1
FC Modena 3:1 Lazio Rom 0:0 3:1
AC Cesena 4:5 US Cremonese 4:3 0:2
Sampdoria Genua 5:1 Brescia Calcio 1:1 4:0
Hellas Verona 1:4 Torino Calcio 0:4 1:0
AC Monza Brianza 1:3 Inter Mailand 0:1 1:2
Juventus Turin 3:2 AS Taranto 2:0 1:2
Udinese Calcio 0:2 SC Pisa 0:1 0:1
AS Rom 4:1 US Foggia 1:0 3:1
FC Giarre 0:3 CFC Genua 0:0 0:3
AS Bari 0:0
(5:3 i. E.)
FC Messina 0:0 0:0
Atalanta Bergamo 2:1 Pescara Calcio 2:0 0:1
US Lecce 5:0 Cagliari Calcio 4:0 1:0
AC Mailand 2:1 US Triestina 1:0 1:1

AchtelfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SSC Neapel 2:1 AC Florenz 2:1 0:0
FC Bologna 3:1 FC Modena 1:0 2:1
Sampdoria Genua 4:3 US Cremonese 1:1 3:2
Inter Mailand (a)2:2(a) Torino Calcio 2:1 0:1
Juventus Turin 4:3 SC Pisa 3:2 2:1
AS Rom 3:1 CFC Genua 2:0 1:1
Atalanta Bergamo 1:3 AS Bari 1:0 0:3
AC Mailand 5:2 US Lecce 3:0 2:2

ViertelfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SSC Neapel 3:2 FC Bologna 0:1 3:1
Torino Calcio 1:1
(2:4 i. E.)
Sampdoria Genua 1:0 0:1
AS Rom 3:1 Juventus Turin 1:1 2:0
AS Bari 0:1 AC Mailand 0:0 0:1

HalbfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SSC Neapel 1:2 Sampdoria Genua 1:0 0:2
AC Mailand 0:1 AS Rom 0:0 0:1

FinaleBearbeiten

HinspielBearbeiten

AS Rom Sampdoria Genua
 
Finale
30. Mai 1991 in Rom (Stadio Olimpico)
Ergebnis: 3:1 (3:1)
 


Giovanni CervoneStefano Pellegrini, Amedeo Carboni, Sebastiano Nela, AldairThomas Berthold, Stefano Desideri, Fabrizio Di Mauro, Giuseppe Giannini (83. Manuel Gerolin) – Ruggiero Rizzitelli (76. Roberto Muzzi), Rudi Völler
Trainer: Ottavio Bianchi
Gianluca PagliucaMoreno Mannini, Pietro Vierchowod, Luca Pellegrini, Fausto PariSrečko Katanec (84. Ivano Bonetti), Attilio Lombardo (84. Giovanni Invernizzi), Toninho Cerezo, Giuseppe DossenaRoberto Mancini, Gianluca Vialli
Trainer: Vujadin Boškov
  1:0 Luca Pellegrini (12., Eigentor)

  2:1 Thomas Berthold (35.)
  3:1 Rudi Völler (40., Elfmeter)

  1:1 Srečko Katanec (29.)

RückspielBearbeiten

Sampdoria Genua AS Rom
 
Finale
9. Juni 1991 in Genua (Stadio Luigi Ferraris)
Ergebnis: 1:1 (1:1)
 


Gianluca PagliucaMoreno Mannini, Pietro Vierchowod, Marco Lanna (62. Marco Branca), Fausto PariSrečko Katanec, Attilio Lombardo, Toninho Cerezo, Giovanni Invernizzi (56. Oleksij Mychajlytschenko) – Roberto Mancini, Gianluca Vialli
Trainer: Vujadin Boškov
Giovanni CervoneStefano Pellegrini, Amedeo Carboni, Manuel Gerolin, Sebastiano Nela, AldairStefano Desideri, Fabrizio Di Mauro, Giuseppe Giannini (67. Antonio Tempestilli) – Ruggiero Rizzitelli, Rudi Völler (84. Fausto Salsano)
Trainer: Ottavio Bianchi

  1:1 Aldair (34., Eigentor)
  0:1 Rudi Völler (11., Elfmeter)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten