Hauptmenü öffnen
Serie A 1990/91
Meister Sampdoria Genua
Europapokal der
Landesmeister
Sampdoria Genua
UEFA-Pokal Inter Mailand, CFC Genua, Torino Calcio, AC Parma
Europapokal der
Pokalsieger
AS Rom
Absteiger US Lecce, AC Pisa, AC Cesena, FC Bologna
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 702  (ø 2,29 pro Spiel)
Torschützenkönig Gianluca Vialli
(Sampdoria Genua)
Serie A 1989/90

Die Saison 1990/91 war die 60. Spielzeit der Serie A und endete mit der Übergabe des Scudetto, der italienischen Meisterschaftstrophäe, an Sampdoria Genua. Für den UEFA-Pokal qualifizierten sich Inter Mailand, CFC Genua, Torino Calcio und der AC Parma. Neben dem Neuling AC Pisa mussten auch US Lecce, AC Cesena und der FC Bologna den Gang in die Serie B antreten.

Inhaltsverzeichnis

Saison 1990/91Bearbeiten

Serie A 1990/91

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/– Pkt
01. Sampdoria Genua 34 20 11 03 57:24 +33 51:17
02. AC Mailand (1) 34 18 10 06 46:19 +27 46:22
03. Inter Mailand 34 18 10 06 56:31 +25 46:22
04. CFC Genua 34 14 12 08 51:36 +15 40:28
05. Torino Calcio (N) 34 12 14 08 40:29 +11 38:30
06. AC Parma (N) 34 13 12 09 35:31 +04 38:30
07. Juventus Turin (P) 34 13 11 10 45:32 +13 37:31
08. SSC Neapel (M) 34 11 15 08 37:37 ±00 37:31
09. AS Rom 34 11 14 09 43:37 +06 36:32
10. Atalanta Bergamo 34 11 13 10 38:37 +01 35:33
11. Lazio Rom 34 08 19 07 33:36 03 35:33
12. AC Florenz 34 08 15 11 40:34 +06 31:37
13. AS Bari 34 09 11 14 41:47 06 29:39
14. Cagliari Calcio (N) 34 06 17 11 29:44 –15 29:39
15. US Lecce 34 06 13 15 20:47 –27 25:43
16. AC Pisa (N) 34 08 06 20 34:60 –26 22:46
17. AC Cesena 34 05 09 20 28:58 –30 19:49
18. FC Bologna 34 04 10 20 29:63 –34 18:50
Legende
Teilnehmer am Europapokal der Landesmeister
Teilnehmer am Europapokal der Pokalsieger
Teilnehmer am UEFA-Pokal
Absteiger in die Serie B
(M) Vorjahres-Meister
(P) Vorjahres-Pokalsieger
(N) Vorjahres-Aufsteiger aus der Serie B
(1) Der AC Mailand nahm ein Flutlichtausfall während des Viertelfinal-Rückspiels im Europapokal der Landesmeister bei Olympique Marseille zum Anlass das Spiel abzubrechen. Daraufhin wurde der Verein für sein eigenmächtiges Handeln für ein Jahr von allen europäischen Klubwettbewerben ausgeschlossen.

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

1990/91                                  
Atalanta Bergamo 2:0 4:0 2:1 3:0 2:1 0:0 1:1 0:0 4:1 2:1 0:2 0:0 0:0 1:0 2:2 1:1 0:1
AS Bari 4:1 4:0 4:1 1:0 0:0 4:0 1:1 2:0 0:0 1:1 2:1 0:0 2:2 2:0 0:1 1:1 2:1
FC Bologna 1:1 3:0 1:2 0:1 1:1 0:3 0:0 0:1 1:2 1:1 1:1 1:0 1:3 0:1 2:3 0:3 1:0
Cagliari Calcio 1:1 1:1 0:0 0:0 1:1 1:0 0:3 0:0 0:1 2:0 1:1 1:1 2:1 2:1 0:0 0:0 1:2
AC Cesena 0:1 4:2 3:2 3:0 0:4 1:1 1:5 1:1 1:1 3:1 0:1 0:0 0:1 1:1 1:1 0:1 2:2
AC Florenz 3:1 1:1 1:0 4:1 2:0 2:2 0:0 1:0 1:1 0:0 0:0 0:0 2:3 4:0 1:1 0:0 0:0
CFC Genua 2:0 3:1 0:0 2:2 4:1 3:2 3:0 2:0 3:1 0:0 1:1 1:1 2:1 4:2 3:0 0:0 0:0
Inter Mailand 3:1 5:1 1:0 1:1 2:0 1:1 2:1 2:0 2:0 5:0 0:1 2:1 2:1 6:3 2:1 0:2 1:0
Juventus Turin 1:1 3:1 1:1 2:2 3:0 2:1 0:1 4:2 0:0 0:0 0:3 1:0 5:0 4:2 5:0 0:0 1:2
Lazio Rom 2:2 1:1 3:1 1:1 1:1 2:1 1:1 0:0 1:0 2:0 1:1 0:2 0:0 0:0 1:1 3:3 2:1
US Lecce 0:0 1:1 1:3 2:0 2:0 2:0 0:3 0:2 0:1 1:0 0:3 0:0 1:0 1:1 1:1 1:0 1:1
AC Mailand 0:1 2:0 6:0 2:0 2:0 2:1 1:0 0:1 2:0 3:1 1:0 4:1 0:0 1:0 1:1 0:1 1:0
SSC Neapel 2:0 1:0 3:2 1:2 1:0 1:0 1:0 1:1 1:1 2:1 2:2 1:1 4:2 2:1 1:1 1:4 2:1
AC Parma 1:0 1:0 1:1 2:0 2:0 1:0 2:1 0:0 1:2 0:0 0:0 2:0 1:0 2:3 2:1 0:0 0:0
AC Pisa 0:2 1:0 2:2 1:0 3:2 0:4 0:0 0:1 1:5 0:1 4:0 0:1 1:1 0:2 0:1 0:3 2:0
AS Rom 2:1 1:0 4:1 0:0 4:1 4:0 3:1 1:1 0:1 1:1 3:0 0:0 1:1 1:1 0:2 0:1 2:0
Sampdoria Genua 4:1 3:2 2:1 2:2 1:0 1:0 1:2 3:1 1:0 1:1 3:0 2:0 4:1 1:0 4:2 2:1 1:2
Torino Calcio 0:0 4:0 4:1 1:1 2:1 1:1 5:2 2:0 1:1 0:0 2:0 1:1 1:1 0:0 1:0 1:0 1:1

TorschützenlisteBearbeiten

Spieler Verein Tore
01. Italien  Gianluca Vialli Sampdoria Genua 19
02. Deutschland  Lothar Matthäus Inter Mailand 16
03. Uruguay  Carlos Aguilera CFC Genua 15
Tschechoslowakei  Tomáš Skuhravý CFC Genua 15
05. Italien  Roberto Baggio Juventus Turin 14
Italien  Massimo Ciocci AC Cesena 14
Deutschland  Jürgen Klinsmann Inter Mailand 14
08. Italien  Giorgio Bresciani Torino Calcio 13
Italien  Roberto Mancini Sampdoria Genua 13
Italien  Alessandro Melli AC Parma 13
11. Brasilien 1968  João Paulo AS Bari 12
12. Italien  Michele Padovano AC Pisa 11
Uruguay  Rubén Sosa Arzaiz Lazio Rom 11
Niederlande  Marco van Basten AC Mailand 11
Deutschland  Rudi Völler AS Rom 11

Die Meistermannschaft von Sampdoria GenuaBearbeiten

QuellenBearbeiten

Kicker-Sportmagazin: Jahrgang 1991, Olympia-Verlag GmbH, ISSN 0023-1290