Hauptmenü öffnen
Fußball-Regionalliga 2003/04 (Frauen)
Meister Victoria Gersten (Nord)
Tennis Borussia Berlin (Nordost)
SG Essen-Schönebeck (West)
TuS Niederkirchen (Südwest)
TSV Crailsheim (Süd)
Aufsteiger SG Essen-Schönebeck
TSV Crailsheim
Absteiger Sparta Göttingen (Nord)
Fortuna Dresden-Rähnitz (Nordost)
FC St. Augustin (West)
SV Steinberg/Deckenhausen (Südwest)
Eintracht Seekirch
TSV Tettnang
RSV Drosendorf (Süd)
Mannschaften 1×10 (Süd)
3×12 (Nord, Nordost, Südwest)
1×13 (West)
Regionalliga 2002/03
Bundesliga 2003/04

Die Saison 2003/04 war die 14. und letzte Spielzeit der Regionalliga als zweithöchste Spielklasse im Frauenfußball. 59 Mannschaften spielen in fünf Gruppen um den Aufstieg in die Bundesliga bzw. gegen den Abstieg in die Verbands-/Oberliga.

Die Meistertitel sicherten sich Victoria Gersten, Tennis Borussia Berlin, die SG Essen-Schönebeck, der TuS Niederkirchen und der TSV Crailsheim. Die SG Essen-Schönebeck und der TSV Crailsheim schafften in der Aufstiegsrunde den Sprung in die Bundesliga. Darüber hinaus stand die Saison im Zeichen der Qualifikation für die neu geschaffene 2. Bundesliga.

NordBearbeiten

Meister Victoria Gersten verzichtete auf die Aufstiegsrunde zur Bundesliga. Die Frauenfußballabteilung des Wittenseer SV schloss sich dem Verein Holstein Kiel an.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Victoria Gersten  22  20  2  0 088:150 +73 62
 2. MTV Wolfenbüttel  22  12  5  5 056:320 +24 41
 3. Hamburger SV II (N)  22  12  4  6 050:310 +19 40
 4. SuS Timmel  22  11  4  7 031:280  +3 37
 5. TV Jahn Delmenhorst  22  10  2  10 039:360  +3 32
 6. TuS Büppel (N)  22  8  5  9 048:500  −2 29
 7. SV Hastenbeck  22  8  4  10 061:530  +8 28
 8. FSV Westerstede  22  7  6  9 026:460 −20 27
 9. Wittenseer SV  22  6  5  11 037:520 −15 23
10. SG Schamerloh  22  5  6  11 030:450 −15 21
11. TSG Burg Gretesch  22  4  7  11 017:610 −44 19
12. Sparta Göttingen (N)  22  0  8  14 031:650 −34 08
Stand: Saisonende
Farblegende
  • Qualifiziert für die 2. Bundesliga
  • Abstieg in die unteren Ligen
  • Saison 2002/03
    (N) Aufsteiger aus den unteren Ligen der Vorsaison

    NordostBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Tennis Borussia Berlin (A)  22  19  3  0 078:110 +67 60
     2. FF USV Jena (M)  22  17  3  2 076:210 +55 54
     3. 1. FFC Turbine Potsdam II  22  16  2  4 058:210 +37 50
     4. FC Erzgebirge Aue  22  12  4  6 048:280 +20 40
     5. VfB Leipzig (N)  22  9  5  8 033:440 −11 32
     6. Magdeburger FFC  22  9  2  11 042:570 −15 29
     7. FSV 02 Schwerin  22  7  7  8 034:270  +7 28
     8. Blau-Weiß Hohen Neuendorf  22  7  4  11 048:630 −15 25
     9. 1. FC Union Berlin  22  6  4  12 022:340 −12 22
    10. Hallescher FC  22  5  2  15 031:660 −35 17
    11. FFV Neubrandenburg  22  1  7  14 018:470 −29 10
    12. Fortuna Dresden-Rähnitz  22  0  5  17 009:780 −69 05
    Stand: Saisonende
    Farblegende
  • Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Bundesliga 2003/04 und qualifiziert für die 2. Bundesliga
  • Qualifiziert für die 2. Bundesliga
  • Abstieg in die unteren Ligen
  • Saison 2002/03
    (A) Absteiger aus der Bundesliga 2002/03
    (N) Aufsteiger aus den unteren Ligen der Vorsaison

    WestBearbeiten

    Der TuS Köln rrh. 1874 und der FCR 2001 Duisburg II verzichteten auf einen Antrag für die 2. Bundesliga.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. SG Essen-Schönebeck  24  18  4  2 068:140 +54 58
     2. SG Wattenscheid 09  24  17  6  1 066:180 +48 57
     3. FC Gütersloh 2000 (M)  24  17  4  3 067:230 +44 55
     4. TuS Köln rrh. 1874  24  10  8  6 043:390  +4 38
     5. SpVgg Oberaußem-Fortuna  24  8  9  7 035:320  +3 33
     6. FCR 2001 Duisburg II  24  8  6  10 039:330  +6 30
     7. SG Lütgendortmund  24  9  3  12 032:440 −12 30
     8. GSV Moers  24  8  5  11 031:390  −8 29
     9. Herforder SV  24  8  3  13 041:480  −7 27
    10. FFC Heike Rheine II  24  6  6  12 038:570 −19 24
    11. FSC Mönchengladbach  24  6  5  13 031:610 −30 23
    12. STV Lövenich  24  6  3  15 023:580 −35 21
    13. FC St. Augustin (N)  24  1  6  17 019:670 −48 09
    Stand: Saisonende
    Farblegende
  • Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Bundesliga 2003/04 und Aufsteiger
  • Qualifiziert für die 2. Bundesliga
  • Abstieg in die unteren Ligen
  • Saison 2002/03
    (N) Aufsteiger aus den unteren Ligen der Vorsaison

    SüdwestBearbeiten

    Der TuS Niederkirchen hat nur einen Lizenzantrag für die Bundesliga gestellt. Da die Mannschaft in der Aufstiegsrunde gescheitert ist blieb der Verein Regionalligist.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. TuS Niederkirchen (A)  22  20  1  1 099:700 +92 61
     2. FSV Viktoria Jägersburg  22  17  2  3 089:240 +65 53
     3. SV Dirmingen  22  16  2  4 081:290 +52 50
     4. TuS Ahrbach  22  11  3  8 071:510 +20 36
     5. SC Siegelbach  22  10  4  8 046:520  −6 34
     6. SC 07 Bad Neuenahr II  22  8  5  9 047:530  −6 29
     7. TuS Wörrstadt (N)  22  8  3  11 044:640 −20 27
     8. SpVgg Rehweiler-Matzenbach  22  8  1  13 029:550 −26 25
     9. SpVgg Bendorf  22  5  3  14 025:550 −30 18
    10. DSG Breitenthal  22  5  3  14 027:610 −34 18
    11. Rot-Weiß Göcklingen  22  5  2  15 034:680 −34 17
    12. SV Steinberg/Deckenhausen (N)  22  3  3  16 020:960 −76 12
    Stand: Saisonende
    Farblegende
  • Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Bundesliga 2003/04
  • Qualifiziert für die 2. Bundesliga
  • Abstieg in die unteren Ligen
  • Saison 2002/03
    (A) Absteiger aus der Bundesliga 2002/03
    (N) Aufsteiger aus den unteren Ligen der Vorsaison

    SüdBearbeiten

    Die Regionalliga Süd wurde nach dieser Saison aufgelöst.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. TSV Crailsheim  18  11  3  4 037:120 +25 36
     2. SV Jungingen  18  11  1  6 029:230  +6 34
     3. 1. FFC Frankfurt II  18  10  2  6 033:260  +7 32
     4. VfL Sindelfingen (N)  18  9  3  6 030:150 +15 30
     5. TSV Jahn Calden (N)  18  8  5  5 029:230  +6 29
     6. SC Sand (M)  18  8  4  6 043:250 +18 28
     7. FFC Wacker München (N)  18  6  3  9 022:410 −19 21
     8. Eintracht Seekirch  18  5  3  10 022:310  −9 18
     9. TSV Tettnang  18  3  2  13 018:430 −25 11
    10. RSV Drosendorf  18  1  4  13 016:530 −37 07
    Stand: Saisonende
    Farblegende
  • Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Bundesliga 2003/04 und Aufsteiger
  • Qualifiziert für die 2. Bundesliga
  • Abstieg in die unteren Ligen
  • Saison 2002/03
    (N) Aufsteiger aus den unteren Ligen der Vorsaison

    LiteraturBearbeiten

    • Carsten Töller (Hrsg.): Frauen-Fußball in Deutschland. Eigenverlag, Mettmann 2010, S. 33–38.