Fußball-Regionalliga 2007/08 (Frauen)

Die Saison 2007/08 war die vierte Spielzeit der Fußball-Regionalliga der Frauen als dritthöchste Spielklasse. 57 Mannschaften spielten in fünf Gruppen um den Aufstieg in die 2. Bundesliga bzw. gegen den Abstieg in die Verbands-/Oberliga. Es war die erste Saison für die Regionalliga Süd, die vorher durch eine Aufstiegsrelegation zwischen den Meistern der Oberligen den Aufsteiger in die 2. Bundesliga bestimmten.

Frauen-Regionalliga 2007/08
Meister Mellendorfer TV (Nord)
FF USV Jena II (Nordost)
FV Löchgau (Süd)
FSV Viktoria Jägersburg (Südwest)
SG Essen-Schönebeck II (West)
Aufsteiger Mellendorfer TV, Blau-Weiß Hohen Neuendorf, FV Löchgau, FSV Viktoria Jägersburg, SG Lütgendortmund
Absteiger SV Lurup, FSG Twist (Nord)
SV Hafen Rostock, Adlershofer BC (Nordost)
Germania Wiesbaden, TGM SV Jügesheim, Hegauer FV (Süd)
VfR Niederfell, SG Parr Medelsheim, SpVgg Rehweiler-Matzenbach (Südwest)
DJK Fortuna Dilkrath (West)
Mannschaften 3 × 12 (Nord, Nordost, Südwest)
1 × 10 (Süd)
1 × 11 (West)
Spiele 3 × 132 (Nord, Nordost, Südwest)
1 × 90 (Süd)
1 × 110 (West)
Frauen-Regionalliga 2006/07
2. Frauen-Bundesliga 2007/08

NordBearbeiten

Meister der Nordgruppe wurde der Mellendorfer TV. Die Abstiegsplätze belegten der SV Lurup und die FSG Twist. Aus den Landesverbänden stiegen der TSV Havelse, Werder Bremen und die SG Jesteburg/Bendestorf auf.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Mellendorfer TV  22  18  1  3 079:320 +47 55
 2. SV Höltinghausen (N)  22  14  4  4 061:290 +32 46
 3. SuS Timmel (A)  22  13  2  7 041:320  +9 41
 4. ASV Bergedorf 85 (N)  22  11  5  6 044:360  +8 38
 5. VfL Oythe  22  12  1  9 061:350 +26 37
 6. TSV Nahe  22  9  6  7 037:350  +2 33
 7. TSG Burg Gretesch  22  8  6  8 045:360  +9 30
 8. TuS Büppel  22  8  2  12 057:630  −6 26
 9. SV Ahlerstedt/Ottendorf  22  6  4  12 033:400  −7 22
10. TV Jahn Delmenhorst  22  6  3  13 043:530 −10 21
11. SV Lurup  22  5  2  15 023:800 −57 17
12. FSG Twist  22  3  2  17 017:700 −53 11
  • Meister und Aufsteiger in die 2. Bundesliga 2008/09
  • Absteiger in die untergeordneten Ligen
  • (A) Absteiger aus der 2. Bundesliga 2006/07
    (N) Aufsteiger aus den untergeordneten Ligen

    NordostBearbeiten

    Meister wurde der FF USV Jena II, Aufsteiger ist Blau-Weiß Hohen Neuendorf, wohingegen der SV Hafen Rostock und der Adlershofer BC abgestiegen sind.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. FF USV Jena II (N)  22  14  5  3 045:240 +21 47
     2. Blau-Weiß Hohen Neuendorf  22  14  2  6 051:310 +20 44
     3. 1. FC Lübars (N)  22  12  7  3 047:220 +25 43
     4. Magdeburger FFC  22  12  5  5 053:240 +29 41
     5. BSV Grün-Weiß Neukölln  22  11  3  8 041:310 +10 36
     6. Hallescher FC  22  8  7  7 033:390  −6 31
     7. LFC Berlin  22  7  6  9 020:230  −3 27
     8. 1. FFV Erfurt  22  8  3  11 029:390 −10 27
     9. FC Erzgebirge Aue (A)  22  5  7  10 032:400  −8 22
    10. 1. FC Gera 03  22  5  6  11 029:420 −13 21
    11. SV Hafen Rostock  22  5  1  16 025:620 −37 16
    12. Adlershofer BC  22  3  4  15 018:460 −28 13
  • Aufsteiger in die 2. Bundesliga 2008/09
  • Absteiger in die untergeordneten Ligen
  • (A) Absteiger aus der 2. Bundesliga 2006/07
    (N) Aufsteiger aus den untergeordneten Ligen

    WestBearbeiten

    Meister wurde die SG Essen-Schönebeck II. Aufgestiegen ist die SG Lütgendortmund. Den Abstiegsplatz belegte die DJK Fortuna Dilkrath.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. SG Essen-Schönebeck II  20  13  3  4 045:180 +27 42
     2. SG Lütgendortmund  20  10  6  4 046:250 +21 36
     3. SC Fortuna Köln (N)  20  10  3  7 040:230 +17 33
     4. DJK Arminia Ibbenbüren  20  8  7  5 041:310 +10 31
     5. DJK Eintracht Coesfeld (N)  20  8  5  7 044:380  +6 29
     6. GSV Moers  20  6  9  5 023:190  +4 27
     7. Sportfreunde Siegen  20  7  6  7 026:300  −4 27
     8. FC Teutonia Weiden  20  7  2  11 035:440  −9 23
     9. Rot-Weiß Merl  20  5  6  9 025:350 −10 21
    10. FC Gütersloh 2000 II  20  6  1  13 021:540 −33 19
    11. DJK Fortuna Dilkrath (N)  20  5  2  13 025:540 −29 17
  • Aufsteiger in die 2. Bundesliga 2008/09
  • Absteiger in die untergeordneten Ligen
  • (N) Aufsteiger aus den untergeordneten Ligen

    SüdwestBearbeiten

    Meister und Aufsteiger wurde der FSV Viktoria Jägersburg. Die Abstiegsplätze belegten der VfR Niederfell, die SG Parr Medelsheim und die SpVgg Rehweiler-Matzenbach.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. FSV Viktoria Jägersburg  22  18  0  4 072:240 +48 54
     2. SC 07 Bad Neuenahr II (A)  22  12  4  6 040:260 +14 40
     3. SC Siegelbach  22  12  4  6 048:350 +13 40
     4. TuS Ahrbach  22  12  3  7 060:430 +17 39
     5. TuS Wörrstadt  22  11  5  6 046:350 +11 38
     6. 1. FFC Montabaur (N)  22  10  4  8 054:360 +18 34
     7. 1. FC Saarbrücken II (N)  22  9  4  9 044:370  +7 31
     8. TuS Issel  22  8  7  7 052:510  +1 31
     9. DSG Breitenthal (N)  22  8  2  12 037:480 −11 26
    10. VfR Niederfell  22  3  8  11 018:440 −26 17
    11. SG Parr Medelsheim  22  4  3  15 034:700 −36 15
    12. SpVgg Rehweiler-Matzenbach  22  1  4  17 016:720 −56 07
  • Meister und Aufsteiger in die 2. Bundesliga 2008/09
  • Absteiger in die untergeordneten Ligen
  • (A) Absteiger aus der 2. Bundesliga 2006/07
    (N) Aufsteiger aus den untergeordneten Ligen

    SüdBearbeiten

    Die zur Saison 2007/08 neu eingeführte Regionalliga Süd setzte sich aus den beiden Absteigern TSV Jahn Calden und Karlsruher SC, den ersten drei Mannschaften der Bayernliga der Saison 2006/07 dem FC Bayern München II, dem SV 67 Weinberg und dem TSV Schwaben Augsburg, den ersten beiden Mannschaften aus der Hessenliga, dem TGM SV Jügesheim und der Germania Wiesbaden, sowie den Plätzen zwei bis vier der Oberliga Baden-Württemberg, dem VfL Sindelfingen II, dem FV Löchgau und dem Hegauer FV zusammen. Meister und Aufsteiger wurde der FV Löchgau, wohingegen der Hegauer FV und der TGM SV Jügesheim absteigen mussten.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. FV Löchgau  18  14  1  3 040:220 +18 43
     2. TSV Jahn Calden (A)  18  10  3  5 041:220 +19 33
     3. FC Bayern München II  18  10  3  5 039:210 +18 33
     4. VfL Sindelfingen II  18  10  1  7 034:300  +4 31
     5. SV 67 Weinberg  18  8  2  8 038:240 +14 26
     6. TSV Schwaben Augsburg  18  8  2  8 023:250  −2 26
     7. Karlsruher SC (A)  18  7  3  8 027:310  −4 24
     8. Germania Wiesbaden  18  6  2  10 023:320  −9 20
     9. TGM SV Jügesheim  18  4  2  12 022:520 −30 14
    10. Hegauer FV  18  3  1  14 015:430 −28 10
  • Meister und Aufsteiger in die 2. Bundesliga 2008/09
  • Absteiger in die untergeordneten Ligen
  • (A) Absteiger aus der 2. Bundesliga 2006/07