Hauptmenü öffnen
Fußball-Regionalliga 2002/03 (Frauen)
Meister Hamburger SV (Nord)
Uni SV Jena (Nordost)
FC Gütersloh 2000 (West)
1. FC Saarbrücken (Südwest)
SC Sand (Süd)
Aufsteiger Hamburger SV
1. FC Saarbrücken
Absteiger SV Sereetz
Grün-Weiß Eimsbüttel (Nord)
Chemnitzer FC
Alemannia Altdöbern (Nordost)
Teutonia Weiden
Preußen Borghorst
Sportfreunde Siegen (West)
FC 08 Homburg
SpVgg Biebertal Biebern (Südwest)
FC Bayern München II
1. FC Nürnberg
DFC Allendorf/Eder (Süd)
Mannschaften 1×10 (Süd)
1×11 (Nordost)
2×12 (Nord, Südwest)
1×13 (West)
Regionalliga 2001/02
Bundesliga 2002/03

Die Saison 2002/03 war die 13. Spielzeit der Regionalliga als zweithöchste Spielklasse im Frauenfußball. 58 Mannschaften spielen in fünf Gruppen um den Aufstieg in die Bundesliga bzw. gegen den Abstieg in die Verbands-/Oberliga.

Die Meistertitel sicherten sich der Hamburger SV, der Uni SV Jena, der FC Gütersloh 2000, der 1. FC Saarbrücken und der SC Sand. Der Hamburger SV und der 1. FC Saarbrücken schafften in der Aufstiegsrunde den Sprung in die Bundesliga.

NordBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Hamburger SV  22  20  1  1 082:800 +74 61
 2. Victoria Gersten  22  15  4  3 084:300 +54 49
 3. MTV Wolfenbüttel  22  12  7  3 070:350 +35 43
 4. TV Jahn Delmenhorst  22  13  2  7 061:450 +16 41
 5. SV Hastenbeck (N)  22  11  4  7 051:470  +4 37
 6. SG Schamerloh  22  10  4  8 042:360  +6 34
 7. SuS Timmel  22  6  9  7 042:360  +6 27
 8. TSG Burg Gretesch  22  6  4  12 038:380  ±0 22
 9. FSV Westerstede  22  7  1  14 026:490 −23 22
10. Wittenseer SV (N)  12  5  1  6 036:730 −37 16
11. SV Sereetz  22  3  4  15 022:760 −54 13
12. Grün-Weiß Eimsbüttel  22  2  3  17 018:870 −69 09
Stand: Saisonende
Farblegende
  • Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Bundesliga 2002/03 und Aufsteiger
  • Abstieg in die unteren Ligen
  • Saison 2001/02
    (A) Absteiger aus der Bundesliga 2001/02
    (N) Aufsteiger aus den unteren Ligen der Vorsaison

    NordostBearbeiten

    Die Frauenfußballabteilungen des Uni SV Jena bzw. Fortuna Magdeburg werden als FF USV Jena bzw. Magdeburger FFC eigenständig.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Uni SV Jena  20  18  2  0 074:120 +62 56
     2. 1. FFC Turbine Potsdam II  20  14  4  2 058:140 +44 46
     3. FSV 02 Schwerin  20  9  6  5 036:180 +18 33
     4. FC Erzgebirge Aue  20  8  6  6 027:200  +7 30
     5. 1. FC Union Berlin  20  8  5  7 025:250  ±0 29
     6. Fortuna Magdeburg  20  7  5  8 030:340  −4 26
     7. Hallescher FC  20  6  6  8 046:550  −9 24
     8. FFV Neubrandenburg  20  5  5  10 021:320 −11 20
     9. Fortuna Dresden-Rähnitz  20  5  4  11 013:420 −29 19
    10. Chemnitzer FC (N)  20  5  2  13 021:500 −29 17
    11. Alemannia Altdöbern  20  0  5  15 013:620 −49 05
    Stand: Saisonende
    Farblegende
  • Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Bundesliga 2002/03
  • Abstieg in die unteren Ligen
  • Saison 2001/02
    (A) Absteiger aus der Bundesliga 2001/02
    (N) Aufsteiger aus den unteren Ligen der Vorsaison

    WestBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. FC Gütersloh 2000  24  17  2  5 068:250 +43 53
     2. SpVgg Oberaußem-Fortuna (M)  22  15  6  1 067:310 +36 51
     3. FSC Mönchengladbach (N)  24  14  5  5 057:310 +26 47
     4. TuS Köln rrh. 1874  24  12  4  8 043:330 +10 40
     5. SG Wattenscheid 09  24  11  6  7 047:310 +16 39
     6. Herforder SV  24  11  3  10 056:440 +12 36
     7. STV Lövenich  24  11  2  11 044:490  −5 35
     8. SG Lütgendortmund (N)  24  9  5  10 040:520 −12 32
     9. GSV Moers  24  9  4  11 039:410  −2 31
    10. SG Essen-Schönebeck  24  10  1  13 043:490  −6 31
    11. Teutonia Weiden (N)  24  7  4  13 039:550 −16 25
    12. Preußen Borghorst  24  5  0  19 020:740 −54 15
    13. Sportfreunde Siegen  24  3  2  19 041:890 −48 11
    Stand: Saisonende
    Farblegende
  • Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Bundesliga 2002/03
  • Abstieg in die unteren Ligen
  • Saison 2001/02
    (A) Absteiger aus der Bundesliga 2001/02
    (N) Aufsteiger aus den unteren Ligen der Vorsaison

    SüdwestBearbeiten

    Die SpVgg Biebertal Biebern zog am 10. September 2002 die Mannschaft zurück.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. 1. FC Saarbrücken (A)  20  19  1  0 080:800 +72 58
     2. FSV Viktoria Jägersburg  20  18  1  1 079:170 +62 55
     3. SV Dirmingen  24  12  6  6 052:270 +25 42
     4. SpVgg Rehweiler-Matzenbach  20  9  3  8 041:360  +5 30
     5. DSG Breitenthal (N)  20  8  4  8 055:520  +3 28
     6. SC Siegelbach  20  8  3  9 038:490 −11 27
     7. SpVgg Bendorf  20  7  4  9 024:410 −17 25
     8. TuS Ahrbach  20  6  4  10 041:450  −4 22
     9. Rot-Weiß Göcklingen  20  3  5  12 023:600 −37 14
    10. SC 07 Bad Neuenahr II  20  3  3  14 024:660 −42 12
    11. FC 08 Homburg (N)  20  0  4  16 008:640 −56 04
    12. SpVgg Biebertal Biebern  0  0  0  0 000:000  ±0 00
    Stand: Saisonende
    Farblegende
  • Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Bundesliga 2002/03 und Aufsteiger
  • Abstieg in die unteren Ligen
  • Saison 2001/02
    (A) Absteiger aus der Bundesliga 2001/02
    (N) Aufsteiger aus den unteren Ligen der Vorsaison

    SüdBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. SC Sand  18  11  7  0 029:900 +20 40
     2. SV Jungingen (N)  18  12  2  4 040:150 +25 38
     3. TSV Crailsheim  18  11  4  3 037:900 +28 37
     4. 1. FFC Frankfurt II  18  10  5  3 038:140 +24 35
     5. Eintracht Seekirch  18  6  6  6 021:220  −1 24
     6. TSV Tettnang  18  6  3  9 026:290  −3 21
     7. RSV Drosendorf  18  5  3  10 035:400  −5 18
     8. FC Bayern München II (N)  18  4  5  9 024:370 −13 17
     9. 1. FC Nürnberg (N)  18  3  3  12 012:430 −31 12
    10. DFC Allendorf/Eder (N)  18  1  4  13 015:590 −44 07
    Stand: Saisonende
    Farblegende
  • Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Bundesliga 2002/03
  • Abstieg in die unteren Ligen
  • Saison 2001/02
    (A) Absteiger aus der Bundesliga 2001/02
    (N) Aufsteiger aus den unteren Ligen der Vorsaison

    LiteraturBearbeiten

    • Carsten Töller (Hrsg.): Frauen-Fußball in Deutschland. Eigenverlag, Mettmann 2010, S. 33–38.