Fußball-Bayernliga 2002/03

Die Saison 2002/03 der Bayernliga war die 58. Spielzeit der Fußball-Bayernliga und die neunte als vierthöchste Spielklasse in Deutschland. Der Meister und Aufsteiger in die Regionalliga wurde der 1. SC Feucht mit 13 Punkten Vorsprung auf die Amateure des TSV 1860 München.

Bayernliga 2002/03
Logo des BFV
Meister 1. SC Feucht
Aufsteiger 1. SC Feucht
Relegation ↓ SG Quelle Fürth
Absteiger SG Quelle Fürth, TSV Schwaben Augsburg, FC Falke Markt Schwaben, TSV Gerbrunn
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 1.039  (ø 3,4 pro Spiel)
Bayernliga 2001/02
Regionalliga Süd 2002/03
3 Staffeln der
Landesliga Bayern

Die Abstiegsplätze belegten der TSV Gerbrunn und der FC Falke Markt Schwaben. Da die Mannschaften auf den Rängen 15 und 16 am Saisonende punktgleich waren, spielten sie in einem zusätzlichen Entscheidungsspiel um den Verbleib in der Liga. Dort schaffte die SG Quelle Fürth den Sprung auf den Relegationsplatz, während der TSV Schwaben Augsburg als dritte Mannschaft direkt abstieg. In der anschließenden Relegationsrunde mit den Vizemeistern der Landesliga Bayern stiegen die Fürther als vierte Mannschaft ab.

Aus den drei Staffeln der Landesliga Bayern stiegen der Würzburger FV, der FC Memmingen und die SpVgg Landshut als jeweilige Staffelsieger auf. Über die Relegationsspiele qualifizierten sich der 1. FC Passau und der TSV Großbardorf als vierter und fünfter Aufsteiger.

Die zweiten Mannschaften der SpVgg Unterhaching und des SSV Jahn Regensburg spielten in der folgenden Saison als Amateure, da die ersten Mannschaften beider Klubs in die 2. Bundesliga aufstiegen.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. 1. SC Feucht  34  26  6  2 107:370 +70 84
 2. TSV 1860 München Amateure  34  22  5  7 083:350 +48 71
 3. FC Ismaning  34  20  6  8 077:420 +35 66
 4. SpVgg Bayreuth  34  19  5  10 055:460  +9 62
 5. SC Fürstenfeldbruck (N)  34  19  3  12 063:430 +20 60
 6. 1. FC Nürnberg Amateure  34  17  8  9 070:510 +19 59
 7. TSV Aindling  35  16  6  13 058:590  −1 54
 8. SpVgg Unterhaching II  34  14  6  14 056:560  ±0 48
 9. SpVgg Greuther Fürth Amateure  34  15  5  14 066:690  −3 50
10. SpVgg Weiden  33  12  5  16 043:530 −10 41
11. SSV Jahn Regensburg II (N)  35  12  6  17 058:630  −5 42
12. FC Bayern Hof  34  13  2  19 052:690 −17 41
13. SpVgg Ansbach 09 (A)  34  10  10  14 054:570  −3 40
14. SC 04 Schwabach  34  9  9  16 043:580 −15 36
15. SG Quelle Fürth 1  34  10  5  19 049:670 −18 35
15. TSV Schwaben Augsburg 1 (N)  34  9  8  17 036:670 −31 35
17. FC Falke Markt Schwaben  34  6  6  22 037:810 −44 24
18. TSV Gerbrunn (N)  34  4  6  24 032:860 −54 18
  • Aufsteiger in die Regionalliga Süd 2003/04
  • Teilnehmer am Spiel um Platz15
  • Absteiger in die Landesligen 2003/04
  • (N) Aufsteiger aus der Landesliga 2001/02
    (A) Absteiger aus der Regionalliga Süd 2001/02
    1 Die SG Quelle Fürth und der TSV Schwaben Augsburg ermittelten die Ränge 15 und 16 in einem Platzierungsspiel nach Saisonende.

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2002/03                   Hof            
    1. SC Feucht 2:2 4:0 4:1 3:1 4:0 2:2 2:0 5:1 5:0 5:2 4:0 3:0 3:0 2:1 4:1 3:2 6:1
    TSV 1860 München Amateure 1:1 1:3 5:0 4:1 0:2 7:2 3:0 1:2 3:0 2:1 6:1 5:1 3:1 3:1 0:1 3:1 1:1
    FC Ismaning 1:1 0:3 3:0 1:0 3:0 2:0 1:1 4:1 2:0 1:0 5:0 6:1 3:1 1:4 1:1 5:1 3:0
    SpVgg Bayreuth 1:1 0:1 4:1 1:0 1:2 3:1 2:0 3:1 4:1 2:1 1:0 2:1 4:0 1:2 1:0 0:0 4:1
    SC Fürstenfeldbruck 0:2 1:0 6:1 1:2 0:2 2:3 2:0 0:1 2:0 1:1 2:2 2:0 5:1 1:0 1:0 3:1 5:1
    1. FC Nürnberg Amateure 7:5 0:3 0:4 2:2 3:2 0:0 4:1 5:2 1:2 4:1 6:1 3:1 1:1 2:2 5:0 1:1 7:0
    TSV Aindling 3:3 0:1 0:5 1:0 0:2 4:0 2:1 2:4 2:0 0:3 3:0 3:1 3:2 2:0 1:2 2:1 0:1
    SpVgg Unterhaching II 1:5 1:1 0:4 1:1 1:2 0:1 2:1 1:0 2:1 3:1 2:1 2:2 0:0 2:0 4:1 3:2 1:0
    SpVgg Greuther Fürth Amateure 0:1 1:2 1:0 6:3 1:1 2:3 6:2 3:4 3:1 0:0 2:0 2:2 1:0 0:0 4:0 0:2 1:1
    SpVgg Weiden 1:2 0:1 2:2 0:2 1:2 2:1 3:0 1:0 0:1 2:0 0:0 2:0 2:0 4:1 1:0 1:3 2:0
    SSV Jahn Regensburg II 4:3 3:2 0:0 0:2 3:4 2:0 1:1 0:2 7:5 0:2 4:3 1:1 0:1 4:1 2:3 5:1 2:1
    FC Bayern Hof 2:5 2:1 1:3 0:2 2:0 1:0 1:3 4:3 5:1 2:1 0:2 3:1 0:2 0:1 6:0 3:1 5:1
    SpVgg Ansbach 09 0:3 1:2 2:2 4:0 0:2 1:1 1:2 2:1 3:1 0:0 2:0 0:2 3:1 3:0 3:0 7:0 2:2
    SC 04 Schwabach 0:2 1:1 2:3 3:0 1:4 1:1 0:0 1:2 3:1 5:2 2:1 3:2 1:1 2:3 1:2 2:2 2:0
    SG Quelle Fürth 1:2 2:4 3:0 1:2 2:0 0:2 1:2 1:6 3:4 2:2 1:0 1:2 0:1 2:1 1:1 2:3 3:2
    TSV Schwaben Augsburg 1:5 1:2 1:4 1:1 0:2 1:1 0:4 0:3 2:2 3:3 3:0 2:0 1:1 0:0 3:0 0:1 1:0
    FC Falke Markt Schwaben 0:2 0:4 1:0 0:1 1:2 0:1 2:6 1:4 1:3 2:2 2:5 0:1 1:1 0:1 1:5 2:1 0:1
    TSV Gerbrunn 0:3 1:5 0:3 1:2 2:4 1:2 0:1 4:2 2:3 0:2 1:2 1:0 1:5 1:1 2:2 1:3 1:1

    PlatzierungsspielBearbeiten

    Da die Mannschaften auf den Rängen 15 und 16 punktgleich waren, gemäß den Statuten des Bayerischen Fußball-Verbands sowohl das Torverhältnis als auch der direkte Vergleich in solch einem Fall aber nicht als Kriterium zur Platzierungsermittlung herangezogen wird, spielten die Mannschaften nach Beendigung der Saison ein Platzierungsspiel, um den dritten Direktabsteiger in die Landesliga Bayern zu ermitteln. Das Spiel fand auf neutralem Platz in Nördlingen statt.

    Während der Verlierer abstieg, qualifizierte sich der Sieger für die Relegationsrunde, an der auch die Vizemeister der drei Landesliga-Staffeln teilnahmen.

    Ergebnis (3.6.)
    SG Quelle Fürth 4:0 TSV Schwaben Augsburg
  • Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Verbleib in der Bayernliga
  • Absteiger in die Landesligen 2003/04
  • Relegationsrunde zur BayernligaBearbeiten

    Der Tabellen-15. der Bayernliga sowie die Vizemeister der drei Staffeln der Landesliga Bayern spielten nach Beendigung der Saison im K.O.-System zwei weitere Plätze in der Bayernliga aus. Die Sieger der beiden Spiele auf neutralem Platz qualifizierten sich für die Bayernliga.

    In den Spielen trafen in Regensburg der Bayernliga-Vertreter SG Quelle Fürth auf den Vizemeister der Landesliga Staffel Mitte, der 1. FC Passau, und die Landesliga-Vizemeister der Staffeln Nord, der TSV Großbardorf, und Süd, der SVG Burgkirchen, in Altdorf bei Nürnberg aufeinander. Der 1. FC Passau und der TSV Großbardorf stieg als vierte und fünfte Mannschaft in die Bayernliga auf, während die SG Quelle Fürth als vierte Mannschaft in die Landesliga abstieg.

    Ergebnis (7.6.)
    TSV Großbardorf 2:1 SVG Burgkirchen
    1. FC Passau 1:1 n. V.
    (4:2 i. E.)
    SG Quelle Fürth

    Aufgrund der Tatsache, dass es keinen Absteiger aus der Regionalliga Süd in die Bayernliga gab, stiegen beide Mannschaften auf. Im Falle eines möglichen Lizenzentzugs eines bayrischen Regionalligisten, der den Aufsteigern aus der Landesliga damit einen Platz genommen hätte, spielten die beiden Siegermannschaften vorbehaltlich ein weiteres Entscheidungsspiel auf neutralem Platz in Neumarkt in der Oberpfalz, das aber letztlich keinen sportlichen Wert hatte.

    Ergebnis (11.6.)
    TSV Großbardorf 1:3 1. FC Passau

    WeblinksBearbeiten