Hauptmenü öffnen
Oberliga Nord 2002/03
Logo des Norddeutschen Fußball-Verbandes
Meister Kickers Emden
(Niedersachsen/Bremen)
FC St. Pauli Amateure
(Hamburg/Schleswig-Holstein)
Aufsteiger VfR Neumünster
Relegation ↑ Kickers Emden, VfR Neumünster
Absteiger Göttingen 05, FC Schüttorf 09, FC Bremerhaven (Niedersachsen/Bremen)
TSV Altenholz, Eimsbütteler TV, TSB Flensburg, 1. SC Norderstedt (Hamburg/Schleswig-Holstein)
Mannschaften 2 × 18
Spiele 2 × 306
Oberliga Nord 2001/02
Regionalliga Nord 2002/03

Die Saison 2002/03 der Oberliga Nord war die 47. Spielzeit der Fußball-Oberliga Nord in ihrer bisherigen Form und die neunte als vierthöchste Spielklasse in Deutschland. Sie wurde in zwei Staffeln – Niedersachsen/Bremen und Hamburg/Schleswig-Holstein – ausgetragen.

Die Meisterschaft in der Staffel Niedersachsen/Bremen sicherte sich Kickers Emden mit drei Punkten Vorsprung auf die Amateure des VfL Wolfsburg. In der Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein errangen die Amateure des FC St. Pauli den Titel mit zehn Punkten Vorsprung auf den VfR Neumünster. Da St. Pauli aufgrund des Abstiegs der ersten Mannschaft in die Regionalliga nicht aufstiegsberechtigt war, machte der VfR Neumünster von seinem Aufstiegsrecht Gebrauch. In den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Nord zwischen Emden und Neumünster stiegen die Neumünsteraner aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore in die Regionalliga auf.

Die Abstiegsränge in der Staffel Niedersachsen/Bremen belegten Göttingen 05, der FC Schüttorf 09 und der FC Bremerhaven. Aus der Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein waren der Eimsbütteler TV und der TSB Flensburg die sportlichen Absteiger. Der 1. SC Norderstedt zog seine Mannschaft noch vor dem ersten Spieltag vom Spielbetrieb zurück. Der TSV Altenholz zog seine Mannschaft nach der Saison freiwillig in die Bezirksoberliga Schleswig-Holstein zurück und war damit der vierte Absteiger.

Aus den beiden Staffeln der Niedersachsenliga stiegen jeweils als Staffelsieger die Amateure von Hannover 96 und der SSV Vorsfelde sowie der SC Weyhe als Meister der Verbandsliga Bremen in die Staffel Niedersachsen/Bremen auf. Die Aufsteiger in die Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein waren der FT Eider Büdelsdorf und der TSV Kropp als Meister und Vizemeister der Verbandsliga Schleswig-Holstein sowie der SC Victoria Hamburg, TSV Sasel und Wedeler TSV als Vizemeister, Tabellendritter und Tabellenvierter der Verbandsliga Hamburg. Der Meister Harburger TB 1865 verzichtete auf den Aufstieg.

Die Fußballabteilung des VfV Hildesheim trat nach Saisonende unter dem Namen VfV Hildesheim FC aus dem Verein aus und fusionierte mit Borussia Hildesheim zum VfV 06 Hildesheim. Die Amateur-Mannschaften von Eintracht Braunschweig und des FC St. Pauli traten in der folgenden Spielzeit jeweils als zweite Mannschaften mit dem Zusatz II an, da die beiden ersten Mannschaften mit dem Abstieg aus der 2. Bundesliga ihren Profistatus verloren hatten.

Inhaltsverzeichnis

Staffel Niedersachsen/BremenBearbeiten

TabelleBearbeiten

Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
01. Kickers Emden 34 22 5 7 83:043 +40 71
02. VfL Wolfsburg Amateure 34 19 11 4 69:031 +38 68
03. SV Wilhelmshaven 34 19 9 6 68:041 +27 66
04. Eintracht Nordhorn 34 18 11 5 80:048 +32 65
05. BV Cloppenburg 34 17 10 7 59:028 +31 61
06. VfB Oldenburg (M) 34 17 8 9 65:036 +29 59
07. SV Arminia Hannover 34 17 8 9 70:048 +22 59
08. SV Meppen 34 14 12 8 51:037 +14 54
09. Eintracht Braunschweig Amateure (N) 34 14 12 8 61:049 +12 54
10. FC Oberneuland 34 12 8 14 53:059 06 44
11. SC Langenhagen 34 11 9 14 40:043 03 42
12. VfV Hildesheim (N) 34 10 5 19 45:071 −26 35
13. Rotenburger SV 34 6 12 16 45:064 −19 30
14. SV Concordia Ihrhove 34 8 6 20 37:058 −21 30
15. Lüneburger SK 34 8 6 20 37:070 −33 30
16. Göttingen 05 34 5 11 18 27:059 −32 26
17. FC Schüttorf 09 34 6 6 22 36:079 −43 24
18. FC Bremerhaven (N) 34 6 5 23 40:102 −62 23
Legende
Teilnehmer an den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Nord
Absteiger in die Verbandsligen
(M) Meister der Vorsaison
(N) Aufsteiger aus der Verbandsliga

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2002/03                                    
Kickers Emden 0:3 0:2 2:2 0:2 0:2 2:01 3:1 2:2 2:1 2:2 2:0 2:0 3:1 5:1 4:2 4:1 6:1
VfL Wolfsburg Amateure 1:1 1:1 2:2 2:2 3:2 1:1 1:1 4:0 0:0 2:1 5:0 1:1 2:0 2:1 3:0 0:0 3:1
SV Wilhelmshaven 4:2 1:1 4:1 0:0 2:1 0:22 1:1 2:2 4:0 1:1 1:3 2:2 4:3 2:0 1:1 1:0 6:1
Eintracht Nordhorn 3:2 3:4 3:0 1:1 2:2 3:2 2:0 4:2 2:1 2:1 2:1 0:0 2:1 5:1 4:1 4:0 0:3
BV Cloppenburg 0:3 0:1 0:0 1:0 1:1 1:2 2:0 2:4 1:1 0:0 5:0 3:0 2:0 5:1 2:1 5:0 4:1
VfB Oldenburg 1:1 3:2 1:2 0:2 0:1 3:0 0:2 1:1 3:0 0:1 5:1 2:0 1:0 2:0 3:1 4:1 2:0
SV Arminia Hannover 0:1 1:3 1:2 1:1 1:3 1:1 1:0 2:2 1:0 3:2 2:0 1:1 1:0 5:1 6:0 5:1 4:1
SV Meppen 4:0 1:4 2:1 2:5 0:0 4:2 2:2 1:1 1:0 0:2 2:1 2:0 7:1 1:0 4:0 3:1 1:2
Eintracht Braunschweig Amateure 1:2 1:0 2:4 3:0 1:0 0:1 5:3 1:1 1:1 0:0 6:5 3:2 1:0 2:1 2:0 1:0 7:0
FC Oberneuland 1:7 1:2 1:3 1:4 4:3 0:0 0:4 1:1 2:0 3:1 4:1 5:2 2:2 3:1 2:1 5:0 5:1
SC Langenhagen 1:2 0:3 0:1 2:2 1:0 1:1 1:1 0:1 3:2 1:0 1:0 4:2 2:1 2:0 4:1 2:4 0:0
VfV Hildesheim 1:2 2:0 1:4 2:2 1:1 1:6 1:2 0:0 1:1 1:2 1:0 0:2 2:1 1:0 1:0 3:0 4:1
Rotenburger SV 1:4 0:1 3:1 2:2 1:2 0:3 1:3 0:0 0:1 2:2 1:1 1:2 1:1 3:0 0:0 3:3 2:1
SV Concordia Ihrhove 0:4 0:3 0:1 1:1 1:2 2:1 2:4 0:0 0:0 0:1 1:0 4:1 0:3 1:0 4:1 1:3 3:1
Lüneburger SK 1:4 0:2 1:5 2:5 0:2 1:3 3:0 0:0 2:2 2:1 2:0 3:2 3:2 0:0 3:0 0:0 4:2
Göttingen 05 0:2 2:1 3:0 0:0 0:0 1:1 3:4 1:1 1:1 1:1 0:1 1:0 1:1 1:0 0:0 0:1 1:2
FC Schüttorf 09 1:2 0:4 1:3 1:2 0:2 2:4 1:1 1:3 2:0 3:0 1:0 0:2 4:5 0:2 0:2 0:0 0:2
FC Bremerhaven 0:5 2:2 0:2 0:7 0:4 0:3 0:3 1:2 0:3 1:2 3:2 3:3 4:1 1:4 1:1 0:2 4:4
1 Die Partie zwischen Kickers Emden und dem SV Arminia Hannover (4. Spieltag; Ergebnis 1:5) wurde nachträglich mit drei Punkten und 2:0 Toren für Emden gewertet.
2 Die Partie zwischen dem SV Wilhelmshaven und dem SV Arminia Hannover (20. Spieltag; Ergebnis 2:1) wurde nachträglich mit drei Punkten und 2:0 Toren für Hannover gewertet.

Staffel Hamburg/Schleswig-HolsteinBearbeiten

TabelleBearbeiten

Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
01. FC St. Pauli Amateure 32 24 4 4 82:31 +51 76
02. VfR Neumünster 32 19 9 4 75:40 +35 66
03. SC Concordia Hamburg 32 19 7 6 68:34 +34 64
04. ASV Bergedorf 85 32 19 5 8 72:41 +31 62
05. SV Lurup 32 16 6 10 65:40 +25 54
06. Meiendorfer SV (N) 32 15 6 11 64:53 +11 51
07. Rasensport Elmshorn 32 14 5 13 40:55 −15 47
08. Altona 93 (N) 32 13 7 12 66:50 +16 46
09. VfL Pinneberg 32 13 6 13 64:55 +09 45
10. Husumer SV 32 13 6 13 41:47 06 45
11. Flensburg 08 32 13 4 15 50:68 −18 43
12. TSV Altenholz 3 32 12 5 15 51:73 −22 41
13. Heider SV 32 8 10 14 41:53 −12 34
14. SC Vorwärts-Wacker Billstedt 32 10 2 20 51:76 −25 32
15. Holstein Kiel II (N) 32 7 8 17 49:66 −17 29
16. Eimsbütteler TV 4 32 5 4 23 39:84 −45 19
17. TSB Flensburg 5 (N) 32 4 2 26 41:93 −52 14
18. 1. SC Norderstedt 6 0 0 0 0 00:00 ±00 00
Legende
Teilnehmer an den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Nord
Absteiger in die Verbandsligen
(N) Aufsteiger aus der Verbandsliga
3 Der TSV Altenholz zog seine Mannschaft nach dem Saisonende freiwillig in die Bezirksoberliga Schleswig-Holstein zurück.
4 Der Eimsbütteler TV zog seine Mannschaft nach dem Saisonende freiwillig in die Verbandsliga Hamburg zurück.
5 Der TSB Flensburg zog seine Mannschaft nach dem Saisonende freiwillig in die Verbandsliga Schleswig-Holstein zurück.
6 Der 1. SC Norderstedt zog seine Mannschaft vor dem Saisonstart vom Spielbetrieb zurück.

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2002/03                                
FC St. Pauli Amateure 0:1 2:1 0:3 4:0 1:1 1:0 2:2 6:1 3:1 5:0 2:0 3:1 3:0 1:0 3:1 4:1
VfR Neumünster 1:4 2:3 3:37 3:2 1:1 3:1 1:0 2:0 0:1 5:2 3:1 4:0 4:2 5:1 4:0 8:1
SC Concordia Hamburg 5:0 0:0 0:1 4:2 0:0 2:0 3:0 4:2 1:0 2:1 1:4 3:0 0:0 2:2 3:0 2:0
ASV Bergedorf 85 1:1 2:0 2:5 2:2 1:2 4:1 3:3 2:0 0:0 6:1 3:1 2:0 1:2 2:1 4:0 1:0
SV Lurup 1:3 2:3 0:0 1:0 1:1 0:2 2:1 4:1 3:0 2:1 5:0 0:0 3:0 7:0 3:1 5:1
Meiendorfer SV 0:3 1:1 0:2 3:5 3:2 1:2 2:1 0:28 0:1 6:0 2:1 1:4 3:0 4:2 5:1 3:1
Rasensport Elmshorn 0:4 1:1 1:0 0:2 2:1 1:0 1:1 2:2 2:09 2:1 1:1 0:0 3:1 2:1 1:2 3:0
Altona 93 0:1 1:2 3:0 2:1 2:1 1:1 1:2 4:2 5:0 7:4 4:1 0:0 5:1 2:2 4:1 3:1
VfL Pinneberg 3:3 2:2 0:1 3:0 0:2 3:1 5:1 3:2 2:0 2:2 0:1 1:2 2:1 4:1 8:2 3:2
Husumer SV 3:1 0:1 3:4 0:5 1:3 6:1 4:0 1:0 3:1 2:2 2:1 0:0 2:3 2:0 1:3 2:1
Flensburg 08 1:3 1:2 0:2 0:5 1:0 2:1 0:1 4:1 0:0 1:1 0:1 2:1 1:0 2:1 2:1 5:1
TSV Altenholz 1:7 0:0 0:9 5:2 1:2 1:4 7:2 0:3 0:4 2:0 3:1 2:2 1:3 2:2 1:1 2:1
Heider SV 0:2 2:2 3:1 3:0 0:2 3:4 1:3 1:1 0:0 0:0 0:2 1:2 0:3 3:2 2:1 5:0
SC Vorwärts-Wacker Billstedt 0:2 3:6 0:1 0:1 0:3 2:6 3:1 2:4 1:3 1:1 2:4 3:2 1:2 2:4 2:1 4:1
Holstein Kiel II 1:2 2:2 1:1 1:4 0:010 1:2 4:0 3:1 1:0 0:1 2:3 2:3 1:0 1:3 6:2 3:1
Eimsbütteler TV 0:4 1:2 2:3 0:2 2:2 0:2 0:1 1:2 2:0 0:1 1:2 0:1 2:2 3:2 1:1 6:3
TSB Flensburg 1:2 0:1 3:3 1:2 1:2 1:3 2:1 1:0 1:5 1:2 0:2 1:3 6:3 2:4 0:0 5:1
1. SC Norderstedt
7 Die Partie zwischen dem VfR Neumünster und dem ASV Bergedorf 85 (1. Spieltag; Ergebnis 3:3) wurde nachträglich mit drei Punkten und 2:0 Toren für Bergedorf gewertet. Nach einem stattgegebenen Protest des VfR Neumünster wurde die Spielwertung zu Gunsten Bergedorfs zurückgenommen.
8 Die Partie zwischen dem Meiendorfer SV und dem VfL Pinneberg (12. Spieltag; Ergebnis 1:0) wurde nachträglich mit drei Punkten und 2:0 Toren für Pinneberg gewertet.
9 Die Partie zwischen Rasensport Elmshorn und dem Husumer SV (12. Spieltag; Ergebnis 0:4) wurde nachträglich mit drei Punkten und 2:0 Toren für Elmshorn gewertet.
10 Die Partie zwischen der zweiten Mannschaft von Holstein Kiel und dem SV Lurup (21. Spieltag) wurde beim Stand von 1:0 in der Halbzeit wegen heftigen Regens abgebrochen und anschließend wiederholt.

Aufstiegsrunde zur OberligaBearbeiten

Aufgrund der Tatsache, dass es keinen Absteiger aus der Regionalliga gab, der VfR Neumünster als Vertreter der Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein über die Relegation den Aufstieg in die Regionalliga schaffte und der Harburger TB 1865 als Meister der Verbandsliga Hamburg auf den Aufstieg verzichtete, spielten die Mannschaften auf den Plätzen 3 und 4 der Verbandsliga Hamburg sowie den Plätzen 2 und der Verbandsliga Schleswig-Holstein – neben den Direktaufsteigern FT Eider Büdelsdorf als Schleswig-Holstein-Meister und SC Victoria Hamburg als Hamburger Vizemeister – drei weitere Aufsteiger aus.

Der TSV Kropp traf als Zweiter aus Schleswig-Holstein auf den Tabellendritten aus Hamburg, den TSV Sasel. Und der Dritte aus Schleswig-Holstein, die Amateure des VfB Lübeck auf den Wedeler TSV als Hamburger Vierten. Letztlich stiegen Sasel und Wedel – jeweils als Sieger – sowie Kropp als besser platzierter Klub gegenüber Lübeck in die Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein auf.

Gesamt Hinspiel (29.5.) Rückspiel (1.6.)
TSV Sasel 4:2 TSV Kropp 1:1 (0:0) 3:1 n. V. (1:1, 0:0)
VfB Lübeck Amateure 0:3 Wedeler TSV 0:1 (0:1) 0:2 (0:1)

Aufstiegsspiele zur Regionalliga NordBearbeiten

Der Tabellenerste der Staffel Niedersachsen/Bremen, Kickers Emden, und der Tabellenzweite der Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein, VfR Neumünster, spielten nach Beendigung der Saison in zwei Spielen den Aufsteiger in die Regionalliga aus. Das Hinspiel in Neumünster gewann Emden mit 2:1, ehe Neumünster das Rückspiel in Emden mit 3:2 gewann und sich über die Auswärtstorregel den Regionalliga-Aufstieg sicherte.

Gesamt Hinspiel (29.5.) Rückspiel (1.6.)
VfR Neumünster (a)4:4(a) Kickers Emden 1:2 (0:1) 3:2 (1:0)

WeblinksBearbeiten