Hauptmenü öffnen
Oberliga 2002/03
Geografische Einteilung der Oberligen zur Saison 2002/03
Oberliga 2001/02
Regionalliga 2002/03
21 Verbands- und Landesligen
der Landesverbände mit
insgesamt 27 Staffeln ↓

Die Saison 2002/03 der Oberliga war die neunte Saison der Oberliga als vierthöchste Spielklasse im Fußball in Deutschland nach Einführung der zunächst viergleisigen – später drei- und zweigleisigen – Regionalliga als dritthöchste Spielklasse zur Saison 1994/95.

Inhaltsverzeichnis

OberligenBearbeiten

Aufstieg zur Regionalliga NordBearbeiten

Oberliga NordBearbeiten

Der Tabellenerste der Staffel Niedersachsen/Bremen, Kickers Emden, und der Tabellenzweite der Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein, VfR Neumünster, spielten nach Beendigung der Saison in zwei Spielen den Aufsteiger in die Regionalliga aus. Das Hinspiel in Neumünster gewann Emden mit 2:1, ehe Neumünster das Rückspiel in Emden mit 3:2 gewann und sich über die Auswärtstorregel den Regionalliga-Aufstieg sicherte.

Die Amateure des FC St. Pauli waren als Sieger der Staffel Hamburg/Schleswig-Holstein nicht dazu berechtigt in die Regionalliga aufzusteigen, da die erste Mannschaft in die Regionalliga abgestiegen war. Dadurch war Neumünster nachgerückt.

Gesamt Hinspiel (29.5.) Rückspiel (1.6.)
VfR Neumünster (a)4:4(a) Kickers Emden 1:2 (0:1) 3:2 (1:0)

Oberliga NordostBearbeiten

Die Tabellenersten der Staffeln Nord, FC Schönberg 95, und Süd, FC Sachsen Leipzig, spielten nach Beendigung der Saison in zwei Spielen den Aufsteiger in die Regionalliga aus. Sowohl das Hinspiel in Schönberg als auch das Rückspiel gewann Leipzig mit 2:0 und 1:0, wodurch die Sachsen in die Regionalliga aufstiegen.

Gesamt Hinspiel (29.5.) Rückspiel (1.6.)
FC Schönberg 95 0:3 FC Sachsen Leipzig 0:2 (0:1) 0:1 (0:0)