Eleda Stadion

Fußballstadion in Schweden

Das Eleda Stadion ist ein Fußballstadion in der schwedischen Stadt Malmö. Die Heimspielstätte des Fußballvereins Malmö FF trägt u. a. den Spitznamen Häxkittel (deutsch Hexenkessel). Es wurde am 13. April 2009 mit der Partie Malmö FF gegen Örgryte IS eröffnet.

Eleda Stadion
Häxkittel
Stadion
Nya Stadion
Nya Malmö Stadion
Das Swedbank Stadion im Juli 2011
Das Swedbank Stadion im Juli 2011
Frühere Namen

Swedbank Stadion (2008–2018)
Stadion (2018–2019)

Daten
Ort Eric Perssons väg 31
SchwedenSchweden 217 62 Malmö, Schweden
Koordinaten 55° 35′ 1,1″ N, 12° 59′ 16,1″ OKoordinaten: 55° 35′ 1,1″ N, 12° 59′ 16,1″ O
Klassifikation 4
Eigentümer Peab 50 %
Malmö FF 25 %
Erling Pålsson Teknik & Fastighets AB 25 %
Baubeginn 6. November 2007
Eröffnung 13. April 2009
Erstes Spiel 13. April 2009
Malmö FF – Örgryte IS
Oberfläche Naturrasen
Kosten 76,14 Mio. 
Architekt Fojab arkitekter
Berg Arkitektkontor
Kapazität 24.000 Plätze
Kapazität (internat.) 21.000 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Heimspielbetrieb
Veranstaltungen
Lage
Eleda Stadion (Schonen)
Eleda Stadion

HintergrundBearbeiten

Mit dem Bau des Stadions wurde am 6. November 2007 begonnen. Die Fertigstellung war im April 2009. Das Stadion weist bei internationalen Spielen eine Kapazität von 21.000 Sitzplätzen auf. Bei nationalen Spielen ist es für 24.000 Besucher – davon 18.000 Sitzplätze und 6.000 Stehplätze – zugelassen. Es ist die Heimstätte von Malmö FF, einem der renommiertesten schwedischen Fußballvereine. Das Bauwerk hat eine Länge von 215 Meter, eine Breite von 150 Meter und eine Höhe von 27 Meter.[1]

Das Stadion, das ein Restaurant für 2.000 Personen beinhaltet, hat eine Ehrenloge für 60 Personen und 53 Logen für jeweils zwölf Personen. Darüber hinaus werden auf beiden Längsseiten Club-Stühle in drei Kategorien angeboten, wo ebenfalls Speisen und Getränke serviert werden. Des Weiteren bietet es 100 Behinderten samt ihren Begleitpersonen Platz. Es hat 330 Herren-Toiletten und Urinale, 120 Damen-Toiletten sowie sechs Toiletten für Rollstuhlfahrer. Neben Fußball wird das Stadion ebenso für Kongresse, Konferenzen, Ausstellungen und Konzerte genutzt.

Der Name des Stadions begründete sich darin, dass am 12. Juli 2007 die Swedbank Namenssponsor der Anlage wurde. Die Swedbank und die Stadt Malmö waren auch die Investoren des neuen Stadions. Die Gesamtinvestitionssumme betrug 695 Millionen SEK (das sind rund 76,14 Millionen ). 2017 endete der auf zehn Jahre ausgelegte Namensvertrag mit der Swedbank. Dafür wurde die Bank offizieller Partner des Malmö FF.[2] Bis auf Weiteres trägt die Spielstätte den einfachen Namen Stadion, bis ein neuer Namensgeber gefunden ist.[3] Am 20. Dezember 2019 gab der Verein bekannt, dass das Unternehmen Eleda Group neuer Namensgeber der Spielstätte der Malmö FF wird. Die Partner haben eine langfristige Vereinbarung abgeschlossen..[4]

GalerieBearbeiten

PanoramabildBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Eleda Stadion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Korta fakta (Memento vom 5. Oktober 2013 im Internet Archive) (schwedisch)
  2. Swedbank går från namnpartner till officiell partner (Memento vom 18. Oktober 2018 im Internet Archive) (schwedisch)
  3. MFF:s hemmaplan heter tills vidare Stadion (Memento vom 15. September 2018 im Internet Archive) (schwedisch)
  4. Eleda blir ny namnpartner till Stadion. In: mff.se. Malmö FF, 20. Dezember 2019, abgerufen am 9. November 2020 (schwedisch).