Parwa liga 2022/23

99. Spielzeit der höchsten bulgarischen Fußballspielklasse

Die Parwa liga 2022/23 (offiziell: efbet Liga nach dem Ligasponsor Efbet) war die 99. Saison der höchsten bulgarischen Fußballspielklasse und die siebte unter dem reformierten Modus der Parwa liga (dt. Erste Liga). Im Unterschied zu den vorherigen Jahren wurde die Liga auf 16 Vereine vergrößert. Die Saison begann am 9. Juli 2022 und endete am 7. Juni 2023.

Parwa liga 2022/23
Logo Bulgarischer Fußballverband
Meister Ludogorez Rasgrad
Champions-League-
Qualifikation
Ludogorez Rasgrad
Europa-Conference-
League-Qualifikation
ZSKA Sofia
ZSKA 1948 Sofia
Lewski Sofia
Pokalsieger Ludogorez Rasgrad
Relegation ↓ Beroe Stara Sagora
Absteiger Spartak Warna
Septemwri Sofia
Mannschaften 16
Spiele 240 + 42 Play-off-Spiele
+ 1 Relegationsspiel
Tore 658 (ø 2,33 pro Spiel)
Torschützenkönig Bulgarien Iwajlo Tschotschew
(ZSKA 1948 Sofia, 21 Tore)
Parwa liga 2021/22

Mannschaften Bearbeiten

Spielorte der Parwa liga 2022/23
Team Stadt Heimstadion Kapazität
Arda Kardschali Kardschali Arena Arda 11.114
Beroe Stara Sagora Stara Sagora Beroe-Stadion 12.128
Botew Plowdiw Plowdiw Fußballkomplex Botew 1912
Christo-Botew-Stadion
(seit dem 28. Spieltag)
04.000
18.777
Botew Wraza Wraza Christo-Botew-Stadion 12.000
Hebar Pasardschik Pasardschik Georgi-Benkowski-Stadion 13.128
Lewski Sofia Sofia Georgi-Asparuchow-Stadion 25.000
Lokomotive Plowdiw Plowdiw Lokomotiw-Stadion 13.220
Lokomotive Sofia Sofia Lokomotiw-Stadion 22.000
Ludogorez Rasgrad Rasgrad Arena Ludogorez 10.422
Pirin Blagoewgrad Blagoewgrad Christo-Botew-Stadion 07.500
Septemwri Sofia Sofia DIT-Stadion 01.700
Slawia Sofia Sofia Stadion Aleksandar Schalamanow 25.556
Spartak Warna Warna Spartak-Stadion 06.000
Tscherno More Warna Warna Titscha-Stadion 08.250
ZSKA Sofia Sofia Balgarska-Armija-Stadion 18.495
ZSKA 1948 Sofia Bistriza Bistriza-Stadion 02.000

Reguläre Saison Bearbeiten

Die 16 Vereine spielten zunächst in einer Doppelrunde die reguläre Saison aus. Diese Tabelle dient als Grundlage für die Qualifikation zu verschiedenen Platzierungsrunden. Die sechs bestplatzierten Vereine erreichten die Meisterschaftsrunde, die Teams auf den Plätzen sieben bis zehn spielten in den UEFA-Europa-Conference-League-Playoffs um einen möglichen internationalen Startplatz, während die Mannschaften auf den Plätzen elf bis sechzehn in die Abstiegsrunde gingen, um den Relegationsteilnehmer und die Absteiger zu ermitteln.

Abschlusstabelle Bearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Ludogorez Rasgrad (M)  30  23  5  2 072:210 +51 74
 2. ZSKA Sofia  30  23  4  3 057:140 +43 73
 3. ZSKA 1948 Sofia  30  17  8  5 049:220 +27 59
 4. Lewski Sofia (P)  30  15  9  6 038:140 +24 54
 5. Tscherno More Warna  30  15  8  7 036:270  +9 53
 6. Lokomotive Plowdiw  30  14  8  8 033:280  +5 50
 7. Slawia Sofia  30  15  4  11 031:270  +4 49
 8. Arda Kardschali  30  11  9  10 033:320  +1 42
 9. Lokomotive Sofia  30  10  8  12 032:380  −6 38
10. Botew Plowdiw  30  9  5  16 038:400  −2 32
11. FC Botew Wraza  30  7  7  16 023:550 −32 28
12. Beroe Stara Sagora  30  7  6  17 026:470 −21 27
13. Pirin Blagoewgrad  30  5  9  16 021:390 −18 24
14. FC Hebar Pasardschik (N)  30  6  5  19 019:510 −32 23
15. Septemwri Sofia (N)  30  5  7  18 025:450 −20 22
16. Spartak Warna (N)  30  3  8  19 027:600 −33 17

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Teilnahme an der Meisterschaftsrunde
  • Teilnahme an der UEFA-Europa-Conference-League-Runde
  • Teilnahme an der Abstiegsrunde
  • (M) amtierender bulgarischer Meister
    (P) amtierender bulgarischer Pokalsieger
    (N) Aufsteiger aus der Wtora liga 2021/22

    Kreuztabelle Bearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2022/23 ARD       HEB           SEP       ZSKA 1948
    Arda Kardschali 1:0 2:1 1:1 1:0 0:3 5:0 2:2 1:2 0:0 3:2 1:0 2:0 2:2 1:3 0:1
    Beroe Stara Sagora 2:0 1:1 2:1 0:2 0:1 2:0 1:1 0:4 1:0 1:2 0:1 3:1 0:2 1:4 1:3
    Botew Plowdiw 0:2 1:0 6:0 0:1 0:1 1:1 0:0 0:2 3:1 3:1 1:0 1:1 3:4 0:1 2:0
    Botew Wraza 0:0 2:0 3:2 0:0 0:2 0:1 2:1 0:4 0:0 0:0 1:0 1:0 0:2 0:4 1:0
    Hebar Pasardschik 0:1 1:1 1:2 0:2 0:2 1:2 3:2 1:3 0:0 1:3 0:3 0:0 0:1 0:4 0:1
    Lewski Sofia 2:0 1:0 1:0 2:0 4:0 1:1 1:0 0:0 1:0 2:0 1:2 5:0 0:1 2:0 0:0
    Lokomotive Plowdiw 1:0 0:0 1:0 0:0 2:1 1:0 1:0 2:3 2:1 2:1 3:0 3:1 3:0 0:1 1:3
    Lokomotive Sofia 1:1 1:2 2:0 1:0 1:4 3:2 0:0 1:0 2:0 1:1 1:0 3:2 0:1 1:1 0:6
    Ludogorez Rasgrad 1:1 2:1 1:0 8:1 6:0 0:0 2:0 1:0 0:1 3:1 2:1 5:0 3:2 2:1 1:1
    Pirin Blagoewgrad 1:1 0:0 2:4 2:1 2:0 1:1 0:0 0:1 0:4 1:4 1:2 3:1 0:1 0:1 1:1
    Septemwri Sofia 0:1 3:1 2:1 1:1 1:1 0:0 0:1 0:3 0:3 0:1 1:2 1:1 0:0 0:1 1:3
    Slawia Sofia 1:0 2:0 0:0 2:1 0:1 2:1 1:1 2:1 1:2 2:0 1:0 2:2 1:0 0:2 1:1
    Spartak Warna 1:3 0:4 3:2 2:1 0:1 2:2 0:2 1:2 1:2 1:1 2:0 0:1 0:0 0:1 3:3
    Tscherno More Warna 1:1 1:1 1:2 2:1 1:0 0:0 2:1 2:1 2:3 1:0 3:0 1:0 3:2 0:2 0:0
    ZSKA Sofia 3:0 5:1 3:1 5:1 4:0 0:0 1:1 0:0 0:1 2:1 1:0 2:0 1:0 1:0 2:1
    ZSKA 1948 Sofia 1:0 4:0 2:1 5:2 2:0 1:0 1:0 2:0 2:2 2:1 1:0 0:1 2:0 0:0 0:1

    Platzierungsrunden Bearbeiten

    Meisterschaftsrunde Bearbeiten

    Die sechs bestplatzierten Vereine der regulären Saison erreichten die Meisterschaftsrunde, in der es neben der Meisterschaft auch um die internationalen Plätze im Europapokal geht. Der Meister qualifizierte sich für die erste Qualifikationsrunde zur Champions League, der Vizemeister, Dritte und Vierte erreichten die 2. Qualifikationsrunde der Europa Conference League.

    Gespielt wurde eine Einzelrunde zwischen den sechs Vereinen, wobei alle Ergebnisse aus der regulären Saison übertragen wurden.

    Abschlusstabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Ludogorez Rasgrad (M)  35  26  7  2 081:270 +54 85
     2. ZSKA Sofia  35  26  6  3 065:170 +48 84
     3. ZSKA 1948 Sofia  35  17  13  5 055:280 +27 64
     4. Lewski Sofia (P)  35  17  10  8 047:220 +25 61
     5. Lokomotive Plowdiw  35  15  9  11 035:340  +1 54
     6. Tscherno More Warna  35  15  9  11 039:350  +4 54
    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore
  • Bulgarischer Meister und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2023/24
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa Conference League 2023/24
  • Teilnahme an den Europa-Conference-League-Playoff
  • (M) amtierender bulgarischer Meister
    (P) amtierender bulgarischer Pokalsieger
    (N) Aufsteiger aus der Wtora liga 2021/22
    Kreuztabelle
    2023   ZSKA 1948      
    Ludogorez Rasgrad 2:2 3:2 1:0
    ZSKA Sofia 1:1 2:0 1:0
    ZSKA 1948 Sofia 2:2 2:2 0:0
    Lewski Sofia 0:2 2:1
    Tscherno More Warna 0:1 1:1
    Lokomotive Plowdiw 0:3 2:1

    Europa-Conference-League-Runde Bearbeiten

    Die Teams auf den Plätzen 7 bis 10 der regulären Saison spielten eine weitere Doppelrunde, wobei alle Ergebnisse aus der Vorrunde übertragen wurden. Der Sieger der Gruppe trat gegen den Viertplatzierten aus der Meisterschaftsrunde an. Der Sieger aus diesem Spiel startet dann in der 2. Qualifikationsrunde der UEFA Europa Conference League 2023/24.

    Abschlusstabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     7. Arda Kardschali  36  16  10  10 047:360 +11 58
     8. Slawia Sofia  36  17  7  12 037:310  +6 58
     9. Lokomotive Sofia  36  11  9  16 037:490 −12 42
    10. Botew Plowdiw  36  10  6  20 041:490  −8 36
    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore
  • Teilnahme an den Europa-Conference-League-Playoff
  • Kreuztabelle
    2023   ARD    
    Slawia Sofia 0:0 2:0 1:0
    Arda Kardschali 3:2 3:0 2:1
    Lokomotive Sofia 1:1 1:3 1:2
    Botew Plowdiw 0:0 0:3 0:2
    Playoff
    Datum Ergebnis
    11. Juni 2023, 19:00 Uhr (OESZ) Lewski Sofia 2:0 (1:0) Arda Kardschali

    Abstiegsrunde Bearbeiten

    Die sechs schlechtestplatzierten Vereine der regulären Saison bilden eine Gruppe, wobei sie in einer Einfachrunde um den Klassenerhalt spielten. Alle Ergebnisse aus der Vorrunde wurden übertragen. Die Vereine auf Plätzen 11 bis 13 bleiben auch im nächsten Saison in die Parwa Liga. Der Verein auf Platz 14 traf auf dem Dritten der Wtora Liga in einem Relegationsspiel auf ihren Heimstadion. Die Vereine auf Platz 15 und 16 stiegen in die Wtora Liga ab. Der Sieger des Relegationsspiels qualifizierte sich für die Parwa liga, während der Verlierer in der Wtora liga spielen muss.

    Abschlusstabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    11. Pirin Blagoewgrad  35  8  10  17 028:430 −15 34
    12. FC Botew Wraza  35  8  8  19 029:640 −35 32
    13. FC Hebar Pasardschik (N)  35  9  5  21 030:590 −29 32
    14. Beroe Stara Sagora  35  8  8  19 031:540 −23 32
    15. Spartak Warna (N)  35  5  10  20 032:650 −33 25
    16. Septemwri Sofia (N)  35  7  7  21 031:520 −21 28
    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore
  • Teilnahme an der Abstiegsrelegation
  • Abstieg in Wtora liga
  • (N) Aufsteiger aus der Wtora liga 2021/22
    Kreuztabelle
    2023       HEB SEP  
    FC Botew Wraza 2:0 2:3 1:1
    Beroe Stara Sagora 1:1 2:0 1:1
    Pirin Blagoewgrad 2:0 2:1 2:0
    FC Hebar Pasardschik 3:1 3:1
    Septemwri Sofia 3:1 2:0
    Spartak Warna 2:1 1:0
    Abstiegsrelegation

    Der Vierzehnte trat gegen den Dritten der Wtora liga an.

    Datum Ergebnis Stadion
    9. Juni 2023, 19:00 Uhr (OESZ) Beroe Stara Sagora 1:0 (1:0) FK Sportist Swoge Weliko Tarnowo (Iwajlo-Stadion)

    Beide Vereine blieben in ihren jeweiligen Ligen.

    Torschützenliste Bearbeiten

    Pl. Spieler[1] Mannschaft Tore
    01. Bulgarien  Iwajlo Tschotschew ZSKA 1948 Sofia 21
    02. Haiti  Duckens Nazon ZSKA Sofia 18
    03. Brasilien  Igor Thiago Ludogorez Rasgrad 15
    04. Frankreich  Antoine Baroan Botew Plowdiw 14
    Bulgarien  Kiril Despodow Ludogorez Rasgrad
    06. Argentinien  Matías Tissera Ludogorez Rasgrad 12
    07. Brasilien  Maurício Garcez ZSKA Sofia 10
    Mali  Aboubacar Toungara Arda Kardschali1
    09. Kolumbien  Brayan Moreno ZSKA Sofia 9
    Kolumbien  Brayan Perea Botew Wraza
    Brasilien  Ricardinho Lewski Sofia
    1 
    Aboubacar Toungara spielte bis zur Winterpause bei Beroe Stara Sagora und erzielte dort 9 Tore.

    Weblinks Bearbeiten

    Einzelnachweise Bearbeiten

    1. Torschützenliste bulgarian-football.com