Wikipedia:Redundanz/Februar 2020


Wolfsfang - Wolfsgrube - WolfskuhleBearbeiten

Alle 3 Einrichtungen beziehen sich auf Fanggruben für Wölfe. Die unterschiedlichen Bezeichnungen beziehen sich auf regionale Unterschiede in der Sprache. --Of (Diskussion) 15:06, 5. Feb. 2020 (CET)

Ja stimmt und so was wie http://wulfeskuhle.com/ gehört auch noch dazu. Das sollte ein fachkundiger Kollege zusammenlegen. Das könnte @Oberfoerster: wohl am besten höchstselbst machen? LG --Tom (Diskussion) 22:04, 31. Okt. 2020 (CET)
Ähm, wieso ist eine Webseite für ein Straßenfest in einer Wohnstraße für das Thema relevant? Mir erscheint es allenfalls sinnvoll darauf hinzuweisen, dass es Straßen gibt, die nach Wolfsgruben (oder Synonymen) benannt sind. --130.180.18.14 11:19, 10. Mai 2022 (CEST)
Auch der Artikel Ha-Ha verwendet den Begriff „saut-de-loup“ und übersetzt ihn mit „Wolfsgrube“. Vermutlich wäre es sinnvoll, wenn ein zusammengeführter Artikel einen Link dorthin enthalten würde und eine Abgrenzung. --130.180.18.14 11:19, 10. Mai 2022 (CEST)
Im Artikel Wolfsgrube wird unter "Form und Anordnung" behauptet, dass Wolfsgruben sich von einem Wolfsfang dadurch unterscheiden, dass Erstere stets eckig seien und Letztere stets rund. Eine Quellenangabe fehlt. Ich würde daher Of's Anmerkung folgen. Vorschlag: Alle drei Artikel unter Wolfsgrube zusammenlegen und Weiterleitungen erstellen. --130.180.18.14 12:02, 10. Mai 2022 (CEST)

DJK Rimpar - Rimparer WölfeBearbeiten

In meinen Augen ist der Artikel Rimparer Wölfe überflüssig und sollte in eine Weiterleitung auf DJK Rimpar geändert werden. --Solomon Dandy (Diskussion) 08:49, 6. Feb. 2020 (CET)

Es gibt übrigens bereits eine ältere Weiterleitung von DJK Rimpar Wölfe auf DJK Rimpar. --Of (Diskussion) 07:40, 7. Feb. 2020 (CET)
Da nach über zwei Jahren keinem eine bessere Lösung eingefallen ist, setze ich den Vorschlag mit der Weiterleitung nun um. --130.180.18.14 11:41, 10. Mai 2022 (CEST)

Rohrleitung - Rohr (Technik)Bearbeiten

Obwohl man bei "Rohr (Technik)" das Augenmerk auf Rohrmaterial und -fertigung legen und "Rohrleitung" sich eher mit dem Rohr als Teil eines "Systems" beschäftigen könnte, wäre eine Zusammenlegung zumindest zu erwägen.

Andernfalls sollte wohl zumindest der Abschnitt zu den "Rohrwerkstoffen" aus Rohrleitung zu Rohr (Technik) verschoben werden.

Nebenbei gibt es auch schon viele Artikel zu speziellen Rohren bzw. Rohrsystemen, wie etwa Druckrohrleitung, Wasserleitung, Erdgasleitung, Abwasserleitung, Verrohrung (Wasserbau), Kanalisation, Gewinderohr, Wellrohr, Leerrohr, Pipeline, etc.

beste Grüße,

Kai Kemmann (Diskussion) - Verbessern statt löschen - 03:16, 11. Feb. 2020 (CET)

Seh keinen Grund für eine Zusammenlegung. Rohr könnte auch ein Konstruktionselement bei Stühlen, Motorrädern, Rennwagen, ... sein. Rohrleitung erfüllt wie der Name schon sagt dem Zweck etwas (Wasser, Gas, ...) durchzuleiten.--Wruedt (Diskussion) 13:16, 13. Feb. 2020 (CET)
Danke, Du hast recht. Ich werde mir das bei Gelegenheit einmal anschauen und die Inhalte entsprechend sortieren, sowie evtl. einen Begriffsklärungshinweis o.ä. setzen, damit die Differenzierung klar wird.
Kai Kemmann (Diskussion) - Verbessern statt löschen - 22:18, 13. Feb. 2020 (CET)

Trinkwasserhygiene - Trinkwasser - Warmwasser#Hygienische Anforderungen - Legionellen - Trinkwasserinstallation#Legionellen-Problem - VDI/DVGW 6023Bearbeiten

Meinem Redundanzhinweis vom September 2018, der statt auf den Artikel VDI/DVGW 6023 auf Legionellose verwies, folgte eine etwas verquere Diskussion und Abhandlung.

Zunächst kritisierte nanu überwiegend meine Anmerkungen zur Redundanz und merkte an, dass "die wesentlichen Informationen zur Reduzierung der Legionellenbelastung sinnigerweise unter Maßnahmen gegen die Ausbreitung von Legionellen" zu finden seien. nanu nahm selber jedoch offenbar keine Änderungen an einem der betreffenden Artikel vor.

Am 21. Mai 2019 wurde ausgerechnet der von nanu hervorgehobene Abschnitt Legionellose#Maßnahmen_gegen_die_Ausbreitung_von_Legionellen von Uwe G. komplett gelöscht. Uwe G. entfernte daraufhin auch die meisten Redundanzbausteine und verschob die Diskussion ins Archiv.

Noch verbliebene Redundanzbausteine zielen seitdem ins Leere.

Uwe G. entfernte weiterhin folgenden Abschnitt aus dem Artikel Trinkwasser:

Ursachen hierfür können sein, dass   
* das Wasser mikrobiell nutzbare organische Stoffe enthält,
* das verwendete Leitungsmaterial Stoffe an das Wasser abgibt, die von Mikroorganismen verwertet werden können,
* die Beschaffenheit der Rohrwandoberflächen eine Ausbildung von Biofilmen begünstigt,
* die Strömungsgeschwindigkeit in überdimensionierten Leitungssystemen sehr gering ist,
* Temperaturen auftreten, bei denen das Wachstum von Mikroorganismen, insbesondere krankheitserregenden, gefördert wird.

2016 hatte er bereits im Artikel Trinkwasserhygiene 6 Weblinks entfernt, statt die Verweise zu aktualisieren oder durch die entsprechenden Seiten des Internet-Archivs zu ersetzten.

Ich kann seit der ersten Redundanzdiskussion keine Verbesserung der Situation erkennen. Die umfangreichen Löschungen haben nicht zur strukturierten und übersichtlichen Behandlung des Themas beigetragen. Aus den entfernten Textpassagen wurden keinerlei Informationen in die übrigen Artikel übernommen.

Nach wie vor sind Hinweise zum Thema in verschiedenen Artikeln verstreut, ohne dass eine sinnvolle Aufteilung erkennbar wäre. Die Angaben sind wenig nachvollziehbar, zum Teil widersprüchlich (einige offensichtliche Widersprüche habe ich vorläufig "auskommentiert") und es fehlen Quellenangaben.

Eine grundlegende Überarbeitung, Gliederung und Zusammenführung der Textpassagen ist weiterhin nötig.

in der Hoffnung auf einen konstruktiveren Verlauf der Diskussion und
mit besten Grüßen,

Kai Kemmann (Diskussion) - Verbessern statt löschen - 04:54, 11. Feb. 2020 (CET)

Vielleicht solltest einfach selbst anlegen statt hier Bausteine en masse zu setzen. Die Themen haben natürlich alle miteinander zu tun,so dass Überschneidungen zwangsläufig auftreten. In meinen Augen ist es sinnlos Weblinks zu aktualisieren, solange sie nicht als Quelle dienen, denn die WP ist keine Linksammlung und da Weblinks stetigen Änderungen unterliegen und nie permanent sind, erfordern sie einen hohen Pflegeaufwand, den im voeliegenden Fall niemand übernehmen wollte, dich einschlossen. --Uwe G. ¿⇔? RM 09:59, 12. Feb. 2020 (CET)
Soweit mir bekannt ist, werden die Zielseiten sämtlicher Links auf Belege ebenso wie auf "Weblinks" in der Wikipedia (also alle externen Verweise aus dem Artikel-Namensraum) automatisch im Internet Archive gespeichert. Und ein Verweis auf die entsprechende Seite dort kann ja vermutlich als permanenter Link betrachtet werden.
Außerdem ist doch bei "toten Links" eigentlich gar kein manueller Eingriff erforderlich, da diese früher oder später durch "Bots" gefunden und ebenfalls automatisch durch einen Verweis auf die archivierte Seite ersetzt werden. Oder stimmt das nicht?
Überschneidungen in verschiedenen Artikeln sollten meiner Meinung nach auf einige erläuternde Sätze reduziert werden, die zugleich aber auf denjenigen Artikel verweisen, an dem alle detaillierteren Informationen zu einem Thema zusammengefaßt sind. Die verstreuten und jeweils nur teilweisen Betrachtungen des Themas erfordern ja auch einen erhöhten "Pflegeaufwand", da es schwer fällt, den Überblick zu behalten.
In welchen Fällen sollten denn Redundanz-Bausteine gesetzt werden und in welchen nicht. Gibt es da eine Richtschnur?
beste Grüße,
Kai Kemmann (Diskussion) - Verbessern statt löschen - 01:53, 13. Feb. 2020 (CET)

Hinweis: Neben dem Artikel Legionellose sind evtl. auch sich überschneidenden Inhalte in den Artikeln Trinkwasserverordnung, Wasserqualität und Water Safety Plan zu beachten. Zusätzlich gibt es diese "kleine" Redundanzdiskussion: Wikipedia:Redundanz/März_2016/Archiv#Legionellose_-_Legionellen. Kai Kemmann (Diskussion) - Verbessern statt löschen - 00:40, 25. Jan. 2021 (CET)

Solaraktivhaus - SonnenhausBearbeiten

Die beiden Artikel behandeln dasselbe Thema – zumindest deuten die Einleitungssätze darauf hin. --Wikinger08 (Diskussion) 12:50, 13. Feb. 2020 (CET)

Auf Anhieb klingen ja beide Begriffe, als wären sie eher den Vermarktungsinteressen von (Fertig)Hausanbietern entsprungen, als der Fachliteratur. Andererseits ist die Herkunft beider Begriffe in den jeweiligen Artikeln schon recht nachvollziehbar begründet und hergeleitet.
Aufgrund der von Dir angesprochenen Ähnlichkeit der Konzepte wäre ein Zusammenlegung vielleicht dennoch sinnvoll, da ein gemeinsamer Artikel bessere Vergleichbarkeit und allgemein einen besseren Überblick über die Thematik schafft. Denkbar wäre die Zusammenfassung unter dem etwas neutraleren Begriff Solarhaus. Da es aber bereits den etwas mageren Artikel Solararchitektur gibt (der auch den Begriff "Solarhaus" erwähnt), würde es vermutlich Sinn machen, die beiden Artikel einfach dort zu integrieren.
Eine Alternative wäre noch die Übernahme in Niedrigenergiehaus, da dies wohl als ein nicht genauer definierter Überbegriff für Energiesparhäuser verwendet wird. Benutzer:W!B:?
beste Grüße,
Kai Kemmann (Diskussion) - Verbessern statt löschen - 22:18, 13. Feb. 2020 (CET)
@Wikinger08 + Kai Kemmann: ja, das sind beides marketing-artikel. mir scheint, https://www.google.com/search?q=Solaraktivhaus&tbm=bks ist weniger werbebelastet und unspezisch schon länger in der fachliteratur zu finden (noch vor dem aktuellen hype der baubranche). daher den behalten, und die webeflyer des Sonnenhaus-Institut e.V. löschen (resp.: einarbeiten). es fragt sich sogar, ob eine WL Sonnenhaus erhaltenswert wäre, da es eine TE seitens des vermarkters ist. entscheidend ist da, ob er (ohne uns) schon erfolgreich war.
Solarhaus/Solararchitektur scheint mir zu allgemein gefasst, da gehört noch viel anderes dazu als "die Hälfte der zur Warmwasserbereitung und Gebäudeheizung benötigten Wärme durch die Sonne bereitgestellt": "Wärme" ist nicht "Strom". sollten aber beide begriffe nur vom Sonnenhaus-Institut in dieser definition etabliert (oder sogar besetzt) werden, wäre eine unspezifische WL auf diese artikel noch sinnvoller.--W!B: (Diskussion) 09:02, 14. Feb. 2020 (CET)
Naja, es wird ja im Artikel schon erläutert, dass der Begriff "Sonnenhaus" älter ist, als das gleichnamige "Institut". Und ein "Solaraktivhaus" wird im als Quelle angegebenen Merkblatt „Solaraktivhaus“ des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle definiert.
Natürlich gehört zu Solarhaus/Solararchitektur mehr, als nur diese beiden Haustypen. Aber könnte man diese nicht als Unterabschnitte in einen dieser Artikel oder alternativ in Niedrigenergiehaus oder Energiesparhaus integrieren?
Was meinst Du mit "TE"?
nette Grüße,
Kai Kemmann (Diskussion) - Verbessern statt löschen - 02:08, 15. Feb. 2020 (CET)

Transhumanz - Halbsesshaftigkeit - HalbnomadismusBearbeiten

Da dieser Eintrag allein die Überschrift ohne Erläuterung enthielt, habe ich den Eindruck, dass der ArnoldBetten sich nicht ganz sicher ist, ob nun Redundanzen vorliegen oder nicht. Ich habe dies vor Jahren einmal recherchiert und in den Artikeln entsprechend differenziert ... und ich denke, dass kann man dort auch erkennen (HS = Vorwiegend sesshaft mit nomad. Komponente – zumeist (Wander)Feldbau betreibende Gruppen / HN = vorwiegend nomadisch mit sessh. Komponente – zumeist Gruppen, die von mobiler Tierhaltung leben.) An Formulierungen lässt sich sicherlich immer noch etwas verbessern, aber inhaltlich bin ich sicher, dass die Begriffe klar getrennt sind – was Halbnomadismus und Halbsesshaftigkeit betrifft. Die Transhumanz ist im Unterschied zu den beiden „Wohnweisen“ eine Subsistenzweise, die (in der Regel) mit Halbsesshaftigkeit verbunden ist (So wie viele Hirtennomaden heute eher halbnomadisch leben).
Ich denke, hier ist nichts zu tun und die Bausteine können wieder entfernt werden. Gruß --Fährtenleser (Diskussion) 08:32, 15. Feb. 2020 (CET)
Alle drei Artikel befassen sich mit (zumeist auf Viehzucht basierenden) halbsesshaften Lebens- und Wirtschaftsweisen... Der Einleitungssatz zu Halbnomadismus lautet: Als halb-, teil- oder seminomadisch werden Lebensweisen bezeichnet, bei denen zur nomadischen Lebensweise eine sesshafte Komponente hinzukommt (vgl. Halbsesshaftigkeit). Das könnte genausogut die Einleitung zu den beiden anderen Artikeln sein... Im Artikel Transhumanz wird ganz am Ende - wenn auch m. E. nicht ganz überzeugend - noch differenziert: Obwohl die Almwirtschaft der Alpen, wie auch die Seterwirtschaft (norwegisch seter, sæter, schwedisch säter, fäbod) im skandinavischen Gebirge viele Parallelen aufweisen und in der englischen Literatur dort einsortiert werden, sind sie keine Transhumanz: Im Gegensatz zur Wanderweidewirtschaft nutzen die Bauern die Bergweiden zusätzlich und nicht notgedrungen. Eine Stallhaltung im Winter ist hingegen zwingend erforderlich, und es findet ein regelmäßiger Austausch zwischen Berg und Tal statt. Auch die isländische Hochweidewirtschaft ist trotz „echter“ saisonaler Beweidung keine Transhumanz, da die Tiere den Sommer ganz ohne Aufsicht verbringen. In Frankreich wird die Wanderung mit Bienenvölkern in besondere Trachtgebiete, z. B. Edelkastanie oder Raps transhumance genannt, weil eine neue Bienenweide angewandert wird. M. E. stellt der - gegenüber den beiden anderen Artikeln - vergleichsweise umfangreiche Artikel 'Transhumanz' das Thema in ausreichendem Maße dar; evtl. vereinzelt notwendige Differenzierungen können leicht dort eingearbeitet werden... --ArnoldBetten (Diskussion) 09:11, 15. Feb. 2020 (CET)
Da seit dem 15. Februar niemand mit diskutiert hat, neige ich dazu, die Bausteine wieder zu entfernen. Ich möchte abschließend nochmals darauf hinweisen, dass die von ArnoldBetten vorgeschlagene Weiterleitung aller Einträge von "Halbsesshaftigkeit" und "Halbnomadismus" auf "Transhumanz" in dem Augenblick unkorrekt wäre, wenn der Quellartikel nichts mit Viehzucht zu tun hätte. Demnach würde etwa ein Link von "halbsesshaft" aus Wanderfeldbau – wo kein Zusammenhang mobiler Tierhaltung besteht – in die Irre führen. Wie gesagt: Halbnomadismus und Halbsesshaftigkeit sind „Wohnweisen”, während Transhumanz eine „Subsistenzweise” ist. Änderungen an den Formulierungen zur besseren Abgrenzungen bleiben davon natürlich unbenommen. In Transhumanz werde ich das sogleich tun ... und die Bausteine in ein paar Wochen entfernen, wenn hier keine neuen Erkenntnisse hinzukommen. --Fährtenleser (Diskussion) 07:02, 15. Mär. 2020 (CET)
So, die Wartezeit sollte reichen. Ich lösche die Bausteine jetzt. --Fährtenleser (Diskussion) 19:58, 28. Apr. 2020 (CEST)

Hasskommentar - HassredeBearbeiten

--Kulturkritik (Diskussion) 09:03, 15. Feb. 2020 (CET)

Durchgangssyndrom - DelirBearbeiten

Der Begriff Durchgangssyndrom ist historisch überkommen und beschreibt ein postoperatives Delir. Der Artikel beschäftigt sich größtenteils mit der Diskussion genau dieses Aspektes. Diese historische Betrachtung wäre meiner Meinung nach deshalb als Unterpunkt im Artikel Delir besser aufgehoben. Der Artikel Durchgangssyndrom könnte dann dahin weiterleiten. --Linkian (Diskussion) 16:11, 15. Feb. 2020 (CET)

Bei den beiden Begriffen handelt es sich nicht um eine Redundanz, sondern um zwei unterschiedliche Diagnosen, denn das wichtigste pathogenetische Merkmal des Deliriums, die Bewusstseinstrübung, ist kein Bestandteil des Durchgangssyndroms. Von daher hat der Artikel durchaus seine Berechtigung. Darüber hinaus gibt es den Punkt „Bedenken gegen die Verwendung des Begriffs“. Damit sollte die Diskussion hier als erledigt betrachtet werden können. --Wikipädin (Diskussion) 12:47, 2. Mai 2021 (CEST)

Kabinett Baum - Baum-Frick-RegierungBearbeiten

Der Artikel Baum-Frick-Regierung ist redundant zu Kabinett Baum, da er im Grunde nur das erste Jahr des Kabinetts extra beschreibt. Der Artikel zum Kabinett ist aber bei weitem nicht so groß, dass es gerechtfertigt wäre, etwas auszulagern. Ich schlage daher vor Baum-Frick-Regierung in Kabinett Baum zu integrieren und als Weiterleitung zu belassen.--Kymbrium (Diskussion) 00:48, 17. Feb. 2020 (CET)

👍 --Lofor (Diskussion) 08:03, 28. Feb. 2021 (CET)

Sporttherapie - Bewegungstherapie - Sport- und Bewegungstherapie - Rehabilitationssport - GesundheitssportBearbeiten

Der Artikel versucht die beiden Bereiche zusammenzufassen. Im Rahmen der QS ab 10. Februar 2020 konnte nicht geklärt werden, ob wir den zusätzlichen Artikel (der teilweise allerdings differenzierter ist) brauchen oder ob wir alle Artikel als eigenständige Artikel belassen.--Nadi (Diskussion) 17:35, 18. Feb. 2020 (CET)

bin der meinung das gehört in bewegungstherapie zusammengeführt. sporttherapie mag für training eine gute beschreibung sein, mehr ist eine solche nicht. -- Ron®   DISK   15:53, 31. Mär. 2021 (CEST)

Warum habe ich den Eindruck, dass hier rein deutschlandbezogen diskutiert wird? In England beispielsweise kann man das Fach health-related exercise and fitness (wie bei Linguee ersichtlich - wohl zu Recht - mit "Gesundheitssport" übersetzt) studieren und an Universitäten entsprechende Abschlüsse machen. Bei einem Lexikonprojekt mit internationalem Anspruch würde ich eigentlich erwarten, dass man über den Tellerrand ein wenig hinausguckt. Da ich selbst kein Kenner solcher Ausbildungszweige bin, muss ich mich allerdings notgedrungen aus der weiteren Diskussion heraushalten. Ich bin hier nur als passiver Nutzer im Rahmen einer Übersetzung. --Cabanero42 (Diskussion) 10:47, 31. Jul. 2021 (CEST)

Journalismusforschung - JournalistikBearbeiten

Offenbar zwei gleichbedeutende Bezeichnungen für das selbe Forschungsfeld. --Rudolph Buch (Diskussion) 11:59, 19. Feb. 2020 (CET)

Journalismusforschung und Journalistik haben unterschiedliche Bedeutungen. Journalismusforschung ist die Spezialisierung in der Kommunikatorforschung auf Journalismus in Abgrenzung zu (1) PR und PR-Forschung und (2) Inhalte in Kunst und zur Unterhaltungsforschung. Die Kommunikatorforschung wiederum ist, neben Inhaltsanalyse, Medienstrukturen, Nutzungsforschung und Wirkungsforschung, ein Teilgebiet der Kommunikationswissenschaft. Journalistik (auch Journalistikwissenschaft oder Journalismuswissenschaft) hingegen ist die Spezialisierung in der Kommunikationswissenschaft auf den Journalismus (weiterhin als unabhängige Variable, siehe weiter unten) in Abgrenzung zu (1) PR und PR-Wissenschaft und (2) Inhalte in Kunst. Sie beinhaltet also alle Teilgebiete der Kommunikationswissenschaft (die Kommunikatorforschung Journalismusforschung, Inhaltsanalyse, Medienstrukturen, Nutzungsforschung und Wirkungsforschung). Selbst "Journalistik" steht also nicht für eine fachliche Eigenständigkeit. Auch der eher am Medium greifende und Journalismus und PR integrierende Begriff "empirische Publizistik" überlebte nur vorübergehend als Name für die Kommunikationswissenschaft. Dabei ist nicht erst eine fachliche Eigenständigkeit von "Journalistik" problematisch, sondern bereits die der übergeordneten Kommunikationswissenschaft. Mit der deutschen Abspaltung der soziologischen unabhängigen Variable "Publizismus" (also des für "Kommunikation" in Kommunikationssoziologie Stehenden) zu einer Kommunikationswissenschaft bildete der "Publizismus" nun den Kern des ausgetretenen Fachs und müsste dort der Erkenntnisgegenstand geworden sein, wie zum Beispiel die Kunst in den Kunstwissenschaften. Das ist jedoch nicht der Fall. Publizistische Werke sind fossilierte (Merten, 1995) wissensaktualisierende Aktionen (Informationen) und Interaktionen (Kommunikation) im Alltag. Als Alltagsgut sind sie nicht als Besonderheit wertschätzbar. Und durch die wissensaktualisierende Eigenschaft sind sie selbst als solches eben nur bis zur erfolgten Aktualisierung, also nur flüchtig, von Wert (Merten, 1995). Dafür konstruieren publizistische Werke sehr wohl das Aktions- und Interaktionsgefüge sozialer Akteure. Anders als Kunstwerke lösen sich publizistische Werke durch die vorhin genannten Eigenschaften nicht vom Aktions- und Interaktionsgefüge sozialer Akteure und nehmen nicht die zentrale Bedeutung als eigenlebendige Werke für sich selbst an. Die Erkenntnisgegenstände der Allgemeinen Soziologie und der alltagssoziologischen Kommunikationssoziologie sind Information (wissensaktualisierende Aktion) und Kommunikation (wissensaktualisierende Interaktion) bzw. die Akteure dieser Prozesse. Mit diesen Eigenschaften von "Publizismus" wird der zentrale Erkenntnisgegenstand auch in einer abgespaltenen Kommunikationswissenschaft nicht plötzlich Artikel und Sendungen an sich, sondern bleibt weiterhin Wirkungsforschung und die Erforschung der Produktionsstrukturen und damit Akteure von Kommunikation, Produktionsstrukturen und öffentliche Meinung. So stellte die empirische Publizistik bald auch im Namen nicht mehr den nichtsoziologischen und auch sonst unzureichenden Kern als zentralen Begriff heraus, sondern die bedeutenderen soziologischen Erkenntnisgegenstände Kommunikation bzw. Information. Bei den Kunstwissenschaften hätte es ja auch keine Sinnhaftigkeit, diese umgekehrt "Kulturelle Interaktionswissenschaften" zu nennen. Durch die Abspaltung ergab sich dennoch der durch einen solchen Vorgang entstehende Unterschied zwischen Kommunikationssoziologie und Kommunikationswissenschaft. In der Kommunikationssoziologie sind jounalistische Gesetzmäßigkeiten als Erkenntnisgegenstand so undenkbar, wie zum Beispiel in der Musiksoziologie ein Teilgebiet Harmonielehre. In der Musikwissenschaft hingegen wären es nur ganz banal die thematisch unzugänglichen speziellen Soziologien. Dass Stadt- und Regionalsoziologie bzw. Gewalt in der Jugendsoziolisation fachfremd wären, ist selbsterklärend. In der Kommunikationswissenschaft jedoch ist dies eben nicht fachremd, und die Untrennbarkeit von der Soziologie tritt hier in Erscheinung. Dafür wurde aber mit der Abspaltung die Anwendung als Teilgebiet obligatorisch, und das in vollem Umfang. Denn Journalismus wäre getrennt weder Wissenschaftsfach noch Kunstfach. Die Anwendung kann (innerhalb des universitären Umfelds) nicht, wie in einer Kunsthochschule, in einer Journalismushochschule (die dabei keine Fachhochschule wäre) eingerichtet werden. Quellen: Merten, K. (1995). Inhaltsanalyse: Einführung in Theorie, Methode und Praxis (2nd ed.). Wiesbaden: Springer Fachmedien.

Zwischen beiden Gebieten gibt es Überschneidungen. Ich habe das mal mit zwei Aufsätzen von Horst Pöttker belegt. Vielleicht ist der Baustein damit ja erledigt. --G.hooffacker (Diskussion) 08:32, 15. Jun. 2021 (CEST)

MV Werften Rostock - Warnowwerft WarnemündeBearbeiten

Ich weise hier mal auf Diskussion:MV Werften Rostock#Redundanz Warnowwerft Warnemünde - MV Werften Warnemünde, hoffentlich ist das nicht völlig unpassend. Obwohl MV Werften Warnemünde der "Nachfolger" der VEB Warnowwerft Warnemünde sein soll, soll die Geschichte der MV Werften Rostock noch weiter zurückreichen. Das passt nicht zusammen. HenSti (Diskussion) 07:59, 22. Feb. 2020 (CET)

Richtlinie 93/42/EWG über Medizinprodukte#Neuer europäischer Rechtsrahmen für Medizinprodukte ab 2017 - Verordnung (EU) 2017/745 über MedizinprodukteBearbeiten

Der Abschnitt „ Neuer europäischer Rechtsrahmen für Medizinprodukte ab 2017“ bei Richtlinie 93/42/EWG über Medizinprodukte kann man m.E. relativ „Rückstandsfrei“ in Verordnung (EU) 2017/745 über Medizinprodukte einarbeiten. --S.K. (Diskussion) 01:35, 27. Feb. 2020 (CET)

Nachdem im 3. Absatz der Einleitung schon ein Hinweis auf die MDR steht, kann ich dem als "Betroffener" zustimmen. --Erastophanes (Diskussion) 11:28, 27. Feb. 2020 (CET)
Da 2017/745 93/42 aufhebt (wie im Kasten richtig zitiert), kann es keine Überdeckung geben. --Laborist (Diskussion) 15:44, 16. Jan. 2022 (CET)