Auf dieser Seite werden Abschnitte ab Überschriftenebene 2 automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=--~~~~}} versehen sind.


Die beiden Artikel behandeln das gleiche Thema. Teilzahlung wurde wohl mal aus einem Redirect zu Abschlagszahlung geschaffen und hatte sich dabei verselbstständigt. Das ist aber nicht sachgerecht. Daher sollte eine Verschmelzung (hier wohl auf den älteren Artikel) erfolgen. --Stephan Klage (Diskussion) 07:44, 4. Mär. 2023 (CET)[Beantworten]

Sehe icg differenzierter. Ein Teilzahlngsgeschäft ist von vorneherein vertraglich auf Teil- oder Ratenzahlungen angelegt, mit all seinen Konsequenzen (Widerrufsrecht etc. blabla). Wenn ich aber einem Handwerker unr einen Teil der Rechnung bezahle, weil die Leistng mangelhaft ist, dann wird da kein Teilzahlungsgeschäft daraus. Hier jedenfalls nicht vereinigen, sondern sauber trennen. --Matthiasb –   (CallMyCenter) Wikinews ist nebenan! 05:19, 29. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]
Teilzahlung ist ein klitzekleiner Ausschnitt aus -> Zahlung, aus -> Erfüllung. Nie und nimmer braucht es da einen eigenen Artikel. In Teilzahlungsgeschäft kann es abgrenzend ebenfalls nochmals aufgegriffen werden. --Stephan Klage (Diskussion) 05:36, 29. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]

Die Grundbuchprinzipien sind Bestandteil des Grundbuchrechts. Dort werden sie auch in einem Sublemma beschrieben, das durch den Parallelartikel vollends komplettiert werden kann. Ich würde die Artikel durchaus auch nebeneinander stehen lassen können, gäbe es nicht zudem noch: Grundbuch, Grundbuchordnung, Grundbuchberichtigungsanspruch, Grundbuchverfügung und Grundbuchamt. So wird das unübersichtlich und zerfasert die im Grundsatz sehr überschaubare Materie. --Stephan Klage (Diskussion) 12:43, 4. Mär. 2023 (CET)[Beantworten]

Pfandrecht und Pfandrecht (Deutschland) sind die tragenden und umfänglich organisierten Artikel. Pfand (Recht) existiert zwar auch schon ewig, enthält ein paar kleine Mehrwerte, unterfällt aber deckungsgleich den anderen Artikeln. Pfand (Recht) ist sachgerecht aufzulösen. --Stephan Klage (Diskussion) 12:56, 4. Mär. 2023 (CET)[Beantworten]

Ich habe mal den Anfang gemacht und den gesamten Deutschland betreffenden Teil aus Pfandrecht mit der in Pfandrecht (Deutschland) (die inhaltlich und formal wesentlich besser gestaltete Version) abgeglichen und danach gelöscht. In einem weiteren Schritt sollte der Teil zur Pfandrechtsgeschichte, der in Pfand (Recht) aufgebaut ist, auf den Artikel Pfandrecht übertragen werden. Danach sollte Pfand (Recht) gelöscht werden, da er außer Redundanzen keinerlei Mehrwert bietet. Stimmen? --Stephan Klage (Diskussion) 16:31, 23. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]
Ich danke dir für die erste Überarbeitung. Ich unterstütze auch den zweiten Schritt, die Auflösung, von Pfand (Recht), da dieses Lemma Pfandrecht vom Zuschnitt her äußerst nahe kommt. Bei dieser Lösung fungiert Pfandrecht als Hauptartikel, den der Leser im Zweifel zuerst aufsucht und der auf Pfandrecht (Deutschland) und Verpfändung verweist, die jeweils das deutsche Recht näher in den Blick nehmen.
Perspektivisch könnte ich mir allerdings auch vorstellen, zusätzlich Pfandrecht (Deutschland) und Verpfändung auf Pfandrecht zu verschmelzen, da die Rechtslage in Österreich und der Schweiz der deutschen in hohem Maß ähnelt. Für die Zwecke der Wikipedia dürfte es genügen, innerhalb eines Artikels zunächst staatenübergreifend die Entstehungsgeschichte und die Grundprinzipien des Pfandrechts aufzuzeigen, um im Anschluss die Regelungen der einzelnen Staaten zu skizzieren. VG Chewbacca2205 (D) 10:11, 26. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]
D’Accord mit der Erweiterung. Danke auch herzlich fürs Mitwirken. Ich schaue auch mit drauf, dann kriegen wir diesen Wust da mal zurechtgerückt. VG @Chewbacca, --Stephan Klage (Diskussion) 14:41, 26. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]

Moderne Sirenen (sogenannte elektronische Sirenen) werden auf Basis eines Druckkammerlautsprechers gebaut, damit sind sie weitesgehend baugleich mit einer Ortsrufanlage. Auch lassen sich beide Geräte für denselben Zweck, nämlich für Sprachdurchsagen, verwenden.

Die Funktionsweise eines Druckkammerlautsprechers ist jedoch wiederum identisch mit der eines Megafons. Außerdem werden Sirenen auch umgangssprachlich als Megafone bezeichnet, womit auch hier Redundanz gegeben ist. --79.231.89.215 18:55, 4. Mär. 2023 (CET)[Beantworten]

Außerdem werden Sirenen auch umgangssprachlich als Megafone bezeichnet, Hä? Ganz bestimmt nicht. --Matthiasb –   (CallMyCenter) Wikinews ist nebenan! 05:20, 29. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]

Der Abschnitt im "übergeordneten" BLM-Artikel ist teilweise ausführlicher als die entsprechenden Ausführungen in ALM. Das Ganze sollte mE entweder komplett in BLM zusammengeführt werden oder der Abschnitt in BLM auf die Grundaussagen zusammengekürzt werden - die dann sinnvollerweise auch denen im ALM-Artikel entsprechen. --JD {æ} 17:49, 6. Mär. 2023 (CET)[Beantworten]

„Form (Recht)“ ist der beizubehaltende Artikel. Ein Formmangel ist nur der pathologische Auswuchs und steht in engem Kausalzusammenhang mit dem Formgebot. „Formmangel“ ist sachgerecht (Port der fehlenden Teile in den Hauptartikel erbeten) aufzulösen. Wie aus der Versionsgeschichte erkennbar ist „Formmangel“ nur ausgebaut worden, weil der Autor die Mühe gescheut hat, im Artikel „Form (Recht)“ zu editieren. Abgesehen davon, krankt der Artikel an fachsprachlichen Ungenauigkeiten und Schlampigkeiten. --Stephan Klage (Diskussion) 18:32, 7. Mär. 2023 (CET)[Beantworten]

Für mich als Autor ist nicht ersichtlich, wie ich die Artikel trennen könnte. Für mich macht eine Trennung Sinn, aber nur dann, wenn festgelegt wird, welche Informationen in welche beiden Artikel kommen, sodass (auch zukünftige) Redundanzen vermieden werden können.--Förkle (Diskussion) 19:23, 11. Mär. 2023 (CET)[Beantworten]

Im Abstand von drei Minuten mit identischen Koordinaten und nur in Details abweichenden Texten angelegt. --MfG, Klaus­Heide (  Diskussion) 15:25, 17. Mär. 2023 (CET)[Beantworten]
Ja, weil es verschiedene Orte sind. Da ist keine Redundanz, sondern mangelnde Phantasie der Behörden bei der Ortsbenennung --Matthiasb –   (CallMyCenter) Wikinews ist nebenan! 02:05, 29. Jun. 2023 (CEST)[Beantworten]

Redundant - siehe zusätzlich Mariahilfkirche. In welche Richtung aufzulösen? --Der wahre Jakob (Diskussion) 14:56, 18. Mär. 2023 (CET)[Beantworten]

Der Artikel Balloon Help und der Abschnitt Balloon Tip im Artikel Tooltip behandeln beide das gleiche Konzept. Der Artikel Balloon Help legt den Fokus auf Apple System 7 (und später), während sich der Abschnitt unter Tooltip primär auf Microsoft Windows 2000 (und später) bezieht. Meiner Ansicht nach können beide Texte zusammengefasst werden. --Siegbert v2 (Diskussion) 21:22, 18. Mär. 2023 (CET)[Beantworten]

Nachtrag: ...die Frage ist, wo das geschehen soll. Reicht das Konzept aus, um einen eigenständigen Artikel zu rechtfertigen oder gibt das nur einen kurzen Abschnitt unter Tooltip her, wobei das Lemma Balloon Help dann als Weiterleitung auf Tooltip erhalten bleiben könnte? --Siegbert v2 (Diskussion) 16:42, 19. Mär. 2023 (CET)[Beantworten]

In der Einleitung von Massenanfall von Verletzten wird der Begriff "Großschadenslage" als Synonym genannt. Eine Verlinkung nach Großschadensereignis fehlt jedoch. Ich denke, am sinnvollsten wäre es, die beiden Artikel zu einem zusammenzuführen. --93.231.236.199 01:12, 19. Mär. 2023 (CET)[Beantworten]

Anmerkung: Großschadensereignis war jahrzehntelang eine Weiterleitung auf Massenanfall von Verletzten. Benutzer:NeumannReisz hat diese Weiterleitung ohne Begründung zu einem Artikel ausgebaut. Er möge bitte mal hier erklären, warum er sich zu diesem (in meinen Augen überflüssigen) Schritt entschieden hat? Hinzu kommt, dass Großschadensereignis nach wie vor größtenteils ohne Belege dasteht. Benutzer:Georg Hügler hat diesen Artikel freundlicherweise zusammengestrichen. Ich würde vorschlagen, die noch verbliebenen Inhalte in Massenanfall von Verletzten zu übernehmen und anschließend den alten Zustand (als Weiterleitung) wiederherzustellen. --93.231.238.164 22:22, 26. Mär. 2023 (CEST)[Beantworten]
Massenanfall von Verletzten scheint mir eine Teilmenge von Großschadensereignis zu sein. Ein Großschadensereignis kann ja auch ohne einen einzigen Verletzten eintreten. Großschadensereignise sind auch ein wichtiger Fachbegriff im Versicherungswesen. Die damit verbundenen Risiken werden typischerweise per Rückversicherung abgesichert.--Karsten11 (Diskussion) 12:11, 28. Mär. 2023 (CEST)[Beantworten]
@Karsten11: Welches Vorgehen würdest du dann empfehlen? Zusammenführung unter Großschadensereignis? Aber egal, wofür man sich entscheidet (beide Artikel getrennt lassen oder zusammenführen): QS-Maßnahmen müssen in jedem Fall eingeleitet werden, da beide Artikel grottenschlecht sind. Sie sind beide weitgehend unbequellt, damit Theoriefindung, viele Inhalte sind auch offenkundig falsch! Zudem sind die Artikel stark lückenhaft, sie beschreiben nur, wie die Rettungskräfte an den Unglücksort geführt werden (z.B. mittels Bereitstellungsraum). Was aber fehlt: Wie erfolgt dann vor Ort die eigentliche Versorgung und Behandlung der Verletzten? Insbesondere die Unterschiede zum "alltäglichen" Rettungseinsatz (wo nur wenige Erkrankte/Verletzte versorgt werden müssen) werden nicht heraus gearbeitet. --93.231.234.223 21:38, 9. Apr. 2023 (CEST)[Beantworten]
Wir haben imho hier zunächst einmal unterschiedliche Fachbereiche und damit unterschiedliche Bedeutungen. Ein Großschaden scheint mir in der Versicherungswirtschaft wohldefiniert zu sein (siehe hierzu [1], allgemein hier und auch hier). Großschadensereignis und Großschadensfall (WL auf Schadensereignis) sind Synonyme. Daneben haben wir die Verwendung im Bereich der Hilfsdienste. Hiervon verstehe ich fachlich weniger, es sieht für mich aber so aus, dass Großschadensereignis ein Überbegriff ist unter dem sich "Großschadensereignisse ohne Verletzte" und Massenanfall von Verletzten subsumieren. Ein Synonym ist wohl Großschadenslage (derzeit WL auf Massenanfall von Verletzten). Schadenslage haben wir nicht, aber Lage_(Notfalleinsatz)#Schadenslage. Gleichzeitig ist Großschadensereignis auch trivialerweise ein Synonym für Große Schadensereignise. Wir haben daher viele Worte und zwei Sachverhalte. Die Versicherungsbedeutung steht unter Schadensereignis (ohne aber Großschadensereignis zu thematisieren). Ich würde dort die Versicherungsbedeutung konzentrieren und einen Absatz über Großschäden aufnehmen. Auch die Rettungsdienstbedeutung würde ich in einem Artikel konzentrieren, kann aber nicht sagen, welches das verbreitetste Wort dazu ist. Hier kann das Portal:Rettungsdienst mehr dazu beitragen. @Woelle ffm: kannst Du hier helfen? Dann wären die anderen Worte als Weiterleitungen oder Begriffsklärungsseiten auszulegen.--Karsten11 (Diskussion) 17:03, 14. Apr. 2023 (CEST)[Beantworten]
Hallo Benutzer:Karsten11, Großschadensereignis entspricht nicht Massenanfall von Verletzten. Massenanfall von Verletzten hat mit Menschen zu tuen. Übliche MANV Stufen sind: MANNV 5, MANV 10, MANV 20, MANV 25, MANV 50, MANV 100, MANV 250, MANV 500 und MANV 1000. Hier werden nicht als mehr Rettungswagen hingeschickt, sondern Einheiten aus Katastrohphenschutzeinheiten (Meinst "weise" Einheiten) zum Tragen werden die "blauen" oder "roten" Einheiten genommen https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Mediathek/Publikationen/BSMAG/bsmag_13_4.pdf?__blob=publicationFile&v=4. Großschadenslagen sind sind viele Einheiten von Hilfen Hilfsorganisationen. Ich würde der Wikijoker Christoph Ziehr auch mal zu rate ziehen --Vielen Dank und viele Grüße Benutzer:Woelle_ffm (Diskussion) 18:21, 14. Apr. 2023 (CEST)[Beantworten]
Hallo, ein MANV ist nicht zwingend eine Großschadenslage und eine Großschadenslage führt nicht zwingend zum MANV. Ein Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen und 10 Verletzten ist ein MANV (für den Rettungsdienst auf dem Land sowieso, aber selbst in Großstädten), aber keine Großschadenslage. Andersrum ist eine große Überschwemmung oder ein großflächiger Stromausfall eine Großschadenslage, aber nicht automatisch auch ein MANV. Beides kann zusammentreffen, aber auch unabhängig voneinander existieren. Viele Grüße, --Christoph Ziehr (Diskussion) 12:56, 15. Apr. 2023 (CEST)[Beantworten]
Mit was für Fachbegriffen hier herum geworfen wird... Kein Mensch weiß, was rote, blaue und weiße Einheiten sind, kannst du das bitte verdeutschen? Unter dem gleichen Problem leiden auch die beiden Artikel, sie sind über weite Strecken unverständlich. Zudem ist in beiden viel Theoriefindung drin, ordentlich belegt ist davon nur wenig. --93.231.229.248 00:22, 7. Mai 2023 (CEST)[Beantworten]
Keine Redundanz: Der Begriff Großschadensereignis stammt aus dem Versicherungswesen. Ich stimme deshalb @Karsten11: zu, wenn er den „Massenanfall von Verletzten“ als Teilmenge eines Großschadensereignisses ansieht. Auch @Woelle ffm: und @Christoph Ziehr: sehen dies so. Der „Massenanfall von Verletzten“ kann ein Großschaden sein, wenn beispielsweise ein Großbrand ausbricht oder ein Flugzeugunglück passiert. Dabei ist zusätzlich zu berücksichtigen, dass ein Großschadensereignis nur an einem einzigen Risikoobjekt (Person, Sache oder Vermögen) auftreten kann und dass deshalb Naturkatastrophen (die an vielen Risikoobjekten gleichzeitig auftreten) einen so genannten Katastrophenschaden darstellen. Der „Massenanfall von Verletzten“ kann somit auch bei einer Naturkatastrophe vorkommen und ist dann aber kein Großschaden. Das versicherungswirtschaftliche Lemma „Großschadensereignis“ kommt im Artikel nicht zum Ausdruck (hier wurde „das Thema verfehlt“) und muss deshalb die Erkenntnisse der Versicherungsbetriebslehre zum Thema übernehmen. Mit den im Artikel ausschließlich erwähnten Einsatzkräften hat das Großschadensereignis wenig zu tun. Die medizinische Fachliteratur bringt den Begriff des Großschadensereignisses häufig in Verbindung mit dem Massenanfall von Verletzten: „Von einem Großschadensereignis wird gesprochen, wenn zahlreiche verletzte Personen vorliegen, z. B. bei einem Zugunglück oder einem Hotelbrand“.<Hans Walter Striebel, Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin für Studium und Ausbildung, 2009, S. 524><Frank Hildebrand/Hans-Christoph Pape/Steffen Ruchholtz, Management des Schwerverletzten, 2018, S. 71> Dieser Begriffsumfang ist für die Versicherungsbetriebslehre zu eng, weil auch Sach- und Vermögensschäden zu einem Großschadensereignis gehören. Auch die GND für „Großschaden“ sieht nur den versicherungswirtschaftlichen Zusammenhang. Großschaden und „Massenanfall von Verletzten“ sind mithin nicht redundant. Ich werde mich drum kümmern und den Artikel „Großschadensereignis“ mit versicherungsbetrieblichen Inhalten versehen, so dass eine Redundanz nicht mehr vorhanden sein wird. Gleichzeitig werde ich als Abgrenzung auf obige Quellen verweisen. Kann noch etwas dauern. Grüße: --Wowo2008 (Diskussion) 10:14, 15. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]

Es handelt sich um zwei Artikel über denselben Wahlkreis, zumal in beiden Artikel auch das identische Wahlergebnis von 2017 aufgeführt ist. Zur Wahl 2022 wurde der Name geändert, nicht jedoch der Zuschnitt. Der aktuelle Name lautet: Herford II – Minden-Lübbecke III. Das sollte man zusammenlegen.--2A0A:A545:A862:0:166:5618:BD5:8563 17:53, 19. Mär. 2023 (CET)[Beantworten]

Immobilienuhr ist komplett unbelegt. Konjunkturuhr ist kein ausreichender Artikel, insbesondere wird das Lemma überhaupt nicht erklärt. Am vernünftigsten wäre es, diese beiden unzureichenden Stubs in Weiterleitungen auf den Hauptartikel Schweinezyklus umzuwandeln. Verwertbare Inhalte sollte man natürlich dorthin übernehmen. --93.231.238.164 01:03, 27. Mär. 2023 (CEST)[Beantworten]

+ 1; Schweinezyklus ist ein feststehender Begriff der Börsensprache. --Stephan Klage (Diskussion) 07:58, 27. Mär. 2023 (CEST)[Beantworten]

"Kannengießer" ist eine historische Bezeichnung des heute eher als "Zinngießer" bezeichneten Berufs. Die GND kennt nur das Lemma Zinngießer. Das DWB führt beide Begriffe (zinngieszer, kannengieszer), bezeichnet sie aber als "gleichbedeutend". Ein Unterabschnitt zur historischen Bezeichnung im Z.-Artikel wäre meiner Meinung nach allemal sinnvoll, ein eigener Artikel erscheint mir eher verwirrend.

(Gleiches gilt für die Datenobjekte Q11980058 und Q22671340, aber das müsste wahrscheinlich bei Wikidata separat diskutiert werden, oder?) Fivetonsofflax (Diskussion) 14:28, 27. Mär. 2023 (CEST)[Beantworten]

Der Geschichtsabschnitt der Gemeinde Falkenstein enthält Infos zur Burg, die in deren Artikel besser aufgehoben wären, dort jedoch fehlen AF666 (Diskussion) 17:12, 27. Mär. 2023 (CEST)[Beantworten]

bitte Notwendigkeit 2er getrennter Artikel zum gleichen Thema ersichtlicher machen oder zusammenführen.--Wheeke (Diskussion) 17:46, 27. Mär. 2023 (CEST)[Beantworten]

--M2k~dewiki (Diskussion) 15:43, 28. Mär. 2023 (CEST)[Beantworten]

Die Redundanz ergibt sich erst nach der Rücksetzung von Alpha281192. Alle redundanten Informationen im Artikel "Allgemeine Militärakademie" wären sinngemäß zu löschen, da sich diese auf eine andere Institution beziehen. Eine 1998 gegründete Akademie kann ja unmöglich den Rotbanner-Orden verliehen bekommen haben...-> Rücksetzung der Rücksetzung möglich???
Nicht direkt zum Thema: Aber dass eine Erweiterung des Artikels über seit 1998 bestehende "Allgemeine Militärakademie der Russischen Streitkräfte" durchaus Sinn macht, steht außer Frage. Es dürfen sich alle eingeladen fühlen, hier sich einzubringen. Beste Grüße --Noah.Albert.ZivMilFü (Diskussion) 17:38, 28. Mär. 2023 (CEST)[Beantworten]

Ein Großteil des Verbandsartikels findet sich auch bei den Kadetten selbst, vor allem ab Kapitel 1.5. (nicht signierter Beitrag von Erastophanes (Diskussion | Beiträge) 14:50, 31. Mär. 2023 (CEST))[Beantworten]