Hauptmenü öffnen

Liste der Olympiasieger im Skilanglauf

Wikimedia-Liste
Šmigun und Neumannová bei den Winterspielen von Turin

Die Liste der Olympiasieger im Skilanglauf listet alle Sieger sowie die Zweit- und Drittplatzierten der Skilanglauf-Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen, gegliedert nach Männern und Frauen und den einzelnen Wettbewerben, auf. Im weiteren Teil werden alle olympischen Medaillengewinner, getrennt nach Männern und Frauen, aufgelistet. Den Abschluss bilden die einzelnen Nationenwertungen.

Seit 1988 werden die Rennen sowohl im klassischen Stil als auch im freien Stil ausgetragen. Dies wird in den Tabellen mit (K) bzw. (F) gekennzeichnet.

Inhaltsverzeichnis

WettbewerbeBearbeiten

MännerBearbeiten

Die Langlaufwettbewerbe der Herren bei den Olympischen Winterspielen umfassen folgende Disziplinen:

Einzel-SprintBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
2002 (F) Norwegen  Tor Arne Hetland Deutschland  Peter Schlickenrieder Italien  Cristian Zorzi
2006 (F) Schweden  Björn Lind Frankreich  Roddy Darragon Schweden  Thobias Fredriksson
2010 (K) Russland  Nikita Krjukow Russland  Alexander Panschinski Norwegen  Petter Northug
2014 (F) Norwegen  Ola Vigen Hattestad Schweden  Teodor Peterson Schweden  Emil Jönsson
2018 (K) Norwegen  Johannes Høsflot Klæbo Italien  Federico Pellegrino Olympia  Alexander Bolschunow

Team-SprintBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
2006 (K) Schweden  Schweden
Thobias Fredriksson
Björn Lind
Norwegen  Norwegen
Jens Arne Svartedal
Tor Arne Hetland
Russland  Russland
Iwan Alypow
Wassili Rotschew
2010 (F) Norwegen  Norwegen
Øystein Pettersen
Petter Northug
Deutschland  Deutschland
Tim Tscharnke
Axel Teichmann
Russland  Russland
Nikolai Morilow
Alexei Petuchow
2014 (K) Finnland  Finnland
Iivo Niskanen
Sami Jauhojärvi
Russland  Russland
Maxim Wylegschanin
Nikita Krjukow
Schweden  Schweden
Emil Jönsson
Teodor Peterson
2018 (F) Norwegen  Norwegen
Martin Johnsrud Sundby
Johannes Høsflot Klæbo
Olympia  Olympische Athleten aus Russland
Denis Spizow
Alexander Bolschunow
Frankreich  Frankreich
Maurice Manificat
Richard Jouve

10 KilometerBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1992 (K) Norwegen  Vegard Ulvang Italien  Marco Albarello Schweden  Christer Majbäck
1994 (K) Norwegen  Bjørn Dæhlie Kasachstan  Wladimir Smirnow Italien  Marco Albarello
1998 (K) Norwegen  Bjørn Dæhlie Osterreich  Markus Gandler Finnland  Mika Myllylä

15 KilometerBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1956 Norwegen  Hallgeir Brenden Schweden  Sixten Jernberg Sowjetunion 1955  Pawel Koltschin
1960 Norwegen  Håkon Brusveen Schweden  Sixten Jernberg Finnland  Veikko Hakulinen
1964 Finnland  Eero Mäntyranta Norwegen  Harald Grønningen Schweden  Sixten Jernberg
1968 Norwegen  Harald Grønningen Finnland  Eero Mäntyranta Schweden  Gunnar Larsson
1972 Schweden  Sven-Åke Lundbäck Sowjetunion 1955  Fjodor Simaschow Norwegen  Ivar Formo
1976 Sowjetunion 1955  Nikolai Baschukow Sowjetunion 1955  Jewgeni Beljajew Finnland  Arto Koivisto
1980 Schweden  Thomas Wassberg Finnland  Juha Mieto Norwegen  Ove Aunli
1984 Schweden  Gunde Svan Finnland  Aki Karvonen Finnland  Harri Kirvesniemi
1988 (K) Sowjetunion  Michail Dewjatjarow Norwegen  Pål Gunnar Mikkelsplass Sowjetunion  Wladimir Smirnow
2002 (K) Estland  Andrus Veerpalu Norwegen  Frode Estil Estland  Jaak Mae
2006 (K) Estland  Andrus Veerpalu Tschechien  Lukáš Bauer Deutschland  Tobias Angerer
2010 (F) Schweiz  Dario Cologna Italien  Pietro Piller Cottrer Tschechien  Lukáš Bauer
2014 (K) Schweiz  Dario Cologna Schweden  Johan Olsson Schweden  Daniel Richardsson
2018 (F) Schweiz  Dario Cologna Norwegen  Simen Hegstad Krüger Olympia  Denis Spizow

18 KilometerBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1924 Norwegen  Thorleif Haug Norwegen  Johan Grøttumsbråten Finnland  Tapani Niku
1928 Norwegen  Johan Grøttumsbråten Norwegen  Ole Hegge Norwegen  Reidar Ødegaard
1932 Schweden  Sven Utterström Schweden  Axel Wikström Finnland  Veli Saarinen
1936 Schweden  Erik-August Larsson Norwegen  Oddbjørn Hagen Finnland  Pekka Niemi
1948 Schweden  Martin Lundström Schweden  Nils Östensson Schweden  Gunnar Eriksson
1952 Norwegen  Hallgeir Brenden Finnland  Tapio Mäkelä Finnland  Paavo Lonkila

30 KilometerBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1956 Finnland  Veikko Hakulinen Schweden  Sixten Jernberg Sowjetunion 1955  Pawel Koltschin
1960 Schweden  Sixten Jernberg Schweden  Rolf Rämgård Sowjetunion 1955  Nikolai Anikin
1964 Finnland  Eero Mäntyranta Norwegen  Harald Grønningen Sowjetunion 1955  Igor Worontschichin
1968 Italien  Franco Nones Norwegen  Odd Martinsen Finnland  Eero Mäntyranta
1972 Sowjetunion 1955  Wjatscheslaw Wedenin Norwegen  Pål Tyldum Norwegen  Johannes Harviken
1976 Sowjetunion 1955  Sergei Saweljew Vereinigte Staaten  Bill Koch Sowjetunion 1955  Iwan Garanin
1980 Sowjetunion 1955  Nikolai Simjatow Sowjetunion 1955  Wassili Rotschew Bulgarien 1971  Iwan Lebanow
1984 Sowjetunion  Nikolai Simjatow Sowjetunion  Alexander Sawjalow Schweden  Gunde Svan
1988 (K) Sowjetunion  Alexei Prokurorow Sowjetunion  Wladimir Smirnow Norwegen  Vegard Ulvang
1992 (F) Norwegen  Vegard Ulvang Norwegen  Bjørn Dæhlie Norwegen  Terje Langli
1994 (F) Norwegen  Thomas Alsgaard Norwegen  Bjørn Dæhlie Finnland  Mika Myllylä
1998 (K) Finnland  Mika Myllylä Norwegen  Erling Jevne Italien  Silvio Fauner
2002 (F) Osterreich  Christian Hoffmann Osterreich  Michail Botwinow Norwegen  Kristen Skjeldal

50 KilometerBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1924 Norwegen  Thorleif Haug Norwegen  Thoralf Strømstad Norwegen  Johan Grøttumsbråten
1928 Schweden  Per-Erik Hedlund Schweden  Gustaf Jonsson Schweden  Volger Andersson
1932 Finnland  Veli Saarinen Finnland  Väinö Liikkanen Norwegen  Arne Rustadstuen
1936 Schweden  Elis Wiklund Schweden  Axel Wikström Schweden  Nils-Joel Englund
1948 Schweden  Nils Karlsson Schweden  Harald Eriksson Finnland  Benjamin Vanninen
1952 Finnland  Veikko Hakulinen Finnland  Eero Kolehmainen Norwegen  Magnar Estenstad
1956 Schweden  Sixten Jernberg Finnland  Veikko Hakulinen Sowjetunion 1955  Fjodor Terentjew
1960 Finnland  Kalevi Hämäläinen Finnland  Veikko Hakulinen Schweden  Rolf Rämgård
1964 Schweden  Sixten Jernberg Schweden  Assar Rönnlund Finnland  Arto Tiainen
1968 Norwegen  Ole Ellefsæter Sowjetunion 1955  Wjatscheslaw Wedenin Schweiz  Josef Haas
1972 Norwegen  Pål Tyldum Norwegen  Magne Myrmo Sowjetunion 1955  Wjatscheslaw Wedenin
1976 Norwegen  Ivar Formo Deutschland Demokratische Republik 1949  Gert-Dietmar Klause Schweden  Benny Södergren
1980 Sowjetunion 1955  Nikolai Simjatow Finnland  Juha Mieto Sowjetunion 1955  Alexander Sawjalow
1984 Schweden  Thomas Wassberg Schweden  Gunde Svan Finnland  Aki Karvonen
1988 (F) Schweden  Gunde Svan Italien  Maurilio De Zolt Schweiz  Andy Grünenfelder
1992 (K) Norwegen  Bjørn Dæhlie Italien  Maurilio De Zolt Italien  Giorgio Vanzetta
1994 (K) Kasachstan  Wladimir Smirnow Finnland  Mika Myllylä Norwegen  Sture Sivertsen
1998 (F) Norwegen  Bjørn Dæhlie Schweden  Niklas Jonsson Osterreich  Christian Hoffmann
2002 (K) Russland  Michail Iwanow Estland  Andrus Veerpalu Norwegen  Odd-Bjørn Hjelmeset
2006 (F) Italien  Giorgio Di Centa Russland  Jewgeni Dementjew Osterreich  Michail Botwinow
2010 (K) Norwegen  Petter Northug Deutschland  Axel Teichmann Schweden  Johan Olsson
2014 (F) Russland  Alexander Legkow Russland  Maxim Wylegschanin Russland  Ilja Tschernoussow
2018 (K) Finnland  Iivo Niskanen Olympia  Alexander Bolschunow Olympia  Andrei Larkow

10/10 km VerfolgungBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
2002 Norwegen  Thomas Alsgaard
Norwegen  Frode Estil
Schweden  Per Elofsson

10/15 km VerfolgungBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1992 Norwegen  Bjørn Dæhlie Norwegen  Vegard Ulvang Italien  Giorgio Vanzetta
1994 Norwegen  Bjørn Dæhlie Kasachstan  Wladimir Smirnow Italien  Silvio Fauner
1998 Norwegen  Thomas Alsgaard Norwegen  Bjørn Dæhlie Kasachstan  Wladimir Smirnow

30 km SkiathlonBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
2006 Russland  Jewgeni Dementjew Norwegen  Frode Estil Italien  Pietro Piller Cottrer
2010 Schweden  Marcus Hellner Deutschland  Tobias Angerer Schweden  Johan Olsson
2014 Schweiz  Dario Cologna Schweden  Marcus Hellner Norwegen  Martin Johnsrud Sundby
2018 Norwegen  Simen Hegstad Krüger Norwegen  Martin Johnsrud Sundby Norwegen  Hans Christer Holund

4-mal-10-Kilometer-StaffelBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1936 Finnland  Finnland
Sulo Nurmela
Klaes Karppinen
Matti Lähde
Kalle Jalkanen
Norwegen  Norwegen
Oddbjørn Hagen
Olaf Hoffsbakken
Sverre Brodahl
Bjarne Iversen
Schweden  Schweden
John Berger
Erik Larsson
Arthur Häggblad
Martin Matsbo
1948 Schweden  Schweden
Nils Östensson
Nils Täpp
Gunnar Eriksson
Martin Lundström
Finnland  Finnland
Lauri Silvennoinen
Teuvo Laukkanen
Sauli Rytky
August Kiuru
Norwegen  Norwegen
Erling Evensen
Olav Økern
Reidar Nyborg
Olav Hagen
1952 Finnland  Finnland
Heikki Hasu
Paavo Lonkila
Urpo Korhonen
Tapio Mäkelä
Norwegen  Norwegen
Magnar Estenstad
Mikal Kirkholt
Martin Stokken
Hallgeir Brenden
Schweden  Schweden
Nils Täpp
Sigurd Andersson
Enar Josefsson
Martin Lundström
1956 Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Fjodor Terentjew
Pawel Koltschin
Nikolai Anikin
Wladimir Kusin
Finnland  Finnland
August Kiuru
Jorma Kortelainen
Arvo Viitanen
Veikko Hakulinen
Schweden  Schweden
Lennart Larsson
Gunnar Samuelsson
Per-Erik Larsson
Sixten Jernberg
1960 Finnland  Finnland
Toimi Alatalo
Eero Mäntyranta
Väinö Huhtala
Veikko Hakulinen
Norwegen  Norwegen
Harald Grønningen
Hallgeir Brenden
Einar Østby
Håkon Brusveen
Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Anatoli Scheljuchin
Gennadi Waganow
Alexei Kusnezow
Nikolai Anikin
1964 Schweden  Schweden
Karl-Åke Asph
Sixten Jernberg
Janne Stefansson
Assar Rönnlund
Finnland  Finnland
Väinö Huhtala
Arto Tiainen
Kalevi Laurila
Eero Mäntyranta
Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Iwan Utrobin
Gennadi Waganow
Igor Worontschichin
Pawel Koltschin
1968 Norwegen  Norwegen
Odd Martinsen
Pål Tyldum
Harald Grønningen
Ole Ellefsæter
Schweden  Schweden
Jan Halvarsson
Bjarne Andersson
Gunnar Larsson
Assar Rönnlund
Finnland  Finnland
Kalevi Oikarainen
Hannu Taipale
Kalevi Laurila
Eero Mäntyranta
1972 Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Wladimir Woronkow
Juri Skobow
Fjodor Simaschow
Wjatscheslaw Wedenin
Norwegen  Norwegen
Oddvar Brå
Pål Tyldum
Ivar Formo
Johannes Harviken
Schweiz  Schweiz
Alfred Kälin
Albert Giger
Alois Kälin
Eduard Hauser
1976 Finnland  Finnland
Matti Pitkänen
Juha Mieto
Pertti Teurajärvi
Arto Koivisto
Norwegen  Norwegen
Pål Tyldum
Einar Sagstuen
Ivar Formo
Odd Martinsen
Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Jewgeni Beljajew
Nikolai Baschukow
Sergei Saweljew
Iwan Garanin
1980 Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Wassili P. Rotschew
Nikolai Baschukow
Jewgeni Beljajew
Nikolai Simjatow
Norwegen  Norwegen
Lars Erik Eriksen
Per Knut Aaland
Ove Aunli
Oddvar Brå
Finnland  Finnland
Harri Kirvesniemi
Pertti Teurajärvi
Matti Pitkänen
Juha Mieto
1984 Schweden  Schweden
Thomas Wassberg
Benny Kohlberg
Jan Ottosson
Gunde Svan
Sowjetunion  Sowjetunion
Oleksandr Batjuk
Alexander Sawjalow
Wladimir Nikitin
Nikolai Simjatow
Finnland  Finnland
Kari Ristanen
Juha Mieto
Harri Kirvesniemi
Aki Karvonen
1988 Schweden  Schweden
Jan Ottosson
Thomas Wassberg
Gunde Svan
Torgny Mogren
Sowjetunion  Sowjetunion
Wladimir Smirnow
Wladimir Sachnow
Michail Dewjatjarow
Alexei Prokurorow
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
Radim Nyč
Václav Korunka
Pavel Benc
Ladislav Švanda
1992 Norwegen  Norwegen
Terje Langli
Vegard Ulvang
Kristen Skjeldal
Bjørn Dæhlie
Italien  Italien
Giuseppe Pulie
Marco Albarello
Giorgio Vanzetta
Silvio Fauner
Finnland  Finnland
Mika Kuusisto
Harri Kirvesniemi
Jari Räsänen
Jari Isometsä
1994 Italien  Italien
Maurilio De Zolt
Marco Albarello
Giorgio Vanzetta
Silvio Fauner
Norwegen  Norwegen
Sture Sivertsen
Vegard Ulvang
Thomas Alsgaard
Bjørn Dæhlie
Finnland  Finnland
Mika Myllylä
Harri Kirvesniemi
Jari Räsänen
Jari Isometsä
1998 Norwegen  Norwegen
Sture Sivertsen
Erling Jevne
Bjørn Dæhlie
Thomas Alsgaard
Italien  Italien
Marco Albarello
Fulvio Valbusa
Fabio Maj
Silvio Fauner
Finnland  Finnland
Harri Kirvesniemi
Mika Myllylä
Sami Repo
Jari Isometsä
2002 Norwegen  Norwegen
Anders Aukland
Frode Estil
Kristen Skjeldal
Thomas Alsgaard
Italien  Italien
Fabio Maj
Giorgio Di Centa
Pietro Piller Cottrer
Cristian Zorzi
Deutschland  Deutschland
Jens Filbrich
Andreas Schlütter
Tobias Angerer
René Sommerfeldt
2006 Italien  Italien
Fulvio Valbusa
Giorgio Di Centa
Pietro Piller Cottrer
Cristian Zorzi
Deutschland  Deutschland
Andreas Schlütter
Jens Filbrich
René Sommerfeldt
Tobias Angerer
Schweden  Schweden
Mats Larsson
Johan Olsson
Anders Södergren
Mathias Fredriksson
2010 Schweden  Schweden
Daniel Richardsson
Johan Olsson
Anders Södergren
Marcus Hellner
Norwegen  Norwegen
Martin Johnsrud Sundby
Odd-Bjørn Hjelmeset
Lars Berger
Petter Northug
Tschechien  Tschechien
Martin Jakš
Lukáš Bauer
Jiří Magál
Martin Koukal
2014 Schweden  Schweden
Lars Nelson
Daniel Richardsson
Johan Olsson
Marcus Hellner
Russland  Russland
Dmitri Japarow
Alexander Bessmertnych
Alexander Legkow
Maxim Wylegschanin
Frankreich  Frankreich
Jean-Marc Gaillard
Maurice Manificat
Robin Duvillard
Ivan Perrillat Boiteux
2018 Norwegen  Norwegen
Didrik Tønseth
Martin Johnsrud Sundby
Simen Hegstad Krüger
Johannes Høsflot Klæbo
Olympia  Olympische Athleten aus Russland
Andrei Larkow
Alexander Bolschunow
Alexei Tscherwotkin
Denis Spizow
Frankreich  Frankreich
Jean-Marc Gaillard
Maurice Manificat
Clément Parisse
Adrien Backscheider

FrauenBearbeiten

Die Langlaufwettbewerbe der Frauen bei den Olympischen Winterspielen umfassen folgende Disziplinen:

(nicht ausgetragen von 1992 bis 1998)

Einzel-SprintBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
2002 (F) Russland  Julija Tschepalowa Deutschland  Evi Sachenbacher Norwegen  Anita Moen
2006 (F) Kanada  Chandra Crawford Deutschland  Claudia Künzel Russland  Aljona Sidko
2010 (K) Norwegen  Marit Bjørgen Polen  Justyna Kowalczyk Slowenien  Petra Majdič
2014 (F) Norwegen  Maiken Caspersen Falla Norwegen  Ingvild Flugstad Østberg Slowenien  Vesna Fabjan
2018 (K) Schweden  Stina Nilsson Norwegen  Maiken Caspersen Falla Olympia  Julija Belorukowa

Team-SprintBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
2006 (K) Schweden  Schweden
Anna Dahlberg
Lina Andersson
Kanada  Kanada
Sara Renner
Beckie Scott
Finnland  Finnland
Aino-Kaisa Saarinen
Virpi Kuitunen
2010 (F) Deutschland  Deutschland
Evi Sachenbacher-Stehle
Claudia Nystad
Schweden  Schweden
Charlotte Kalla
Anna Haag
Russland  Russland
Irina Chasowa
Natalja Korosteljowa
2014 (K) Norwegen  Norwegen
Ingvild Flugstad Østberg
Marit Bjørgen
Finnland  Finnland
Aino-Kaisa Saarinen
Kerttu Niskanen
Schweden  Schweden
Ida Ingemarsdotter
Stina Nilsson
2018 (F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Kikkan Randall
Jessica Diggins
Schweden  Schweden
Charlotte Kalla
Stina Nilsson
Norwegen  Norwegen
Marit Bjørgen
Maiken Caspersen Falla

5 KilometerBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1964 Sowjetunion 1955  Klawdija Bojarskich Finnland  Mirja Lehtonen Sowjetunion 1955  Alewtina Koltschina
1968 Schweden  Toini Gustafsson Sowjetunion 1955  Galina Kulakowa Sowjetunion 1955  Alewtina Koltschina
1972 Sowjetunion 1955  Galina Kulakowa Finnland  Marjatta Kajosmaa Tschechoslowakei  Helena Šikolová
1976 Finnland  Helena Takalo Sowjetunion 1955  Raissa Smetanina Sowjetunion 1955  Nina Baldytschewa
1980 Sowjetunion 1955  Raissa Smetanina Finnland  Hilkka Riihivuori Tschechoslowakei  Květoslava Jeriová
1984 Finnland  Marja-Liisa Hämäläinen Norwegen  Berit Aunli Tschechoslowakei  Květoslava Jeriová
1988 (K) Finnland  Marjo Matikainen Sowjetunion  Tamara Tichonowa Sowjetunion  Vida Vencienė
1992 (K) Finnland  Marjut Rolig Vereintes Team  Ljubow Jegorowa Vereintes Team  Jelena Välbe
1994 (K) Russland  Ljubow Jegorowa Italien  Manuela Di Centa Finnland  Marja-Liisa Kirvesniemi
1998 (K) Russland  Larissa Lasutina Tschechien  Kateřina Neumannová Norwegen  Bente Skari

10 KilometerBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1952 Finnland  Lydia Wideman Finnland  Mirja Hietamies Finnland  Siiri Rantanen
1956 Sowjetunion 1955  Ljubow Kosyrewa Sowjetunion 1955  Radja Jeroschina Schweden  Sonja Edström
1960 Sowjetunion 1955  Marija Gussakowa Sowjetunion 1955  Ljubow Kosyrewa Sowjetunion 1955  Radja Jeroschina
1964 Sowjetunion 1955  Klawdija Bojarskich Sowjetunion 1955  Jewdokija Mekschilo Sowjetunion 1955  Marija Gussakowa
1968 Schweden  Toini Gustafsson Norwegen  Berit Mørdre Norwegen  Inger Aufles
1972 Sowjetunion 1955  Galina Kulakowa Sowjetunion 1955  Alewtina Oljunina Finnland  Marjatta Kajosmaa
1976 Sowjetunion 1955  Raissa Smetanina Finnland  Helena Takalo Sowjetunion 1955  Galina Kulakowa
1980 Deutschland Demokratische Republik 1949  Barbara Petzold Finnland  Hilkka Riihivuori Finnland  Helena Takalo
1984 Finnland  Marja-Liisa Hämäläinen Sowjetunion  Raissa Smetanina Norwegen  Brit Pettersen
1988 (K) Sowjetunion  Vida Vencienė Sowjetunion  Raissa Smetanina Finnland  Marjo Matikainen
2002 (K) Norwegen  Bente Skari Russland  Julija Tschepalowa Italien  Stefania Belmondo
2006 (K) Estland  Kristina Šmigun Norwegen  Marit Bjørgen Norwegen  Hilde G. Pedersen
2010 (F) Schweden  Charlotte Kalla Estland  Kristina Šmigun-Vähi Norwegen  Marit Bjørgen
2014 (K) Polen  Justyna Kowalczyk Schweden  Charlotte Kalla Norwegen  Therese Johaug
2018 (F) Norwegen  Ragnhild Haga Schweden  Charlotte Kalla Norwegen  Marit Bjørgen
Finnland  Krista Pärmäkoski

15 KilometerBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1992 (F) Vereintes Team  Ljubow Jegorowa Finnland  Marjut Rolig Vereintes Team  Jelena Välbe
1994 (F) Italien  Manuela Di Centa Russland  Ljubow Jegorowa Russland  Nina Gawriljuk
1998 (K) Russland  Olga Danilowa Russland  Larissa Lasutina Norwegen  Anita Moen
2002 (F) Italien  Stefania Belmondo Tschechien  Kateřina Neumannová Russland  Julija Tschepalowa

20 KilometerBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1984 Finnland  Marja-Liisa Kirvesniemi Sowjetunion  Raissa Smetanina Norwegen  Anne Jahren
1988 (F) Sowjetunion  Tamara Tichonowa Sowjetunion  Anfissa Reszowa Sowjetunion  Raissa Smetanina

30 KilometerBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1992 (K) Italien  Stefania Belmondo Vereintes Team  Ljubow Jegorowa Vereintes Team  Jelena Välbe
1994 (K) Italien  Manuela Di Centa Norwegen  Marit Wold Finnland  Marja-Liisa Kirvesniemi
1998 (F) Russland  Julija Tschepalowa Italien  Stefania Belmondo Russland  Larissa Lasutina
2002 (K) Italien  Gabriella Paruzzi Italien  Stefania Belmondo Norwegen  Bente Skari
2006 (F) Tschechien  Kateřina Neumannová Russland  Julija Tschepalowa Polen  Justyna Kowalczyk
2010 (K) Polen  Justyna Kowalczyk Norwegen  Marit Bjørgen Finnland  Aino-Kaisa Saarinen
2014 (F) Norwegen  Marit Bjørgen Norwegen  Therese Johaug Norwegen  Kristin Størmer Steira
2018 (K) Norwegen  Marit Bjørgen Finnland  Krista Pärmäkoski Schweden  Stina Nilsson

5/5 km VerfolgungBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
2002 Kanada  Beckie Scott Tschechien  Kateřina Neumannová Deutschland  Viola Bauer

5/10 km VerfolgungBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1992 Vereintes Team  Ljubow Jegorowa Italien  Stefania Belmondo Vereintes Team  Jelena Välbe
1994 Russland  Ljubow Jegorowa Italien  Manuela Di Centa Italien  Stefania Belmondo
1998 Russland  Larissa Lasutina Russland  Olga Danilowa Tschechien  Kateřina Neumannová

15 km SkiathlonBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
2006 Estland  Kristina Šmigun Tschechien  Kateřina Neumannová Russland  Jewgenija Medwedewa-Arbusowa
2010 Norwegen  Marit Bjørgen Schweden  Anna Haag Polen  Justyna Kowalczyk
2014 Norwegen  Marit Bjørgen Schweden  Charlotte Kalla Norwegen  Heidi Weng
2018 Schweden  Charlotte Kalla Norwegen  Marit Bjørgen Finnland  Krista Pärmäkoski

3-mal-5-Kilometer-StaffelBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1956 Finnland  Finnland
Sirkka Polkunen
Mirja Hietamies
Siiri Rantanen
Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Ljubow Kosyrewa
Alewtina Koltschina
Radja Jeroschina
Schweden  Schweden
Irma Johansson
Anna-Lisa Eriksson
Sonja Edström
1960 Schweden  Schweden
Irma Johansson
Britt Strandberg
Sonja Edström
Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Radja Jeroschina
Marija Gussakowa
Ljubow Kosyrewa
Finnland  Finnland
Siiri Rantanen
Eeva Ruoppa
Toini Pöysti
1964 Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Alewtina Koltschina
Jewdokija Mekschilo
Klawdija Bojarskich
Schweden  Schweden
Barbro Martinsson
Britt Strandberg
Toini Gustafsson
Finnland  Finnland
Senja Pusula
Toini Pöysti
Mirja Lehtonen
1968 Norwegen  Norwegen
Inger Aufles
Babben Enger
Berit Mørdre
Schweden  Schweden
Britt Strandberg
Toini Gustafsson
Barbro Martinsson
Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Alewtina Koltschina
Rita Atschkina
Galina Kulakowa
1972 Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Ljubow Muchatschowa
Alewtina Oljunina
Galina Kulakowa
Finnland  Finnland
Helena Takalo
Hilkka Riihivuori
Marjatta Kajosmaa
Norwegen  Norwegen
Inger Aufles
Aslaug Dahl
Berit Mørdre

4-mal-5-Kilometer-StaffelBearbeiten

Olympia Gold Silber Bronze
1976 Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Nina Baldytschewa
Sinaida Amossowa
Raissa Smetanina
Galina Kulakowa
Finnland  Finnland
Liisa Suihkonen
Marjatta Kajosmaa
Hilkka Riihivuori
Helena Takalo
Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik
Monika Debertshäuser
Sigrun Krause
Barbara Petzold
Veronika Schmidt
1980 Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik
Marlies Rostock
Carola Anding
Veronika Schmidt
Barbara Petzold
Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Nina Baldytschewa
Nina Rotschewa
Galina Kulakowa
Raissa Smetanina
Norwegen  Norwegen
Brit Pettersen
Anette Bøe
Marit Myrmæl
Berit Aunli
1984 Norwegen  Norwegen
Inger Helene Nybråten
Anne Jahren
Brit Pettersen
Berit Aunli
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
Dagmar Švubová
Blanka Paulů
Gabriela Svobodová
Kvetoslava Jeriová
Finnland  Finnland
Pirkko Määttä
Eija Hyytiäinen
Marjo Matikainen
Marja-Liisa Hämäläinen
1988 Sowjetunion  Sowjetunion
Swetlana Nageikina
Nina Gawriljuk
Tamara Tichonowa
Anfissa Reszowa
Norwegen  Norwegen
Trude Dybendahl
Marit Wold
Anne Jahren
Marianne Dahlmo
Finnland  Finnland
Pirkko Määttä
Marja-Liisa Kirvesniemi
Marjo Matikainen
Jaana Savolainen
1992 Vereintes Team  Vereintes Team
Jelena Välbe
Raissa Smetanina
Larissa Lasutina
Ljubow Jegorowa
Norwegen  Norwegen
Solveig Pedersen
Inger Helene Nybråten
Trude Dybendahl
Elin Nilsen
Italien  Italien
Bice Vanzetta
Manuela Di Centa
Gabriella Paruzzi
Stefania Belmondo
1994 Russland  Russland
Jelena Välbe
Larissa Lasutina
Nina Gawriljuk
Ljubow Jegorowa
Norwegen  Norwegen
Trude Dybendahl
Inger Helene Nybråten
Elin Nilsen
Anita Moen
Italien  Italien
Bice Vanzetta
Manuela Di Centa
Gabriella Paruzzi
Stefania Belmondo
1998 Russland  Russland
Nina Gawriljuk
Olga Danilowa
Jelena Välbe
Larissa Lasutina
Norwegen  Norwegen
Bente Skari
Marit Mikkelsplass
Elin Nilsen
Anita Moen
Italien  Italien
Karin Moroder
Gabriella Paruzzi
Manuela Di Centa
Stefania Belmondo
2002 Deutschland  Deutschland
Evi Sachenbacher
Viola Bauer
Manuela Henkel
Claudia Künzel
Norwegen  Norwegen
Bente Skari
Hilde G. Pedersen
Marit Bjørgen
Anita Moen
Schweiz  Schweiz
Andrea Huber
Laurence Rochat
Brigitte Albrecht-Loretan
Natascia Leonardi Cortesi
2006 Russland  Russland
Natalja Baranowa-Massalkina
Larissa Kurkina
Julija Tschepalowa
Jewgenija Medwedewa-Arbusowa
Deutschland  Deutschland
Stefanie Böhler
Viola Bauer
Evi Sachenbacher-Stehle
Claudia Künzel
Italien  Italien
Arianna Follis
Gabriella Paruzzi
Antonella Confortola
Sabina Valbusa
2010 Norwegen  Norwegen
Vibeke Skofterud
Therese Johaug
Kristin Størmer Steira
Marit Bjørgen
Deutschland  Deutschland
Katrin Zeller
Evi Sachenbacher-Stehle
Miriam Gössner
Claudia Nystad
Finnland  Finnland
Pirjo Muranen
Virpi Kuitunen
Riitta-Liisa Roponen
Aino-Kaisa Saarinen
2014 Schweden  Schweden
Ida Ingemarsdotter
Emma Wikén
Anna Haag
Charlotte Kalla
Finnland  Finnland
Anne Kyllönen
Aino-Kaisa Saarinen
Kerttu Niskanen
Krista Lähteenmäki
Deutschland  Deutschland
Nicole Fessel
Stefanie Böhler
Claudia Nystad
Denise Herrmann
2018 Norwegen  Norwegen
Ingvild Flugstad Østberg
Astrid Uhrenholdt Jacobsen
Ragnhild Haga
Marit Bjørgen
Schweden  Schweden
Anna Haag
Charlotte Kalla
Ebba Andersson
Stina Nilsson
Olympia  Olympische Athleten aus Russland
Natalja Neprjajewa
Julija Belorukowa
Anastassija Sedowa
Anna Netschajewskaja

MedaillengewinnerBearbeiten

Stand: 25. Februar 2018

  • Platz: Reihenfolge der Athleten. Diese wird durch die Anzahl der Goldmedaillen bestimmt. Bei gleicher Anzahl werden die Silbermedaillen verglichen, danach die Bronzemedaillen.
  • Name: Name des Athleten.
  • Land: Das Land, für das der Athlet startete. Bei einem Wechsel der Nationalität wird das Land genannt, für das der Athlet die letzte Medaille erzielte.
  • Von: Das Jahr, in dem der Athlet die erste Medaille gewonnen hat.
  • Bis: Das Jahr, in dem der Athlet die letzte Medaille gewonnen hat.
  • Gold: Anzahl der gewonnenen Goldmedaillen.
  • Silber: Anzahl der gewonnenen Silbermedaillen.
  • Bronze: Anzahl der gewonnenen Bronzemedaillen.
  • Gesamt: Anzahl aller gewonnenen Medaillen.

Top 10Bearbeiten

Platz Name Land Von Bis Gold Silber Bronze Gesamt
1 Marit Bjørgen Norwegen  Norwegen 2002 2018 8 4 3 15
2 Bjørn Dæhlie Norwegen  Norwegen 1992 1998 8 4 - 12
3 Ljubow Jegorowa Russland  Russland 1992 1994 5 3 - 8
4 Larissa Lasutina Russland  Russland 1992 1998 5 1 1 7
5 Thomas Alsgaard Norwegen  Norwegen 1994 2002 5 1 - 6
6 Raissa Smetanina Sowjetunion  Sowjetunion 1976 1992 4 5 1 10
7 Sixten Jernberg Schweden  Schweden 1956 1964 4 3 2 9
8 Galina Kulakowa Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1968 1980 4 2 2 8
9 Gunde Svan Schweden  Schweden 1984 1988 4 1 1 6
10 Nikolai Simjatow Sowjetunion  Sowjetunion 1980 1984 4 1 - 5

MännerBearbeiten

Platz Name Land Von Bis Gold Silber Bronze Gesamt
1 Bjørn Dæhlie Norwegen  Norwegen 1992 1998 8 4 - 12
2 Thomas Alsgaard Norwegen  Norwegen 1994 2002 5 1 - 6
3 Sixten Jernberg Schweden  Schweden 1956 1964 4 3 2 9
4 Gunde Svan Schweden  Schweden 1984 1988 4 1 1 6
5 Nikolai Simjatow Sowjetunion  Sowjetunion 1980 1984 4 1 - 5
6 Dario Cologna Schweiz  Schweiz 2010 2018 4 - - 4
6 Thomas Wassberg Schweden  Schweden 1980 1988 4 - - 4
8 Veikko Hakulinen Finnland  Finnland 1952 1960 3 3 1 7
9 Eero Mäntyranta Finnland  Finnland 1960 1968 3 2 2 7
10 Vegard Ulvang Norwegen  Norwegen 1988 1994 3 2 1 6
11 Marcus Hellner Schweden  Schweden 2010 2014 3 1 - 4
12 Johannes Høsflot Klæbo Norwegen  Norwegen 2018 2018 3 - - 3
13 Harald Grønningen Norwegen  Norwegen 1960 1968 2 3 - 5
13 Pål Tyldum Norwegen  Norwegen 1968 1976 2 3 - 5
15 Martin Johnsrud Sundby Norwegen  Norwegen 2010 2018 2 2 1 5
16 Frode Estil Norwegen  Norwegen 2002 2006 2 2 - 4
16 Hallgeir Brenden Norwegen  Norwegen 1952 1960 2 2 - 4
18 Johan Olsson Schweden  Schweden 2006 2014 2 1 3 6
19 Petter Northug Norwegen  Norwegen 2010 2010 2 1 1 4
19 Wjatscheslaw Wedenin Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1968 1972 2 1 1 4
21 Giorgio Di Centa Italien  Italien 2002 2006 2 1 - 3
21 Simen Hegstad Krüger Norwegen  Norwegen 2018 2018 2 1 - 3
21 Andrus Veerpalu Estland  Estland 2002 2006 2 1 - 3
24 Martin Lundström Schweden  Schweden 1948 1952 2 - 1 3
24 Kristen Skjeldal Norwegen  Norwegen 1992 2002 2 - 1 3
24 Nikolai Baschukow Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1976 1980 2 - 1 3
24 Daniel Richardsson Schweden  Schweden 2010 2014 2 - 1 3
28 Ole Ellefsæter Norwegen  Norwegen 1968 1968 2 - - 2
28 Thorleif Haug Norwegen  Norwegen 1924 1924 2 - - 2
28 Björn Lind Schweden  Schweden 2006 2006 2 - - 2
28 Iivo Niskanen Finnland  Finnland 2014 2018 2 - - 2
28 Jan Ottosson Schweden  Schweden 1984 1988 2 - - 2
33 Wladimir Smirnow Kasachstan  Kasachstan 1988 1998 1 4 2 7
34 Marco Albarello Italien  Italien 1992 1998 1 3 1 5
35 Maurilio De Zolt Italien  Italien 1988 1994 1 3 - 4
36 Silvio Fauner Italien  Italien 1992 1998 1 2 2 5
36 Juha Mieto Finnland  Finnland 1976 1984 1 2 2 5
38 Pietro Piller Cottrer Italien  Italien 2002 2010 1 2 1 4
38 Ivar Formo Norwegen  Norwegen 1972 1976 1 2 1 4
40 Odd Martinsen Norwegen  Norwegen 1968 1976 1 2 - 3
40 Assar Rönnlund Schweden  Schweden 1964 1968 1 2 - 3
42 Mika Myllylä Finnland  Finnland 1994 1998 1 1 4 6
43 Giorgio Vanzetta Italien  Italien 1992 1994 1 1 2 4
44 Jewgeni Beljajew Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1976 1980 1 1 1 3
44 Johan Grøttumsbråten Norwegen  Norwegen 1924 1928 1 1 1 3
44 Sture Sivertsen Norwegen  Norwegen 1994 1998 1 1 1 3
44 Cristian Zorzi Italien  Italien 2002 2006 1 1 1 3
48 Håkon Brusveen Norwegen  Norwegen 1960 1960 1 1 - 2
48 Jewgeni Dementjew Russland  Russland 2006 2006 1 1 - 2
48 Michail Dewjatjarow Sowjetunion  Sowjetunion 1988 1988 1 1 - 2
48 Tor Arne Hetland Norwegen  Norwegen 2002 2006 1 1 - 2
48 Väinö Huhtala Finnland  Finnland 1960 1964 1 1 - 2
48 Erling Jevne Norwegen  Norwegen 1998 1998 1 1 - 2
48 Nikita Krjukow Russland  Russland 2010 2014 1 1 - 2
48 Alexander Legkow Russland  Russland 2014 2014 1 1 - 2
48 Tapio Mäkelä Finnland  Finnland 1952 1952 1 1 - 2
48 Nils Östensson Schweden  Schweden 1948 1948 1 1 - 2
48 Alexei Prokurorow Sowjetunion  Sowjetunion 1988 1988 1 1 - 2
48 Wassili P. Rotschew Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1980 1980 1 1 - 2
48 Fjodor Simaschow Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1972 1972 1 1 - 2
48 Fulvio Valbusa Italien  Italien 1998 2006 1 1 - 2
62 Pawel Koltschin Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1956 1964 1 - 3 4
63 Nikolai Anikin Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1956 1960 1 - 2 3
64 Gunnar Eriksson Schweden  Schweden 1948 1948 1 - 1 2
64 Thobias Fredriksson Schweden  Schweden 2006 2006 1 - 1 2
64 Christian Hoffmann Osterreich  Österreich 1998 2002 1 - 1 2
64 Arto Koivisto Finnland  Finnland 1976 1976 1 - 1 2
64 Terje Langli Norwegen  Norwegen 1992 1992 1 - 1 2
64 Erik Larsson Schweden  Schweden 1936 1936 1 - 1 2
64 Paavo Lonkila Finnland  Finnland 1952 1952 1 - 1 2
64 Matti Pitkänen Finnland  Finnland 1976 1980 1 - 1 2
64 Veli Saarinen Finnland  Finnland 1932 1932 1 - 1 2
64 Sergei Saweljew Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1976 1976 1 - 1 2
64 Anders Södergren Schweden  Schweden 2006 2010 1 - 1 2
64 Nils Täpp Schweden  Schweden 1948 1952 1 - 1 2
64 Fjodor Terentjew Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1956 1956 1 - 1 2
64 Pertti Teurajärvi Finnland  Finnland 1976 1980 1 - 1 2
78 Toimi Alatalo Finnland  Finnland 1960 1960 1 - - 1
78 Karl-Åke Asph Schweden  Schweden 1964 1964 1 - - 1
78 Anders Aukland Norwegen  Norwegen 2002 2002 1 - - 1
78 Kalevi Hämäläinen Finnland  Finnland 1960 1960 1 - - 1
78 Heikki Hasu Finnland  Finnland 1952 1952 1 - - 1
78 Ola Vigen Hattestad Norwegen  Norwegen 2014 2014 1 - - 1
78 Per-Erik Hedlund Schweden  Schweden 1928 1928 1 - - 1
78 Marcus Hellner Schweden  Schweden 2010 2010 1 - - 1
78 Michail Iwanow Russland  Russland 2002 2002 1 - - 1
78 Kalle Jalkanen Finnland  Finnland 1936 1936 1 - - 1
78 Sami Jauhojärvi Finnland  Finnland 2014 2014 1 - - 1
78 Nils Karlsson Schweden  Schweden 1948 1948 1 - - 1
78 Klaes Karppinen Finnland  Finnland 1936 1936 1 - - 1
78 Benny Kohlberg Schweden  Schweden 1984 1984 1 - - 1
78 Urpo Korhonen Finnland  Finnland 1936 1936 1 - - 1
78 Wladimir Kusin Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1956 1956 1 - - 1
78 Matti Lähde Finnland  Finnland 1936 1936 1 - - 1
78 Sven-Åke Lundbäck Schweden  Schweden 1972 1972 1 - - 1
78 Torgny Mogren Schweden  Schweden 1988 1988 1 - - 1
78 Lars Nelson Schweden  Schweden 2014 2014 1 - - 1
78 Iivo Niskanen Finnland  Finnland 2014 2014 1 - - 1
78 Franco Nones Italien  Italien 1968 1968 1 - - 1
78 Sulo Nurmela Finnland  Finnland 1936 1936 1 - - 1
78 Øystein Pettersen Norwegen  Norwegen 2010 2010 1 - - 1
78 Juri Skobow Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1972 1972 1 - - 1
78 Janne Stefansson Schweden  Schweden 1964 1964 1 - - 1
78 Didrik Tønseth Norwegen  Norwegen 2018 2018 1 - - 1
78 Sven Utterström Schweden  Schweden 1932 1932 1 - - 1
78 Elis Wiklund Schweden  Schweden 1936 1936 1 - - 1
78 Wladimir Woronkow Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1972 1972 1 - - 1

FrauenBearbeiten

Platz Name Land Von Bis Gold Silber Bronze Gesamt
1 Marit Bjørgen Norwegen  Norwegen 2002 2014 8 4 3 15
2 Ljubow Jegorowa Russland  Russland 1992 1994 5 3 - 8
3 Larissa Lasutina Russland  Russland 1992 1998 5 1 1 7
4 Raissa Smetanina Russland  Russland 1976 1992 4 5 1 10
5 Galina Kulakowa Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1968 1980 4 2 2 8
6 Charlotte Kalla Schweden  Schweden 2010 2018 3 6 - 9
7 Julija Tschepalowa Russland  Russland 1998 2006 3 2 1 6
8 Marja-Liisa Kirvesniemi Finnland  Finnland 1984 1994 3 - 4 7
8 Jelena Välbe Russland  Russland 1992 1998 3 - 4 7
10 Nina Gawriljuk Russland  Russland 1988 1998 3 - 1 4
11 Klawdija Bojarskich Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1964 1964 3 - - 3
12 Stefania Belmondo Italien  Italien 1992 2002 2 3 5 10
13 Claudia Nystad Deutschland  Deutschland 2002 2014 2 3 1 6
14 Evi Sachenbacher-Stehle Deutschland  Deutschland 2002 2010 2 3 - 5
15 Manuela Di Centa Italien  Italien 1992 1998 2 2 3 7
16 Toini Gustafsson Schweden  Schweden 1964 1968 2 2 - 4
17 Justyna Kowalczyk Polen  Polen 2006 2014 2 1 2 5
18 Olga Danilowa Russland  Russland 1998 1998 2 1 - 3
18 Kristina Šmigun Estland  Estland 2006 2010 2 1 - 3
18 Tamara Tichonowa Russland  Russland 1988 1988 2 1 - 3
18 Ingvild Flugstad Østberg Norwegen  Norwegen 2014 2018 2 1 - 3
22 Barbara Petzold Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik 1968 1980 2 - 1 3
22 Ragnhild Haga Norwegen  Norwegen 2018 2018 2 - - 2
24 Kateřina Neumannová Tschechien  Tschechien 1998 2006 1 4 1 6
25 Helena Takalo Finnland  Finnland 1972 1980 1 3 1 5
26 Anna Haag Schweden  Schweden 2010 2018 1 3 - 4
26 Ljubow Kosyrewa Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1956 1960 1 3 - 4
28 Stina Nilsson Schweden  Schweden 2014 2018 1 2 2 5
28 Bente Skari Norwegen  Norwegen 1998 2002 1 2 2 5
30 Inger Helene Nybråten Norwegen  Norwegen 1984 1994 1 2 - 3
30 Britt Strandberg Schweden  Schweden 1960 1968 1 2 - 3
32 Alewtina Koltschina Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1956 1968 1 1 3 5
33 Berit Aunli Norwegen  Norwegen 1980 1984 1 1 1 3
33 Nina Baldytschewa Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1976 1980 1 1 1 3
33 Viola Bauer Deutschland  Deutschland 2002 2006 1 1 1 3
33 Maiken Caspersen Falla Norwegen  Norwegen 2014 2018 1 1 1 3
33 Marija Gussakowa Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1960 1964 1 1 1 3
33 Anne Jahren Norwegen  Norwegen 1984 1988 1 1 1 3
33 Therese Johaug Norwegen  Norwegen 2010 2014 1 1 1 3
33 Berit Mørdre Norwegen  Norwegen 1968 1972 1 1 1 3
41 Mirja Hietamies Finnland  Finnland 1952 1956 1 1 - 2
41 Jewdokija Mekschilo Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1964 1964 1 1 - 2
41 Alewtina Oljunina Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1972 1972 1 1 - 2
41 Anfissa Reszowa Sowjetunion  Sowjetunion 1988 1988 1 1 - 2
41 Marjut Rolig Finnland  Finnland 1992 1992 1 1 - 2
41 Beckie Scott Kanada  Kanada 2002 2006 1 1 - 2
47 Gabriella Paruzzi Italien  Italien 1992 2006 1 - 4 5
48 Marjo Matikainen Finnland  Finnland 1984 1988 1 - 3 4
49 Inger Aufles Norwegen  Norwegen 1968 1972 1 - 2 3
49 Sonja Edström Schweden  Schweden 1956 1960 1 - 2 3
49 Brit Pettersen Norwegen  Norwegen 1980 1984 1 - 2 3
49 Siiri Rantanen Finnland  Finnland 1952 1960 1 - 2 3
53 Ida Ingemarsdotter Schweden  Schweden 2014 2014 1 - 1 2
53 Irma Johansson Schweden  Schweden 1956 1960 1 - 1 2
53 Jewgenija Medwedewa-A. Russland  Russland 2006 2006 1 - 1 2
53 Veronika Schmidt Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik 1976 1980 1 - 1 2
53 Kristin Størmer Steira Norwegen  Norwegen 2010 2014 1 - 1 2
53 Vida Vencienė Sowjetunion  Sowjetunion 1988 1988 1 - 1 2
59 Sinaida Amossowa Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1976 1976 1 - - 1
59 Lina Andersson Schweden  Schweden 2006 2006 1 - - 1
59 Carola Anding Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik 1980 1980 1 - - 1
59 Natalja Baranowa-M. Russland  Russland 2006 2006 1 - - 1
59 Chandra Crawford Kanada  Kanada 2006 2006 1 - - 1
59 Anna Dahlberg Schweden  Schweden 2006 2006 1 - - 1
59 Jessica Diggins Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2018 2018 1 - - 1
59 Babben Enger Norwegen  Norwegen 1968 1968 1 - - 1
59 Manuela Henkel Deutschland  Deutschland 2002 2002 1 - - 1
59 Astrid Uhrenholdt Jacobsen Norwegen  Norwegen 2018 2018 1 - - 1
59 Larissa Kurkina Russland  Russland 2006 2006 1 - - 1
59 Ljubow Muchatschowa Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1972 1972 1 - - 1
59 Swetlana Nageikina Sowjetunion  Sowjetunion 1988 1988 1 - - 1
59 Sirkka Polkunen Finnland  Finnland 1956 1956 1 - - 1
59 Kikkan Randall Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2018 2018 1 - - 1
59 Marlies Rostock Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik 1980 1980 1 - - 1
59 Vibeke Skofterud Norwegen  Norwegen 2010 2010 1 - - 1
59 Lydia Wideman Finnland  Finnland 1952 1952 1 - - 1
59 Emma Wikén Schweden  Schweden 2014 2014 1 - - 1

NationenwertungenBearbeiten

Stand: 25. Februar 2018

GesamtBearbeiten

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Norwegen  Norwegen 47 42 32 121
2 Schweden  Schweden 30 24 24 78
3 Sowjetunion  Sowjetunion
(inkl. Vereintes Team  Vereintes Team)
28
(3)
24
(2)
24
(4)
76
(9)
4 Finnland  Finnland 21 25 34 80
5 Russland  Russland
(inkl. Olympia  Olympische Athleten aus Russland)
14
(-)
13
(3)
14
(5)
41
(8)
6 Italien  Italien 9 13 13 35
7 Deutschland  Deutschland
(inkl. Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik)
4
(2)
10
(1)
5
(1)
19
(4)
8 Estland  Estland 4 2 1 7
9 Schweiz  Schweiz 4 - 4 8
10 Polen  Polen 2 1 2 5
11 Kanada  Kanada 2 1 - 3
12 Tschechien  Tschechien 1 5 3 9
13 Osterreich  Österreich 1 2 2 5
14 Kasachstan  Kasachstan 1 2 1 4
15 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 1 - 2
16 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei - 1 4 5
17 Frankreich  Frankreich - 1 3 4
18 Slowenien  Slowenien - - 2 2
19 Bulgarien  Bulgarien - - 1 1

MännerBearbeiten

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Norwegen  Norwegen 34 28 16 78
2 Schweden  Schweden 22 15 20 57
3 Finnland  Finnland 13 13 19 45
4 Sowjetunion  Sowjetunion 11 8 11 30
5 Italien  Italien 4 8 7 19
6 Russland  Russland 4
(-)
8
(3)
6
(3)
18
(6)
7 Schweiz  Schweiz 4 - 3 7
8 Estland  Estland 2 1 1 4
9 Osterreich  Österreich 1 2 2 5
10 Kasachstan  Kasachstan 1 2 1 4
11 Deutschland  Deutschland
(inkl. Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik)
-
(-)
6
(1)
2
(-)
8
(1)
12 Frankreich  Frankreich - 1 3 4
13 Tschechien  Tschechien - 1 2 3
14 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten - 1 - 1
15 Bulgarien  Bulgarien - - 1 1
15 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei - - 1 1

FrauenBearbeiten

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Sowjetunion  Sowjetunion
(inkl. Vereintes Team  Vereintes Team)
17
(3)
16
(2)
13
(4)
46
(9)
2 Norwegen  Norwegen 13 14 16 43
3 Russland  Russland
(inkl. Olympia  Olympische Athleten aus Russland)
10
(-)
5
(-)
8
(2)
23
(2)
4 Finnland  Finnland 8 12 15 35
5 Schweden  Schweden 8 9 4 21
6 Italien  Italien 5 5 6 16
7 Deutschland  Deutschland
(inkl. Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik)
4
(2)
4
(-)
3
(1)
11
(3)
8 Polen  Polen 2 1 2 5
9 Estland  Estland 2 1 - 3
9 Kanada  Kanada 2 1 - 3
11 Tschechien  Tschechien 1 4 1 6
12 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 - - 1
13 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei - 1 3 4
14 Slowenien  Slowenien - - 2 2
15 Schweiz  Schweiz - - 1 1

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Diese Seite wurde in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.