Hauptmenü öffnen

Ski nordisch 2018, weitere Disziplinen: Nordische Kombination Nordische Kombination  Skispringen Skispringen

Skilanglauf bei den
Olympischen Winterspielen 2018
PyeongChang 2018 Winter Olympics.svg
Cross country skiing pictogram.svg
Information
Austragungsort Korea SudSüdkorea Pyeongchang
Wettkampfstätte Alpensia Cross-Country Skiing Centre
Nationen 65
Athleten 316 (182 Blue Mars symbol.svg, 134 Symbol venus.svg)
Datum 10.–25. Februar 2018
Entscheidungen 12
Sotschi 2014

Bei den XXIII. Olympischen Winterspiele in Pyeongchang fanden zwölf Wettbewerbe im Skilanglauf statt (je sechs für Männer und Frauen). Austragungsort war das im Jahr 2009 erneuerte Alpensia Cross-Country Skiing Centre.

BilanzBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 Norwegen  Norwegen 7 4 3 14
2 Schweden  Schweden 2 3 1 6
3 Finnland  Finnland 1 1 2 4
4 Schweiz  Schweiz 1 1
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 1
6 Olympia  Olympische Athleten aus Russland 3 5 8
7 Italien  Italien 1 1
8 Frankreich  Frankreich 2 2

MedaillengewinnerBearbeiten

Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Sprint klassisch Norwegen  Johannes Høsflot Klæbo Italien  Federico Pellegrino Olympia  Alexander Bolschunow
Teamsprint Freistil Norwegen  Johannes Høsflot Klæbo,
Martin Johnsrud Sundby
Olympia  Alexander Bolschunow,
Denis Spizow
Frankreich  Richard Jouve,
Maurice Manificat
15 km Freistil Schweiz  Dario Cologna Norwegen  Simen Hegstad Krüger Olympia  Denis Spizow
30 km Skiathlon Norwegen  Simen Hegstad Krüger Norwegen  Martin Johnsrud Sundby Norwegen  Hans Christer Holund
50 km Massenstart Finnland  Iivo Niskanen Olympia  Alexander Bolschunow Olympia  Andrei Larkow
4 × 10 km Staffel Norwegen  Johannes Høsflot Klæbo,
Simen Hegstad Krüger,
Didrik Tønseth,
Martin Johnsrud Sundby
Olympia  Alexander Bolschunow,
Andrei Larkow,
Denis Spizow,
Alexei Tscherwotkin
Frankreich  Adrien Backscheider,
Jean-Marc Gaillard,
Maurice Manificat,
Clément Parisse
Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Sprint klassisch Schweden  Stina Nilsson Norwegen  Maiken Caspersen Falla Olympia  Julija Belorukowa
Teamsprint Freistil Vereinigte Staaten  Jessica Diggins,
Kikkan Randall
Schweden  Charlotte Kalla,
Stina Nilsson
Norwegen  Marit Bjørgen,
Maiken Caspersen Falla
10 km Freistil Norwegen  Ragnhild Haga Schweden  Charlotte Kalla Norwegen  Marit Bjørgen
Finnland  Krista Pärmäkoski
15 km Skiathlon Schweden  Charlotte Kalla Norwegen  Marit Bjørgen Finnland  Krista Pärmäkoski
30 km Massenstart Norwegen  Marit Bjørgen Finnland  Krista Pärmäkoski Schweden  Stina Nilsson
4 × 5 km Staffel Norwegen  Marit Bjørgen,
Ragnhild Haga,
Astrid Jacobsen,
Ingvild Flugstad Østberg
Schweden  Ebba Andersson,
Anna Haag,
Charlotte Kalla,
Stina Nilsson
Olympia  Julija Belorukowa,
Natalja Neprjajewa,
Anna Netschajewskaja,
Anastassija Sedowa

Ergebnisse MännerBearbeiten

Sprint klassischBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Norwegen  NOR Johannes Høsflot Klæbo 3:05,75 (F)
2 Italien  ITA Federico Pellegrino 3:07,09 (F)
3 Olympia  OAR Alexander Bolschunow 3:07,11 (F)
4 Norwegen  NOR Pål Golberg 3:09,56 (F)
5 Schweden  SWE Oskar Svensson 3:13,48 (F)
6 Finnland  FIN Ristomatti Hakola 3:26,47 (F)
7 Kanada  CAN Len Väljas 3:13,91 (HF)
8 Norwegen  NOR Emil Iversen 3:14,09 (HF)
9 Schweden  SWE Teodor Peterson 3:11,02 (HF)
10 Finnland  FIN Martti Jylhä 3:14,93 (HF)

Datum: 13. Februar 2018, 18:15 Uhr (Qualifikation), 20:25 Uhr (Finale)
Streckenlänge: 1381 m; Höhenunterschied: 27 m; Maximalanstieg: 25 m; Totalanstieg: 53 m

80 Teilnehmer aus 39 Ländern, davon 79 in der Wertung.
Olympiasieger 2014: Norwegen  Ola Vigen Hattestad
Weltmeister 2017: Italien  Federico Pellegrino

F = Finale; HF = Halbfinale

Teamsprint FreistilBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Norwegen  NOR Johannes Høsflot Klæbo
Martin Johnsrud Sundby
15:56,26
2 Olympia  OAR Alexander Bolschunow
Denis Spizow
15:57,97
3 Frankreich  FRA Richard Jouve
Maurice Manificat
15:58,28
4 Schweden  SWE Calle Halfvarsson
Marcus Hellner
15:59,33
5 Italien  ITA Dietmar Nöckler
Federico Pellegrino
16:14,81
6 Vereinigte Staaten  USA Erik Bjornsen
Simeon Hamilton
16:16,98
7 Tschechien  CZE Martin Jakš
Aleš Razým
16:24,83
8 Kanada  CAN Alex Harvey
Len Väljas
16:31,86
9 Finnland  FIN Ristomatti Hakola
Martti Jylhä
16:32,30
10 Deutschland  GER Thomas Bing
Sebastian Eisenlauer
16:42,20

Datum: 21. Februar 2018, 17:50 Uhr (Qualifikation), 19:30 Uhr (Finale)
Streckenlänge: 1381 m; Höhenunterschied: 27 m; Maximalanstieg: 25 m; Totalanstieg: 53 m

56 Teilnehmer aus 28 Ländern, alle in der Wertung.
Olympiasieger 2014: Finnland  Sami Jauhojärvi, Iivo Niskanen
Weltmeister 2017: Russland  Nikita Krjukow, Sergei Ustjugow

15 km FreistilBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Schweiz  SUI Dario Cologna 33:43,9
2 Norwegen  NOR Simen Hegstad Krüger 34:02,2
3 Olympia  OAR Denis Spizow 34:06,9
4 Norwegen  NOR Martin Johnsrud Sundby 34:08,8
5 Frankreich  FRA Maurice Manificat 34:10,9
6 Norwegen  NOR Hans Christer Holund 34:18,4
7 Kanada  CAN Alex Harvey 34:19,9
8 Schweden  SWE Marcus Hellner 34:22,6
9 Schweden  SWE Calle Halfvarsson 34:44,5
10 Finnland  FIN Matti Heikkinen 34:45,5

Datum: 16. Februar 2018, 15:00 Uhr
Streckenlänge: 2 × 7,616 km; Höhenunterschied: 58 m; Maximalanstieg: 35 m; Totalanstieg: 2 × 289 m

119 Teilnehmer aus 62 Ländern, davon 116 in der Wertung.
Olympiasieger 2014: Schweiz  Dario Cologna
Weltmeister 2017: Finnland  Iivo Niskanen

30 km SkiathlonBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Norwegen  NOR Simen Hegstad Krüger 1:16:20,0
2 Norwegen  NOR Martin Johnsrud Sundby 1:16:28,0
3 Norwegen  NOR Hans Christer Holund 1:16:29,9
4 Olympia  OAR Denis Spizow 1:16:32,7
5 Frankreich  FRA Maurice Manificat 1:16:34,2
6 Schweiz  SUI Dario Cologna 1:16:45,1
7 Vereinigtes Konigreich  GBR Andrew Musgrave 1:16:45,7
8 Kanada  CAN Alex Harvey 1:16:53,4
9 Tschechien  CZE Martin Jakš 1:16:53,8
10 Norwegen  NOR Johannes Høsflot Klæbo 1:17:03,4

Datum: 11. Februar 2018, 15:15 Uhr
Streckenlänge: 4 × 3,871 km (K) / 4 × 3,775 km (F)
Höhenunterschied: 58 m (K) / 41 m (F); Maximalanstieg: 33 m (K) / 35 m (F); Totalanstieg: 4 × 138 m (F) / 4 × 151 m (K)

68 Teilnehmer aus 30 Ländern, davon 65 in der Wertung.
Olympiasieger 2014: Schweiz  Dario Cologna
Weltmeister 2017: Russland  Sergei Ustjugow

50 km Massenstart klassischBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit (h)
1 Finnland  FIN Iivo Niskanen 2:08:22.1
2 Olympia  OAR Alexander Bolschunow 2:08:40.8
3 Olympia  OAR Andrei Larkow 2:10:59.6
4 Kanada  CAN Alex Harvey 2:11:05.7
5 Norwegen  NOR Martin Johnsrud Sundby 2:11:05.8
6 Norwegen  NOR Hans Christer Holund 2:11:12.2
7 Schweden  SWE Daniel Richardsson 2:12:12.5
8 Tschechien  CZE Martin Jakš 2:12:32.6
9 Schweiz  SUI Dario Cologna 2:12:43.2
10 Norwegen  NOR Emil Iversen 2:12:59.0

Datum: 24. Februar 2018, 14:00 Uhr
Streckenlänge: 6 × 8,430 km; Höhenunterschied: 58 m; Maximalanstieg: 35 m; Totalanstieg: 6 × 311 m

69 Teilnehmer aus 31 Ländern, davon 60 in der Wertung.
Olympiasieger 2014: Russland  Alexander Legkow
Weltmeister 2017: Kanada  Alex Harvey

4 × 10 km StaffelBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit
1 Norwegen  NOR Didrik Tønseth
Martin Johnsrud Sundby
Simen Hegstad Krüger
Johannes Høsflot Klæbo
1:33:04,9
2 Olympia  OAR Andrei Larkow
Alexander Bolschunow
Alexei Tscherwotkin
Denis Spizow
1:33:14,3
3 Frankreich  FRA Jean-Marc Gaillard
Maurice Manificat
Clément Parisse
Adrien Backscheider
1:33:41,8
4 Finnland  FIN Perttu Hyvärinen
Iivo Niskanen
Matti Heikkinen
Lari Lehtonen
1:34:45,4
5 Schweden  SWE Jens Burman
Daniel Richardsson
Marcus Hellner
Calle Halfvarsson
1:35:10,5
6 Deutschland  GER Andreas Katz
Thomas Bing
Lucas Bögl
Jonas Dobler
1:35:13,1
7 Italien  ITA Maicol Rastelli
Francesco De Fabiani
Giandomenico Salvadori
Federico Pellegrino
1:35:40,1
8 Kasachstan  KAZ Alexei Poltoranin
Jewgeni Welitschko
Witali Puchkalo
Denis Wolotka
1:36:36,3
9 Kanada  CAN Len Väljas
Graeme Killick
Russell Kennedy
Knute Johnsgaard
1:36:45,9
10 Tschechien  CZE Aleš Razým
Martin Jakš
Petr Knop
Michal Novák
1:37:23,0

Datum: 18. Februar 2018, 15:15 Uhr
Streckenlänge je Läufer: 3 × 3,229 km; Höhenunterschied: 41 m; Maximalanstieg: 35 m; Totalanstieg: 3 × 126 m

14 Staffeln am Start, alle in der Wertung.
Olympiasieger 2014: Schweden  Schweden Lars Nelson, Daniel Richardsson, Johan Olsson, Marcus Hellner
Weltmeister 2017: Norwegen  Norwegen Didrik Tønseth, Niklas Dyrhaug, Martin Johnsrud Sundby, Finn Hågen Krogh

Ergebnisse FrauenBearbeiten

Sprint klassischBearbeiten

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Schweden  SWE Stina Nilsson 3:03,84 (F)
2 Norwegen  NOR Maiken Caspersen Falla 3:06,87 (F)
3 Olympia  OAR Julija Belorukowa 3:07,21 (F)
4 Olympia  OAR Natalja Neprjajewa 3:12,98 (F)
5 Schweden  SWE Hanna Falk 3:15,00 (F)
6 Vereinigte Staaten  USA Jessica Diggins 3:15,07 (F)
7 Slowenien  SLO Anamarija Lampič 3:13,95 (HF)
8 Vereinigte Staaten  USA Sophie Caldwell 3:11,32 (HF)
9 Finnland  FIN Krista Pärmäkoski 3:12,04 (HF)
10 Schweiz  SUI Laurien van der Graaff 3:15,65 (HF)

Datum: 13. Februar 2018, 17:30 Uhr (Qualifikation), 20:00 Uhr (Finale)
Streckenlänge: 1176 m; Höhenunterschied: 27 m; Maximalanstieg: 25 m; Totalanstieg: 43 m

68 Teilnehmerinnen aus 28 Ländern, alle in der Wertung.
Olympiasiegerin 2014: Norwegen  Maiken Caspersen Falla
Weltmeisterin 2017: Norwegen  Maiken Caspersen Falla

F = Finale; HF = Halbfinale

Teamsprint FreistilBearbeiten

Platz Land Sportlerinnen Zeit (min)
1 Vereinigte Staaten  USA Jessica Diggins
Kikkan Randall
15:56,47
2 Schweden  SWE Charlotte Kalla
Stina Nilsson
15:56,66
3 Norwegen  NOR Marit Bjørgen
Maiken Caspersen Falla
15:59,44
4 Schweiz  SUI Nadine Fähndrich
Laurien van der Graaff
16:17,79
5 Finnland  FIN Mari Laukkanen
Krista Pärmäkoski
16:19,18
6 Slowenien  SLO Alenka Čebašek
Anamarija Lampič
16:28,24
7 Polen  POL Sylwia Jaśkowiec
Justyna Kowalczyk
16:32,48
8 Frankreich  FRA Coraline Thomas Hugue
Aurore Jéan
16:32,49
9 Olympia  OAR Julija Belorukowa
Natalja Neprjajewa
16:41,76
10 Deutschland  GER Nicole Fessel
Sandra Ringwald
17:06,57

Datum: 21. Februar 2018, 17:00 Uhr (Qualifikation), 19:00 Uhr (Finale)
Streckenlänge: 1176 m; Höhenunterschied: 27 m; Maximalanstieg: 25 m; Totalanstieg: 43 m

42 Teilnehmerinnen aus 21 Ländern, alle in der Wertung.
Olympiasiegerinnen 2014: Norwegen  Marit Bjørgen, Ingvild Flugstad Østberg
Weltmeisterinnen 2017: Norwegen  Heidi Weng, Maiken Caspersen Falla

10 km FreistilBearbeiten

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Norwegen  NOR Ragnhild Haga 25:00,5
2 Schweden  SWE Charlotte Kalla 25:20,8
3 Finnland  FIN Krista Pärmäkoski 25:32,4
3 Norwegen  NOR Marit Bjørgen 25:32,4
5 Vereinigte Staaten  USA Jessica Diggins 25:35,7
6 Schweiz  SUI Nathalie von Siebenthal 25:50,3
7 Norwegen  NOR Ingvild Flugstad Østberg 26:06,0
8 Olympia  OAR Anastassija Sedowa 26:07,8
9 Osterreich  AUT Teresa Stadlober 26:16,1
10 Olympia  OAR Anna Netschajewskaja 26:24,8

Datum: 15. Februar 2018, 15:30 Uhr
Streckenlänge: 2 × 5,071 km; Höhenunterschied: 57 m; Maximalanstieg: 35 m; Totalanstieg: 2 × 203 m

90 Teilnehmerinnen aus 40 Ländern, alle in der Wertung.
Olympiasiegerin 2014: Polen  Justyna Kowalczyk
Weltmeisterin 2017: Norwegen  Marit Bjørgen

15 km SkiathlonBearbeiten

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Schweden  SWE Charlotte Kalla 40:44,9
2 Norwegen  NOR Marit Bjørgen 40:52,7
3 Finnland  FIN Krista Pärmäkoski 40:55,0
4 Schweden  SWE Ebba Andersson 40:55,8
5 Vereinigte Staaten  USA Jessica Diggins 40:59,6
6 Schweiz  SUI Nathalie von Siebenthal 41:02,5
7 Osterreich  AUT Teresa Stadlober 41:11,5
8 Olympia  OAR Natalja Neprjajewa 41:17,9
9 Norwegen  NOR Heidi Weng 41:25,6
10 Schweden  SWE Stina Nilsson 41:33,8

Datum: 10. Februar 2018, 16:15 Uhr
Streckenlänge: 2 × 3,871 km (K) / 2 × 3,775 km (F)
Höhenunterschied: 58 m (K) / 41 m (F); Maximalanstieg: 33 m (K) / 35 m (F); Totalanstieg: 2 × 138 m (F) / 2 × 151 m (K)

61 Teilnehmerinnen aus 23 Ländern, davon 60 in der Wertung.
Olympiasiegerin 2014: Norwegen  Marit Bjørgen
Weltmeisterin 2017: Norwegen  Marit Bjørgen

30 km Massenstart klassischBearbeiten

Platz Land Sportlerinnen Zeit (h)
1 Norwegen  NOR Marit Bjørgen 1:22:17.6
2 Finnland  FIN Krista Pärmäkoski 1:24:07.1
3 Schweden  SWE Stina Nilsson 1:24:16.5
4 Norwegen  NOR Ingvild Flugstad Østberg 1:24:18.0
5 Schweden  SWE Charlotte Kalla 1:25:14.8
6 Finnland  FIN Kerttu Niskanen 1:25:19.2
7 Vereinigte Staaten  USA Jessica Diggins 1:25:54.8
8 Norwegen  NOR Heidi Weng 1:26:25.5
9 Osterreich  AUT Teresa Stadlober 1:26:31.7
10 Japan  JPN Masako Ishida 1:26:38.4

Datum: 25. Februar 2018, 15:15 Uhr
Streckenlänge: 4 × 7,616 km; Höhenunterschied: 58 m; Maximalanstieg: 35 m; Totalanstieg: 4 × 289 m

47 Teilnehmerinnen aus 20 Ländern, davon 45 in der Wertung.
Olympiasiegerin 2014: Norwegen  Marit Bjørgen
Weltmeisterin 2017: Norwegen  Marit Bjørgen

4 × 5 km StaffelBearbeiten

Platz Land Sportlerinnen Zeit (min)
1 Norwegen  NOR Ingvild Flugstad Østberg
Astrid Jacobsen
Ragnhild Haga
Marit Bjørgen
51:24,3
2 Schweden  SWE Anna Haag
Charlotte Kalla
Ebba Andersson
Stina Nilsson
51:26,3
3 Olympia  OAR Natalja Neprjajewa
Julija Belorukowa
Anastassija Sedowa
Anna Netschajewskaja
52:07,6
4 Finnland  FIN Aino-Kaisa Saarinen
Kerttu Niskanen
Riitta-Liisa Roponen
Krista Pärmäkoski
52:26,9
5 Vereinigte Staaten  USA Sophie Caldwell
Sadie Bjornsen
Kikkan Randall
Jessica Diggins
52:44,8
6 Deutschland  GER Stefanie Böhler
Katharina Hennig
Victoria Carl
Sandra Ringwald
53:13,7
7 Schweiz  SUI Laurien van der Graaff
Nadine Fähndrich
Nathalie von Siebenthal
Lydia Hiernickel
53:15,8
8 Slowenien  SLO Anamarija Lampič
Katja Višnar
Alenka Čebašek
Vesna Fabjan
53:55,7
9 Italien  ITA Anna Comarella
Lucia Scardoni
Elisa Brocard
Ilaria Debertolis
54:22,0
10 Polen  POL Ewelina Marcisz
Justyna Kowalczyk
Martyna Galewicz
Sylwia Jaśkowiec
54:30,9

Datum: 17. Februar 2018, 18:30 Uhr
Streckenlänge je Läuferin: 2 × 2,532 km; Höhenunterschied: 27 m; Maximalanstieg: 25 m; Totalanstieg: 2 × 99 m

14 Staffeln am Start, alle in der Wertung.
Olympiasiegerinnen 2014: Schweden  Schweden Ida Ingemarsdotter, Emma Wikén, Anna Haag, Charlotte Kalla
Weltmeisterinnen 2017: Norwegen  Norwegen Maiken Caspersen Falla, Heidi Weng, Astrid Jacobsen, Marit Bjørgen

WeblinksBearbeiten