Hauptmenü öffnen
Elin Nilsen Skilanglauf
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 12. August 1968
Geburtsort Mo i Rana, NorwegenNorwegen Norwegen
Karriere
Verein Bossmo og Ytteren IL
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 3 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 3 × Silber 2 × Bronze
Nationale-Medaillen 8 × Gold 8 × Silber 8 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Silber0 1992 Albertville Staffel
0Silber0 1994 Lillehammer Staffel
0Silber0 1998 Nagano Staffel
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
0Bronze0 1991 Val di Fiemme Staffel
0Bronze0 1993 Falun Staffel
0Silber0 1995 Thunder Bay Staffel
0Silber0 1997 Trondheim Staffel
0Silber0 2001 Lahti Staffel
Norwegischer Skiverband Norwegische Meisterschaften
0Bronze0 1990 10 km
0Gold0 1992 10 km
0Gold0 1992 15 km
0Bronze0 1992 5 km
0Silber0 1993 5 km
0Bronze0 1993 10 km
0Bronze0 1993 30 km
0Gold0 1994 15 km
0Silber0 1995 10 km
0Silber0 1995 30 km
0Gold0 1997 15 km
0Bronze0 1997 Staffel
0Gold0 1998 5 km
0Silber0 1998 10 km
0Silber0 1998 30 km
0Gold0 1999 15 km
0Gold0 1999 30 km
0Silber0 1999 10 km
0Bronze0 1999 5 km
0Silber0 2000 Vang 5 km
0Silber0 2001 Steinkjer 30 km
0Bronze0 2001 Steinkjer 15 km
0Gold0 2002 Vang 30 km
0Bronze0 2004 Savalen 30 km
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 14. Januar 1990
 Gesamtweltcup 5. (1991/92)
 Sprintweltcup 16. (1997/98)
 Distanzweltcup 7. (1996/97)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Distanzrennen 0 1 2
Platzierungen im Marathon bzw. Worldloppet Cup
 Debüt im Cup 10. Februar 2002
 Worldloppet-Cup-Siege 1  (Details)
 Gesamtwertung 2. (2002)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelrennen 1 1 0
 

Elin Nilsen (* 12. August 1968 in Mo i Rana) ist eine ehemalige norwegische Skilangläuferin, die von 1990 bis 2004 aktiv war.

Bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften gewann sie insgesamt sechs Silber- und zwei Bronzemedaillen, alle mit der norwegischen Staffel. Zu einem Sieg reichte es nie. Ihr bestes Ergebnis in einem olympischen Einzelrennen war 1992 und 1998 jeweils der vierte Platz im 30-Kilometer-Rennen. Nilsens bestes Einzelergebnis in einem Weltmeisterschaftsrennen war 1999 der vierte Platz über 15 Kilometer.

Im Skilanglauf-Weltcup konnte Nilsen ebenfalls nie ein Einzelrennen gewinnen. In der Saison 1991/92 erreichte sie einen zweiten Platz und wurde Fünfte der Gesamtwertung. In der Saison 2001/02 startete sie im Skilanglauf-Marathon-Cup. Dabei gewann sie den Tartu Maraton und belegte den zweiten Platz beim Transjurassienne und erreichte den zweiten Platz in der Marathoncup-Gesamtwertung.

Elin Nilsen ist zudem die Rekordsiegerin des traditionellen norwegischen Volkslaufes Skarverennet. Den Wettkampf gewann sie insgesamt dreizehn Mal (1988–1992 und 1998–2006, 2003 abgebrochen) und setzte damit eine wohl unerreichbare Marke, zumal sie in acht nacheinander folgenden Ausgaben unbesiegt war.

Inhaltsverzeichnis

ErfolgeBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

Weltcup-GesamtplatzierungenBearbeiten

Saison Gesamt Langdistanz Sprint
Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz
1989/90 16 23. -
1990/91 23 19. -
1991/92 98 5. -
1992/93 155 18. -
1993/94 170 17. -
1994/95 283 11. -
1995/96 -
1996/97 203 14. 109 7. 58 27.
1997/98 214 13. 98 12. 116 16.
1998/99 264 14. 116 15. 133 19.
1999/2000 213 23. 82
117
14.
19.1
14 46.
2000/01 95 37. -
2001/02 96 39. -
1 Mitteldistanzweltcup

WeblinksBearbeiten