Crypto Engineering Company

Automobilhersteller

Crypto Engineering Company war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Crypto Engineering Company
Rechtsform Company
Gründung 1904
Auflösung 1908
Sitz London, Vereinigtes Königreich
Branche Automobilindustrie

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus London begann 1904 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Crypto. 1905[2] oder 1906[1] endete die Pkw-Produktion. Motorräder entstanden noch bis 1908.[1]

AutomobileBearbeiten

Crypto verwendete viele zugekaufte Teile von anderen Herstellern. Das Modell 8 HP hatte einen Einbaumotor von De Dion-Bouton.[1] Der Rahmen war eine Stahl-Holz-Konstruktion. Das Getriebe hatte drei Vorwärtsgänge plus Rückwärtsgang, die Antriebskraft wurde kardanisch auf die Hinterachse übertragen.[3]

Den 10/12 HP trieb ein Zweizylindermotor von Tony Huber an.[1] 1905 erschien der 8/10 HP mit einem Zweizylindermotor von Bentall und einem Fahrgestell von Dupressoir.[1]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Crypto Engineering Company – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch).
  3. The Motor-Car Journal: The Crypto 8-h.p. Hrsg.: Charles Cordingley. Band VI. Cordingley & Co., London 3. Dezember 1904, S. 825.