Bailey & Lambert

ehemaliger britischer Automobilhersteller

Bailey & Lambert Ltd. war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Bailey & Lambert Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung 1903
Auflösung 1905
Sitz London, Vereinigtes Königreich
Branche Automobilindustrie

Bailey & Lambert Wonder 6.5 HP (1904)
Bailey & Lambert Wonder 6.5 HP (1904)

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus London begann 1903 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Bailey & Lambert. Eine Verbindung zu Lacoste & Battmann ist möglich.[2] Im gleichen Jahr endete die Produktion. Bis 1905 vertrieb das Unternehmen noch Fahrzeuge der Stevens Motor Manufacturing Company aus Wolverhampton unter dem Markennamen Pelham.[1]

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war der Wonder. Ein Einzylindermotor von De Dion-Bouton oder Aster mit 6 PS[3] bis 6,5 PS[1][2] trieb die Hinterachse an[4]. Der Rahmen war eine Holz-Stahl-Konstruktion. Das Getriebe verfügte über drei Vorwärtsgänge und einen Rückwärtsgang. Die Geschwindigkeitsregelung erfolgte über ein Pedal, das auf das Motor-Auslassventil wirkte. Zur Ausstattung gehörte zudem eine Werkzeugkiste[4].

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bailey & Lambert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Band 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch).
  3. David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing PLC, Dorchester 1997, ISBN 1-874105-93-6. (englisch)
  4. a b The Motor-Car Journal: The "B. & L." Voiturette. Hrsg.: Charles Cordingley. Band V. Cordingley & Co., London 27. Februar 1904, S. 1013.